Speedport W 303V - keine ankommenden Anrufe

DarkStorm2003

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#1
Nutze die DSL-Telefonie am Speedport W 303V zusammen mit dem Call&Surf IP Paket.
Nun meine Frage. Ist es normal das mich keiner anrufen kann (aber ein Freizeichen bekommt), wenn der TAE-Stecker vom Router zum Splitter nicht angeschlossen ist?
Raustelefonieren funktioniert z.B.
Im Handbuch ist es so zu verstehen, das dieser nur notwendig sei, wenn man den analogen Telefonanschluss verwendet, aber keine DSL-Telefonie.

Als DSL-Telefonnr. ist meine vorherige Festnetznr. eingetragen, die im Kundencenter jetzt auch unter den DSL-Telefonnr. steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.331
#2
Wenn du Call & Surf IP nutzt, brauchst du den TAE-Stecker nicht anzuschliessen, da die Telefonie ja auch über DSL läuft. Hast du deine DSL-Telefonnummer korrekt eingetragen, also mit Vorwahl? Und unter Telefonie/Festnetz sollte "kein Festnetz" ausgewählt sein.
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#3
Genau so ist alles konfiguriert.
Trotzdem kommen keine Anrufe an, wenn der TAE-Stecker fehlt.
Im Kundencenter ist auch komischerweise die Option "Festnetz-Telefonie" noch freigeschaltet, obwohl diese ja garnicht mehr im C&S IP mit drin ist.
Ergänzung ()

Hier mal ein Screenshot:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.131
#4
was fürn telefon haste denn am speedport angeschlossen?
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#5
Sinus 301

Sollte doch aber eigentlich egal sein oder?

Denke das Problem liegt darin, das jemand bei der Tarifumstellung vergessen hat den Festnetz-Anschluss rauszunehmen und alle ankommenden Gespräche noch darüber laufen. Und da der Router ja jetzt normalerweise keine Verbindung zum Festnetz hat (kabeltechnisch), klingelt hier auch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

ChristianT

Gast
#6
Auf jeden Fall die Rufnummern in der Richtung eintragen : 0049461xxxxxxxx dann klappts auch :)
 
F

frankpr

Gast
#8
Scheint so, als wäre Dein Auftrag bzw. der für den Tarifwechsel irgendwo im System hängen geblieben. Oder die Kollegen, die den Anschluß einrichten, haben Dich nicht erreicht.
Normalerweise wird VOIP freigeschaltet, aber die Rufnummer noch auf den (auch noch aktivierten Festnetz Anschluß) geroutet. Erst, wenn die Einrichter Dich auf dem VOIP Anschluß bzw. dessen temporärer Rufnummer erreicht haben und somit gewährleistet ist, daß VOIP auch wirklich funktioniert, wird Deine Rufnummer auf den VOIP Anschluß geroutet und der Festnetzanschluß deaktiviert. So soll sicher gestellt werden, daß der Kunde ohne Ausfall umgestellt wird, steht auch so in der Anleitung.
Also notfalls mal die Serviceannahme anrufen.
War das ein Tarifwechsel oder ein Neuanschluß, wo in Cottbus?
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.131
#9
gitb mit dem W303V probleme mit siemens telefonen, ruf mal die IP-One Hotline an: 08003304174
 
C

ChristianT

Gast
#10
Oh habe ich überlesen mit W303v , du bekommst aktuell den Speedport W503v für 0,- € bei nem Call u. Surf Comfort IP !
 
