News Samsung-Quartalszahlen: Halbleiter- löst Mobilsparte als wichtigstes Standbein ab

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.596
#1
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.155
#2
Arme Buchhalter ... ^^
1€ = 1.292,90 Korean Won
7584€ = 9.805.356,53 Korean Won

Such da dann mal die 0,14 Cent die Plötzlich irgendwo fehlen als Buchhalter wenn das Unternehmen Milliarden pro Quartal umsetzt :D
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.547
#3
Ich kann Samsung problemlos erklären, wieso das nach unten geht mit den Verkaufszahlen bei Telefonen:

Ich habe selbst ein Note 9, aber ich käme nie auf die Idee dafür 999 Euro auf den Tisch zu legen. Das Teil habe ich Ende August für 800 Euro bei den Kleinanzeigen neu gekauft und das ist auch noch in Ordnung. Aber 1000 Euro? Dafür ist der Support der Geräte zu kurz und nicht konsistent genug.

Jetzt sind wir bei 800 Euro angelangt. Wieso nicht gleich so? Dann bleiben die Preise stabiler, die Leute sehen 800 Euro vs. 1249 Euro beim XS Max, nutzen beide und werden feststellen: Da ist kein Unterschied. Wieso 450 Euro mehr zahlen?

Aber wenn man utopisch anfängt, ist klar, dass die Preise schneller purzeln. Die Leute fangen dann auch an, einfach zu warten.

Gleiches beim Tab S4. An sich ein sehr gutes Tablet. Aber wer zahlt bitte 699 Euro für ein Android Tablet mit absolut katastrophalem Support? Nur alle 3-4 Monate Mal ein Sicherheitsupdate. Maximal 2 Jahre Feature Updates.. Ne.

Vielleicht einfach mal das positive Zeug von Apple kopieren. Ich mag mein Note 9 sehr. Aber die UVP ist zu hoch. Und Updates müssen für diese Flaggschiffe einfach schneller kommen. Die Android Betas kommen immer ein halbes Jahr vor Release. Da kann man schon anfangen, seine Oberfläche auf die neue Version anzupassen. Aber natürlich nicht bei Samsung.

Google macht es mir dieses Jahr auch schwer. Das Pixel XL ist zu teuer, ist hässlich und sonst auch komplett lustlos. Das Oneplus 6T gefällt mir, aber preislich geht auch das immer höher und die Updates für die Altgeräte lassen komplett auf sich warten.

Samsung kann man da wirklich noch als Besten betiteln. Zumindest kommen da für alle High-End Telefone monatlich Sicherheitsupdates.

Aber wer 1000 Euro für ein Telefon will, muss mehr machen.
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.037
#4
Das mit den Smartphones ist nicht verwunderlich. Immer mehr Konkurrenz bei immer langlebigeren Geräten, zugleich massive Preiserhöhungen im High-End-Bereich. Dass da die Verkaufszahlen sinken, ist trivial.

Und mal abgesehen davon macht es auch keinen Sinn, jedes Jahr ein neues Gerät zu kaufen.
 

yoshi0597

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
347
#5
Kein Wunder, dass die Verkaufszahlen für Smartphones bei Samsung runter gehen. (Kein) Kaum Support. Updates sehr Verzögert (Das S8 hat noch 8.0 und Patch vom September, das Tab S2 müsste sogar Android 7 haben mit Patch vom August. Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege :D)
Die müssen Gott sei dank ab nächstes Jahr 2 Jahre regelmäßig Support Updates bringen.
Außerdem sollten die mMn nicht 20000 "verschiedene" Smartphones auf den Markt bringen, die selbst bei Samsung allein betrachtet, sich gegenseitig Konkurrenz machen. Ich selbst blicke bei den Ganzen A Y S und wie sie nicht alle heißen, solangsam nicht mehr richtig durch.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.314
#6
@Plumpsklo
mmn. wird es im Smartphone Bereich eh irgendwann in naher Zukunft eh krachen:

Aktuell lassen sich die nicht-Tekkis in den Telefonshops noch die teuren Geräte samt Knebelvertrag aufschwatzen aber man sieht immer mehr Leute, die so langsam verstehen, dass es für den typischen Usecase (Socialmedia, bisschen surfen, chatten, hier und da in Bildchen knipsen und ein wenig Musik hören) fast keinen Unterschied mehr macht, ob man ein iPhone XS für 1500€ oder ein Xiaomi Mi A2 für 200€ kauft.
-Ja die teuren Geräte können von allem "ein bisschen" mehr aber die Preisaufschläge sind für den 0815-Nutzer einfach nur noch absurd.

