Studenten-gaming-PC

Scree

Ensign
Registriert
Feb. 2009
Beiträge
202
Hi,
ich plane fürs Studium und zum Spielen einen neuen PC zusammen zu stellen. Erst mal der Fragenkatalog:
1. Vorabinformationen!
[FAQ] Der ideale Gaming-PC hab ich gelesen.

2. Preisspanne?
Das ist schwer zu sagen. Ich habe vor den PC zusammen mit meiner Freundin zu finanzieren, aber wir sind beide Studenten, also sollte es so günstig wie möglich werden. zur zeit sind wir so bei etwas über 400€.

3. Verwendungszweck?
Was hast du mit dem PC vor? Bitte mache deine Prioritäten/tatsächliche Nutzung deutlich.
3.1. Bestimmter Verwendungszweck
Spielen: Guild Wars 2 soll mit maximalen Einstellungen flüssig laufen. Ansonsten wäre es nett wenn man auch das neue Tomb Raider spielen könnte (Erscheint nächstes Jahr, sollte also zukunftssicher sein)
Ein bisschen programmieren (java, c++) und officeanwendungen.

4. Was ist bereits vorhanden?
Nichts, wird ein komplett neues System. (vll nen altes DVD-Laufwerk, aber ich denke da ist nicht viel einsparrpotential)
Windows Lizenz bekomme ich als Student kostenlos.

4.2. Peripherie
Maus, Tastatur und Headset sind vorhanden, bzw werden bei bedarf nachgerüstet (werden zZ am Laptop genutzt).
Dazukommen müste noch ein Monitor und Boxen, falls nicht intigriert.

5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Laufen sollte er so lange wie möglich. 5+ Jahre denkbar, mit Aufrüstungen von Zeit zu Zeit.

6. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Verbrauch ist nicht so wichtig, übertaktet wird er wohl auch nicht. Ein Monitor reicht aus. WLan wäre ein nettes Feature, wenn es nicht zu teuer wird.

7. Zusammenbau/PC-Kauf?
Ich habe zwar noch nie einen ganzen PC gebaut, aber traue es mir durch aus zu. Die Frage wäre hier wie es mit der Garantie aussieht.

Ideen/Fragen:
Meine bisherigen überlegungen gingen in Richtung i5-3450 (da Guild Wars 2 wohl recht CPU intensiv läuft im vergleich zu andern Spielen) und eine HD 7850 (obwohl mir im anderen Thread zur HD 7870 geraten wurde). Aber da werde ich mit dem Preis wohl nicht hinkommen (da ja auch noch ein monitor dazu soll). Desshalb:
1. Ist das System so zu stark für meine Ansprüche?
2. Sollte ich lieber noch bis Weihnachten warten (Geburtstag ist kurz davor, da konnte man vielleicht noch etwas mehr ausgeben)
3. Vom Monitor hab ich so gar keine Ahnung, ist da eine große Preisspanne zwischen 22 und 24 zoll? Wie viel sollte man hier einplanen?
4. Könnte man ein System so aufbauen, dass man über einen langen Zeitraum immer mal wieder kleinere Aufrüstarbeiten durchführt oder sollte man eher einmal viel ausgeben?
5. Wenn ich alles selbst zusammenschraube, wie sieht das mit der Garantie aus? Hab ich eine? Ist es leicht diese geltend zu machen oder muss ich am ende beweisen, dass ich nicht selbst schuld bin?

Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.

MFG Scree
 
Für 400€ würdest du selbst ohne Monitor kaum was "zukunftssicheres" bekommen. Mit Monitor, sagen wir mal opimistisch 120€, bleiben noch 280€ für den Rechner. Dein i5 + HD7850 kosten ja alleine schon mehr... Du musst schon deutliche Abstriche machen, bzw. vielleicht was gebraucht kaufen.

Da könnte man als Student aber auch selbst draufkommen :rolleyes:
 
Was stört dich am [FAQ] Der ideale Gaming-PC ? Sagt doch alles, oder?

Ich muss trakakabubu zustimmen. Für 400 EUR bekommst du einen Rechner (ohne Monitor) der aktuelle Topspiele gerade so mitmacht und vielleicht max 3 Jahre aktuell ist.

