Test Sharkoon Skiller Mech SGK3 im Test: RGB-LEDs für 60 Euro kosten mehr als Cherry

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.838
#1
tl;dr: Zum zweiten Mal versucht Sharkoon, Cherrys MX Board 3.0 als Standardempfehlung der 60-Euro-Klasse vom Thron zu stoßen. Dazu erhält die Skiller Mech erstmals eine RGB-Tastenbeleuchtung. Das bunte Licht zum Sparpreis hat allerdings eine Achillesferse, denn Käufer müssen nicht nur auf Cherrys Taster verzichten.

Zum Test: Sharkoon Skiller Mech SGK3 im Test: RGB-LEDs für 60 Euro kosten mehr als Cherry
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
694
#2
warum haben diese tastaturen eigentlich keine sondertasten, von makrotasten wollen wir gar nicht erst reden.
lauter/leiser und ein play/pause knopf sind doch nicht so exotisch.
hauptsache beleuchtet...
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.725
#3
Jo das sehe ich genau so.
Deshalb habe ich mich vor einem halben Jahr für die G610 von Logitech entschieden.

Kein RGB Geblinke sondern nur angenehme Beleuchtung und Tasten für Lautstärke usw. sind auch vorhanden!
Und die Tastatur ist noch relativ flach.
 

stevefrogs

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
116
#4
Jo das sehe ich genau so.
Deshalb habe ich mich vor einem halben Jahr für die G610 von Logitech entschieden.

Kein RGB Geblinke sondern nur angenehme Beleuchtung und Tasten für Lautstärke usw. sind auch vorhanden!
Und die Tastatur ist noch relativ flach.
Ich hab hier auch eine G610 mit MX-Brown-Switches (gibt es auch mit Red) und bin äußerst zufrieden, kostet dann halt schon Richtung 100€. Ein Punkt, wo sie sich meines Erachtens besonders hervorhebt: hochwertige Multimediatasten, das ist leider recht selten anzutreffen. Sie ist auch dezent genug ausgeführt, um sie als Büro-Tastatur zu verwenden, was ein weiterer Pluspunkt für mich ist.

Der Sound ist toll, muss man aber mögen, ist bekanntlich nicht jedermanns Sache, dass man die Anschläge gut hört (ich persönlich genieße es), die Dinger werden auch im Voicechat wahrgenommen.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.097
#5
Mit meiner Titanwolf die ich mir letztens geholt habe bin ich voll zufrieden.
 

Gamenick

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
39
#6
Ich hab hier auch eine G610 mit MX-Brown-Switches (gibt es auch mit Red) und bin äußerst zufrieden, kostet dann halt schon Richtung 100€. Ein Punkt, wo sie sich meines Erachtens besonders hervorhebt: hochwertige Multimediatasten, das ist leider recht selten anzutreffen. Sie ist auch dezent genug ausgeführt, um sie als Büro-Tastatur zu verwenden, was ein weiterer Pluspunkt für mich ist.

Der Sound ist toll, muss man aber mögen, ist bekanntlich nicht jedermanns Sache, dass man die Anschläge gut hört (ich persönlich genieße es), die Dinger werden auch im Voicechat wahrgenommen.
Die g610 brown gab es vor paar Wochen für 54 € bei amazon, Media markt. Hab mir eine gesichert und verschenkt, gute Tastatur, aber 100 € wäre einfach zu viel.

Als Empfehlung für 50 bis 60 € normal preis würde ich die reidea km06 oder die alrelli k643 nennen.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.069
#8
Beim Akustikteil wurde am Ende aber ganz schön auf die Tasten gekloppt :D ... schade, dass zum direkten Vergleich keine Akustikaufnahmen mit den farbäquivalenten Cherry-MX-Tastern im Artikel zu finden sind.

