News Touchscreen-Notebooks: Hersteller legen Entwicklungs-Pause ein

C4pTuReD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
507
Diese Touchscreen Laptops waren immer komisch. Finde ich gut so!
Langfristig werden sich mMn Ultrabooks durchsetzten. Die Leistung wird mit Broadwell U schon beeindruckend werden mit so einem geringen Gewicht.
 

Janniator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.675
Wozu denn auch Touchscreen bei einem Ultrabook, man möchte damit effizient und produktiv arbeiten in einem schnellen Tempo. Es gibt nichts schnelleres als ein ordentliches Touchpad/Maus und eine physische Tastatur, dabei ist hier die Motorik des Menschen die Grenze des Machbaren. Ich glaube nicht, so intuitiv Windows 9 werden sollte, dass Touchscreens bei Notebooks sich durchsetzen werden.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.495
Wenn ich mir bei manchen die Bildschirme so angucke, dann frage ich mich, warum sich die Touchscreens nicht durchsetzen... Fehlt nur noch Tipp Ex... ;)

Aber im Ernst: Selbst mein Convertible habe ich zumeist im Notebookmodus eingesetzt und alles mit der Maus gemacht. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.
 

Schupunkt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
443
Macht in meinen Augen keinen Sinn notebooks mit touchscreens zu bauen. Die Fingerabdrücke Nerven schon bei Smartphones und Tablets, bei den noch größeren Bildschirmen von Notebooks ist das totaler Käse.
Scheinbar haben, außer Apple, die Hersteller den Sinn eines guten trackpad bisher nicht erkannt...
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.628
Ich sags zwar immer wieder, aber vertikale Touchscreens sind einfach nix. Damit kann man ein paar Minuten umgehen, danach wird der Arm schwer. Für Bankautomaten und Terminals ist das vollkommen ok weil man nur ein paar Minuten davor steht, und für Tablets und Smartphones ist es auch kein Problem weil man die *hinlegen* oder in einer angenehmen Position halten kann. Der Bildschirm eines klassischen PCs / Laptops ist dagegen aus diversen Gründen normalerweise senkrecht / eher vertikal ausgerichtet und da ist die Bedienung per Touch auf dauer einfach mühsam.

Zudem sind es ja ganz unterschiedlichen Aufgabenbereiche - Tablets etc sind eher Spielerei und an Terminals muss man nur ein paar große Schaltflächen drücken können, während man mit einem Notebook/PC halt eher arbeitet, und da geht in Sachen Genauigkeit und Geschwindigkeit nichts über eine Tastatur+Maus Kombination. Zumindest aktuell.
 

mambokurt

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.098
Also wenn bei mir wer auf den Screen tatscht bekomme ich die Krätze, fand das bei Notebooks schon immer grenzdebil
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.495
@mambokurt

Willkommen im Club. Im Büro ist das besonders schlimm, wenn die Mausschubser mal wieder nach mir rufen und ich ihnen helfen soll... Ich wollt schon mal Sagrotan in Literflaschen mitnehmen, war dann aber doch zu Human... ;)
 
W

Winchester73

Gast
Also ich hätte schon gerne einen gescheiten 22" Monitor, der per Touch bedienbar ist. Fingerabdrücke lassen sich einfachst vermeiden, indem die Hersteller endlich mal eine andere Oberfläche anwenden würden, wie das bei normalen TFTs der Fall ist. Wenn ihr wisst, was ich meine. Diese Glasoberfläche ist halt prädestiniert für Fingerabdrücke.

Wobei ich da allerdings die Touchfunktion nur für gewisse Dinge benutzen würde. Maus ist halt angenehmer.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.296
Touchscreen macht auch bei "Laptops" Sinn, wenn sie portabel und so klein wie möglich sein sollen. Ein vernünftiges Touchpad braucht Platz (mit diesen "Gnubbeln" in der Tastatur bin ich nie klar gekommen) und eine Maus ist halt unterwegs in der U-Bahn etwas blöd.

Ich habe hier ein Sony Vaio Duo13. Das kann man bei 1920x1080 auf 13" eh nicht mit dem Finger bedienen (ok, die Kacheln schon, aber damit kann man nicht arbeiten), dafür braucht man immer den Stift dazu. Das funktioniert aber dann ganz gut.

Das ist unterwegs ganz nett, aber zum "arbeiten" nehme ich doch zig-mal lieber mein Macbook (pro 15" Retina). Da brauche ich auch keine Maus, weil das Touchpad eben so groß ist und auch so gut funktioniert, dass selbst im "stationären" Betrieb gar nicht der Wunsch nach eine Maus aufkommt.

Ich persönlich verstehe da auch die Techniken nicht so richtig. Auf der einen Seite muss ich beim Duo13 beim Surfen einen Link anklicken, der sich kaum von einem Fliegenschiss unterscheidet, aber wenn im "Tablett-Modus" eine Eingabe gefordert ist, dann überdeckt eine Tastatur ca. 2/3 vom gesamten Bildschirm und die Tasten sind gefühlt einen Quadratmeter groß (relativ zu dem, was man sonst mit dem Stift treffen muss, z.B. das Kreuz zum schließen eines Fensters).

