Test Skagen Falster im Test: Einer der schönsten smarten Uhren fällt das Zählen schwer

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.065
#1
tl;dr: Mit Skagen drängt der nächste Hersteller klassischer Uhren auf den Smartwatch-Markt. Die Falster verkörpert dabei das Design, das die Marke seit Jahren ausmacht: zeitlos, elegant und unaufdringlich. Doch während auch die Anzeige von Benachrichtigungen am Handgelenk gefällt, versagt die Uhr als Fitness-Tracker.

Zum Test: Skagen Falster im Test: Einer der schönsten smarten Uhren fällt das Zählen schwer
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.183
#2
Dass die Skagen Falster nicht viele Sensoren verbaut hat und damit zum Beispiel nicht den Puls misst, kann man ihr hinsichtlich der modischen Ausrichtung nicht vorhalten kann. Dass der intergrierte Schrittzähler eine Katastrophe allerdings schon.
Bitte nochmal nachbesser :)

Finde die Uhr aufgrund des großen Kunststoffrahmens ums Display rum leider nicht sonderlich hübsch :/ Und wenn ich schon eine smartwatch habe, möchte ich die eigetnlich auch als fitnesstracker nutzen können.
Obwohl da eigentlich billige fitnessarmbänder wahrscheinlich sinnvoller sind. Was gibts da eigentlich so als alternativen? Für's Schwimmen Fahrrad fahren und spazieren beispielsweise.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.464
#3
Ich habe zwei normale Skagen Uhren, beide sehr flach und mit schönen Design (zb. Skagen SKW6105 ), bei Smartuhren gefällt mir einfach nicht die hohe Bauweise, wird aber wohl nicht anders gehen, die Hardware will ja irgendwie verbaut werden....
 

blutrausch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
270
#5
Auffällig viele Fehler in dem Text. Das stört den Lesefluss erheblich.
"Fast fünf Prozent Abweichung waren bisher nur von einer weiteren Uhr im Test bekannt, die interessanterweise vom selben Hersteller Konzern."
Ergänzung ()

Liest du mit dem gleichen Anspruch Kommentare, mit dem du einen Artikel eines Redakteurs liest? O.o
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
330
#6
Mhm was hilft ein ansonsten schönes Design wenn das zentral an einem Punkt den man fast immer sieht mit nem Kunststoff Ring zerstört wird
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.183
#7

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.065
#9
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.266
#10
ich vermisse in dem Test mehr Bilder von der Uhr in Betrieb. ZB Angezeigte Nachrichten.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.144
#11
Auffällig viele Fehler in dem Text. Das stört den Lesefluss erheblich.
"Fast fünf Prozent Abweichung waren bisher nur von einer weiteren Uhr im Test bekannt, die interessanterweise vom selben Hersteller Konzern."
Ergänzung ()

Liest du mit dem gleichen Anspruch Kommentare, mit dem du einen Artikel eines Redakteurs liest? O.o
Der größte Fehler liegt schon in der clickbait Überschrift

Absolut subjektiv was hier am schönsten ist oder auch nicht.

Da ändert auch der zweite Satz etwas objektiver im Fazit auch nichts mehr dran.

CB wird immer mehr zum Werebeblättchen, selbst mit Adblocker, sry.

Mittlerweile wird es nicht mal mehr mit "Notiz" veralibit.)
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.814
#12
Wenn heute nur 28 Stunden Laufzeit drin sind, wieviel ist dann nach 3 Jahren? 18 Stunden? Puh, also das muss man immer bedenken. Ich frage mich, warum die derart viel Strom verbraucht, klein ist der Akku nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
667
#13
@acty

Ich war gerad ein bisschen faul und habe 0 Research betrieben, aber wie stehts denn eigentlich um die Genauigkeit des Schrittzählers im Telefon im Vergleich zu Uhren? Mit anderen Worten, brauche ich überhaupt einen Schrittzähler in der Uhr, wenn ich mein Telefon dabei habe? Fand eure Grafik mit dem Vergleich der Schrittzähler ganz interessant und mich würde mal interessieren, wo das iPhone sich da platziert.
 

