Notiz Turing zur Hot Chips 30: Nvidias Vortrag wurde aus dem Programm gestrichen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.545
#1
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.036
#2
Mal sehen, ob wir Turing dann überhaupt noch vor Weihnachten oder Anfang 2019 sehen werden. So wirklich in Zugzwang ist Nvidia ja noch immer nicht. Das Pascal Portfolio ist gut ausgebaut und mehr als konkurrenzfähig... So langlebig wie Pascal war wohl noch keine GPU Generation.
 

tarkin77

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
17
#3
Es gibt weitere Anhaltspunkte:

https://www.tomshw.de/2018/06/18/nv...der-was-wir-ueber-turing-nicht-wissen-update/

https://semiaccurate.com/2018/06/18/why-did-nvidia-delay-the-consumer-volta-parts/ (Artikel hinter der Pay Wall)

Grund: noch reichlich Inventory der im Markt befindlichen Produkte - wird eine gewisse Schwelle unterschritten, erfolgt der Launch von Turing - vorher nicht. Wird vermutlich eher September oder später werden.

Gibt nicht wirklich einen Grund für nVidia den Launch auf Biegen und Brechen durchzuziehen - macht Marktwirtschaftlich wenig Sinn solange man mit den aktuellen Produkte alles fest im Griff hat.

Zu lange können sie aber logischerweise nicht warten da man damit AMD in die Hände spielt
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.088
#4
Wer sagte da noch mal Monopole wären gut? Ach ich hoffe ja inständig, dass Intel die dgpu nicht für Spieler bringt und AMD oberhalb einer 1170 dem Kunden den Mittelfinger zeigt. Schade das der Kunde von heute unmündig wurde, weil Gier frisst Hirn :freak:
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.002
#5
Gibt nicht wirklich einen Grund für nVidia den Launch auf Biegen und Brechen durchzuziehen - macht Marktwirtschaftlich wenig Sinn solange man mit den aktuellen Produkte alles fest im Griff hat.
Die können doch trotzdem darüber sprechen. Müssen ja nicht direkt die Hardware auf den Markt schmeißen.
Falls ne Frage zum Releasetermin aufkommt, könnte man sagen: When its done :D

Zu lange können sie aber logischerweise nicht warten da man damit AMD in die Hände spielt
Vielleicht wollen sie AMD auch nicht kaputtmachen.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.036
#6
@tarkin77 Ich würde den Herbst für realistisch sehen. Mit der kommenden Spieleflut werden da sicher auch einige neue GPUs gekauft. Da kann man dann auch nette Bundles entwickeln. Generell ist es eine Umsatzstarke Saison und wenn man dann 1-2 gute Karten im Angebot hat, kann man da sicher gutes Geld machen.

@DocWindows
Normalerweise präsentiert Nvidia die Produkte erst kurz vor Release. Und ich hoffe daran hält man auch weiterhin fest. AMD hat die Strategie erst ankündigen, dann monatelang warten auch nicht gerade in die Karten gespielt.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
902
#7
Es hieß erst vor wenigen Tagen von einem Analysten, dass AMD bis 2020 keine Konkurrenz auf dem Consumer-Markt darstellen wird, da man sich auf andere Bereiche konzentriere. Daher hat Nvidia keine Eile. xD
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.713
#8
Wenn vor 2019 die neuen Karten released werden und gut verfügbar sind, dann wäre ich sehr überrascht. Ich denke NVIDIA bringt einfach nichts weil auch AMD nichts bringt und die Grafikkartennachfrage noch immer hoch ist.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.036
#9
@Sombatezib Ich glaube Nvidia weiß ganz gut darüber bescheid, was bei AMD / RTG so läuft und was man die Zeit über erwarten kann.

Nvidia kann aber auch nicht ewig warten, bzw. wäre das Nachteilig, da man ansonsten es amd einfacher macht, Zeitnah aufzuschließen. Zudem kann man an ehe malige Pascal Kunden ja auch gut neue Karten verkaufen ;) Das beste Beispiel ist Intel. Nach Sandy Bridge hätten sie auch nicht wirklich bis Coffee Lake etwas bringen müssen, trotzdem haben sie fast jedes jahr eine neue Generation gebracht. Wenn das Angebot stimmt, dann greifen die Kunden auch zu.

