[Sammelthread] Ryzen 3000 - Erfahrungen aus der Community

_RM_

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
54
[Erfahrungsbericht]
CPU: Ryzen 7 3700X
Board: MSI B450 Tomahawk Max
RAM: Crucial Ballistix Sport LT 2x16GB DDR4-3000

  • AMI BIOS Version: 7C02v32
  • Windows 1903 immer mit aktuellsten Updates
  • RAM mit XMP-Profil von standardmäßigen 2400 MHz auf 3000 MHz erhöht
  • BIOS auf Standardwerten, außer RAM XMP Profile
  • Bei meinem "Gaming Windows" ist bei den Energieoptionen das "AMD Ryzen High Performance" Profile ausgewählt.
Eigentlich wollte ich wieder einen Intel, weil ich seit 2012 ein 100% einwandfrei funktionierendes System mit i7-3770K hatte. Davor hatte ich immer AMD-Systeme und auch immer Probleme mit Stabilität und Performance. Dementsprechend wollte ich eigentlich keine AMD CPU mehr. Da die Empfehlung der Community AMD war, hab ich mich "überreden" lassen.

Ich hab das System selber zusammengebaut und dann kritisch unter die Lupe genommen, indem ich diverse Testtools und Benchmarks ausgeführt und online mit anderen Benchmarks verglichen habe. Die Ergebnisse waren mehr als zufriedenstellend.

Die 4,4 GHz hab ich bisher noch nicht gesehen, aber zumindest 3,375 auf mehreren Kernen bei normalem "Office-Betrieb" (mehr oder weniger nur Internetsurfen).
Es wäre schön, wenn die 4,4 GHz mit einem der nächsten BIOS Updates funktionieren würde, aber da dieser Takt sowieso nicht dauerhaft anliegen kann, macht es in der Praxis vermutlich keinen Unterschied.

Ich hab das System jetzt 4 Wochen und spiele im Schnitt täglich mehrere Stunden. Zusammen mit der RTX 2080 SUPER macht das Spielen auf Ultra-Grafik wieder richtig Spaß. Aktuelle Spiele hauptsächlich BFV, The Division 2, Anno 1800.

Eigentlich wollte ich noch versuchen, den RAM auf 3733 zu bringen, aber der interne Benchmark von The Division 2 hat mir gezeigt, dass das Übertakten von 2400 auf 3000 MHz genau gar nix für die FPS bringt. Mit dem PassMark PerformanceTest Tool zeigte sich jedoch der bessere Durchsatz eindeutig. Weitere Tests hab ich dann unterlassen, da mir der Aufwand zu lästig ist.

Für alle die beim Wechsel von Intel auf AMD zweifeln, kann ich Ryzen 3000 und speziell den 3700X sehr empfehlen.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.336
Update #266
RAM OC angetestet (3600MHz mit zahmen Timings bei 1,39V)
 

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
399
Erfahrungsbericht um einen kleinen "Bios Guide" erweitert, dieser steht am Ende des Erfahrungsberichtes

Der "Guide" wird immer mal wieder aktualisiert, da ich aber nun über das WE endlich mal entspannen möchte wohl erst nächste Woche.

Viel Spaß beim lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.336

madzzzn

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
785
[Erfahrungsbericht]
Ryzen 3700x, MSI Tomahawk B450 MAX, Crucical Ballistix 2x8GB CL16
System 3 Tage alt.
Motherboard trotz der MAX Version einfach mal das Bios geupdatet (stand 17.09.19 Version 3.30 Agesa 1.0.0.3)
Gekühlt mit dem Boxed Kühler.
Im Bios Game Mode eingeschaltet
Den Ballistix Ram von 3000mhz cl15 auf 3600 cl 16 über das Mainboard mit der Try it! funktion übertaktet.
Im Bios in der erweiterten CPU configuration auf "Enhanced Mode 2" gestellt um die Limits ein wenig zu erhöhen.
Taktet im Cinebench auf 4200mhz. Multicorepunkte 5060 im Cinebench R20
 

Pr3c4rio

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.434
[Erfahrungsbericht]
CPU: Ryzen 7 3700X
Board: MSI B450 Gaming Plus Max
RAM: Crucial Ballistix Sport 2x16GB 3000 CL15

Das Mainboard wurde mit Bios 7B86vH0 ausgeliefert.
Nach dem Einbau mit dem Boxed Kühler hat das System auch auf Anhieb ohne Probleme mein altes Windows (noch vom Intel System davor) gebooted.
Der RAM lief allerdings nur als DDR4-2400, das laden eines der 2 XMP Profile im Bios hat aber auch direkt geklappt.

