[Sammelthread] Ist die Temperatur meiner Wasserkühlung in Ordnung?

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
43
Na ja, dann läuft der eben so heiss^^ geht er kaputt, hab ich endlich einen Grund nen neuen zu kaufen haha

Hab noch was anderes beobachtet, find ich sehr spannend:
Anfangs beträgt die Package Power (HWiNFO) rund 205 W, nach etwa 10 bis 15 min (schätzung) steigt der Wert auf rund 230 W (max. zeigt HWiNFO am schluss jeweils um 240 W an). Als würde der da noch nen siebten Kern dazuschalten oder so was^^ Die temperature scheint da keinen wirklichen Einfluss zu haben, denn auch wenn man Prime schliesst und wieder öffnet spielt sich das nochmals genau so ab.
Folglich steigt dann zwar die Temperatur jeweils an. Also das gibt dann einen Sprung von etwa 5 °C.
Weiss wer wieso das so ist?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
43
Asooo, jaa da ändert doch tatsächlich was. Hab mir schon den Kopf darüber zerbrochen was denn da wieder komisches passiert^^

Danke^^
 

PanzerHase

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
Hallo,

ich habe soeben einen High Flow Durechflusssensor montiert. Laut Sensor habe ich bei 11,2V (100% in der der Aquasuite) einen Durchfluss von 48,2L (Video AGB: https://www.dropbox.com/s/7wf5upd8rbuh38…144553.mp4?dl=0) und im Idle. bei 7,9V einen Durchfluss von ca. 17 l/h (Video AGB: https://www.dropbox.com/s/8kcw5dtztvpd3d…144925.mp4?dl=0) Nun ist das sehr wenig.. Passen die Werte zu den im AGB sichtbaren Durchfluss?

System: 1x Phobya 1080, 1x Alphacool 240, 1x Alphacool 360, 1x Alphacool Schnellkupplung, 9x 90° Winkel, 2x 45° Winkel, Laing DDC 1T mit Aquacomputer Deckel, ca. 2,5-3m Schlach, ca. 1m Förderhöhe, Flüssigkeit: ca. 1,7l Gemisch aus dest. Wasser + Innovatek Protekt (Zuvor: Mayhems Pastel Withe - wurde bie Wechsel mit 10l dest. Wasser gespült)

Sensor ist in der Aquasuite mit 169 kalibiriert!

Bilder:

img_20180331_14594568uq8.jpg

img_20180331_150000fnudi.jpg

img_20180331_150005liu9r.jpg

img_20180331_150016jkumm.jpg
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.053
Naja, das ist ja schon ein ganz schön umfangreicher Kreislauf.
Die 90° Winkel bremsen da schon ganz gut, mit einem Nova 1080 könntest du dir auch die beiden kleinen Radis sparen.
Brauchst die Pumpe auch nicht nach Last regeln, das bringt idR nicht viel.
Also die 48l/h sind mMn ok, nur die 17l/h sind etwas gering.
Aber so lange die Temperaturen passen, ist doch alles gut.
Wenn du mehr Durchfluss willst, musst du den Kreislauf etwas abspecken.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.090
@PanzerHase: Ich kann die Stärke Deiner DDC 1T nicht einschätzen, aber schwach ist sie sicher nicht. Bei meinem System, mit 1xCPU, 2xGPU, Chipsatzkühler, 2xinterne Radis, 1xMora3 komme ich mit einer D5 auf einen Durchfluss von ~75 l/h. Dabei läuft die D5 auf Stufe 2 von maximal 5. Ich würde mal ganz aus dem Bauch raus behaupten, dass bei Deinem System die Kühler (CPU bzw. GPU) dicht/verschleimt sind, weil sich von den Schläuchen die Ausflockung abgelagert hat. Was meinst Du? Wie lange läuft der Kreislauf schon seit dem Aufbau/der letzten Wartung?
 

PanzerHase

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
Das befürchte ich eben auch. In der Konstruktion seit 3 Wochen. Davor ca. 7 Monate mit eingebundener GPU und Mayhehms. Davor CPU only etwa 1 1/2 Jahre mit Mayhehms. Ich glaube das der CPU Kühler eventuell dicht ist wobei ich sagen muss, dass die Temps unter Last passen.
Komme jetzt auf 55 l/h bei Vollast. Im Idle ist von den Temperaturen her auch alles okay. Da läuft die Pumpe eben auf ihren 7,9V und ist nicht hörbar. Unter Last dreht sie auf 11,2V hoch und wird von den Lüftern übertönt.

