Truecrypt Partition weg nach Bluescreen

Creep89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
99
Hallo!

So, mir ist folgendes passiert. Nach einem Bluescreen unter Windows Vista 32Bit kann ich zwei meiner vier Partionen/HDDs nicht mehr mounten, bzw. mounten schon, das MFT ist jedoch hin.

Folgende Situation:

RAID-0: Partition1 war 649GB Truecrypt Partition, Partition2 50GB NTFS normal unter Windows

HDD2: Partition1 10GB NTFS unter Windows, Partition2 455GB unter Truecrypt

So, nach dem Bluescreen waren diese Partitionen futsch und die Datenträger sind laut Vista nicht initalisiert. Da hat es mächtig gerumst.

Ein Header Backup habe ich nicht, aber alle anderen HDDs, die ohne Probleme mountbar sind, sind genau gleich gecrypted (Passwort, Verfahren etc). Helfen tut dies zufällig nicht, oder?

Jedenfalls habe ich aus Spaß mal den Header der fast identischen HDD auf die andere kaputte HDD getan, nun kann man sie zwar in Truecrypt mounten, jedoch sagt Windows, dass der Datenträger nicht formatiert ist (klar, MFT im anus).

Wenn ich diese Partition (465GB, eigentlich 10GB zu groß) nun durch GetData Back for NTFS laufen lasse, findet er auch ca. 12000 Starts, also alle Dateien, die dort drauf waren, aber kein MFT und sagt deshalb, dass die Daten nicht zu retten sind.

Testdisk verweigert auch irgendwie den Dienst, also werden die Daten wohl hin sein, so wie ich es mir wohl längst gedacht habe?

Wer evtl. noch eine Idee auf Lager hat, nur raus damit ;)


Gruß Creep89
 

RAMMSTEiN0815

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
die daten sind nicht zu retten.. raid und verschlüsselt -> vergiss es

btw: was fürn schwachsinn raid 0 komplett verschlüsselt, paranoid?
 

Creep89

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
99
Ein bissl schon ;)

HDD2 ist übrigends eine einzelne HDD, nur als Ergänzung.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.695
Erst einmal ein paar Verständnisprobleme auflösen:
-Verwendest du eine verschlüsselte Partition oder einen Dateicontainer?
-Falls du eine verschlüsselte Partition verwendest, dann kann es durchaus normal sein, dass diese unter Windows als "Nicht initialisiert" angegeben wird.
-Kannst du das Volume - mit dem Original-Header - gar nicht mounten oder wird es korrekt gemountet aber unter Windows ist kein Zugriff möglich?
-Der Header eines anderen TrueCrypt-Volumes kann nicht funktionieren. Du magst damit zwar keine TrueCrypt-Fehlermeldung erhalten, aber die Dateien werden auch nicht richtig entschlüsselt.
-Welche TrueCrypt-Version verwendest du - bzw. mit welcher wurde die Partition verschlüsselt. Die neueste Version fügt nämlich einen zweiten Header in die verschlüsselten Daten ein. Dieser wird verwendet, wenn das Entschlüsseln mindestens 3x hintereinander fehlgeschlagen ist.
 

Creep89

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
99
-Verwendest du eine verschlüsselte Partition oder einen Dateicontainer?

Verschlüsselte Partion

-Kannst du das Volume - mit dem Original-Header - gar nicht mounten oder wird es korrekt gemountet aber unter Windows ist kein Zugriff möglich?

mit org. Header war kein Mount möglich

-Der Header eines anderen TrueCrypt-Volumes kann nicht funktionieren. Du magst damit zwar keine TrueCrypt-Fehlermeldung erhalten, aber die Dateien werden auch nicht richtig entschlüsselt.

ja, fällt mir auch grad ein (bissl zu wenig nachgedacht bezüglich der Technik)

-Welche TrueCrypt-Version verwendest du - bzw. mit welcher wurde die Partition verschlüsselt. Die neueste Version fügt nämlich einen zweiten Header in die verschlüsselten Daten ein. Dieser wird verwendet, wenn das Entschlüsseln mindestens 3x hintereinander fehlgeschlagen ist.

