Silverstone Netzteil

Sturi85

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
746
Hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen, wie die Qualität von Silverstone Netzteilen ist, im speziellen das SilverStone ST50F-230, da ich an dieses günstig rankäme!
Kann mir jemand Eindrücke aus eigener Erfahrung schildern? ISt es leise? Habe zu o.g. keine Tests gefunden.

Danke und mfg
 
Soviel ich weiß ein gutes Markennetzteil.
IM PCGH test glänzte ein Silverstone Netzteil zumindest damit, dass es schön leise war.
 
Die Effizienz des Netzteils, ist mit "80% maximum", will heißen -im besten Fall! - sehr bescheiden.

Das Netzteil verheizt und verbraucht für die Bereitstellungen der Spannungen mindestens 20 Prozent. Bei den unterschiedlichen Betriebszuständen vom "Leerlauf" mit vielleicht 150 Watt, bis hin zur Vollast von 500 Watt verbrät das Netzteil, analog zu den v.g. Werten, mindestens 30 oder 100 Watt.

Mit 30 Watt, kannst immerhin Du drei Zimmer beleuchten und mit 100 Watt, läuft sogar der eine oder andere Rechner. Die Lautstärke ist mit den angegeben 20 - 27 dB auch nicht berauschend, es wäre aber schön, wenn man wüsste, wann der Lüfter die 27 dB produziert. Angesichts der schlechten Werte, wird sich der Lüfter wohl häufiger in den oberen Drehzahlbereichen bewegen müssen. 30, 50, oder gar 100 Watt Abwärme, müssen ja transportiert werden.**

Leider schreibst Du nicht, zu welchem Preis Du das PSU kaufen kannst. Im Handel gibt es das Teil zur rund 50,00 Euro und dafür bekommst Du auch ein Netzteil, zwar ohne Kabelmanagement, aber mit vernünftigen, zeitgemäßen technischen Daten.


Christine


* http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsfaktorkorrekturfilter

** hängt aber auch von der gesamten Kühlung des Systems ab.
 
Zitat von Sturi85:


Wie der Sturi85 schreibt, geht es um das ST50F-230 und nicht um die Version ST50F.


Der Unterschied liegt eben darin, dass das ST50F eine Effizienz von mindestens 80 Prozent erreicht und die Version ST50F-230 maximal 80 Prozent erreicht.

Mit dieser Leistung, gibt es dann natürlich auch kein 80Plus Zertifikat.


Ganz deutlich, wird es wenn man die Angaben des Herstellers vergleicht.

So bringt das ST50F combinded bei 12 Volt 36A/432Watt und die 230er bingt es nur auf 32A/384W. Obwohl das ST50F noch besser dasteht als die 230er-Version, muss man doch ganz klar sehen, dass beide Netzteile nicht mehr in die Zeit passen.


Christine
 
Zuletzt bearbeitet:
danke für die korrektur , deine Anmekrung ist korrekt!

Ich dachte das dass nur eine interne bezeichnng ist, hab kein 230 bei silver. gefunden *fail*
erst jezt XD


ja du hast recht, beide sind nicht mehr Zeitgemäß, wobei das normale noch brauchbar ist.
 
Hmmm...ok! Dann werd ich wohl auf ein Be Quiet E7 setzen. Danke für eure Ratschläge.
 
Sorry das ich den alten Thread noch mal auskrame, aber es gibt einen eklatanten Fehler in den Aussagen von Christine A.

Das SilverStone ST50F-230 ist nicht 80+ oder 80 Bronze zertifiziert, weil diese Zertifizierung die Lauffähigkeit im 110V-Netz erfordert, was das Netzteil nicht kann.

Im 230V-Netz liegt die durchschnittliche Effizienz bei 83-84%, also im durchaus üblichen Bereich bei Netzteilen für 50-60€.

Weiterhin passt das Silverstone sehr wohl in die heutige Zeit, auch wenn die 3.3 und 5V-Rail relativ stark ausgelegt sind und die Combined Power nicht an ein Cougar oder Enermax ranreicht (wobei sowieso fragwürdig ist, wer mehr als 384W braucht, für SLi, Crossfire und extremes Übertakten greift man eh zu anderen Modellen...).
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top