Thinkpad R60 - Lohnt sich Aufrüstung?

Crunch

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
154
Hallo,

habe hier ein IBM/Lenovo Thinkpad R60. Das Teil ist ja schon etwas älter, aber ich brauche keinen Superrechner. Allerdings ist mir der Laptop mittlerweile doh etwas zu langsam, deswegen frage ich mich ob ich ihn vielleicht aufrüsten kann. Er hat:

CPU: Intel Centrino Duo T2300 mit 1.66Ghz
HDD: 80GB 5400rpm
RAM: 1GB

Würde es sich lohnen eine SSD einzubauen? hatte so an 120Gb gedacht, oder sollte ich lieber mehr Ram einbauen, 1GB ist ja nicht gerade viel? Kann natürlich auch sein, dass es besser wäre garnichts zu machen, der neueste ist er ja nichtmehr und bevor ich soviel Geld reinstecke könnte ich mir auch vielleicht einen neuen kaufen. Vielleicht könnt ihr mich ja beraten.
 

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
naja je nachdem was mach so macht könnt der noch dicke reichen

hab den selben und mir ne 16gb ssd eingebaut , nutze den nur zum auslesen mit vag com und dafür langts locker



hau da noch 1gb rein und ne einfache ssd die dir gross genug erscheint und gut ists

ansonsten cpu lohnt nicht die im vergleich zu aktuellen eh alle abstinken
also ist die kiste für rechenintensive anwendungen zu lahm müsstest was komplett neues besorgen
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
ne SSD bringt viel, auch wenn dein Notebook nur SATA1 hat. Wenn du Wundows 7 hast und noch bisschen Geld hast, dann noch 1 bzw. 2GB Speicher rein, bei XP kannst du auch bei 1 GB bleiben, bzw. noch 1 Gb aufrüsten ^^
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.319
Was ist da drauf? Windows XP?
Meine Eltern haben ungefähr den gleichen, mit 60GB :freak:. Und Duo ist der auch nicht :D. Aber der ist unter XP ... keine Granate, aber vollkommen OK. Vielleicht wäre mal eine Neuinstallation von Windows angebracht. Geld reinstecken würde ich aber eigentlich nicht. Die SSD würde den Bootvorgang und den Programmstart beschleunigen, aber kostet auch viel.

Wobei ist der Lappi denn lahm? Weil an ruckelnden HD Videos wirst du nix ändern können ;).
Ergänzung ()

Für ne SSD braucht der Laptop aber SATA! Nicht, dass der noch IDE hat ;).
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Die SSD hat den Vorteil daß man sie auch in einen neuen Laptop oder PC mitnehmen kann. Wenn du RAM aufrüsten wolltest wäre das ganze schon problematischer
 

Crunch

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
154
Danke erstmal. Also als OS ist Win7 drauf, allerdings Ultimate..ist nicht das beste, oder (Für Lappis)? Würde es was bringen Home Premium oder so zu nehmen? Ansonsten hat er schon sATA, würde also gehen, aber wie finde ich aus welches das ist? Denn wenn das meine SSD begrenzt, kann ich mir die auch fast sparen. Ich benutze den nunr für Schule, also Office, maximal Grafiksachen.
Was mich aber an dem GErät unheimlich stört ist, dass ich z.B. ewig warten muss bis ein Menü aufgeht, Fenster geladen werden und bei Rechenintensiven Dingen muss ich mit leben. :)

Edit: Ja das mit der SSd wäre kein Problem, sonst kommt die in meinen Desktop.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.319
Windows 7 kannst du ziemlich vergessen. Die CPU ist sehr lahm und der RAM ist ein Witz. Unter 2 GB kann man mit 7 nicht arbeiten, 4 GB wären besser. Außerdem gut möglich, das Windows 7 auch die Treiber fehlen. oder wurde der Lappi mit 7 ausgeliefert? Würde das System installieren, was mitgeliefert wurde.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
aha quatsch, ich hatte selber ne R60 mit Windows 7 gehabt , alles lief flüsssig mit einer normalen Festplatte, meins hatte aber 3GB ^^ Die R60s haben nur SATA1, trotzdem hab ich mal mit ner SSD getestet, es lief auf jeden Fall viel schneller als mit einer normaler Festplatte. Be ner SSD ist die schnelle Zugriffszeit, deshalb lohnt sich auch beim SATA1 Anschluss. Ist dein R60 auch mit ner ATI Grafikkarte ?
 

celi2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
465
Windows 7 Starter mit 1GB geht sehr wohl. natürlich nur mit SSD.
 