Bei Ebay kannst du mal max 400 EUR eingeben (Stichwort: Gamer PC; Gaming PC) und schauen was rauskommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein i5-3450 wird nicht mit dem Budget vereinbar sein.
Kannst ja ein B75-Board so günstig wie geht nehmen mit einem Intel Celeron Dual-Core G540, 2x 2.50GHz um erstmal das Budget zu drücken und später auf einen i5 aufrüsten wenn wieder Geld da ist. Kostenpunkt mit 8GB Ram ~100 Euro.

Damit wäre dann auch mehr Geld für Anderes.

Grafikkarte: Ich würde eine 7850 mit 2GB VRam kaufen, Kostenpunkt ~190 Euro
Damit ist noch Platz für Netzteil (be quiet L8 430W, 50 Euro), Gehäuse 30-40 Euro, DVD-Brenner 20 Euro

Was noch übrig ist in einen Monitor stecken.
Wenn nicht genug für den Monitor ist
-> brauchst du wirklich ein DVD-Laufwerk?
-> Ein billiges 350-400W-Netzteil gibts auch für 40 Euro, z.B. Cougar A350
-> Dann muss eventuell auch eine HD 7770 ausreichen

@unter mir:
Genialer Ratschlag... hast wohl immer goldene Eier gelegt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich kann dir schon einmal verraten das Graka + CPU + Mainboard schonmal locker 400€ sind, daher wird es wohl nix mit zukunftssicher bei dem Budget.

Für das was du möchtest mit gescheiter Power, wirste nicht um 800-900€ herum kommen !
 
Schon mal an gebrauchte Bauteile gedacht? Du müsstest doch eigtl. zutritt zum CB-Marktplatz haben..ansonsten ist bei Ebay da doch eigtl. immer was halbwegs brauchbares, garantiert aber preiswertes verfügbar!
 
Domi16 schrieb:
Schon mal an gebrauchte Bauteile gedacht? Du müsstest doch eigtl. zutritt zum CB-Marktplatz haben..ansonsten ist bei Ebay da doch eigtl. immer was halbwegs brauchbares, garantiert aber preiswertes verfügbar!

Zugangsberechtigung erst ab mindestens 50 Beiträgen

Ansonsten ist gebraucht z.B. bei ebay keine schlechte Idee
 
https://www.mindfactory.de/shopping...220c017b1eb3fda3616f0230d7f0610cad4b483682b96

Damit sollte Guild wars relativ flüssig laufen.

bigimage.jpg
 
@cornix:
ich würde CPU&Board gegen B75-Chipsatz und Celeron G540 austauschen, das kann man besser aufrüsten
Der G540 ist ähnlich schnell wie der Athlon II und kann bei besserer Finanzlage mit einem Core-i5 ersetzt werden.
 
das 400€ nicht reichen werden für das was ich da rausgesucht habe war mir schon klar. ich dachte ja eher in die richtung jetzt etwas günstigeres kaufen, auf dem ich dann aufbauen kann. kenne mich da mir den steckplätzen nicht so gut aus.
800-900€ sind aber definitiv zu viel. als ich vor nem jahr mein notebook gekauft habe, haben alle gesagt, gamingnotebook bringt nichts, lieber nen towerpc und nen subnotebook, da man günstiger wegkommt mit gleicher/besserer Leistung. Hab mir damals nen XMG mit i5-2410m und ner 555m gt für ca 900€ gekauft. abzüglich der knapp 300€ für nen subnotebook sollte es dann ja einen tower mit ähnlicher leistung zu meinem notebook für 600€ geben oder?
Es soll ja auch erstmal nur GW2 flüssig laufen.
wenn ich jetzt zB den gamingpc aus dem FAQ für 375€ nachbaue, könnte ich da später nen i5 nachrüsten? und ne HD 7850/7870?

Was den Monitor angeht, hat da jemand ne gute empfehlung oder sollte ich im entsprechenden unterforum nochmal nachfragen? bin mir bei den zoll auch nich so sicher (wie sind da so die unterschiede preislich von 22 zu 24 zoll?)

Alles in allem sieht es wohl so aus, dass ich doch bis weihnachten warten muss.

Edit: man wird hier schnell gepostet. muss erst mal beiträge fertiglesen
 
Zuletzt bearbeitet:
@Rickmer

nach der Tabelle von Gamestar, profitirt das Spiel wohl von mehr als 2 Kernen - vondeseins.....(wie eine Kommilitonin aus ostwestfalen immer zu sagen pflegt)
Ergänzung ()

Scree schrieb:
das 400€ nicht reichen werden für das was ich da rausgesucht habe war mir schon klar. ich dachte ja eher in die richtung jetzt etwas günstigeres kaufen, auf dem ich dann aufbauen kann.

