[Review] Killer NIC M1

Pixelmonteur

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
944
[Review] Killer NIC K1 (in progress)


Hi Leute. Hab heute die Killer NIC M1 bekommen und werde euch wie versprochen darüber berichten ob der Preis gerechtfertig ist und ob Sie (die Karte) sich bemerktbar macht.


1. Einleitung
1.1 Testsystem
1.2 Verpackung/Erster Eindruck
1.3 Spezifikationen der Karte
1.3.1 Elektrische Spezifikationen
1.3.2 Eckdaten / Anschlüsse
1.3.3 Prüfzertifikat​
1.4 Installation
1.5 Was BIGFOOT NETWORKS INC.© verspricht​
2. Testfase
2.1 CPU Entlastung
2.2 Anwendungen / Surfen im Internet
2.3 Pingtest
2.4 FNApps
2.5 Gaming​
2.5.1 Getestete Spiele
2.4.2 Pingtest
2.5.3 Gameplay​
3. Begriffserklärung
4. Fazit
3.1 Persönlicher Eindruck
3.2 Pro und Kontra
3.3 Warum dieser Preis ?​


1. Einleitung

In diesem kleinem Review möchte ich über die Killer NIC K1 berichten. Dieses Produkt von BIGFOOT NETWORKS INC.© ist ein sehr umstrittenes Produkt da, der hohe Preis bei dne meisten Leuten auf Verweunderung stößt. Normalerweise geht man bei einer NEtzwerkkarte nicht mehr als von 20 bis 30 euro aus wobei diese dann wiederum auch schon zur gehobene Preisklassen gehören. Die Killer NIC M1 spielt hier unangefochten in der Königsklasse mit, zumindest wenn es um dne Preis geht. Ob es sie sich auch von der Leistung her dort einordnen kann will ich heute herrausfinden.


1.1 Testsystem

¤ Hardware

CPU: Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz (4 CPUs), ~2.4GHz
GPU: NVIDIA GeForce 8800 GTS 512 G92 (MSI)
Motherboard: Gigabyte X38-DS5
RAM: GeIL DIMM 4 GB DDR2-800 Kit (LINK)
HDD:3x Seagate ST3250310NS (Barracuda ES.2, 24/7)
OS: Windows Vista™ Home Premium 64 Bit SP1
Bildschirm: LG Flatron L227WT-PF
DSL/ISP: 1&1 DSL 16.000 mit FP

¤ Software

Die aktuelle Software (Antiviren Prog etc) die zum Zeitpunkt der Testfase laufen.

AntivirenSoftware: Avira AntiVir Premium Security
Andere:
TeamSpeak RC2
ICQ 6.5
Skype
Tastaturtreiber
Maustreiber
Steam​




1.2 Verpackung/Erster Eindruck

Im Lieferumfang waren folgende Dinge enthalten:

1x Killer NIC K1
1x Treiber CD
2x Aufkleber




Die verpackung ist sehr ansprechend (meien war schon geöffnet da sie gesponsored war und in einem Testsystem bereits gelaufen ist) nd amcht einen guten Eindruck. Die Aufkleber habe ich gleich auf mein Gehäuse geklebt :D. Auf der Treiber CD waren alle Treiber für jedes System enthalten wobei ich später mir die aktuellsten Treiber runtergalden habe.

1.3 Spezifikationen der Karte

Geschwindigkeit: 10/100/1000 Mbps

1.3.1 Elektrische Spezifikationen


Energieversorgung

Max 10W, Typical 3W

1.3.2 Eckdaten / Anschlüsse


Network Processing Unit (NPU)

333Mhz


Speicher

64 MB DDR PC2100


Verbindung

32 bit PCI


Ports

RJ-45, USB 2.0

OS

Microsoft Windows XP 32 bit

Microsoft Windows Vista 32 bit; Microsoft Windows Vista 64 bit

1.3.3 Prüfzertifikat

Microsoft Certification

WHQL - XP and Vista


IEEE Compliance

802.3, 802.3u, 802.3x, 802.3z


Regulatory

FCC Class B (CFR 47, Part 15, Subpart B)
CE
C-tick ( Australia and New Zealand )
RoHS Compliant


1.4 Installation

Die Killer NIC K1 bötigt einen freien PIC Slot. Die Installation gestaltet sich wie jeder anderen PCI bzw Steckkarte. Das System muss vorhher vollständig heruntergefahren sein und alle Netzstecker entfernt wurden sein. Dann steckt man die Karte in den freien PCI Slot und schaltet anschließen das System ein.

Nach der Treiberinstallation wird der Rechner neugestarte. Was jetzt kommt hat mich selber überrascht ! Mein AviraAntiVir Premium hat sich gemeldet ! Ich konnte den Mail und Webguard nicht mehr starten. Wärend der Neuinstallation von Avira wurde mir mit geteilt das irgend ein Stack (hab ausversehen weitergeklickt) beschädigt sei ! Das Liegt wohl daran das die Killer den Netzwerk Stack von Windows umgeht bzw abschaltet !

