News TerraMaster D2 Thunderbolt 3: Mobiles RAID-Speichersystem für zwei 16 TB HDDs

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.127
TerraMaster bietet das externe Speichersystem (T)D2 Thunderbolt 3 fortan auch mit einem Thunderbolt-3-Port und einer maximalen Datenrate von 40 Gbit/s an. Im Alu-Gehäuse ist Platz für zwei Festplatten im 3,5-Zoll-Format, die im RAID 0 und RAID 1 konfiguriert werden können. 2,5-Zoll-HDDs und SSDs werden ebenfalls unterstützt.

Zur News: TerraMaster D2 Thunderbolt 3: Mobiles RAID-Speichersystem für zwei 16 TB HDDs
 

campi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
282
Laut dem Review

https://www.eteknix.com/terramaster-d2-thunderbolt-3-2-bay-das-review/2/

Ist ein TB3 Kabel im Lieferumfang enthalten.

Ich frage mich nur, ob es das gleiche System ist, denn das Review ist schon ein paar Tage alt und laut Preisvergleich ist es auch schon seit Mai 2019 gelistet. Die Restlichen Werte scheinen aber gleich zu sein.

Daher stelle ich mir die Frage, wieso es jetzt in den News der Hauptseite auftaucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
318
Wie schnell allerdings die Datenübertragungsrate der USB-Schnittstelle ist, was ja eine wichtige technisch Angabe ist, ob man mit 400-500 mb/s arbeiten kann, wird nicht verraten.
 

chrisk2305

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
140
@MarcoMichel: steht im ersten Satz: TerraMaster bietet das externe Speichersystem (T)D2 Thunderbolt 3 fortan auch mit einem Thunderbolt-3-Port und einer maximalen Datenrate von 40 Gbit/s an.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
Preisvergleich ist es auch schon seit Mai 2019 gelistet.
Hmm in der Tat...

Daher stelle ich mir die Frage, wieso es jetzt in den News der Hauptseite auftaucht.
Ja das ist durchaus berechtigt. Dachte auch, dass es ein neues Produkt ist aber laut Preisvergleich ist es ja wie schon gesagt seit Mai 2019 drin. Evtl. erst jetzt versandfähig/kaufbar?
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.229
Man nehme ein NAS, griff dran, fertig :D gefällt mir. Der Preis ist auch super. Für den ein oder anderen sicherlich ein gutes Angebot
 

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
318

Drakrochma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
317
Dachte bei mobil irgendwie an was mit Akku, dürfte bei dem Preis aber unrealistisch sein.
 

Liry

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
7
Ich meinte in der Tabelle der technischen Spezifikationen. Offenbar werden aber nur 10 Gbit/s unterstützt bei den niedrigen Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeiten.
Hier:
https://www.terra-master.com/global/products/video-professional-das/td2-thunderbolt-3.html

Steht doch direkt drin max. 760 MB/s bei 2x SSD in Raid 0. Sehr viel genauer spezifiziert das heutzutage leider auch kein anderer Hersteller mehr so wirklich. Der Angabe nach wird hier der Raidcontroller limitieren, interessant wäre allerdings zu wissen, ob ca. 500 MB/s in Raid 1 bei SSDs erreicht werden kann.
Bei Festplatten kommt es vor allem auf die HDD selbst an, bei Raid 0 sollte allerdings ca. die doppelte Datenrate einer einzelnen HDD erreicht werden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.337
Bei 760MB/s dürfte wohl ein Marvell 9220 oder 9230 oder der ASM 1062R drin stecken.
 
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
4
Hat jemand Info zur Software die dadrauf laeuft?

Derzeit hab ich eine Synology DS2** und die Software ist gut bestückt mit vielen Funktionen, einen Torrent Client gibt es auch, Anbindung zu eMule. Man kann auch neben vielen Apps diverse Linux Software via SSH installieren.
Wo es mangelt ist der Speed.

Oder kann man auch z.B. FreeNAS installieren?

