Ryzen 5 1600 limitiert? Wechsel zu Ryzen 7 oder Intel sinnvoll?

Sissa

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
29
Hallo ihr Lieben :)

Ich bin neu hier und hoffe auf Ratschläge, weil ich nicht sicher bin, was die sinnvollste Lösung ist.

Zur Zeit habe ich ein solches System:

MSI B350 Tomahawk
Ryzen 5 1600 (übertaktet auf 3,7GHZ)
16GB DDR4 RAM 2666
SSD Crucial MX300 525GB
Be Quiet E10 400W Netzteil
Nvidia GTX 1070 8GB

Ich hatte zuvor eine GTX 1050 TI und damit lief das ganze System "runder". Ich konnte in FullHD alle Spiele auf mindestens mittleren Details spielen und hatte keine Hänger oder Ruckler. Nun habe ich die GTX 1070 gekauft und dazu einen WQHD 144HZ-Monitor. Ich dachte, das Spielerlebnis verbessert sich dadurch enorm.

Das "Problem" ist nun aber, dass komischerweise kaum ein Spiel rund läuft. Es kommt immer wieder zu kurzem Stocken, zu Hängern und Rucklern. Vor allem in Battlefield 1 ist es schlimm.

Mit dem MSI Afterburner sehe ich, dass die GTX 1070 oftmals nicht ganz ausgelastet ist. Meine CPU ist aber ganz oft auf allen Kernen bei über 80%, hin und wieder sind 2-3 Kerne plötzlich auch auf 100%. In diesem Zuge kommt es dann meist zu diesen Rucklern. Die GTX 1050 TI war eigentlich immer zu 99-100% ausgelastet und die CPU war im unteren zweistelligen Bereich.

Ich frage mich nun ob man das irgendwie optimieren kann oder ob der Ryzen 1600 wirklich limitiert? Kann das sein? Wenn ja, würde ein Upgrade auf einen Ryzen 1700 helfen? Ich ziehe auch in Betracht, beispielsweise auf einen Intel i5 8400 oder höher zu wechseln. Wäre eine solche CPU der bessere "Partner" einer GTX 1070?

Viele liebe Grüße,
Sissa
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.241
Welche Spiele?
Irgendetwas limitiert immer. Wenn die CPU nicht mehr limitiert, dann limitiert vlt die GPU wieder.

Takte den Ryzen 1600 wieder auf 3,4 GHz runter und beobachte ob das Problem dadurch verstärkt wird. Takte dann zB. auf 3,9 GHz und schau ob du damit weniger Probleme hast.

Der Wechsel auf einen i5-8400 macht mMn keinen Sinn. Wenn, dann müsstest du einen 8700k holen und diesen auf 4,8-5 GHz takten, damit sich der Wechsel rentiert. In 4K ist nämlich der 8700k@Stock nur 10% (in Frametimes 13%) schneller als ein 1600@3,7 GHz (Quelle: https://www.computerbase.de/thema/prozessor/rangliste/#diagramm-performancerating-fps-3840-2160)
 

nicK--

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.765
Richtiges Stocken macht keinen Sinn und so eine hohe Auslastung?

Läuft dein Ryzen überhaupt auf 3,7GHz? Weil im Zusammenhang mit MSI gab es einen Fehler, die CPU blieb immer 1,5 GHz hängen und taktete nicht hoch. Bitte überprüfe das mal. Ansonsten hast du irgendwo einen Softwarefehler .. die Auslastung sollte nicht so enorm sein.
 

Sissa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
29
Danke euch :)

Ja, er läuft auf 3,7GHZ. Ausgelesen auch mit AIDA64 und Ryzen Master.

Ich habe den 1600 die letzten Tage testweise normal laufen lassen, also ohne OC. Das Problem war nach wie vor gegeben. Würde jetzt nicht sagen dass es schlimmer war, eher genauso. Weiter als 3,7GHZ komm ich mit meiner CPU leider nicht. Deshalb dachte ich evtl. an einen Ryzen 1600X, der ja höher getaktet ist. Aber ob das was bringt?

Mich wundert nur, dass die CPU so stark ausgelastet ist und die GTX 1070 eben nicht. Dann kann es also doch nur ein CPU-Limit sein? Mit der GTX 1050 waren ja keinerlei Probleme vorhanden.

Es kommt in Battlefield 1 vor, bei GTA 5 und Titanfall 2. Da dies die einzigen Spiele sind, die ich spiele habe ich auch keine anderen getestet.
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.285
Lad Dir doch bitte einmal den Process Explorer herunter und poste uns bitte ein Bild bei ruhendem Desktop und unter Last.
 

nicK--

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.765
Nein das ist kein CPU Limit, der 1600 mit 3,7GHz ist mehr als dazu im Stande vernünftige und hohe FPS mit einer 1070 zu produzieren. Ich habe kein BF1 aber auch sonst gibt es kein Spiel was überhaupt mal irgendwie bei der Gesamtauslastung an die 40% kratzt.
Höchstens PUBG mit OBS im Hintergrund.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.166

Sissa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
29
Wenn ich später Feierabend habe sehr gerne. Allerdings hab ich das auch schon nachgeschaut. Im Ruhezustand geht die Auslastung der CPU gegen 0. Er taktet auch sauber runter (ich glaube auf 1500MHZ). Und sobald Last anliegt hält er problemlos die 3700MHZ. Die Temperaturen sind auch alle im grünen Bereich, bekomme unter Last maximal 55-60°.

