Steuererklärung

mosquito87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
975
Hi Leute,

ich möchte demnächst (also an diesem Wochenende) meine Steuererklärung machen- ist meine erste.
Hoffe, dass es hierfür noch nicht zu spät ist (?).
In erster Linie geht es mir um die Pendlerpauschale- dazu später noch etwas mehr.

Wie sieht das aus?
Welche Software ist dafür am geeignetsten?
Klar, es gibt Elster (kostenlos)- aber ich suche etwas, was ein wenig komfortabler ist und ggf. auch gleich ein paar Tipps gibt.
Bin also für Empfehlungen dankbar.

Benötige ich für die Steuererklärung noch irgendwelche Unterlagen vom Finanzamt oder kann ich die Erklärung ausdrucken und an das Finanzamt schicken bzw. das online tun?

Gibt es Seiten mit "Tricks" zur Steuererklärung (Stichwort: Lehrbücher absetzen)?

Um nochmal zur Pendlerpauschale zu kommen:
Momentan ist es so, dass ich beruflich einfach 35km pro Tag unterwegs bin.
Außerdem besuche ich noch die Abendschule (nochmal 20km)- dafür habe ich auch den entspr. Nachweis ausgestellt bekommen.

Besten Dank schon mal.
 

boersianer

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
195
Schwachsinnig,

es gibt keine Frist für Nicht-Steuererklärungspflichtige.

Du Kannst sogar Steuererklärungen rückwirkend für die letzten vier Jahre machen.

Gruß,
boersianer
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.221
Dieses Wochenende ist schon noch ok. Das FiAmt wird deswegen i.d.R. nichts unternehmen.

Programm Taxmann ist ganz gut, gibt es auch mit sehr gutem gedruckten Anleitungsbuch!
Ansonsten z. Bsp. das Buch "Der Konz" und dann die ELSTER Formulare ausdrucken und abgeben oder gleich online versenden.
Lehrbücher für Zweitausbildung sollten absetzbar sein (Titel usw. mit aufführen).

Pendlerpauschale 0,30 Euro je Entfernungskilometer (nicht Hin- und Rückfahrt), bei der Abendschule-km bin ich nicht sicher, ob dort auch Pendlerpauschale für den Entfernungskilometer geht (gefühltes ja)
 

t-kay187

Commodore
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.202
Leute, wie wäre es wenn ihr mal die Gesetze lest, bevor ihr Ratschläge erteilt.
Der Termin des 31.05. gilt nur, wenn er verpflichtet ist eine Steuererklärung abzugeben und wann dieses der Fall ist steht auch in §46 EStG und in §149 (2) AO
Zu dem was boersianer gesagt hat bitte §170 (2) Nr. 1 AO lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paros_Hilti

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.522
Hey vielen Dank das das Thema eröffnet wurde. Ich stand genauso wie @mosquito87 vor vielen Fragen aber mit Steuerfuchs werde ich es wohl dieses WE machen.
 

gaunt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.005
Ich hab dashier benutzt:
Steuer-Spar-Erklärung 2009
Man muss schon ein bischen wissen was man will, aber dann ists echt super. Vor allem wenn man auch selbstständige einkünfte hat.
 

.#Ars

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
104
Hey,
die Software von Buhl soll ganz gut sein. http://www.tax-steuersoftware.de/lohnsteuer/
Wenn du nicht vom FA angeschrieben wurdest dann muss es dich auch nicht jucken :-)
siehe was Tkay gesagt hat.
Wenn die Abendschule was mit deinem Beruf zu tun hat und dein AG nichts zahlt kannst du alle Kosten als Werbungskosten ansetzen. §9(1) EStG. Ncht nur die Hinfahrt sonder auch die Rückfahrt, Parkosten etc.
Mach dir nur keinen Streß, so wie ich das sehe hast du ausgelernt, da wirst du eh nicht viel haben was du ansetzen kannst.
 

mosquito87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
975
Ich habe eben Steuer-Spar-Erklärung 2009 benutzt.
Sowohl für mich als auch für meine Schwester.

Die Frage mit der Abendschule ist aber immer noch offen.
Hat diesbezüglich jemand eine Idee oder kennt eine Anlaufstelle, an die ich mich mal wenden könnte?

Danke & Gruß
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.221
btw ich mache heute auch erst meine Erklärung für 2008 :D.
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Das beste Programm, welches auch jedes Jahr Testsieger wird. Ist das WISO-SPARBUCH. Kostet gkaueb ich 39,90 im Abo 29,00 EUR.