TerraMaster ist auch so gar nicht transparent mit wo sie sitzen (in Shenzhen, China). Die Datensicherheit beunruhigt mich auch ein wenig.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.337
Erstmal Willkommen im Forum!
Hat jemand Info zur Software die dadrauf laeuft?
Es geht hier um ein DAS, also Direct Attached Storage und die einzige Software die darauf läuft ist die Firmware der Controller.
Derzeit hab ich eine Synology DS2** und die Software ist gut bestückt mit vielen Funktionen, einen Torrent Client gibt es auch
Das ist ein NAS, was eigentlich für Network Attached Storage steht und jede Art von Server beschreibt, der Speicherplatz im Netzwerk bereitstellt. Die Geräte der bekannten Hersteller bieten viel Zusatzfunktionen von der Videoausgabe bis zu Virtualisierung an, was sie fast zu Servern macht (ein echter Server sollte in meinen Augen ECC RAM haben, was den Kinderspielzeugen der bekannten Anbietern solche Geräte aber meistens fehlt) und damit weit über die eigentliche Funktion hinaus geht. Der grundsätzliche Unterschied aber ist, dass bei einem DAS der Host (also i.d.R. PC) das Filesystem verwaltet, bei einem NAS aber dessen CPU und OS diese Aufgabe übernimmt. Daraus folgt auch, dass ein DAS kein eigenes OS hat, daher also auch keine solche Zusatzfunktionen wie das Abspielen von Videos oder einen Torrent Client bieten kann. Auch kann man da kein alternatives OS wie Freenas installieren.
 

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.382
Verstehe den Sinn der Thunderbolt Schnittstelle hier nicht so ganz. Mit zwei HDDs kann man lediglich einen Bruchteil der Bandbreite ausnutzen und kaum einer wird zehn von den Dingern kaskadieren.
Da hätte es auch "normales" USB3 getan.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.337
Das stimmt, aber es dürfte nicht jedem klar sein und manche denken dann sicher das es über TB viel schneller gehen wird, weil die Schnittstelle viel mehr Bandbreite bietet. Einen Vorteil dürfte es nur bei der Latenz geben, aber wenn man HDDs hat spielt der auch keine Rolle mehr, dafür sind die Zugriffszeiten von HDDs im Verhältnis viel zu hoch um einen Unterschied spüren zu können.
 

Liry

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
7
Verstehe den Sinn der Thunderbolt Schnittstelle hier nicht so ganz. Mit zwei HDDs kann man lediglich einen Bruchteil der Bandbreite ausnutzen
Man darf Apple bzw. allgemein Laptops hier nicht ganz außer acht lassen. Auch wenn das Gerät nur sagen wir ca. 300MB/s auslastet, wären bei usb 3 nur noch ca. 200MB/s Bandbreite übrig (bei 3.1 gen 2 ca. 700MB/s) was die Nutzung an einem USB Hub nicht gerade empfiehlt beim Einsatz mehrerer leistungshungriger Geräte. Eigentlich kein Problem, aber bei max. 2-3 vorhandener usb Abschlüsse pro Laptop wird's da schnell eng. Klar gibt's auch Dongles für TB3 für mehr Anschlüsse, aber in diesem Fall lassen sich an einen TB3 Anschluss problemlos das Raid, 1-2 weitere i/o starke TB3 Geräte wie z.B. 10GbE, plus ein usb 3.1 gen2 Gerät/display an einen Port anschließen.
Sprich so unsinnig ist das ganze mMn nicht, allerdings sicherlich nicht für jedermann ;)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.337
was die Nutzung an einem USB Hub nicht gerade empfiehlt beim Einsatz mehrerer leistungshungriger Geräte.
Wenn man nicht so mutig bis töricht ist ein RAID über USB Platten zu bauen, dann wird man doch kaum von allen Platten am Hub gleichzeitig Daten übertragen und damit auch kein Problem mit der Bandbreite des Uplinks bekommen. Die Bandbreite des Uplinks wird ja nur ein Problem, wenn die Downlinks zusammen mehr übertragen wollen als der Uplink schafft, auch wenn manche zu glauben scheinen, dass jeder Port eines 4 Hub statisch nur ein Viertel der Bandbreite bekommt.
 
Top