Das Problem war mit der schwächeren Grafikkarte ja nicht vorhanden. Dort hätte die CPU ja auch anders ausgelastet sein müssen, wenn es denn irgendein Prozess im Hintergrund gewesen sein sollte? Exakt mit der GTX 1070 kommt im Spiel die Auslastung des Ryzen.

Spätestens wenn du (8x) MSAA oder Supersampling an machst sollte die Grafikkarte auf 100% laufen.
Ich habe immer nur die Standardeinstellungen getestet. Also mittel, hoch und ultra. Von Hand habe ich nichts verstellt.
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
268
Es könnte der Ram sein. Hatte meinen 1700X mit 1x16 GB 2666er CL16 Corsair laufen und da hatte ich auch bei BF1 häufig Einbruche bei den Frameraten. Jetzt mit 2x8 3200er CL14 von G-Skill läuft alles Butterweich.
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.937
Hast du das Problem auch mit der alten Grafikkarte gehabt? Was mich etwas irritiert, das erst bei der neuen Grafikkarte das Problem auftritt. Eigentlich sollte das den Prozessor garnicht sonderlich beeinflussen. Er liefert der GPU ja die gleichen Daten wie der GTX 1050Ti. Vorallendingen wundert mich das bei BF1. Das bekommt man sogar mit einem alten FX 8350 gut zum laufen. Der liegt meist bei 70% Auslastung. Selten bei Luftkämpfen mal bei 90%.
 

Dextro1975

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.776
Hast du den Full Hd noch zum Testen?
Welche Einstellungen hast du den in den Spielen?
 

Sissa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
29

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
268
Aber auch hier wieder die Frage, hätte es dann nicht immer schon immer die Probleme geben müssen, also auch mit der GTX 1050? Muss das leider so oft erwähnen, da ich mich nicht so super auskenne und ich laienhaft davon ausgehe, dass sich das ja schon vorher bemerkbar gemacht haben müsste?
Vereinfacht gesagt: die 1070er ist schneller und fodert vom Restsystem schneller die Daten an. Dann könnte eine Komponente im System nicht hinterher kommen, welche vorher noch schnell genug war.
 

SothaSil

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.602
Das ist aber der 1600X. keine Ahnung ob das den Unterschied macht
Dank deinem OC von 6 Kernen@3.7 GHz nicht mehr.

Ich würde Vorschlagen mal mit deinem aktuellen System die Settings zu probieren, die mit der 1050ti gelaufen sind. Das ganze hört sich doch sehr dubios an.
Klar, eine 1070 fordert den CPU mehr - aber sofern nicht CPU lastige Einstellungen hoch gedreht wurden, sollte die Performance nicht fallen im Vergleich zur schlechteren GPU.
 

Sissa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
29
Vereinfacht gesagt: die 1070er ist schneller und fodert vom Restsystem schneller die Daten an. Dann könnte eine Komponente im System nicht hinterher kommen, welche vorher noch schnell genug war.
Das ist ja das was ich denke. Meine laienhafte Denkweise: Der Ryzen 1600 ist zu lahm für die GTX 1070? Die GTX bekommt die Daten nicht schnell von der CPU, deshalb ist sie auch nicht voll ausgelastet und es kommt zu den Problemchen?
 
T

TomPrankYou

Gast
Bei mir das selbe Problem. Habe auch ein 1600er mit 3.7ghz. Hatte zuvor auch eine 1050ti und keine Probleme.

Seit dem Wechsel auf die 1080er aber das selbe Problem. Die GPU läuft einfach nicht auf 99-100% meist dümpelt sie bei 70-80% herum. Hab dann in Pubg teils Fps Drops auf 50 Fps. Das ganze bei einer Auflösung von 1080p.

Bei mir ist die CPU ingame bei ca 35-40% Auslastung. Ein Kern liegt meist bei 60-85% und die restlichen bei 0-40%.
Habe testweise schon eine 1060 als auch eine 1070 getestet und das selbe Problem.

An was es liegt, kann ich nicht sagen. Treiber alle neu, Bios aktuell. SsD verbaut, RAM ist auch genug vorhanden...

Bin auch schon auf die Idee gekommen einen 8700k zu kaufen, da mach ich aber einfach zu viel Verlust.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
684
Ich hab meinen R5 1600 auf 3,8 allcore laufen, zusammen mit ner RX480 8GB.
Ich könnte bisher kein CPU-Limit feststellen. Vor allem nicht mit Rucklern. Hast du aktuelle Chipsatz-Treiber drauf?
Aktualisiere auch mal dein BIOS (sofern es nicht up-to-date ist), sicher ist sicher.
Hast du vielleicht nachladeruckler? Durch die höhere FPS durch bessere Grafikkarte hat der RAM und dein Massenspeicher ebenfalls mehr zu tun. Schieb das Spiel mal auf die SSD oder gucke ob dein Massenspeicher ausgebremst ist

Edit: sehe gerade, du hast scheinbar nur eine SSD. Damit dürfte zu langsamer Massenspeicher ausscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top