News Thermaltake Core P5: Modulares Wandgehäuse „für Erfinder“ mit 3D-Drucker

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.434

Deutoholiker

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
999
Sieht ganz Interessant aus.

Aber diese Art von Gehäuse lohnt sich nur, wenn man diese auch komplett in Szene setzt meiner Meinung.
Preislich finde ich es für das, was man damit alles machen "kann" absolut gerechtfertigt wenn die Qualität auch stimmt :)
 

Phaidan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
511
Sieht wirklich sehr interessant aus!

Bekomme ich iwie einen Phobya Supernova auf die Rückseite geschnallt? Dann wäre es mal ein neues Bastelprojekt :D
 

max0x

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.039
150€? hab erst erwartet dass für so etwas richtig geld verlangt wird..aber so ist das schon ansprechend
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
11.236
Für 150 Flocken find ich das Gerät schon sehr cool. Gefällt mir richtig gut. Bisschen schade, dass es wegen Ermangelung an 120er Montagemöglichkeiten, quasi nur auf WaKü ausgelegt ist. Aber die Bohrlöcher etc würden sicher auch blöd aussehen^^
Sehr schickes Gehäuse, was vllt sogar mich zu viel blingbling verleiten könnte, obwohl das sonst eig garnicht mein Fall ist :D
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.860
Wow, das erste Gehäuse seit Jahren was mir mal wieder richtig gefällt.
Als ich das Foto sah, hätte ich preislich das Dreifache erwartet.
Aber wie sieht es bzgl. der elektrischen Abschirmung aus? Ich bilde mir ein über diesen Punkt mal etwas negatives i.V.m. offenen Gehäusen gelesen zu haben, weiß da jemand näheres zu?

in diesem Sinne
Grüße blueGod
 

neo-logism

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
158
Vielleicht eine dumme Frage, aber wie sieht es bei solchen Gehäusen mit Strahlung aus?

Edit: Ich sehe gerade blueGod hat die selbe Frage ;-)
 
Zuletzt bearbeitet: (Anmerkung)

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.119
Wenn Thermaltake clever ist, dann bieten sie außerdem luftige Sidepanel in verschiedenen Designs zum Aufstecken an. Und natürlich würde ich mir eine ITX-Version wünschen.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.222
Also ich muss sagen sehr gut und der Preis ist auch wirklich in Ordnung Daumen hoch, dass schreibe ich in Sachen Gehäuse sehr selten :daumen:
 
H

hrafnagaldr

Gast
Ziemlich cool. Aber ist da nur ein PCIe-Riser für die Grafikkarte dabei? Ein zweiter für SLI/CF oder ne Soundkarte etc. wäre schon nett, wobei man das bei 150€ für sowas noch verschmerzen kann.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Weiß jetzt nicht was alle über den Preis jubeln. 2,Stahlplatten, ein Mainboardschlitten, ein paar HDD Halter, Abstandshalter für ne Plexiglasplatte. Materialpreis dürfte nicht sonderlich viel sein in der Massenproduktion.

Jaja, ich weiß, besonderes Produkt.
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.824
Hm,

schade... es wäre sofort gekauft, wenn es das Netzteil und die Steckkarten normal aufnehmen würde. Dann könnte ich ne WaKü einsetzen aber ich könnte auch normale Kühler verwenden.
So offen wie das an den Seiten ist sollte es mit normalen Kühlern auch keine Probleme geben.
 

marvi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
311
Der Preis ist in der Tat nicht günstig sondern eher hoch. Der Materialeinsatz bei dem "Case" ist schließlich minimal, da werden auch keine besonderen Materialien verarbeitet. Die Produktionskosten sind entsprechend niedriger als bei vielen anderen Cases.

Insofern verdient Thermaltake bei der UVP von 150 Euro bereits ziemlich gut an dem Teil.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.222
Weiß jetzt nicht was alle über den Preis jubeln. 2,Stahlplatten, ein Mainboardschlitten, ein paar HDD Halter, Abstandshalter für ne Plexiglasplatte.
Du kannst dir ja mal eine PMMA Platte zuschneiden anphasen und die Bohrungen machen lassen. Verschnitt kommt auch noch dazu. Das alleine kostet schon einiges. Ja man kann es auch selber machen, wenn man kann. Aber da es Sicht ist sollte dass dann sauber gemacht werden. Kann man das nicht kostet wie schon gesagt die ""Sichtplatte" einiges.
 
Zuletzt bearbeitet:

oelchenpoelchen

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.375
Sieht cool aus, aber was ist mit Staub? Es ist ja überall offen...
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.434
Hm,

schade... es wäre sofort gekauft, wenn es das Netzteil und die Steckkarten normal aufnehmen würde. Dann könnte ich ne WaKü einsetzen aber ich könnte auch normale Kühler verwenden.
So offen wie das an den Seiten ist sollte es mit normalen Kühlern auch keine Probleme geben.
Laut Produktbeschreibung kann es Steckkarten normal aufnehmen, der Halter lässt sich auch einfach vertikal verbauen.
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.824
@ AbstaubBaer

Danke! - weißt Du auch ob das mit dem NT auch geht, sieht so eng aus wenn ich mit die Karte aufm Bild im Kopf zurecht drehe.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Du kannst dir ja mal eine PMMA Platte zuschneiden anphasen und die Bohrungen machen lassen. Verschnitt kommt auch noch dazu. Das alleine kostet schon einiges. Ja man kann es auch selber machen, wenn man kann. Aber da es Sicht ist sollte dass dann sauber gemacht werden. Kann man das nicht kostet wie schon gesagt die ""Sichtplatte" einiges.
Mit der selben Argumentation kann ich jedes Gehäuse relativieren... :rolleyes:

Es ist ein Massenprodukt mit kaum Verschnitt, und keine Unikat Auftragsfertigung.
 
Anzeige
Top