Kann ich das so lassen? Sofern die Temps passen und der Durchfluss nicht weiter abnimmt? Will ungern alles wieder aufrupfen. Bis 2020 soll die HW eigentlich so bleiben. Zwischendurch wollte ich das Kühlmittel noch mal wechseln. ^^

Temps:
GPU ~45
Hot Spot ~75-80
HBM ~50

CPU Kerne ~ 43-55
CPU ~44-47
Package 60

Wasser: 39°C nach der HW / 30°C vor der HW
Raum ~25°C

@BF1 Wald der Aragonen mit 60% CPU und 100% GPU Load nach 30min

Wie sehr plätschert es denn bei euch im AGB? Sprudelt das ähnlich wie bei mir @11,2V?
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.090
Also die Temperatur der GPU und CPU sind nun nicht außergewöhnlich hoch. Bei der Wassertemperatur würde ich als Obergrenze die 40°C ansehen - das passt also auch.

Was ich seltsam finde, sind die 9K Unterschied innerhalb des Kreislauf. Ich würde annehmen, dass bei einem größeren Durchfluss der Unterschied nicht so groß sein sollte.

Vielleicht magst doch mal die Kühler öffnen? So sah bei meinem CPU-Kühler aus: AW: Tipps zur Wakü-Wartung: Wie am besten mal durchspülen? - und beim Öffnen der beiden GPU-Kühler ebenfalls.
 

PanzerHase

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
Also wenn ich jetzt mal lüfte und bei ~20°C Raumtemperatur ankomme sinkt die Temp auf 35 bzw 27 (vor HW). Der Raum hier erwärmt sich eben schnell. Sind etwa 4,5x4m aber inkl. Dachschrägen und einem 2x2m Kleiderschrank Raum. Dazu kommt, dass die warme Luft vom Untergeschoss nach oben zieht (gibt keine Tür nur eine Treppe).
Die restlichen Temps sinken auch etwa um die gefallene Raumtemp bzw Wassertemperatur.

Ohje das sieht ja gut aus ^^ Ich schätze mein CPU Kühler sieht ähnlich aus. Der von der GPU sollte relativ normal sein. Hatte vor dem GPU Einbau gesehen, dass sie alten Schläuche verfärbt waren und die Mayhems ehr blau statt weiß geworden war. Als ich dann jetzt umgebaut hatte war keine Verfärbung zu sehen. Mayhemsschläuche scheinen Mayhems Kühlflüssigkeit besser zu vertragen als die von Masterkleer. ^^
Sollten 55 l/h aber nicht ausreichen? Ab 40 l/ h soll sich ja nicht mehr so viel tun. Aber das hohe Delta ist ja bei 55 l/h gemessen worden.

Sauber machen werde/muss ich auf jeden Fall mal. Solang es sich jetzt nicht verschlechtert werde ich aber alles so lassen, wenn du sagst, dass sie Temps passen. Vielleicht wage ich mich noch mal ran, wenn ich meine Bachelorarbeit im Sommer geschrieben habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.090
Ah, verstehe und der Punkt mit der Raumtemperatur ist gut. Ich sitze hier im Keller und habe (außer im Sommer) maximal 20°C dauerhaft.

Zum Durchfluss: Entweder waren es 40 l/h oder 60 l/h, die man als Optimum ansehen kann. Jeder höhere Durchflusswert bringt bzgl. Wärmetausch keine signifikante Verbesserung mehr.

Zu den Schläuchen und den Wasserzusatzmitteln: Ich hatte bisher nur Masterkleer-Schläuche. Das Problematisch ist vor allem der Wasserzusatz, zumindest ist mein nächster Versuch, die Schläuche nochmals sauber zu machen (warmes Spülmittel hilft, dann werden sie wieder klar) und als Wasser anschließend nur noch destilliertes Wasser. Allerdings kann ich gerade nicht klagen, seit der letzten Reinigung vor ca. 4 Monaten hat sich der Durchfluss nicht verändert und auch im AGB ist der Wasserstand unverändert.
 

0-8-15 User

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.987
Das Thema Durchfluss vs. Kühlleistung haben wir hier schon mal ausführlich diskutiert: https://www.computerbase.de/forum/threads/durchfluss-vs-temp-netzradi.1697769/

Unter Last dreht sie auf 11,2V hoch und wird von den Lüftern übertönt.
Ich würde eher etwas höhere Temperaturen in Kauf nehmen und dafür die Lüfterdrehzahl weiter reduzieren.
Ergänzung ()

Was ich seltsam finde, sind die 9K Unterschied innerhalb des Kreislauf. Ich würde annehmen, dass bei einem größeren Durchfluss der Unterschied nicht so groß sein sollte.
9 K bei 55 l/h entsprechen ca. 550 Watt abgeführter Leistung.
 