F

frankpr

Gast
#12
Da dürfte eine der beiden oben genannten Ursachen das Problem sein, Dein Tarif ist umgestellt, aber der Anschluß technisch noch nicht. Hast Du denn schon mal seit der tarifumstellung einen Testanruf erhalten? Erst wenn der erfolgreich war, wird umgestellt, Grund wie genannt, damit soll ausgeschlossen werden, daß Du ohne funktionierenden Telefonanschluß dastehst.
Daß Du erreichbar bist, wenn das grüne Kabel an der TAE Buchse des Splitters steckt, ist der Beleg, daß technisch noch nicht umgestellt wurde.
 

t04stbr0t

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
906
#13
Genau so ein ähnliches Problem habe ich auch. Nach einem Umzug, kam die Frage: "Möchten Sie VOIP nutzen? Damit können Sie die Umzugskosten sparen, und es gibt keine Nachteile!"
Ich : "Klar wieso nicht".
Nachteil nr1. Vertrag um 24 Monate verlängern, ohne das zu erwähnen.
Nachteil nr2. Voip Auftrag wurde nicht zu ende geführt, sprich ich kann 1. nicht anrufen 2. nicht angerufen werden und seid 20 Tagen, kein Telefon!. Nun habe ich beauftragt das ganz rückgängig zu machen, dabei sollte aber keine Vertragslaufzeit entstehen richtig, also die "alte" Vertragslaufzeit wieder rückgängig gemacht werden?
Hat jemand von euch ähnliche Probleme mit DSL Telefonie, und kann mir einer die Vorteile nennen , bzw die Nachteile, was VoIp angeht? Dem Computerbase Forum , würde ich mehr vertrauen, als den T-Com verkäufern ;)
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#14
Hab die ganze Sache heute auch rückgängig gemacht und bin zum "normalen" Call&Surf Comfort wieder zurück, da ja auch noch das Problem mit der schlechten Sprachquali bestand.

Außerdem wurde meine Bandbreite von vormals 2000 die jahrelang bestand, jetzt auf 1536 runtergesezt. Warum?
 
Zuletzt bearbeitet:

t04stbr0t

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
906
#15
Also du hast gesagt, dass dus rückgängig gemacht hast, und wie lange hat das gedauert?
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#16
Habe heute angerufen. Termin wird mir dann noch per Post mitgeteilt.
Muss dazu sagen das mein Vertrag im August eh ausgelaufen währe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.546
#17
Hat jemand von euch ähnliche Probleme mit DSL Telefonie, und kann mir einer die Vorteile nennen , bzw die Nachteile, was VoIp angeht?
Vorteile gibt es eigentlich keine. Nachteile sind die schlechtere Sprachqualität, die häufig auch nicht zum Faxen ausreicht, die lange Verbindungsaufbauzeit bis hin zu ständigen Totalausfällen der VOIP-Telefonie bei manchen Providern. Dazu kommen dann noch instabile Router, die dann halt nicht nur das Internet sondern auch das Telefon lahmlegen. Falls man sowieso nur mit dem Handy telefoniert mag VOIP nicht schlecht sein, da man dadurch billigere Verträge bekommt - aber wer nach dem Abheben des Telefonhörers auch ein Gespräch führen möchte, der sollte sich den Umstieg auf VOIP zwei Mal überlegen ;)
 
F

frankpr

Gast
#18
Außerdem wurde meine Bandbreite von vormals 2000 die jahrelang bestand, jetzt auf 1536 runtergesezt. Warum?
Sieht (mehr oder weniger) nach einem Arbeitsfehler aus, Mindestgeschwindigkeit für VOIP ist bei der Telekom DSL 2000. Da dürfte eine Absenkung schon mal gar nicht drin sein, oder kein VOIP. Das trifft wohlgemerkt für die reinen VOIP Anschlüsse zu.
 
C

ChristianT

Gast
#19
Den Router W503v gibt es auch bei Umstellung / Umzug für 0 ,- € einfach bei der 08003304174 anrufen und sagen , das dir der Router noch fehlt. Oder hol dir den bei einem T-Punkt vor Ort ab.

Zu der Sprachqualität von dem Call & Surf Comfort IP kann ich nichts nachteiliges sagen ...
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.170
#20
Bei der Verfügbarkeitsprüfung wird mir seit ein paar Wochen auch nur noch statt dem 2000er nur noch ein 2000er mit 1536´er Bandbreite angezeigt...

Klar das wenn mehr Leute auf die Leitung kommen es "dicht" wird, aber dann kann man doch nicht bei Bestandskunden die Bandbreite einfach runtersetzen. Bei Neukunden würde ich es ja noch verstehen.
 
Top