Hab dann direkt das Bios auf 7B86vH3 geupdated.
Jetzt gibt es nurnoch ein XMP Profil.

Boost-Taktraten
Mit PBO enabled komme ich auf folgende CB20 Scores und Taktraten:
cb20Neu.PNG

AMD Chipset Driver
Tja, keine Ahnung wozu das ding gut sein soll.
Ich hab mit dem Treiber und beiden Ryzen Energieplänen die gleichen Ergebnisse im CB20 und die selben Boost Taktraten wie komplett ohne Treiber.
Aus meiner Sicht ist das nur ein Mittel von AMD um irgendwelche akuten Probleme vorübergehend zu lösen bis ein AGESA Update kommt, wie z.B. das Zufallszahlen-Problem.

MSI Game Boost
Im Bios kann man MSI Game Boost aktivieren.
Das taktet die CPU auf 4,2GHZ allcore und schraubt die CPU Lüftersteuerung auf 100% was den boxed Kühler von der Lautstärke her zu einem Triebwerk macht.
M.M.n. ist das eine total Sinnlose Funktion.

Lüftersteuerung
Die Temperaturen der CPU schwanken in ein paar Sekunden gerne mal um 10°C oder mehr.
Standardmäßig ist die Lüftersteuerung im Bios da sehr sensibel eingestellt, was im normalen Windows Betrieb ohne spezifische Last schon zu ständigen deutlich wahrnehmbaren Drehzahlveränderungen des boxed Lüfters führt.
Die Schwankungen sind so stark wahrnehmbar, dass sie wirklich nerven.
Wer den boxed Kühler verwenden möchte sollte da definitiv die Drehzahlkurve manuell konfigurieren - bei der überschaulichen Kühlleistung könnte es aber schwer werden da was vernünftiges zu finden.

RAM OC
Hab die scharfen Timings für 3800 CL16 von ZeroCoolRiddler mit einer 1,39V vdimm stable am laufen.
Ich war überrascht wie einfach das ging. :)
aida.PNG

Stabilität
Das System ist jetzt ca. eine Woche in Benutzung.
Bisher hatte ich keine Crashes, double oder gar triple boots, boot-Schleifen, oder Probleme mit Kaltstarts.
Mit 30-40sec dauert ein typischer Boot jetzt allerdings 2-3x so lange wie bei meinem alten Intel System.
Außerdem wird meine externe USB Festplatte nicht mehr erkannt und nach dem einstecken sind die USB Ports tot bis zum reboot.
Ganz perfekt läuft es also noch nicht, allerdings deutlich besser als ich beim Kauf der Komponenten befürchtet hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.531
[Erfahrungsbericht]
CPU: Ryzen 7 3700X
Board: Asrock AB350 Pro4
RAM: Crucial Ballistix Sport LT 2x16GB DDR4-3000

Bios ist das bisher aktuellste des Boards v6.00 mit AGESA 1.0.0.3 ABB, war auch das erste Matisse-fähige BIOS welches ich da drauf geflasht habe.
An den Arbeitsspeicher hab ich noch nichts rumgestellt, läuft auf XMP @3000MHz CL16
Als Kühler verwende ich einen NH-D15 von Noctua, die Lüfterdrehzahlen sind eher niedrig auch bei höheren Temperaturen eingestellt. So komme ich im CB R20 Multi-Run auf gerade einmal etwas über 700 U/min bei 65°.

Wird Zeit für einen kleinen ersten Erfahrungsbericht, nachdem ich seit gut 2 Monaten den 3700X im Einsatz habe. Ich bin eher Anwender und stelle nicht besonders viel hin und her, deshalb habe ich den Arbeitsspeicher bisher auch noch nicht weiter angerührt. Wichtig für mich ist ein möglichst leiser Betrieb, daher verwende ich eine niedrig eingestellte Lüfterkurve, der Silent-Preset vom Asrockboard war da nicht mehr ausreichend, aufgrund der recht schnellen Temperatursprünge, hat man allerdings auch bei höheren Temperaturen eine niedrige Lüfterdrehzahl eingestellt, ist es soweit auch einfach, den 3700X leise zu kühlen.
Ich habe den 3700X eins zu eins mit meinem 1700 getauscht, also einfach nur die CPU gewechselt. Keine Neuinstallation des Betriebssystems seit dem letzten Plattenwechsel vor gut 4 Monaten. Es ist Win10 1903 drauf und ich habe separat noch die Chipsatz-Treiber von AMD installiert.