Jep, seit der neuen 6er Version. Wurd nur dummerweise damals mit 5.1 gemacht, wenn nicht sogar noch früher.



Fazit: Jep, ich darf mich dann nochmal ans sortieren meines Backups machen. Trotzdem Danke für eure Hilfe ;)
 
F

Fiona

Gast
Dein Problem ist, du hast einen falschen Header auf dein Laufwerk angewendet hast!
Das Verschlüsseln funktioniert über einen Zufallsgenerator.
Das siehst du auch, wenn du verschlüsselst und die Maus bewegst etc..
Auch weiß ich deine Version nicht.
Ab Version 6 bbrauchst du nur 3 mal in folge das Laufwerk mounten und dein Password eingeben.
Auch für frühere Versionen gibt es die möglichkeit das Laufwerk über Start / Ausführen und eine Kommandozeile einzubinden.
Siehe Infos;
If you can't mount a TrueCrypt volume, the volume header may be damaged.


If you created your volume using TrueCrypt 6.0 or later, you can try to restore the volume header from the backup embedded in the volume by following these steps:

1) Run TrueCrypt 6.0 or later.

2) Click Select Device or Select File to select your volume.

3) Select Volume Tools > Restore Volume Header to restore the volume header.


If you created your volume using TrueCrypt 5.1a or earlier, you can try to mount your volume with the command line option /m recovery as follows:

1) Install TrueCrypt 6.1 or later.

2) Press the Windows key and R on your keyboard -- the Windows Run dialog should appear.

3) Type in the following command (replace the last argument, \Device\Harddisk1\Partition0, with the path to your volume):

Code:
"%ProgramFiles%\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" /q /m recovery /v \Device\Harddisk1\Partition0


4) Press Enter to try to mount your volume.
Nach dem mounten wäre auch eine Diagnose mit Datenrettungssoftware oder Testdisk möglich gewesen.
Wie hier;
https://www.computerbase.de/forum/t...sehentlich-initialisiert.472029/#post-4896889
https://www.computerbase.de/forum/threads/hdd-unzugeordnet-und-truecrypt.518929/
Manchmal waren dann die Daten auch direkt da.
Hatten sich bei mir bereits einige User via PN gemeldet und bedankt, das es nach 3 maliger Eingabe möglich war.

Du kannst ja versuchen, soweit eine Partition vorhanden ist, die zu löschen und eine neue Unformatierte zu erstellen.
Dann hast du ein Laufwerksbuchstaben der vielleicht reicht?
Wende es mal insoweit an, um an dein Backup vom Volume Header zu kommen.
Wäre in erster Linie nur wenn du die Version 6 hast und am besten auch damit verschlüsselt hattest!
Siehts aber hiernach nicht gut aus!
Jep, seit der neuen 6er Version. Wurd nur dummerweise damals mit 5.1 gemacht, wenn nicht sogar noch früher.
Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1
habe ein ähnliches problem!

ich hab nach einem bluescreen folgendes problem:

ich kann die truecrypt-partition zwar mounten, allerdings findet er bei der gemounteten partition dann keine Dateistruktur/Daten mehr ! Ich sehe zwar die Festplatte im Arbeitsplatz, aber auf die Festplatte kann ich nicht zugreifen !
 
F

Fiona

Gast
Teile mal Betriebssystem und Servicepack mit.
Auch welche TrueCrypt-Version.
Scanne mal dein Laufwerk mach dem mounten mit Scavenger in der Testversion, was an Daten noch angezeigt wird.
Mounte dazu dein Laufwerk, wähle das Laufwerk in Scavenger aus und führe den langen scan aus.
Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Top