News Samsung-Quartalszahlen: 22 % weniger Smartphones, aber 33 % mehr Speicher

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.400
#1
Die Halbleitersparte hält Samsung deutlich über Wasser: Mit Arbeitsspeicher und NAND sorgt die Semiconductor-Schiene des Konzerns für 11,91 Billionen Südkoreanische Won (KRW) Gewinn, insgesamt macht der Konzern 14,87 Billionen Won Plus im operativen Geschäft. Der Umsatz ging durch die Smartphone-Schwäche um vier Prozent zurück.

Zur News: Samsung-Quartalszahlen: 22 % weniger Smartphones, aber 33 % mehr Speicher
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.261
#3
Das der Absatz des S9 unter den Erwartungen bleiben wird hat doch wohl jeder kommen gesehen. So gut das Gerät auch sein mag, es ist einfach ein S8 mit besserer Kamera. Die Einstiegspreise waren auch wieder komplett übertrieben, gerade für ein Gerät das zu einem großen Anteil 1:1 die Bauteile des Vorgängers nutzt.
Sie hätten es auch Galaxy S8v2 nennen können.

Meiner Meinung nach gibt es doch für normale Nutzer immer weniger Gründe auf ein neues Smartphone zu wechseln. Die Entwicklung am ganzen Markt ist doch eingeschlafen. Die großen Sprünge am Beginn der Smartphone Ära sind Geschichte, der Markt gesättigt. Das Smartphone ist nun in einer änlichen Phase wie die normalen Computer.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.261
#5

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.368
#7
Einfach durch 1000 teilen, dann stimmts grob.

@topic: Wie schon gesagt, das S9 ist nur ein S8 mit besserer Kamera. Wirklich sehr wenig Mehrwert.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.243
#8
Keine große Überraschung. Solange sie den Sensor nicht wieder nach vorne bringen, wird das auch kaum besser werden.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.686
#9
Ich denke, man wird als Reaktion aufs iPhone X Display setzen in Kombination mit ihrem Edge Design. Das ist die einzige Möglichkeit, sich weiterhin abzusetzen.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.694
#10
Es ist eben mittlerweile ein Niveau erreicht, da kann der größte Teil sehr gut auch mit einem "Mittelklassesmartphone" leben, selbst bei Einsteigermodellen muss man sich mittlerweile kaum einschränken. Mir ist es wichtiger ein ausdauerndes zuverlässiges Handy zu haben, als ein Highendmodell welches den Akku innerhalb kürzester Zeit auslutschen kann.

Da ist der Mehrwert für ein Highendmodel sehr gering, dafür dass man auch locker den drei oder vierfachen Preis ausgeben kann.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.100
#11
@estros
Das iPhone X Display ist im Vergleich zu den Galaxy S Oleds zweitklassige Ware. (braucht mehr Saft und ist nicht ganz so hell) Wieso sollte man darauf setzen wollen?
Seine besten Displays gibt Samsung nicht der Konkurrenz.
 

Hatsune_Miku

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.948
#12
Wunder mich absolut nicht. Für weniger als die hälfte gabs doch schon das S8, und wenn wir mal ehrlich sind, hat sich bis auf die Kamera nicht wirklich was getan, dieses Dolby feature ist in meinen Augen schwachsinnig.
Wird beim Note 9 genauso sein, die neuerungen halten sich wirklich in grenzen und die schaluen nutzer werden dann das Note 8 kaufen, da der mehrwert keine mehrere hundert Euro aufpreis rechtfertigt
 

Paladin301

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
88
#13
Ich habe letztens mit anstehender Vertragsverhandlung mich mal in einen Saturn begeben, um einfach mal mein S7 Edge neben ein S9 halten zu können. Optik fast gleich bis auf das größere Display, Bedienung gleich, Geschwindigkeit gefühlt gleich. Kosten soll mich das Gerät mit einem Red S Tarif 300 Euro und 24mal 25 Euro Zuzahlung, also in Summe 900 Euro....

Ich bleibe jetzt bei meinem S7 Edge, sehe keinen Grund zu wechseln und warte auf ein Gerät, dass "haben wollen" in mir auslöst.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.259
#14
Liebe Redaktion,

wieso rechnet ihr nicht die südkoreanischen Won in Euro um?
Ansonsten könntet ihr auch 22 Zillionen Milchschnitten schreiben,
das würde mir und wohl den anderen auch, genauso viel "erklären".
Sie haben keine Unterteilung in Cents, also zwei Nullen weg. Sie gruppieren Zahlen zu vier statt drei Ziffern. Also statt 1.000 hier 1.0000 dort. Also noch eine Null weg. :)

Drei Nullen weg plus/minus zweitstelligen Prozent je nach Kursschwankung. Aus meinem Gedächtnis schwankte KRW zwischen 800 KRW bis 1.300 KRW pro EUR.

BTT:

Vor einigen Wochen habe ich S8 und S9 angesehen und ein S7 als Nachfolger von meinem S7 (!!!) gekauft.
 

Vissi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
844
#15
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.327
#16
verkauft sich schlecht ist doch relativ. ich meine es verkauft sich recht gut wenn man den konkurrenzkampf und die auswahl an alternativen im androidberich sieht.

ich finde es übrigens gut wenn mehr vielfallt an herstellern in die köpfe der menschen kommt. kann diese apple und samsung dominanz der letzten jahre nicht mehr sehen.

zeit wurde es das die paar marktanteile an andere hersteller (oneplus, huawei etc.pp) abgeben.
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
220
#18
ich bin auf ein nokia 8 umgestiegen weils für 330.- im angebot war, und ich seh nicht wieso man heutzutage mehr als 400.- für ein handy ausgeben sollte. dass sich das s9 nicht verkauft ist absolut selbstverständlich, es hat kaum verbesserungen gegenüber dem s8 und samsung haben bei der preisgestaltung den verstand verloren.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.726
#20
Liebe Redaktion,

wieso rechnet ihr nicht die südkoreanischen Won in Euro um?
Ansonsten könntet ihr auch 22 Zillionen Milchschnitten schreiben,
das würde mir und wohl den anderen auch, genauso viel "erklären".
Samsung ist ein Konzern aus Südkorea der in Won bilanziert. Selbstverständlich werden im Artikel deshalb die Won-Werte genannt, das ist bei Wirtschaftsartikeln auch ganz richtig so!
Wenn, dann hätte der Redakteur zusätzlich Eurowerte angeben können, als Nettigkeit...

Also hier als Nettigkeit für Dich und 12 andere: 44,6 Mrd.€ Umsatz, 8,4 Mrd.€ Nettogewinn.
 
Top