Das ist schon sehr ärgerlich sich eien Software für ca. 40 Euro zu kaufen und dann einschränken zu haben.


Man sollte sich desweiteren den aktuellen Treiber der Killer NIC K1 von der offiziellen Seite von Bigfoot herunterladen (zumindest bei Vista).


1.5 Was BIGFOOT NETWORKS INC.© verspricht

Smoother Gameplay
Offloads all network processing to the NPU, freeing up vital CPU resources to boost average frame-rates and smooth gameplay.
Glatteres/Flüssigeres bzw besseres Gameplay.
Läd alle Netzwerkaktivitäten in die NPU und entlastet gleichzeitig die CPU um höhere Framerates und ein besseres Spielegefühl zu erreichen.

Game Networking Acceleration
Bypasses the Windows® Network Stack to transfer packets directly to/from the game. This speeds-up game loop execution to improve game responsiveness and frame-rates.
Spiele Netzwerkbeschleunigung bzw Netzwerkbeschleunigung

Umgeht die Windows Netzwerkwarteschlange umd ie Packete direkt zum udn vom Game zu transportieren. Dieses erhöht / beschleunigt die wären die "Spielschleife" Spielfase die Ansprechbarkeit und Bildrate im Spiel. Quasi das ich eine bessere Raktion und höhere Framerate vom Spiel im Bezug auf mein Netzwerk habe.

Bigfoot Networks™ Hardware Bandwidth Control - keep your network traffic away from your game by prioritizing your game above everything else. This way, you can download that new demo while leading a raid - all with no lag.
Mit dieser Software kann ich die Bandbreite einzelner Programem festlegen und priorisieren und festlegen.

Bigfoot Networks™ Hardware Firewall - high-performance, hardware-based security that keeps intruders out and lets you live worry-free in the DMZ.
Eine "Hardwarefirewall" die den Computer noch besser schützen soll.

Bigfoot Networks™ FTP, Telnet and BitTorrent - Low-level, power-user tools for file transfer, communication with the NPU, fully-offloaded, no-lag BitTorrent protocol file transfers.
Die sogenannten "FNApps". Damit kann der Anwender Torren oder FTp Programme direkt auf der NPU laufen lassen ohne das dabei der Rechner an is. Er verwendet hierfür den Standbystrom des Rechner. ACHTUNG! Netzstecker sollte an sein und der Stecker in der Steckdose sonst funktionierts nicht.

Plug-&-Play compatibility with all online games
Works with all online games for improved performance without game modifications.
P&P kompatibel mit allen Onlien Spielen um die Spielperformance ohne Spielveränderungen zu verbessern.



2. Testfase

2.1 CPU Entlastung

Die CPU - Last wird gerpüft wenn ich Ingame (im Spiel) bin und eine hohe bzw garkeine Netzwerklast habe. D.h. einmal werd ich ein Spiel mit vielen leuten beitreten dann einmal eins ohne (leerer Server) und dann einen Belastungstest druchführen wenn ich Daten auf meine Netzwerkfestplatte verschiebe.

HINWEIS:

Sorry Leute kann den Bericht aus zeitlichen Gründen erst nächstes Wochnende beenden.
 
Zuletzt bearbeitet: (in arbeit)

BasCom

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.384
bin ja mal gespannt. aber korrigier mal bitte die unzähligen rechtschreibfehler im text, so machts lesen wenig spaß. sorry falls du schon dabei sein solltest.
 
Zuletzt bearbeitet:

henne10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
417
bisher ist es ja ganz nett, aber der spannende teil fehlt ja noch...
 

Erdmännchen

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.242
hum bin gespannt auf den Test, noch ist es ja kein Review ;-)

Die Rechtschreibfehler kosteten jedoch einige Überwindung...
 

Pixelmonteur

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
944
jow sry kann erst nächstes WE die tests forführen :D sry für die Rechtschreibfehler werden dann auch korrigiert :D
 

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
gibt es nächstes Wochenende :p

vielleicht hat die Karte es nicht überlebt.
 

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.091
Puh, gut das wir Wochenede haben, dann kommt der Test jetzt bestimmt.
 

Gestho

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.064
bin auch auf das Resultat gespannt, hatte mal die Möglichkeit, billig eine solche Netzwerkkarte zu bekommen (Geschäft hatte diese für einen Test gekauft und dann als Restposten verkauft) jedoch habe ich abgelehnt, weil ich das Produkt nicht kannte.
 

Pixelmonteur

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
944
muss euch leider entäuschen da kommt nix mehr ;) hab einfach nich die Zeit dazu. Hab die Karte immernoch udn sie läuft tadellos. Werd sie dieses Jahr auf der Northcon austesten können. Das einzige was ich zu der Karte sagen kann, das die Firewall und die Bandbreitensteuerung eine gute sache sind und das sie euren Ping stabiel hält


kann hier erworben werden
 
Zuletzt bearbeitet:

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.091
Leider keine XPx64 Treiber, sosnt würd ich sie mal testen. Naja, muss eh irgendwann auf 7 umsteigen.
 
Top