Da fehlt es noch an _vernünftigen_ Konzepten! Ich bin gespannt, ob Apple irgendwann mal ein Macbook mit Touch rausbringt. Ich gehe davon aus, dass das dann wesentlich besser durchdacht ist, als was es da jetzt so gibt!
 

Tjell

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
315
Man grabbelt einfach nicht auf einem senkrecht vor einem stehenden Display herum. Das hält man doch nicht mehr als 10 Minuten durch, bis man einen lahmen Arm hat. Dieselbe Totgeburt sind All-in-one-PC mit Touchscreen.

Erst mit den Convertibles und bei Desktops bei sehr flach liegenden Computern könnte sich Erfolg einstellen.
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Sobald keine Maus Verfügbar ist Touchbildschirm ne deutliche Erleichtung in Verbindung mit normalen Touchpad.
Schnell mal bei Excel was angeklickt geht mit touch besser als erstmal mit dem Touchpad drauf gehen.
 

hadigali

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
260
Also wenn bei mir wer auf den Screen tatscht bekomme ich die Krätze, fand das bei Notebooks schon immer grenzdebil
Das Frage ich mich auch immer, warum diese jenen Menschen den Bildschirm unbedingt anfassen müssen, dann auch noch mit Druck :freak:

Naja, in beengten Plätzen wie z.B. in der Bahn könnte ich mir schon vorstellen, so ein (leichtes!) Ultrabook als "Tablet" zu benutzen oder während man am Gehen ist. Natürlich spielt dabei die Größe eine wichtige Rolle ;) Trotzdem bleibt das Problem mit den Fingerabdrücken bestehen, oder man benutzt einfach ein Stylus Stift :D
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Wieso soll Windows 9 für neue Impulse bei Touchscreen Notebooks sorgen wenn es doch wieder mehr für den klassischen Desktop konzipiert werden soll. Für Hard- und Software allgemein schon, aber für Touchscreen Notebooks ???
 

Klikware

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
67
Finde ich persönlich schade. Ich bin ein Freund von Convertibles, in der Bahn im Tabletmodus, ansonsten aber gute Leistung und bei Bedarf ein Notebook.
Das Problem mit den Fingerabdrücken finde ich nicht so schlimm, da es sich recht gut wischen lässt (dank den Schutzgläsern wie bei Smartphones). Zudem werden sie auch nicht so schnell schlimm, wenn man nicht allzu fettige Finger hat (da ist trockene Haut mal ein Segen :D).
Tablets kommen für mich nicht in Frage, da ich nur ein Gerät rumtragen will und die Leistung/ein echtes Notebook brauche, daher fand ich die Hybride eigentlich super.
Ultrabooks mit Touchscreen, aber ohne Tablet-Feature finde ich hingegen auch eher sinnfrei - wie soll man das bitte sinnvoll bedienen.
Problem dürfte halt (wie allgemein bei Ultrabooks) der Preis sein - und der ist da dank Touch halt noch mal höher, daher laufen die wahrscheinlich auch nicht sehr gut. Es gibt einfach kaum vernünftige Angebote für < 800 Euro.
 

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.075

C4pTuReD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
507

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.298
Bei den Nutzern soll diese Kombination weniger gut ankommen – ein höherer Produktions- und Kaufpreis stehen einem laut Ansicht vieler Benutzer eher zweifelhaften Mehrnutzen gegenüber.
Hehe, wen wundert das denn wirklich? Touchscreens sind zum Surfen auf der Couch praktisch, aber ersetzen nicht Maus+Tastatur beim Arbeiten. Ich finde diese Erkenntnis lustig, sie kommt viel zu spät; da hat doch z.B. gerade Microsoft mit MUI alles dafür geben wollen, und dann auch nur halbgar.

Es wird aber nicht mehr allzu lange dauern, bis das Konzept komplett aufgeht. Dann wird Elektronik noch viel kleiner und schneller als heute sein zu einem sehr erschwinglichen Preis, und die Bedienoberflächen werden sich auch noch mehr angepasst haben. Also können wir uns alle entspannt zurücklegen ;)
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.498
Ich finde es absolut genial mein Surface mit dem Finger zu bedienen, wenn ich einfach nur im Internet surfe, Nachrichten lese, im Bett gemütlich vor dem Einschlafen noch ein paar Videos ansehe oder das Ding als Musikplayer im Wohnzimmer verwende. (natürlich mit richtigen Lautsprechern ;))

Sobald ich allerdings mit Office, Photoshop oder Ähnliches arbeite, muss leider wieder eine Maus her, da die Touchscreen-Optimierung einfach nicht vorhanden bzw. sehr dürftig ist. Für Kleinigkeiten reicht der Finger und für etwas mehr ist der Stift besser, aber sonst, komme ich heute noch nicht an einer Maus vorbei.
 

luke8800gts

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
190
besonders toll finde ich, dass win9 anscheinend gratis für alle win8 besitzer sein wird, sozusagen als update kommt :D
Zur Abwechslung macht sich M$ sich mal beliebt bei mir ;)
 
Top