PanzerHase

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
Ich glaube ich lass es ganz mit den Farbzusätzen. Ich überlege auch das nächste Projekt nicht so stark auf Optik zu trimmen. Evtl. wird es dann ein gedämmtes Gehäuse und ein MORA. Ein schicker PC ist zwar schön, man muss aber auch Abstriche machen ^^.

@0815:
Nur die Pumpe bekommt die 12V :) Die restlichen Lüfter laufen übers Board per PWM. Idle ~400-500 / Load ~1000. Wobei die Asus Fan Extension Card irgendwie bei überschreitung der max. Temp die Lüfter am 1080er auf 100% setzt statt auf die 60% die ich will..

Die 550W kommen ungefähr hin.
 

0-8-15 User

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.987
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
4
Hallo zusammen ich möchte hier gleich meinen ersten Beitrag loswerden ;)
Ich habe mein System vor den Ostertagen umgebaut und meine erste Wasserkühlung verbaut.
Nun wollt ich euch wegen der Temperaturen fragen.

Zum System:

CPU 3570K @ 4,1Ghz
MSI Armor 1080 @ GPU: 2025Mhz Ram: 5500Mhz
16GB Ram
4x 3,5" HDD 1x 2,5" SSD

Dies Alles ist in ein Fractal Design R6 ohne Glasdeckel gewandert.

Als Wasserkühlung ist verbaut:
Alphacool Eisbär 360
Phobya G-Changer 360 V2
Alphacool Alphacool NexXxoS GPX
Am Phobya Radi habe ich an Lüftern einen Scythe 120x25mm und zwei 120x12mm Verbaut da ich sonst mit der Montage auf der CPU keinen Platz habe.


Die Lüfter werden anhand der CPU Temp. gesteuert.
Die Temperaturen der Radiatoren habe ich mit einem IR Thermometer gemessen.

Raum Temperatur 22,5°C
Im Idle:
Lüfter drehen bei 850 U/min
CPU 37°C
GPU 34°C
Radiatoren 30,4°C

Nach einer Std. Spielen (The Division auf 3440x1440 maximale Einstellungen)

CPU 60-62°C
GPU 52-55°C
Radiatoren 42°C

Nach ca. zwei Std. Spielen gehen nun die Lüfter an da ich diese so eingestellt habe das sie ab 62°C CPU höher gehen sollen.
Lüfter 1400 U/Min
CPU 62-63°C
GPU 57°C


Da ich keinerlei Erfahrungen mit WaKü habe würde mich eure Meinung interessieren. Ich merke nur das alles deutlich leiser geworden ist und die 1080 nun ihren OC Takt hält da sie nicht mehr bei über 80°C liegt.

LG
Thelili
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
4
Meinst du mit Verbindung die Schläuche?
Ich habe mich hier an das Maß der Eisbär gehalten also 11/8mm. Ich habe dabei den GPU Kühler mit den Schnellverschlüssen benutzt. Den Rest habe ich mit Norprene Schläuchen verbunden. somit kann ich die Grafikkarte aus dem Loop nehmen ohne Wasser abzulassen.

Ich hätte vlt nochmals nach ca. 3 Std schauen sollen.
Sobald die Lüfter hoch drehen gehen die Temps. natürlich auch wieder ein Stück runter.
 
Zuletzt bearbeitet:

0-8-15 User

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.987
Die Klassiker bei zu hohen Temperaturen:

1. Radiatoren bekommen zu wenig Frischluft (Gehäuse mit schlechtem Airflow, ungünstige Einbausituation, ...)
2. Zu wenig Durchfluss (Luft im System, Kühlerfinnen verstopft, Knick im Schlauch, ...)
3. Schlechter Kontakt zwischen Kühlblock und Chip (Kühler nicht 100% kompatibel, zu wenig Wärmeleitpaste, ...)
4. Ungeeignete Lüfter in Kombination mit sehr fein strukturierten Radiatoren (zu hoher Luftwiderstand, ...)

Bei dir würde ich auf eine Kombination aus 1 und 4 tippen.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
572
Ich meinte ob die Radiatoren im gleichen Kreislauf hängen oder das 2 getrennte Loops sind.
 
Top