Mein Direktvergleich vorher-nachher vom 1700 aus war schon ziemlich gut. Interessant dazu ja die technischen Eckdaten: Beides sind 8-Kerner mit 16 Threads, beide sind mit 65W TDP angegeben, beide laufen bei mir auf Standardwerten. Da noch ohne Chipsatz-Treiber direkt von AMD und ohne AMD-Profile in den Energieeinstellungen:

CineBench 1700.PNG

CineBench 3700x.PNG


Schon nicht verkehrt, nach knapp 2,5 Jahren eine Steigerung von ca 54% sowohl im SC als auch im MC, und das alles ohne die TDP zu erhöhen. Der 1700 ist dabei natürlich nicht gleich vom alten Eisen und ist in ein kompaktes System gewandert, wo ihn nur ein NH-L9a kühlt (Gehäuse Fractal Design Node 202, passte sogar meine Sapphire Nitro RX580 rein, gerade so).

Der aktuellste Run mit Chipsatz-Treibern und AMD-Balanced Profil hat das hier ergeben:
CBR20 AMD-Profile.PNG


Als maximalen Takt erreiche ich 4368 MHz, unter CB R20 Multi taktet die CPU übrigens um knapp unter 4000 MHz, unter Prime gehen die Taktraten etwas höher. Die Temperaturen sind dabei noch Moderat, die CPU hängt im Powerlimit. Einer der Tests bei Prime hat dagegen einen größeren Takteinbruch ergeben, selbst die Package-Power ist dabei sogar runter gegangen und damit auch die Temperaturen, von Test zu Test unterscheiden sich mal die Taktraten. Über 70° C drehen dann doch die Lüfter meines D15 etwas auf, sodass sie hörbar werden, aber noch nicht Störend. Prime ist aber auch ein Extremtest, dessen Last man real kaum erreicht. Einige Minuten Prime ergaben 75° im Maximum, wobei die Lüfter dann auf 1200 U/min gingen, was ausgereicht hat, die 75° dann auch länger zu halten. Hier hab ich die Lüftersteuerung wohl etwas zu "aggressiv" eingestellt.

Hier noch meine erreichten Taktraten nach CB R20 Single/Multi-Run, die Aufnahme zeigt die Taktraten während der ersten Prime-Tests an:
Taktraten 3700x Prime u CBR20.PNG

Bei CineBench Single wurde überwiegend Thread #6 un damit Core #3 verwendet, zwischendurch auch kurzzeitig Last auf Thread #3 und damit Core #1, Es wurden also wirklich die schnellsten Kerne verwendet. Ich meine bei Supreme Commander war der Mainthread auch wie Festgenagelt auf Thread #3 bei um die 100% Last.

Die Umstellung auf das AMD-Balanced Profil brachte einen höheren Minimaltakt ein, als unter Windows Ausgeglichen, an der Package-Power hat es aber fast nichts geändert. Man kann sicherlich noch mit den Takt runter gehen, eingestellt sind 95%, bringt jedoch nicht wirklich viel, daher lasse ich es so.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner neuen CPU, bei Singlecore-Lastigen Spielen wie Supreme Commander renne ich nicht mehr so schnell in eine Verlangsamung des Spiels, was nicht alleine an der Single-Core-Leistung liegt sondern auch am deutlich besseren Boostverhalten. Der 1700 verfiel schnell auf 3,2 GHz statt des Maximalboost von 3,75 GHz, weil eine Teillasten auf mehr als zwei Kernen entstehen. Gab ja nur 3,0 Basis, 3,2 Multiboost, 3,75 Maxboost.
Wahrscheinlich lege ich demnächst noch Hand an den RAM-Takt und Timings an, werde mich damit aber nicht so lange aufhalten, bin nicht so der OC-Typ.

Also alles im allen eine Super CPU, das knappe Verfehlen vom maximalen Boost geht im Rauschen der gesamten Leistung unter. Ich meine nach 2,5 Jahren rund 55% mehr Leistung bei gleicher TDP und Kernzahl ist nicht zu verachten. Die UVP war auch ungefähr auf einer Höhe, ich hatte damals für den 1700 350€ bezahlt, jetzt für den 3700X 340€, bei frischen CPUs bezahlt man eh etwas mehr.
Dass ich mein altes Board so weiter verwenden konnte, ist dabei ein schöner Bonus gewesen, habe ich im Hauptrechner ein ATX-Board, alle anderen Gehäuse können aber maximal nur µATX aufnehmen, sodass ich das Board nirgends anders verwenden könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.334
System:
3700X@4.3Ghz mit 1.30V, 2x8GB Ballistix @3800Mhz, Asus X370 Crosshair VI Hero (Bios 7403)

CB20.PNG


System macht seine Sache ordentlich und habe soweit keine größeren Probleme gehabt. Schnell und stabil, was will man mehr? Wenn man sich hier so in den Foren umschaut hätte ich mit schlimmerem gerechnet, insbesondere in Kombination mit einem X370 Board wovon ja hier von den meisten abgeraten wird.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.531

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.334
Echt? Wüste gerne warum eigentlich? Ich verwende sogar nur ein B350.
Keine Ahnung aber was ich so in den Kaufempfehlungen gelesen habe wird hier idR zum Kauf eines X570 Boards geraten oder zumindest ein sehr gutes X470 Board. X370 Boards bekommt man im Abverkauf teilweise hinterher geworfen, habe jetzt 95€ für das Crosshair VI Hero gezahlt und wüsste nicht was mit X470/570 besser laufen sollte.
 

iron-man

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
200
Mein MSI X470 Gaming Plus hat das ABBA-Bios erhalten.
Jetzt erreicht mein 3800X laut HWInfo mit 100ms Polling folgende Taktraten ( Max 4,6Ghz :D ):
 

Anhänge

iron-man

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
200
Nix isses :mad: :freak:
Die 4.6 Ghz sind eine leere Hülse.
Cinebench 20 erreicht nur noch die Hälfte an Multi-Punkten.
Hatte PBO manuell konfiguriert.
Mit PBO "off" erreichen auch bis zu sieben Kerne 4,5 - 4,55Ghz.
Allerdings erreicht auch hier Cinebench 20 keine 5000 Multi-Punkte mehr ( hatte ich aber mit dem aller ersten Bios für die neuen Ryzen aus Anfang Juli bei unter 4,5Ghz ). Jetzt sind es immerhin ~4940 Multi-Punkte.
Demnach ist ABBA von MSI nicht wirklich besser, bezogen auf die erreichte Leistung :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
399
@iron-man

Was sagt denn die durchschnittliche VRM Temperatur und die durchschnittlich anliegende Spannung?

Also vcore, vsoc usw.

Irgendwie finde ich die Punkte Zahl bezogen auf den 3800X auch etwas wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

iron-man

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
200
@Verangry

Das will mir HWinfo dazu ausspucken:
 

Anhänge

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
399
Also Temperaturen sehen, soweit korrekt ausgelesen, ok aus, daran sollte es also nicht liegen.
Eventuell noch irgendwelche BIOS Einstellungen vorgenommen die eingreifen?

Mit fällt gerade auf, aus deinem ersten Text nach dem Update, dass du die Abfrage Rate auf 100ms gesenkt hast, das kostet immer Leistung, auch wenn es nicht viel ist.

Stell das mal auf 2000 zurück (sollte Standard sein) oder lass hwinfo mal komplett aus und teste nochmal.

Außerdem gibt es immer mal Schwankungen. Lässt man CB direkt nach dem Start laufen fehlen noch Hintergrund Dienste die verzögert gestartet werden. Wenn du 10 Minuten wartest nach Rechner Start sollte / könnte es ein anderes Ergebnis geben.

Kleines Beispiel mit einem 65w Hardlimit

65w Hardlimit CB20 MC test.jpg

Das Ergebnis unterhalb (dunkleres Orange) ist direkt nach Rechnerstart entstanden.
Der Test von eben ist 20 Minuten später entstanden.

Wie man sieht, kann da schon ein ziemlich großer Unterschied dabei sein.

Wenn ich die CPU ungedrosselt teste, schwanken die Punkte von 5081 - 5226 Punkte je nach Temperatur und Hintergrundaktivitäten..

Also mach dir keinen Kopp. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

FwSteiner666

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
164
Hört ihr jetzt mal bitte auf... Sonst bestelle ich mir noch den 3800x aus dem Mindstar Angebot. Ich brauche ihn doch nicht, aber ich will doch!
 

iron-man

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
200
Los mach :D
Ergänzung ()

@Verangry : Danke :love:

Die meisten Deiner Ideen hab ich auch schon probiert. Ändert nicht wirklich was.
Noch ein bischen am BIOS fummeln hat mich jetzt zu 4972 CB 20 Multi gebracht.
Single ist und war immer deutlich über 500 !

Fürchte MSI hats immer noch nicht in Griff :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

iron-man

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
200
Hab meinen 3800X jetzt auf 4,3Ghz allcore laufen..
Das bietet derzeit für mich die beste Leistungsausbeute :love:
 

Anhänge

Top