News Rocket Lake-S: Intel Core i9-11900(K) mit 3,5 bis 5,0 GHz im Umlauf

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.918
Intels anstehende neue CPU-Serie Rocket Lake-S für den Desktop taucht vermehrt als Sample auf. Mit dabei sind auch die schnellsten Modelle, die als Core i9-11900(K) mit acht Kernen und 16 Threads antreten werden. Die Taktraten werden dabei unterhalb des Vorgängers liegen.

Zur News: Rocket Lake-S: Intel Core i9-11900(K) mit 3,5 bis 5,0 GHz im Umlauf
 

taeddyyy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
473
"AMD erhöht die IPC, Basistakt und Anzahl Kerne, lasst uns einfach genau das Gegenteil machen" -Intel
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.092
Bin auf die Preise gespannt, bzw. wo sie sich generell platzieren wollen. Intel muss sich ja erst einmal an das neue Gefüge gewöhnen.
 

Lahire690

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
193
Wenn der geplante Konkurrent 100€ und mehr drüber liegt, ist der direkte Vergleich für Konsumenten nicht sinnvoll..
Aber spannend ob sie dann die I9 Serie auslassen oder sich wirklich die Blöße geben werden mit der Kernanzahl zurückgehen zu müssen?
 

opoderoso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
459
Wird sich trotzdem die Gaming Krone zurückholen, v.a. wenn man selbst noch Hand anlegt.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.031
Ich sehe bei Intel im Bereich Desktop CPUs, einfach nur Stillstand.
 

Nebula2505

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
27
Bin mir sicher, dass Intel im Gaming wieder die Nase vorne haben wird. Aber 5-10% in fullhd, vielleicht maximal 5% in 1440p für ne CPU die wahrscheinlich 180-250 Watt zieht. AMD wird im Gegenzug einen 5700X für unter 400$ bringen, mit vielleicht 2-3% weniger performance als der 5800X, aber wieder mit viel weniger Verbrauch. Die gaming Krone ist toll und alles, aber für welchen Preis?
 

MasterAK

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
153
Wer hat hier im Forum behauptet, dass Rocket Lake Zen 3 zerstören wird? 🤔
Ich glaube, Intel und AMD begegnen sich hier auf Augenhöhe. Das ist im Endeffekt das Beste was uns als Kunde passieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibkorrektur)

Silverhawk

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
602
Es scheint sich zu bewahrheiten, dass 14nm+++++ immer noch Intels höchstmögliche Performance ermöglicht, anstatt 10nm SuperFin.

Vorausgesetzt der Kunde hat viel Strom und besitzt eine äußerst gute (Wasser)Kühlung.:king:
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.365
"AMD erhöht die IPC, Basistakt und Anzahl Kerne, lasst uns einfach genau das Gegenteil machen" -Intel
Hahaha, nice one! :)
Nur: Intel erhöht doch die IPC mit den größeren Caches usw des nun genutzten Golden Cove (?) Kerns, oder nicht?
Daher wird pro Kern mehr Strom verballert bei selbem Takt und selbem Herstellungsverfahren als bei Skylake 2015 (tschuldigung, Comet Lake aka Comedy Lake 2020). Darum doch lieber zurück auf max 8 Kerne und dafür den Takt an die 5GHz halten versuchen um in single thread und gaming tests auch vor Skylake 2015 (hust 2020) zu liegen und evtl den einen oder anderen "Sieg" vs ZEN 3 verbuchen zu können.
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Otsy

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.747
Dann wollen wir doch mal sehen, was Intel Ende März aufs Parkett bringen kann.
 

Excel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
565
@MasterAK :
Trotzdem nicht gut für uns Kunden. Weniger Kerne, weniger Takt, aber gleicher Verbrauch. Positiv die verbesserte Architektur.

Aber ob das reicht für eine neue Generation? In Anwendungen wird es wohl eher selten besser werden, hat der Vorgänger doch 25% mehr Kerne. Schätze, Intel hat sich hier ursprünglich einfach mehr erhofft.
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.365
Wer hat hier im Forum behauptet, dass Rocket Lake Zen 3 zerstören wird? 🤔
Ich glaube, Intel und AMD begegnen sich hier auf Augenhöhe. Das ist im Endeffekt das Beste was uns als Kunde passieren kann.
Intel fans und fanboys natürlich. So a la Klaraelfer und Konsorten.
Grundsätzlich ja, ist für uns Kunden gut, nur gibts keine Preisanpassungen. Oder nur nach oben leider. AMD hat sich dank Leistung von Ryzen 5000 und starker Nachfrage, die das Angebot weit überschreitet, preislich nach oben orientiert. Müssen sie auch, endlich richtig Kohle verdienen der im Vergleich zum Riesen Intel kleine Laden. Die wohnen ja immer noch zur Miete in ihrem eigenen Hauptquartier. Haben sie damals verkauft um bissl Kohle noch zusammen zu kratzen um den drohenden Bankrott abzuwenden.
Seit ZEN gehts aufwärts, die Schulden schwinden, aber ob sie die Bude schon zurück gekauft haben, weiß ich nicht ;)
 
Top