Ok, dann so

https://www.mindfactory.de/shopping...2201faf9a3df59882fcc2d1de64c3cb8812a2e727fc46

Info:
http://www.mmo-champion.com/threads/1186616-Guild-Wars-2-CPU-and-GPU-Benchmarks
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ein sehr knappes Budget (besonders mit Monitor), somit sollte klar sein, dafür bekommt man nicht wirklich viel! Folgendes wäre eine Möglichkeit eine Basis aufzubauen, die schon eine brauchbare Leistung liefert, und auf die man aber auch problemlos besseres nachrüsten kann:

Intel Pentium G860
ASRock B75M
8GB G.Skill NT Series DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit
HIS Radeon HD 7750 iCooler, 1GB
500GB Hitachi Deskstar 7K1000.C
LG Electronics GH24NS90
Super Flower Amazon 80 Plus 450W
Sharkoon MS140
LG Electronics Flatron E2242T-BN schwarz, 21.5"

Bei Mindfactory ohne Versandkosten über Midnightshopping = 476,10€

Etwas über die ~ 400€ kommt man aber. Dafür ist damit aber auch so schon z.B. Guild Wars 2 gut spielbar.
Irgendwann verpasst man dem ganzen evtl. mal einen Quad-Core mit dann aktueller, passender Grafikkarte (was ohne weiteres ja auch erst in 1-2 Jahren sein kann).

Wenn du keine Boxen auftreiben kannst, dann nimm wenigstens günstige Logitech Aktivboxen Z-130 2.0 System oder Logitech Aktivboxen S-220 2.1 System (je nach Platz) dazu. Gegenüber integrierten Monitorboxen ist auch so eine kleine Anschaffung in der Richtung es alle mal wert.

Ohne starke Kompromisse einzugehen kommt man hier nicht weiter.....entweder du entscheidest dich für einen solchen Weg, oder legst genügend Budget frei um gleich richtig zu kaufen. Das hat halt nicht jeder, dann geht nur sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:
1 x Samsung 500GB HDD (55€)
1 x i3-2120 (oder i3-3220) (100€)
1 x 2x4gb Ram (30€)
1 x XFX Radeon HD 7770 GHz Edition 1000M Double Dissipation Edition (100€)
1 x ASRock B75M-GL (50€)
1 x Billig-Gehäuse (30€)
1 x Be-Quiet 350 Watt Netzteil (35€)

Das wäre nen 395€ PC...leider ohne Monitor...
Weniger würde ich mir aber nicht kaufen, darunter macht alles einfach keinen sinn (zum spielen), ich würde raten, dass du auf nen geburtstag hoffst

BTW: Dieser hätte sehr viel mehr leistung als dein gaming-notebook
 
1 x Western Digital Caviar Green 500GB, SATA 6Gb/s (WD5000AZRX)
1 x Intel Celeron Dual-Core G530, 2x 2.40GHz, boxed (BX80623G530)
1 x G.Skill DIMM 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9S-4GBNT)
1 x HIS Radeon HD 7750 iCooler, 1GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (H775F1GD)
1 x ASRock B75M-GL, B75 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x LG Electronics Flatron E2242T-BN schwarz, 21.5"
1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
1 x Sharkoon MS140
1 x be quiet! Pure Power 350W ATX 2.3 (L7-350W/BN104)

Preis: 436,71 bei MF.

Allerdings würd ich zu bedenken geben das bei dem Budget mit Monitor der Monitor nichts halbes und nichts ganzes ist, dafür allein sollte man min. 150-200€ einplanen um was halbwegs erträgliches zu bekommen.

Und jetzt ne 7750 für 89€ zu kaufen um die dann irgendwann (wann?) gegen ne 7850 o.Ä. zu tauschen ist auch leicht sinnfrei. Eine 7770 ist zum zocken eigentlich unterste Grenze der Verhandlung. Der Celeron ist auch nur ne Notlösung aber immerhin kost der "nur" 37€.

Wer billig kauft, kauft zwei mal, ökonomisch sinnvoll ist das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wahnsinn, MF hat direkt ab 00:00Uhr erst einmal die Preise erhöht um Midnightshopping auszugleichen - Verbrecher!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben