System mit Windows 10 Verkaufen -> Lizenz?

dpauso

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
94
Hey,

ich will meinen Laptop verkaufen. Ich habe damals die Festplatte gegen eine SSD getauscht und von Windows 7 über Windows 8 auf nun Windows 10 geupgradet.

Nur frage ich mich, wie das mit der Lizenz aussieht. Momentan ist sie ja mit meinem MS-Accout verknüpft. Muss ich das irgendwie aufheben?
Ich würde Windows zurücksetzen, meine persönlichen Daten mit einem extra Programm schreddern (ist das bei der SSD gut oder schade ich ihr damit?) und bis zur Benuzterabfrage Windows neu installieren.
Oder soll ich den Lizenzschlüssel auslesen, ausdrucken und dazulegen?

LG
 

mod666

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.164
Wenn du in Win10 einen Lizenzschlüssel ausliest ist das nur ein generischer Key, nicht der Key der zur aktivierung genutzt wurde.

Entweder den Rechner mit Win7 oder Win8 Lizenz verkaufen oder komplett ohne Betriebssystem.
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
du kannst doch den PC aus deinem MS Account entfernen und fertig
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.815
Eben den PC aus dem Account rauswerfen und gut, dabei bleibt die Lizenz ja erhalten da diese an Mainboard / Hardware gebunden ist. Sprich er kann mit einem Windows 10 Image jederzeit ohne Keyeingabe Windows 10 neu aktivieren. Kannst ja einfach schreiben Windows 10 voraktiviert über eine digitale Lizenz ( Hardwaregebunden )
 

dpauso

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
94
Ach, das ist ja praktisch... dann haue ich den Laptop bei MS raus..
Hatte schon "schiss", dass Win10 durch das Upgrade personenbezogen ist.

Dankeschön!
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.816
Die Lizenz wird niemals an das MS Konto gebunden, sondern immer an die Hardware.

Du hast das Laptop mit vorhandener Win7 Lizenz korrekt? Dazu hast du dir wahrscheinlich das Upgrade auf Win8 für damals glaub 29 Euro oder so gekauft? Dazu muss es auch einen Upgrade Key geben! Und nun hast du das kostenlose Upgrade auf Win10 gemacht?!

Wenn du das Laptop nun mit Windows verkaufen willst, dann kannst du alles löschen und die Hardware samt Win7 und Win8 Key verkaufen. Das Upgrade auf Win10 ist in einem Hashwert bei Microsoft hinterlegt und wird anhand des Keys von Windows der zum aktivieren genutzt wurde und deiner Hardware ID identifiziert.

Der nachfolgende Besitzer kann dann entweder Win7, Win8 oder Win10 installieren.
Für Win 7 nimmt er den 7er Key, für Win8 muss er quasi erst 7 und dann auf 8 Upgrade und den Key für 8 benutzen und Win 10 geht entweder einfach so, oder mit dem Key von 7/8.
 

dpauso

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
94
Die Lizenz wird niemals an das MS Konto gebunden, sondern immer an die Hardware.

Du hast das Laptop mit vorhandener Win7 Lizenz korrekt? Dazu hast du dir wahrscheinlich das Upgrade auf Win8 für damals glaub 29 Euro oder so gekauft? Dazu muss es auch einen Upgrade Key geben! Und nun hast du das kostenlose Upgrade auf Win10 gemacht?!
Genau so war es :D

Werde dann alle Keys dazugeben... :)
 
O

obz245

Gast
Microsoft hat mit der Sache nur das nachgeholt, was Apple und Google über Jahre schon machen.
 

dpauso

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
94
ja, beim iPhone/iPad hab ich das auch immer so gemacht..
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.686
Für Win 7 nimmt er den 7er Key, für Win8 muss er quasi erst 7 und dann auf 8 Upgrade und den Key für 8 benutzen und Win 10 geht entweder einfach so, oder mit dem Key von 7/8.
Upgraden braucht man gar nicht mehr.
mit den 8.0 upgrade Key kann man 8.0 und 8.1 clean installieren.
mit dem win7 Key kann man win7 installieren.
Windows 10 sollte durch die hinterlegte Hardware ID aktiviert werden, es sei denn es geht (demnächst) alles nur noch über das Microsoft Konto.
https://www.deskmodder.de/blog/2016/08/07/windows-10-1607-hardwarewechsel-und-die-neue-aktivierung-so-einfach-geht-es-nun/
Wie das dann mit der Übertragung beim Verkauf geht?
Wie geht das bei Apple und Googel?
MS Konto weg, Windows 10 weg und nochmal upgraden geht nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

obz245

Gast
Die Geräte sind mit einen Konto verbunden. Darüber kann man seine Geräte verwalten und seine Daten synchronisieren. Weiter sehe ich meine APP Einkäufe oder meine gekaufte Musik. Dementsprechend kann ich Geräte hinzufügen oder entfernen. Bei Google / Android Smartphone o. Tablet geschieht dies wenn ich meinen Account auf ein weiteres Gerät anmelde. So ist es bei Apple und so jetzt auch bei Microsoft. Ich meine an einen Apple Account kann man fünf Geräte binden. Danach muss man eins lösen, um ein neues aufzunehmen. Und so weiter und sofort.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.686
OK, Geräte Hinzufügen und entfernen, Hardwarewechsel usw.wird ja auch erklärt in dem Deskmodder Link
Verkaufen ist der Knackpunkt und zwar inkl. Windows 10 upgrade.
Ansonsten kann man ja höchstens einen Müll Win7 oder 8.x Key mit verkaufen mit dem der neue Besitzer aber nicht upgraden kann.
oder soll er sich mit dem Verkäufer MS Konto anmelden?
Für alle reicht einfach:
Den Button Problembehandlung unter Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Aktivierung anzuklicken
Als nächstes folgt dann der Klick auf: Ich habe kürzlich die Gerätehardware geändert
Hier gibt man dann die E-Mail Adresse vom Microsoft-Konto ein, dann das Passwort
„Lokale“ Benutzer müssen nun zusätzlich noch das Passwort für das lokale Konto eingeben
Aus der Liste der angezeigten Geräte muss das aktuelle Gerät ausgewählt werden und mit Dies ist das aktuell verwendete Gerät bestätigt werden.
Jetzt nur noch auf aktivieren klicken und Windows 10 ist aktiviert.
 

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.261

BartS1975

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Ich hole den Thread mal hoch, weil ich eine ähnliche Frage habe.

Ich habe ein gebrauchtes Notebook gekauft, auf dem ursprünglich Windows 7 Pro lief. Der Vorbesitzer hatte es gratis auf Windows 10 aktualisiert, es mir dann aber OHNE den Windows-7-Lizenzaufkleber verkauft. Nun ist durch das Upgrade ja eine digitale Windows-10-Lizenz hinterlegt, d.h. nach Installation des Betriebssystem wird es - ohne Eingabe eines Keys - automatisch aktiviert.

Frage: Kann ich - obwohl ich die "zugehörige" Windows-7-Lizenz nicht besitze - dadurch Windows 10 Pro legal(!) nutzen?

Falls nicht: In dem Fall muss Microsoft doch eine Möglichkeit anbieten, die digitale Windows-10-Lizenz für dieses Gerät zu löschen?!

Danke.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.686
Legal kann nur derjenige ein Gerät nutzen der auch den Key und den Coa hat.
Da der Verkäufer den Windows 7 Key/ COA nicht mit verkauft hat, kann es na klar sein, das der Verkäufer Windows 7 wieder auf einen anderen PC nutzen will.


Du kannst doch kein Windows 7 mit seinem Key installieren.

Ansonsten verstehe ich dein Problem nicht.
Sein Microsoft Konto hast du ja wohl nicht mit übernommen.
Das kannst du dir doch selbst erstellen und dein Laptop sollte da auftauchen und es ist bei dir persönlich aktiviert.
Das reicht doch.
Ein Key egal ob Windows 7 oder 8 wird doch eh nicht gespeichert.
Key ändern anklicken und deinen Win7 Key eingeben wird wohl nicht funktionieren und ist eigentlich auch sinnlos.
Man hat doch nur einen generischen Windows 10 Key

Einen Windows 7 oder 8.x Key musst du na klar haben und der darf legal auch nicht noch auf einen anderen PC genutzt werden.
Dann nutzt du Windows 10 ja legal und der Verkäufer kann auf diesem Laptop doch gar nicht Windows 10 nutzen.

Ihr müsst mal von diesen MEIN KEY und MEIN Windows 10 weg!

Mit dem Gerät wurde das Upgarde schon mal gemacht und wenn du das Gerät jetzt jede Woche verkaufst. Der neue Besitzer Windows 10 installiert und aktiviert, hat der neue Besitzer weder dein Windows 10 noch dein MS Konto und auch nicht deinen Win7 oder 8x KEY
 
Zuletzt bearbeitet:

BartS1975

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Legal kann nur derjenige ein Gerät nutzen der auch den Key und den Coa hat.
Da der Verkäufer den Windows 7 Key/ COA nicht mit verkauft hat, kann es na klar sein, das der Verkäufer Windows 7 wieder auf einen anderen PC nutzen will.


Du kannst doch kein Windows 7 mit seinem Key installieren.
Es geht um Windows 10. Dadurch, dass er gratis von Windows 7 auf Windows 10 aktualisiert hatte, ist das Notebook auf Microsofts Lizenzserver als "lizenziert" vermerkt, so dass es automatisch aktiviert wird, auch wenn kein Key eingegeben wird. Mehr dazu findest du auf https://support.microsoft.com/de-de/help/12440/windows-10-activation. Einen generischen Key hat dieses Windows 10 dann nicht, sondern einen Standard-Key, der sich je nach Windows-10-Version unterscheidet, aber bei sämtlichen Geräten mit digitaler Lizenz, auf dem diese Version (z.B. Windows 10 Pro 64 Bit) installiert ist, identisch ist.

Da das Gerät aber bei Microsoft eben als "lizenziert" gespeichert ist, spricht das m.E. dafür, dass man das Windows 10 dann - auch ohne im Bersitz des ursprünglichen Windows 7 zu sein - legal nutzen darf. Hat sich noch niemand mit diesem Thema beschäftigt? Denn dass Rechner, die gratis von Windows 7/8 auf Windows 10 aktualisiert wurden, also als Windows-10-lizenziert gelten, ohne das Windows 7/8 verkauft werden, dürfte ziemlich häufig vorkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.846
Du hast Vorstellungen…

Die Lizenz hat der der sie hat. Rein technisches (Installieren und) Aktivieren ist ein völlig anderer Punkt!

Wenn MS dank BIOS und dem Server es uns einfach macht ein wiederinstalliertes 10 zu aktivieren so hat das nichts damit zu tun ob wir eine Lizenz haben oder nicht. Wenn ich von 7 oder 8 upgegraded habe dann habe ich immer noch genau diese eine Lizenz. Die vermehren sich nämlich nicht.

Die von dir angedachte Nutzung ist klipp und klar die Nutzung einer Raubkopie.
…sofern du nicht eine ungenutzte upgradefähige Lizenz gleichen Typs liegen hast.

CN8
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.686
Ich verstehe auch nicht warum das so schwer ist zu verstehen.
Ausführlicher und besser wie schon gemacht kann man es nicht erklären.

Wenn das Gerät aufgrund der Hardware ID immer aktiviert wird, egal wie oft man es verkauft ist doch Ok.
Was interessiert es, was Microsoft sich dabei gedacht hat.

Für das upgrade darf eine Win7/8.x Key nicht mehr auf einen anderen PC verwendet werden.
Muss also im Schrank liegen und verrotten.
Was anders sagt Microsoft nicht und ob man das alles macht oder Microsoft irgendetwas nicht kontrollieren kann und merkt ist letztlich auch egal.
Was legal ist, ist also bekannt.
Frage: Kann ich - obwohl ich die "zugehörige" Windows-7-Lizenz nicht besitze - dadurch Windows 10 Pro legal(!) nutzen?
Den ursprünglichen Key und die alte Lizenz deines Verkäufers brauchst du nicht.
Aber eine andere Win7/ 8X Lizenz.
Da automatisch aktiviert ist, erübrigt sich die Eingabe dieses neuen Win7/ 8.x Keys..
Mehr wie aktiviert geht ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

BartS1975

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Du hast Vorstellungen…

Die Lizenz hat der der sie hat. Rein technisches (Installieren und) Aktivieren ist ein völlig anderer Punkt!

Wenn MS dank BIOS und dem Server es uns einfach macht ein wiederinstalliertes 10 zu aktivieren so hat das nichts damit zu tun ob wir eine Lizenz haben oder nicht. Wenn ich von 7 oder 8 upgegraded habe dann habe ich immer noch genau diese eine Lizenz. Die vermehren sich nämlich nicht.

Die von dir angedachte Nutzung ist klipp und klar die Nutzung einer Raubkopie.
…sofern du nicht eine ungenutzte upgradefähige Lizenz gleichen Typs liegen hast.
Gut. Und wie kann ich bewerkstelligen, dass Windows 10 auf einem solchen Rechner nicht aktiviert wird, wenn man keinen Key eingibt?
Ergänzung ()

Ich verstehe auch nicht warum das so schwer ist zu verstehen.
Ausführlicher und besser wie schon gemacht kann man es nicht erklären.

Wenn das Gerät aufgrund der Hardware ID immer aktiviert wird, egal wie oft man es verkauft ist doch Ok.
Nein, wenn man sich in dem Fall strafbar macht, ist das m.E. eindeutig NICHT(!!!) okay. Das könnte man ja fast als Anstiftung zur Straftat betrachten. Eben deshalb ja meine Zweifel, dass es tatsächlich illegal ist - bekanntlich hat Microsoft in puncto Legalität in der Vergangenheit schon viel Unsinn behauptet, etwa hinsichtich des Weiterverkaufs von Lizenzen.

In diesem Fall sehe ich durch die automatische Aktivierung eine "stillschweigende" Akzeptanz der Verwendung seitens Microsoft und damit de facto eine Lizenzausstellung. Ich vermute mal, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Gerichte über eben diese Frage entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top