Samsung NC10 veraltet?

Thioneal

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11
Guten Morgen,

Ich will mir noch diesen Monat ein Netbook zulegen. Hauptsächlich für Büro- und Entwicklungsapplikationen (MS Office 2007 ; VisualStudio ; Adobe Dreamweaver ; Notepad++), aber auch um Unterwegs auf 'Reisen' in FON-HotSpots mal eine Runde Quake Live zu spielen.

Ich bin sehr oft, sehr lange Unterwegs, und deswegen ist mir die Akkuleistung ein großer Bedenkfaktor beim Kauf eines Netbooks. Ebenso das matte Display für mich. Ebenso wär mir eine SSD sehr wichtig, da Daten wie beispielsweise Musik, Filme, Projektdateien extern auf einer 2,5" Festplatte gelagert werden, und ich somit den Vorteil einer SSD nutzen könnte, ohne Einbußen zumachen bei der knappen Kapazität.

Ich habe mich im Vorfeld ausgiebig(!) informiert, unabhängig von der Aktualität der Berichte. Das Samsung NC10 schien sehr weit vorne mitzuspielen bei den Top-Netbooks die im Moment auf dem Markt sind. Mitlerweile sind so viele Netbooks auf dem Markt, da habe ich den Überblick verloren.

Deswegen wollte ich euch Fragen: Macht es noch Sinn ein Samsung NC10 zuzulegen oder gibt es bereits ein Produkt welches stark konkurieren kann zu jenem?

Grüße,

Calvin
 

Iceman346

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
860
Da die Netbooks sich von der Hardware kaum unterscheiden ist da mit neuen Modellen auf dem Markt leider recht wenig passiert.

Ich hab mich auch mal nach Netbooks umgesehen mit ähnlichen Kriterien wie die die du auflistest (lange Akkulaufzeit und kein Glare Display) und da gibts eigentlich nur 2 geeignete Modelle:
- Samsung NC10 (schafft wohl so 5-6 Stunden Laufzeit, auch mattes Gehäuse)
- Asus Eee PC 1000HE (wohl etwas längere Akkulaufzeit als das NC10 und hat schon nen Atom N280, dafür Klavierlackgehäuse und imo nen gutes Stück hässlicher vom Design)

Die kommen aber beide mit ner normalen Festplatte, ne SSD müsstest du selbst reinbauen. Wenn man Wert auf maximale Laufzeit legt führt momentan wohl kein Weg am 1000HE vorbei und durch den N280 dürfte das Teil auch minimal schneller sein als Netbooks die noch den 270er Atom nutzen. Dafür ist das Teil halt eher hässlich, klobig, empfindlich gegenüber Fingerabdrücken und auch etwas schwerer als das Samsung.
 

Thioneal

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11
9,5 Stunden offizielle Akkuleistung und laut Erfahrungsberichte liegt es in der Tat mit WLAN 7-8,5 Stunden. Das ist natürlich sehr edel! Wenn ich das mit mein alten Schinken von Laptop von Acer vergleiche, reicht der gerade mal 45 Minuten wenn ich damit ein Film schaue.

Aber in der Tat. Das Netbook ist dezent einfach nur hässlich.

Wobei in diesem Blogeintrag werden Bilder gezeigt, einer schwarzen, einer blauen, einer pinken, einer beigen und einer sehr eleganten "gekämmten metallook" Version.

Geizhals listet bis dato aber nur Schwarz und Weiß.
 

sourcefreak

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.944
Mit dem NC10 machst du nichts falsch. Allerdings stößt mir Visual Studio derbst auf, vorallem auf einem Netbook.

Ich hab hier zwar nur ein 701 4G, aber den Unterschied zwischen einer HDD und SSD würde ich bei meinem Gerät nicht merken. In der Preisklasse darfst du keine Highend-SSD erwarten.
 

Thioneal

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11
Mit dem NC10 machst du nichts falsch. Allerdings stößt mir Visual Studio derbst auf, vorallem auf einem Netbook.

