News Samsung PM1725: Demo der PCIe-3.0-x8-SSD mit 6,3 GB/s und 1 Million IOPS

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
Auf der Hausmesse Dell World 2015 in Austin, Texas demonstrierte Samsung die Leistung der Enterprise-SSD PM1725, die als Schnittstelle PCIe 3.0 x8 nutzt. Das Solid State Drive erreichte beim sequenziellen Lesen von Daten eine Rate von über 6 GB/s sowie eine Million IOPS bei wahlfreien Zugriffen auf 4-KB-Datenblöcke.

Zur News: Samsung PM1725: Demo der PCIe-3.0-x8-SSD mit 6,3 GB/s und 1 Million IOPS
 

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.143
@HansDampf555

Pro GB? ;)
 

latexdoll

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.031
Gleich kommen Sie wieder unter Ihren Steinen hervorgekrochen. Das braucht kein Mensch...die Geschwindigkeit merkt man nicht und ähnliches.

Ich bin gespannt wann die Verbreitung im normalen Kundensegment ankommt.

mfg
 

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.143
Noch nicht, aber trotzdem ist die Entwicklung für die Zukunft super.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.077

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
317

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.276
ob das den PC noch retten wird?
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.077
@realliferunner

:) selbst "nur" der gamer merkt es ;)...

spiel starten hdd 180 sekunden
piel starten SATA 6GB/s z.b 70 sekunden
pci-e SSD ala Intel 750 20 sekunden ... ( als beispiel... das merkt noch so jeder " Anwender"....
 

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
317
Den Heim-PC wird es nicht retten. Aber warum und wozu sollte es auch? Man darf nicht vergessen, dass Hardware nach den persönlichen Anforderungen angeschafft werden soll. Für den Heimbereich ist das Anspruchsvollste in Bezug auf Performance der Konsum von Spielen. Selbst für Videobearbeitung wurde doch inzwischen ein hohes Niveau erreicht. Klar, die Anforderungen kann man immer beliebig hochschrauben (4k-Videobearbeitung bspw.), aber wie groß ist da dann noch die Zielgruppe?

@Chesterfield
aber auch das ist nicht der ständig bemerkbare Engpass für jeden Normalanwender. ;) Klar gibt es Unterschiede, nur wie hoch ist der Leidensdruck? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.593
Kein Wunder. Die Datenzentren sind heute die Goldminen des 21. Jahrhunderts und der Konzerne i.A. Wenns da schneller geht, dann werden die Produkte sofort bestellt und verbaut.
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
Ich finds gut, daß der dünnste Flaschenhals im System endlich angepackt wird und die Industrie sich nicht auf den SSD-Lorbeeren der vergangenen Jahre ausruht. Bis ich wieder ne SSD braucht sind 400K iops & 1,5+GB/s hoffentlich standard bei Mainstream-Highend-Hardware.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.219
Ich finde eher diese 16TB in ein 2,5 Zoll Gehäuse interessant :)
 

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.944
Interessant wäre es in diesem Massenspeicherperformancebereich einmal, die Skalierung der Prozessor- und Arbeitsspeicherleistung zu untersuchen.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.384

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
317
:) bei jedem 2ten Kommentar auf CB wird einem aber vermittelt, dass Hochleistungs-SSDs, -CPUs, -GPUs und natürlich petabyteweise RAM ein Must-Have sind.

Schneller, stromsparender und ökologisch unbedenklichere Herstellung sind natürlich immer gern gesehen. Bin ja selbst fast ausschließlich mit SSDs am Heim-PC unterwegs und bekomme immer das große Grinsen, wenn mal wieder jemand eine 4TB-SSD mit Quadrillionen IOPs für 100 Euro haben will um nen AAA-Titel ein paar Sekunden schneller zu laden. Ne solide SATA-SSD mit 1TB für inzwischen deutlich weniger als 400 Euro sind doch nun wirklich kein Grund zum Meckern. :)
 

Workstation-Fan

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
834
Hach, so schön... diese syntethischen Benchmarks :-)

Blöd, dass diese "Wunder der Technik" diese Werte in der Applikation noch nicht einmal annähernd erreichen, sondern meistens bei 30% der Benchmark-Werte rumdümpeln.
 
Top