AshS

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
858
#14
Uhren ohne Funksignalempfang und Solarfunktion sind Mist, wer will denn wirklich regelmäßig seine Uhr aufladen und Sommer und Winterzeit manuell nachstellen oder übers Netz synchronisieren? Viel zu viel Arbeit.

Hier ein schönes Exemplar einer Funk-Soldar-Uhr:
https://de.casio-shop.eu/p/gw-m5610-1er/

Casio-Uhren mit Kompass sehen dafür leider schon wieder wie Bauklotz aus, da ist es mit der Miniaturisierung wohl auch am Ende.
 

WegiMa

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
127
#15
Ich finde die Uhr mal gar nicht schön. Mache ich irgendetwas falsch ?

Ich würde mir wünschen, wenn wenigstens in den Überschriften die subjektiven Eindrücke der Tester weggelassen werden würden.

EDIT: Übrigens ist der Werbeartikel wirklich sehr fehlerbehaftet. Das Lesen fiel mir echt schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pict

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.242
#17
Uhren ohne Funksignalempfang und Solarfunktion sind Mist, wer will denn wirklich regelmäßig seine Uhr aufladen und Sommer und Winterzeit manuell nachstellen oder übers Netz synchronisieren? Viel zu viel Arbeit.
Meine Uhr muss ich noch per Hand alle 24h Aufziehen wenn ich damit nicht rumlaufe - ebenso kann man das Datum nur in eine Richtung (aufwärts) umstellen - daher muss man schonmal etwas bei Kaffee an der Uhr drehen. Ist dafür jedoch ein zeitloser (hue hue) Klassiker.

Man sollte schon Unterscheiden ob es bei der Uhr am Handgelenk nur um die Funktion zur Zeitangabe geht, oder evtl. andere Funktionen (Smartwatch) bis nicht hin zum "Mode" Statement. Wenn es mir rein um die Angabe der Uhrzeit/Datum ginge könnte ich eigentlich gleich auf die Uhr verzichten und mein Smartphone nehmen welches ich ebenfalls immer bei mir trage - dann habe ich halt nochmal mehr Funktionen.
 
R

R00tMaster

Gast
#18
Liest du mit dem gleichen Anspruch Kommentare, mit dem du einen Artikel eines Redakteurs liest? O.o
Ja.

Aber ich würde mich sehr schämen wenn ich selber keine Grammatik, Groß-/Kleinschreibung und keine Satzzeichen setzen kann, andere aber dann aufforder es zu verbessern.

Bin selber kein Experte in Grammatik, Syntax etc., und lasse es daher auch andere aufzufordern es besser zu machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.995
#19
Sorry aber das eine ist eine Oberleherer-Einstellung, er aber gibt dem Redakteur einen Hinweis auf einen Fehler.

Da macht der Ton auch viel aus. Einen Kommentar schreibt man oft auch mal mit dem Smartphone, da finde ich es sehr unübersichtlich immer auf perfekte Rechtschreibung, Interpunktion etc. zu achten. Dann kommt noch autocorrect (eher auto-co-wreak) dazu und der Salat ist passiert.

@Topic: Finde die Uhr auch vergleichsweise schön.
 

random_sdg

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
339
#20
Schönheit liegt wirklich im Auge des Betrachters. Aber wenn sie einen Vibrationsalarm hätte, würde ich darüber hinwegsehen können. Ich habe mal eine Timex Explorer wegen dieses Alarms gekauft, obwohl sie noch hässlicher war als die Casio.

Das hohe Gehäuse der Uhren empfinde ich nicht als grundsätzliches Problem, meine Tudor ist 12,1 bzw. im Bereich der Datumsanzeige 13,2 mm hoch (und wiegt 95 Gramm). Aber das Gehäuse der Smartwatches ist meist derart plump gestaltet, dass die Höhe unangenehm auffällt.
Der schwarze Ring der Skagen ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich kann verstehen, dass ein Designer, der jeden Tag Stunden damit verbringen muss, alle möglichen Vorschläge zu erarbeiten, so etwas entwirft. Aber wer hat das zur Produktion freigegeben und glaubt, davon nennenswerte Stückzahlen verkaufen zu können? Der Ring passt nicht zum restlichen Design der Uhr oder des Armbands.

Ich warte weiterhin auf die richtige Smartwatch für mich.
 
Top