Mal sehen wie lange das noch "gut" geht bis den Leuten irgendwann bewusst wird wieviel Kohle sie da eigentlich unnötig rauswerfen...
 

13579

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
312
#7
Das die Smartphone-sparte schwächelt ist denke ich nachvollziehbar, die S9 sind eigentlich S8 mit marginalen Anpassungen, nicht einmal für die Firmentreuen Fans ist ein wechsel in irgendeiner weise zu rechtfertigen.
Auch andere Anbieter haben in letzter Zeit großartige Android Geräte in den Markt geworfen, der Pool an guten Geräten ist größer geworden, die letzten Jahre war dies noch nicht so stark der Fall.
Das mir 8.0 ist korrekt, aber auch nicht vollständig richtig, Samsung baut Features beziehungsweise neues was scheinbar nur höhere Versionen haben auch in ältere Versionen ein.
Ich habe mein S8 gerade nicht zur Hand, aber die Tage habe ich glaube ich den Oktober-Patch bekommen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.614
#8
Etwas Geschichtenerzählung, wenn die Zahlen doch stimmen, aber die Elite an Realitätsentfremdung leidet.
Wenn der Samsung Familienclan wie die deutschen Wirtchaftsclans und ihre gierigen Anleger den Mund nicht voll bekommen.

Die Deutsche Halbleiterfertigung kommt hingegen mit der Götterdämmerung.

So grenzwertig das Beispiel jetzt am Film ist, spiegelt er in der Aussagekraft sogar die Deutsche Industrie wieder.
Naschinenbau und deutscher Stahl.
Flugunfähig ohne asiatische Halbleitertechnik als Smartphone.

Der asiatischen Industrie geht es blendend und besonders dem Mischkonzern Samsung. Die könnten solch Fluggeräte zu Spotpreisen aus billigen Stahl und Halbleitern vom Band laufen lassen. Ja, ja Samsung geht es voll schlecht. Vielleicht braucht es ja in jedem Raum eine Glotze und den Zweitkühlschrank, wenn nicht schon heute vier Mobiltelefone im Schrank als Ersatz rum liegen. Harter Marktwettbewerb mit Drittgeräten für den Kunden ist schon furchtbar, während manch Völker nicht mal Wissen, was eine Waschmaschine ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sam Miles

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
73
#9
Samsung macht Gewinn auf Gewinn und hier wird was vom S9 geredet.

Was macht eigentlich BND Siemens? Auch so viel Gewinn? Wann kommt das neue S80?

So weit ich weiß zahlt Samsung kräftig an den Staat Steuern. Dazu machen die ja in fast allem. Dad Beispiel HTC und Nokia lassen grüßen. Läuft da die Mobil Sparte nicht ist der Laden dicht. Wird Samsung nicht passieren.
 

seven21075

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
68
#10
Ich kann Samsung problemlos erklären, wieso das nach unten geht mit den Verkaufszahlen bei Telefonen:

Ich habe selbst ein Note 9, aber ich käme nie auf die Idee dafür 999 Euro auf den Tisch zu legen. Das Teil habe ich Ende August für 800 Euro bei den Kleinanzeigen neu gekauft und das ist auch noch in Ordnung.
Sie haben wirklich 199€ gespart?!
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.139
#11
Ehrlich gesagt Wunder ich mich immer wieder wie gut es die Hersteller über Werbe und sonstige Verkaufstricks noch schaffen den Leuten die völlig überteuerten high endlich Geräte anzusehen... Gott sei Dank kapieren immer mehr das für ihre Ansprüche eine 200€ Phone völlig ausreicht. Das zusammen mit der Langlebigkeit sorgt einfach für weniger Absatz. Abseits von Apple werden die Androiden auf Dauer nicht in den super teuren Bereichen überleben. Mit dem Ram etc. warten wir Mal ob das der holy grail bleibt...
Mfg pawel
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
628
#12
Mal sehen wie lange das noch "gut" geht bis den Leuten irgendwann bewusst wird wieviel Kohle sie da eigentlich unnötig rauswerfen...
Vorerst gar nicht - wie eben bei allen anderen Produkten, die in der 'Mitte des Lebens' angekommen und VIEL zu teuer für ihren eigentlichen Verwendungszweck sind. Als erstes ist da (zumindest in Deutschland) das Auto zu nennen. Es ist unglaublich, wieviele Menschen dafür unheimliche Summen ausgeben, um am Ende von einer 2-Tonnen Kiste umgeben zu sein, die sie auch nur von A nach B bringt. Küchen! Auch ein schönes Beispiel. D hat die teuersten Küchen und kocht am wenigsten (also, Kochshows angucken sind wir allerdings ganz groß). Plastikschuhe von Nike & Co. die trotz Kinderarbeit, das X-fache ihres Herstellungspreises kosten und natürlich sämtliche überteuerten Klamotten, nur weil irgendein Logo drauf ist, usw. usw. usw. Die Liste ließe sich lange fortsetzen.
Wir bekommen das mit dem Smartphone erst mal gar nicht mehr zurückgedreht. Die Menschen werden bis auf Weiteres viel zuviel dafür ausgeben, zumindest solange sie die Kohle auftreiben können.

P.S.: Andererseits verstehe ich manche Leute sogar. Ich kenne welche, meist deutlich jüngere Menschen, die brauchen nichts mehr anderes als ihr Smartphone. Kommunikation, Web, Organisation ihres digitalen Lebens, Spiele - alles machen sie mit dem Ding. Da sind dann 1000€ oder mehr gar nicht mehr soviel, verglichen mit PCs oder NBs. Wenn ich drüber nachdenke, was ich dafür verschleudert habe! Wenn die Dinge dann mit einem teuren Handy ein bisschen 'schöner' und leichter von der Hand gehen, so what. Wie gesagt, das Smartphone ist definitiv angekommen und es wird lange bleiben. Zu jedem Preis.
 

Slayher666

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
33
#13
Samsung macht Gewinn auf Gewinn und hier wird was vom S9 geredet.
Naja in der Smartphone Sparte ist der Gewinn MASSIV eingebrochen warum sollte man also nicht über das gescheiterte S9 reden ? Das ist ja für den MASSIVEN Gewinn einbruch in der Smartphone Sparte verantwortlich. Natürlich haben sie mit DRAM und NAND gute Gewinne eingefahren und das verleügnet ja auch niemand...
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.568
#14
Arme Buchhalter ... ^^
1€ = 1.292,90 Korean Won
7584€ = 9.805.356,53 Korean Won

Such da dann mal die 0,14 Cent die Plötzlich irgendwo fehlen als Buchhalter wenn das Unternehmen Milliarden pro Quartal umsetzt :D
Mein Tipp:

KRW kennt keinen Cent.
In Korea bzw. Asien gruppiert man die Zahlen vierstellig statt hierzulande dreistellig.
Dann wird es 1.000 Cent ~ 1.0000 KRW. :)

BTT:

Wenn ich Samsng wäre würde ich bei solchen Aussichten zittern.

Bei Handys ist man kein Apple die jenseits von aufstrebenden Mitbewerbern aus China in eigenen Preissphären schwebt.

Speicherpreise sind extremen Schwankungen ausgesetzt. Schon bald kann es heissen nicht zu weit unter dem Herstellungspreis verkaufen und Zähne zusammenbeissen bis die Preise sich erholen.
 
Top