Ansonsten danke für den interessanten Test und schade, dass Sharkoon da am falschen Ende mit der summenden Beleuchtung gespart zu haben scheint.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.987
#9
warum haben diese tastaturen eigentlich keine sondertasten, von makrotasten wollen wir gar nicht erst reden.
lauter/leiser und ein play/pause knopf sind doch nicht so exotisch.
hauptsache beleuchtet...
Da ich viele Tastaturen habe, habe ich dieses "Problem" schon seit sehr vielen Jahren gelöst:
Tastatur-Unabhängige-Makros

Es gibt viele kostenlose Programme, die dir jede Funktion und sogar Cheatniveau auf einen Knopfdruck ermöglichen. Dabei sind im wahrsten Sinne keine Grenzen gesetzt und alles was man sich ausdenkt, ist möglich. Egal auf welcher Tastatur.

Nur ein Beispiel:
Lauter und Leiser auf F1 und F2, ohne die Funktion von F1 und F2 zu verlieren? Kein Problem!
Eine von unendlichen Möglichkeiten zur Umsetzung:
F1 kürzer als 500 ms drücken = lauter
F1 länger als 500 ms drücken = F1
F1 innerhalb 500 ms doppelt drücken = Lautstärke auf xx %
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.705
#10
Also ich habe eine SGK1 Red mit der weißen Beleuchtung und bin zufrieden.
Ich höre keine Geräusche von der Beleuchtung.
Die Anschlaggeräusche sind bauartbedingt recht laut, aber für mich ok.

Ich finde die Tastatur wird zu hart an der Beleuchtung gemessen. Ja was dran ist, sollte auch gut funktionieren. Aber prinzipiell sind das gute Mechas für wenig Geld.
 

milliardo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
497
#11
Kann mir jemand ganz kurz erläutern, warum er überhaupt Licht an seiner Tastatur will/braucht?

Ich habe bei meiner letzten Tastatur gezielt nach einem Produkt ohne jeglichen Leuchteffekt gesucht und die Anzahl der Modelle war schon überschaubar. Meine Maus kann Leuchten - abschaltbar, aber die LEDs zahle ich doch wieder sinnlos mit. Monitor dasselbe Spiel.

Ich finde unnötige Lichtquellen sowohl beim Arbeiten als auch Medienkonsum als extrem störend und verstehe den Appeal überhaupt nicht. Höchstens ganz dezent beleuchtetes WASD könnte ich mir als sinnvoll bei einer (Spieler)Tastatur vorstellen. Aber der ganze Rest? Nur Optik?
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.725
#12

Tearso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
260
#13
Ich habe die Skiller Mech 3 und finde die eigentlich sehr gut für den Preis. Das die Beleuchtung Geräusche macht kann ich absolut nicht bestätigen, ich kann da gar nichts hören.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.335
#14
Es gibt viele kostenlose Programme, die dir jede Funktion und sogar Cheatniveau auf einen Knopfdruck ermöglichen. Dabei sind im wahrsten Sinne keine Grenzen gesetzt und alles was man sich ausdenkt, ist möglich. Egal auf welcher Tastatur.
Der Nachteil ist halt dass man es auf vorhandene Tasten oder Tastenkombinationen legen muss. Das ist nicht in jedem Fall praktikabel. Extra Media- oder Makro-Tasten haben schon ihren Vorteile.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
676
#15
Ich für meinen Teil bin froh, dass ich eine Logitech G710 gekauft habe, als diese noch erschwinglich war. Keine RGB-Beleuchtung, aber dafür gute Cherry MX-Blue Switches und das gewohnte und bewährte Logitech-Layout mit gut platzierten Media- und Makrotasten.

Aktuell hat man da kleider sehr wenig Auswahl, wenn man Cherry-Switches möchte.
 

milliardo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
497
#16
Wenn man in abgedunkelten Räumen arbeitet, Filme schaut oder spielt ist eine Beleuchtung nie verkehrt.
Habe extra nach einer beleuchteten Tastatur gesucht, die sehr dezent leuchtet und das ist bei der G610 der Fall.
Beim Filmeschauen will ich eine passende Raumausleuchtung, aber keine Computerbauteile, die in der Nähe des Monitors im Sichtfeld vor sich hin glimmen oder gar herumblinken. Hatte das testweise an Maus und Monitor an - das nervt doch wie Hölle!

Aber scheinbar bin ich da die Ausnahme. Erscheint mir verrückt, aber man soll ja nicht immer von sich selbst ausgehen. :freaky:
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.816
#18
Mit RGB kann! man schon sehr viel machen (Individualisierung), und beim Filmeschauen eben auch deaktivieren. Der Preis zählt und da ist die SGK3 ganz weit vorne.
Warum lt. Test das MX-Board 3.0 der Platzhirsch ist, kann ich nicht verstehen. Das hat nämlich eine extremere Achillessehne, und zwar den USB-Port, der bei gefühlt 75% aller Bretter in bis 1 Jahr nen Wackelkontakt hat und somit eine Funktion nicht mehr gegeben ist. Auch sind die Tastenkappen eher schlecht als recht auch wenn sie Flach sind und von der Steifigkeit des Gehäuses rede ich erst garnicht, das windet sich wie Knetmasse.

+1 Sharkoon, machen nen guten Job mit ihren Mechas. Hätte ich nicht schon ein sehr ähnliches Brett (Reidea KM06) und stünden nicht demnächst flache Mechas in den Startlöchern, hätte ich mir schon eine geholt davon.
dscf1818gdswq.jpg
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
250
#19
Ich habe mir nach Weihnachten (also vor ca. 6 Wochen) eine SGK2 mit roten und eine SGK3 mit braunen Switches bestellt, konnte keinen Laden in der Umgebung finden der diese Switches zum Testen hatte.

Geblieben bin ich bei der SGK3 mit braunen Kailh, womit ich sehr zufrieden bin.

Einfarbige Beleuchtung hätte mir schon gereicht, leider gefällt mir das Plastikgehäuse und die feste Handballenauflage der SGK1 nicht, die TKL SGK2 gefiel mir zwar auch, aber die seitliche Makro-Reihe störte mich. (für mich muss oben links in der Ecke ESC sein nicht die REC-Taste für Makros)

Die Metalloberfläche gefällt mir sehr (auch wenn sie evtl. die Tippgeräusche erhöht), nicht schmutz- oder kratzempfindlich und minimalistisch.

Die RGB-Beleuchtung hat den Vorteil die Farbe frei zu wählen, habe meist hellblau/türkis eingestellt, sehr angenehm für die Augen bei abgedunkeltem Raum. Gemischte Farben oder blinkende Beleuchtung ist nur Spielerei die ich nicht nutze, aber einstellbare Farbe ist schon nett.

Aber Geräusche der Beleuchtung habe ich gerade zum 1. Mal wahrgenommen und nur wenn ich mit dem Ohr bis auf ca. 15cm an die Tastatur heran bewege, bei normaler Nutzung höre ich nichts.


Übrigens, Funktionstasten hat die Tastatur über die 'Fn/Sharkoon'-Taste von F1 bis F12: Mediaplayer, leiser, lauter, stumm, Stopp, Zurück, Play/Pause, Vor, Email, Browser, Rechner, Suche

Wobei mir lauter, leiser und stumm lieber gewesen wäre im F9-F12 Block, aber ich kann es trotzdem einhändig bedienen ohne übermäßiges Fingerspreizen dank ausreichend großer Hände.

Etwas komisch ist jedoch anfangs das Tastendesign, Normal- und Shift-Funktion sind beide in einer Reihe oben, Alt-Gr Funktion unten rechts, kommt eben wie im Test angesprochen durch die unterschiedlich helle Beleuchtung oben/unten. Ist halt schon komisch . und : neben- statt übereinander zu sehen.
Ungleichmäßige Beleuchtung, Beschriftungslayout und Position von (bzw. auch Mangel von separaten) Funktionstasten sind meine einzigen Kritikpunkte, wobei selbst die mich nicht wirklich stören.

Ich bin froh eine gute Tastatur zum fairen Preis bekommen zu haben und würde sie wieder kaufen.


(Kleinigkeit am Rande: wenn die 3 LEDs der Statusanzeige auch noch RGBs wäre und die Farbe an die ausgewählte Farbe anpassen würde, dann wäre dies noch besser; grüne Beleuchtung und dann blaue Status-LED sieht doch etwas blöd aus)

In Summe bin ich zufrieden
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.463
#20
Entweder liege ich falsch, dann bitte ignorieren, aber heißt es nicht AchillesFerse? Weil ich glaube nicht, dass die Tastatur Verse aussprechen wird. :freak:
 
Top