Ich hab hier zwar nur ein 701 4G, aber den Unterschied zwischen einer HDD und SSD würde ich bei meinem Gerät nicht merken. In der Preisklasse darfst du keine Highend-SSD erwarten.
Im Zuge meiner Ausbildung, die keinen großen Schwerpunkt Visual Studio mit seinen Sprachen festlegt, lern ich vielmehr die Grundlagen jener Sprachen, die einem das Gefühl der Programmiersprachen geben soll. Ich spreche von C# und kleinen 'popelligen' Console.WriteLine Anwendungen.

Ist dies schon eine Hürde für ein Netbook? Auch wenn eine Visual Studio 2008 Lizenz vorhanden wäre, könnte ich mich, zumindest für mein Netbook, mit Visual Studio Express anfreunden. Wieder die Frage, wäre das auch eine Hürde für ein Netbook?


Ich habe mir die Mühe mal gemacht, die neusten Netbook-Einträge auf Geizhals.at/de anzuschauen, um die neusten Modelle der letzten 2 Monate zu betrachten und evtl. weitere Alternativen zu finden.

Ich bin stets unschlüssig ob das 1000HE, welches mich doch irgendwie reizt, aber wegen dem 'popelligen' Aussehens mich schon dezent abschreckt. Die Akkuleistung könnte das NC10 schnell toppen mit einem 9 Zellen Akku wie ich weiter erfahren habe bei meinen Rechergen.

Ist dies ein eher naiver Gedanke oder ist das in der Art richtig?

Nun, wie sieht es aus: Gibt es spürbare Unterschiede zwischen den Atom mit 1,6 GHZ (NC 10) und jenem mit 1,66 GHZ (1000HE)? Ich verweise nochmal auf meinen Ursprungspost mit dem Hinweis darauf, ich würde gerne Quake Live spielen.

Ich werde nächster Woche eine Reise nach London antreten, und würde sehr gerne die Vorteile der FON Dienste ausführlich nutzen, und würde gerne noch bis zum Wochenende meine Bestellung machen.


Grüße.
 

Thioneal

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11
Mir ist die Antipathie gegenüber Double-Posts wohlbekannt, doch da die Zeit ein wenig drängt, wollte ich mein Thread noch einmal pushen.

Ich hoffe, ihr könnt helfen.

Danke.
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Also ich würde dir ganz klar dieses Gerät nahelegen: http://geizhals.at/deutschland/a401799.html

1. mehr ram
2. bessere Auflösung
3. Optisches Laufwerk eingebaut
4. ca. 3-4x so starke CPU

Ich glaube nämlich kaum, dass ein Netbook deinen Anforderungen genügen wird, die sind teilweise schon bei Word an ihren Leistungsgrenzen und programmieren möchte ich darauf eher nicht ;)
 

Erdmännchen

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.242
Vor allem unter der Dreamweaver-Umgebung wirst du keine Freude haben auf 12" oder kleiner ;-)

Aber Visual Studio nutz ich auch auf nem 11"Netbook (Lenovo Ideapad S10e) und bin ganz zufrieden...läuft eigentlich recht performant unter Win7, sind aber auch nur Consolen-Scripte...

Weiterhin hab ich ne SSD als Systemplatte eingebaut und ne normale Fesplatte als Datengrad, und mit der SSD ist allein der Bootvorgang um gefühlte 50% schneller und auch die gesparte Energie bei ner SSD sollte man nicht vergessen.

Allerdings glaube ich nicht, das irgendein Netbook sich mit Quake-Live anfreunden kann, da musst du dann auf die neuen mit Ion-Chipsatz warten.
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Naja mit 1280x800 Auflösung gehts auch auf nem Subnotebook noch einigermaßen, habe einige Zeit zwar auf nem 15,4"er mit der Auflösung gearbeitet, ist zwar etwas niedrig aber man kann drauf arbeiten ^^
 
Top