Crunch

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
154
Also werd ich mir demnächst wohl erstmal 2GB RAM kaufen..welcher muss das überhaupt sein? So-DIMM und DDR2 oder 3? hab da keine Ahnung bei Notebooks :( Und nein, meiner hat eine onboard Graka, Intel 945 Express oder sowas.

Edit: Mir ist grad nocheine Idee gekommen..ich habe hier noch diverse Grafikkarten rumliegen, auch eine NVidia GT220, die ist ziemlich klein. Kann ich die in den Laptop einbauen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
achso , dann ist dein R60 ein bisschen schwächer als meins, mein hat sogar ner 1400x1050 Auflösung, ich glaube du brauchst SoDimm DDR2/667MhZ , kannst ja auch zur Sicherheit den alten ausbauen und dir angucken, was da drauf steht ^^
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.319
ich habe hier noch diverse Grafikkarten rumliegen, auch eine NVidia GT220, die ist ziemlich klein. Kann ich die in den Laptop einbauen?
Ohne Sägen ganz sicher nicht. Ich bezweifel sogar, das man überhaupt eine Grafikkarte einbauen kann. Grafikkarte wechseln geht meist nur bei High-End Notebooks wie Alienware. Deine ist ein Office Notebook, deswegen wirds wohl nicht gehen.
 

Crunch

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
154
Ok, das werde ich dann morgen mal machen. Wegen den SSDs, ich kenne mich damit nicht aus, aber 32-64GB sollten reichen. Aber was bringt mir eine Top SSD, wenn mein Laptop nicht so schnell ist wie die SSD? Welche könnt ihr mir da empfehlen, bzw. wie stimme ich die auf meinen PC ab? Ok dann vergesse ich das mit der Grafikkarte schnell wieder. :D
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.409
Die Grafikkarte lässt sich beim Thinkpad R60 nicht auswechseln.

Arbeitsspeicher kannst du nur DDR2-SODIMM verwenden. Diesen Speicher kannst du kaufen: http://geizhals.at/de/314112
Die SSD muss gegen die vorhandene HD ausgetausch werden und nutzt die SATA Schnittstelle. Danach muss logischerweise Windows neu installiert werden. Diese SSD wäre sehr empfehlswert: http://geizhals.at/de/709648
Nach der Windows Installation "ThinkVantage System Update" herrunterladen: http://download.lenovo.com/ibmdl/pub/pc/pccbbs/thinkvantage_en/systemupdate501-11-23-2012.exe dies installiert dir sämmtliche Treiber. Dazu muss allerdings mindestens eine Interverbindung (und somit auch eine Netzwerkkarte) installiert sein.
 

addl1970

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
435
... noch 2 GB Ram zusätzlich rein und gut ist!

Diese Aufrüstung wäre dann auch noch mit recht geringen finanziellen Mitteln machbar!

Mehr als 3 GB Ram gehen leider nicht, da hier der Chipsatz nicht mitspielt!

SSD ist auch nicht schlecht - aber kostet recht viiel Geld!

Dann doch lieber einen Wechselrahmen (Gern auch über Chinaangebote ca. 15,- € bei Ebay)und eine grössere Festplatte ggf mit Linux oder Win 7 (Sart über F 12 beim Booten) investieren und weiter experimentiern. http://de.wikipedia.org/wiki/ThinkPad

Das Ganze steht und fällt natürlich mit der Akkulebensdauer...

Viel Spass und viel Erfolg!
 
Top