Ich mache seit 11 Jahren damit meine Steuererklärung und sie war jedesmal Centgenau. Bis auf dieses Jahr, da hat sich das Programm zu meinen Gunsten FETT Verrechnet. Der Fehelr lag am im nachhinein bei mir, weil ich Elterngeld und Mutterschutzgeld flasch eingetragen habe.

Ich kann dieses Programm un eingeschränkt empfehlen.

Es gibt einem abschließen noch Tipps, checkt ob Fehler gemacht wurden und hilft mit diversen Assistenten auch Online die Steuererklärung Papierlos zu verschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Natürlich hast du direkte Kosten. Kosten die dir durch den Fahrweg entstehen.

Allerdings kannst du sie nur dann steuerlich absetzen, wenn sie mit Deinem Beruf zu tun haben oder zur beruflichen Ausbildung gehören. Wenn Du das nur so für Dich persönlich machst, kannst du die eher nicht steuerlich absetzen. Ich meine du kannst es versuchen, streichen können dir dir das immernoch.

Wenn du ausgelernt hast, hast du eh nicht viel abzusetzen, die Fahrtkosten. Arbeitsmittel, wenn keine vorhanden sind, können 103 EUR als pauschale angegeben werden, die i.d.R. auch anerkannt werde, Kontoführungsgebühren sofern vorhanden, ansonsten pauschal 16 EUR. Hast du unterschiedliche Arbeitsplätze, Stichwort: Einsatzwechseltätigkeit, weil z.b. Unterschiedliche Filialen, o.ä. dann besteht noch die Möglichkeit "Kosten für Verpflegung bei Einsatzwechseltätigkeit anzugeben, dass wird aber von FA-Beamten zu FA-Beamten selber entschieden ob er es anerkennt.

Alle diese Tipps und vieles mehr, gibt dir das WISO Steuersparbuch, es ist ähnlich wie die Software von Buhl (gleicher Hersteller) WISO hat aber aufgrund der vielen Assistenten minimal besser abgeschnitten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Das mit der Abendschule könntest du mal unter Werbungskosten versuchen...Stichwort Fortbildungskosten!

Ansonsten hast du mit der Steuersparerklärung einen guten Griff getan - neben Wiso imho das beste Programm!

/edit/

Sry...hab den Link von .#Ars nicht gesehen, welcher ja sehr ausführlich das Thema "Fortbildung" behandelt. Wenn du den Bericht schon durch hast, dann sieht's damit wohl eher mau aus! :(
 
Zuletzt bearbeitet:

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
Du Kannst sogar Steuererklärungen rückwirkend für die letzten vier Jahre machen.
für die letzten 2 Jahre...also 2008 und 2007 ;) (ganz sicher)

mit das bester Einsteigerprogramm.

@mosquito87
Ich würde dir den "Lohnsteuerhilfe e.V." empfehlen...das sind meistens "Privatleute" die sehr fit in allen Stuerbelangen sind und mit dir / für die dich Lohnsteuererklärung ausfüllen. Es gibt viele Sachen die man absetzen kann und gesetzliche Geschichten (KOntogebühren / Arbeitsmittel etc,...) was kaum ein Laie weiss.

Hier mal der Link:
http://www.vlh.de/content/index_html.htm

Da sucht man sich einen in seiner Nähe und macht nen Termin aus... in der Regel bringt man zum 2ten Termin alles mit was man braucht und den Rest machen die dann.

Dieser Service kostet eine Kleinigkeit --> Diese Kleinigkeit ist festgestaffelt nach dem Jahres Bruttoeinkommen...bei mir waren es bei 42 000€ / jahr etwas über 200€
(ein Bruchteil dessen was ein Steuerberater kostet ^^) - die Gebühren beziehen sich wohlgemerkt pro Jahr...also wenn du die letzten 2 Jahre nachreichst dementsprechend x 2.

Bei mir war es auch so das erstmal geschaut wurde ob sich lohnt eine Steuererklärung zu machen oder ob das Geld (also die 200€ Gebühren) für mich rausgschmissendes Geld sind.

Kanns wirklich nur weiterempfehlen :) ... nette Kompetente Leute die für dich das meiste rausholen wollen.

Habe auch noch für die letzten 2 Jahre "nachgereicht" und habe so etwas über 3500€ zurückbekommen -> da haben sich die 4xx €Einsatz doch gelohnt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top