News Thermalright True Spirit 140 Direct: Schlanker Towerkühler mit Heatpipe Direct Touch

Krafty

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.151
Oh man, ich bin auf der Suche nachm schlanken Kühler in der Hoffnung, dass ich mir nicht soviel Gewicht ans Board hängen muss.
Aber auch hier gehts hoch bis 880g, bin enttäuscht :(
 

Kharne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
455
An meinem Board hängt seit 6 Jahren ein Thermalright Silver Arrow. Das Gewicht ist absolut kein Problem.
 

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.219
Irgendwie in keinster Weise interessant.
Durch das HDT keine gute Wahl für OC Systeme und für normale CPUs sind bei aktuellen Skylake Systemen so viele Heatpipes schon overkill, da ist der Brocken Eco mit 4 Heatpipes und HDT für 32€ schon überdimensioniert.

Für 2€ mehr bekomme ich einen Mugen 4 ohne HDT.

Und bei der Höhe haben sie sich mit 161mm auch keinen Gefallen getan, interessant wären höchstens 160mm bei eher schlanken Gehäusen.

Einziger positiver Aspekt ist in meinen Augen, das der Kühler (wie die anderen aus der True Spirit Baureihe) sehr schlank ist und keine Probleme beim Arbeitsspeicher machen dürfte.
 

yii

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
111
Mit den vernünftigen Mount-Vorrichtungen/Backplates ist das auch kein Problem mehr.
Wenn man sein Rechner viel durch die Gegend trägt sollte man eventuell darauf achten, ihn horizontal zu lagern oder auf längeren Transportstrecken den Kühler demontieren, aber im normalen Betrieb hab ich noch nie von Gewichtsproblemen am Motherboard gehört. Stop fat shaming
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Verstehe den Sinn hinter dem Teil auch nicht wirklich. In dem Preisbereich gibt es andere Kühler, die größere Kühlfläche aufweisen und somit besser kühlen. Wozu muss ein Kühler unbedingt möglichst schlank sein? Über der CPU ist doch in der Breite und Tiefe eh genügend Platz. Nur die Höhe ist oft ein problematisches Kriterium und genau da ist auch dieser Kühler mit 161mm wohl oftmals einfach zu groß.

Schön ist allerdings die Optik mit schwarzer Top-Plate und Vernickelung. Das hätten sie beim Macho Direct auch machen sollen.
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.779
Den ganzen HDT müll können die Hersteller schön für sich behalten. Das hat nur nachteile. Eine schöne solide Kupferbasis und gut ist. Vor allem ist der HDT gerade mal 2€ günstiger als der mit Bodenplatte. ^^ naja wers braucht.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
314
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.270
Verstehe den Sinn hinter dem Teil auch nicht wirklich. In dem Preisbereich gibt es andere Kühler, die größere Kühlfläche aufweisen und somit besser kühlen.
Welcher? Unter den 140ern sind die beiden Thermalright Direct die günstigsten. Alle anderen liegen im Bereich von 1-2€ gleich aus. Was im Vergleich zum Macho an MAterial gesparrt wurde, wurde in eine bessere Verarbeitung investiert (Nickel und Eloxierung). Der TS Direct ist zudem deutlich stabiler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.916
HDT - uninteressant, der nächste bitte.
 

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.270
Irgendwie in keinster Weise interessant.
Durch das HDT keine gute Wahl für OC Systeme u
Stimmt nicht ganz. Auf verlöteten -E Cpus schlägt sich HDT überraschend gut. Vermutlich durch die größere Fläche und den breiteren Hotspot!

Immerhin verkauft TR ihre HDT produkte recht offen als P/L-Varianten und bewirbt es nicht als Gewinn. Der Macho Direct ist sehr stark und kostet nur 36€
 

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.270
Wie kommst du da drauf? Ich habe ihn auf einem 4820k (130W @ stock) @ 4,3Ghz bei 1.24V getestet, also deutliches OC
Privat zude auf einem 5820k stock

Die Leistung liegt ungefähr (minimal darunter) auf dem Level des deutlich teuren U14S, von daher denke ich das man mit gerade mal 38€ doch nicht meckern kann
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.219
Ich hatte einen Brocken 2 auf einem 3930K@4Ghz und unveränderten Spannungen und da empfand ich die 65°C zu hoch, dafür, das ich nahezu nicht übertaktet hatte.
 

dB150

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.029
Eine der gröbsten Bodenplatten die ich je gesehen habe. Solche entstandenen Rillen schrecken mich ab.
Ist leider auf den Fotos für mich nicht deutlich genug zu erkennen ob wirklich angeschliffen wurde oder "nur" rein requetscht.
Zumindest eine polierte Bodenplatte/angeschliffene Pipes ohne Rillen zwischen Pipe & Bodenplatte fände ich deutlich weniger tragisch.

Gibt es iwo eine Angabe wieviele Pipes, für wieviel TDP gedacht sind?
Der EKL Ben Nevis, der hier oft genannt wird, soll bis 140W packen, hat aber nur 3 Pipes; auch HDT.

Oh, ich habe hier etwas gefunden:
https://www.computerbase.de/forum/threads/heatpipe-direct-touch-die-wahrheit.1136300/
Es sollen max. 60W je Pipe sein.
 

MX04HD

Banned
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
514
und richtet sich mit der HDT-Technik (Heatpipe Direct Touch) an preisbewusste Käufer.

Aha?
Da zahlt der preisbewusste Käufger dann 40€ für so einen "Schein"-Kühler und wúndert sich, dass die Angabe von 200 Watt TDP nicht annähernd erreicht werden?

Ich habe (vom selben Hersteller) einen Macho in der neuesten Revision B, auf einem FX-8350, alles unveränderte Standardspannungen, normaler Turbomodus bis 4,2Ghz ... da komme ich bei 20°C Raumtemperatur, gerade so auf knapp unter 60°C CPU Temperatur. (bei Vollast natürlich).
Und beim Macho fangen wir an von Kühler zu sprechen, für dann (gut invsestierte) 50€. Für einen Placebo satte 40€ sind viel zu viel, in diesem (anvisiereten) Leistungssegment gibt es für weniger Geld mindestens Gleiches!
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.596

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.729
Wozu muss ein Kühler unbedingt möglichst schlank sein? Über der CPU ist doch in der Breite und Tiefe eh genügend Platz.
Nicht wenn man über der ATX-Blende einen 120er Radiator für die GPU (Fury X lässt grüßen) montieren möchte ;-)

Ich musste jedenfalls den Ninja 3 gegen was schlankeres tauschen (hab jetzt irgend nen Rajintek, reicht auch für die CPU)
 

atlas77

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
821
Leistung hin oder her, für mich ist ein entscheidendes Kriterium wie ist die die Mainboard montage gelöst und wie ist die Befestigung der Lüfter,
und da mag ich diese Drahtklammern überhaupt nicht,

das macht der Arctic Freezer 7 Pro Rev.2 wesentlich besser, montagefreundlich, leicht, leise und mit MX2, und das für rund 20 schlanke Euros.
 
Top