Zumal viele Consumerentwicklungen eh aus den Enterpriseprodukten abgeleitet werden. Nvidia braucht auch neue Chips für die Quadros und Einstiegsteslas.
 

Begu

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
810
#10
Es hieß erst vor wenigen Tagen von einem Analysten, dass AMD bis 2020 keine Konkurrenz auf dem Consumer-Markt darstellen wird, da man sich auf andere Bereiche konzentriere. Daher hat Nvidia keine Eile. xD
was halt doch irgendwie gelogen ist. Die GTX1060 und die RX580 sind von der Spieleleistung nicht so weit auseinander und allein schon wegen Freesync werden trotzdem einige RX580 gekauft. Von Mining mal ganz zu schweigen. Außerdem werden eher wenige von einer 970 / 980 gewechselt haben, könnten aber auf eine 1170/1180 wechseln...es gibt verschiedene Gründe wieso ich der Ansicht bin, dass Nvidia sehr wohl gut beraten wäre neue Karten zu bringen. Zum leidwesen von AMD.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Nvidia scharf auf ein Duell ist das heißen kann "12nm Turing gegen 7nm Navi". Je länger sie warten, desto näher rücken 7nm für AMD...
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.089
#11
Pascal ist schon lange auf dem Markt, wenn sie nun doch nicht kommen, weil es auch nächstes Jahr keine Konkurrenz geben wird, wären das für den PC-Gaming Markt wirklich weitere Schritte Stillstand.

@Shoryuken94
Eben das meine ich auch. Intel hat weiterhin regelmäßig neue Gens rausgebracht, nur eben auf die Kerne-Bremsen getreten. Die wurden sicherlich nicht zu schlecht von bisherigen Inte Besitzern gekauft. Aus wirtschaftlicher Sicht halte ich so ein Vorgehen für NVIDIA auch das beste.
 

Aslo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
402
#12
Hoffentlich zieht AMD nochmal so ne Ryzen-like show bei den GPUs ab (Navi?). Zwar unwahrscheinlich, aber jemand muss Nvidia mal in den Arsch treten.
 

Knito

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
976
#14
Zum Fallout 76 Release im November muss die 2080 in den Rechner. Als Hacken in den Teer, Nvidia!
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.036
#15
Außerdem werden eher wenige von einer 970 / 980 gewechselt haben, könnten aber auf eine 1170/1180 wechseln...es gibt verschiedene Gründe wieso ich der Ansicht bin, dass Nvidia sehr wohl gut beraten wäre neue Karten zu bringen. Zum leidwesen von AMD.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Nvidia scharf auf ein Duell ist das heißen kann "12nm Turing gegen 7nm Navi". Je länger sie warten, desto näher rücken 7nm für AMD...
Es gibt viele Kunden, die eine neue Karte kaufen wollen, aber aktuell nichts ordentliches geboten bekommen. Das sind Besitzer einer einer GTX 970 / 980 / 780Ti / Titan (Black) / RX 290 (x) / 390 (x). Diese Karten sind Leistungstechnisch irgendwo zwischen GTX 1060 3GB und RX 580 8GB angesiedelt. Ich sehe das bei mir selbst. ich habe eine 780Ti mit starkem OC. Ein Spürbares Leistungsplus gibts erst ab einer GTX 1070 / 1080, dass wäre mir aber etwas zu wenig, die 1080Ti ist mir zu teuer. Eine GTX 2070 / 2080 mit der Leistung einer 1080Ti hingegen wäre schon deutlich spannender. Und so geht es vielen!

Auch Käufer der sehr erfolgreichen 980Ti oder der Maxwell Titan Modelle suchen oft noch nach Upgrades. Vielen ist der Sprung zur 1080Ti einfach nicht groß genug.
Gerade kunden ehemaliger High End Modelle sind potentielle Kunden für neue Karten.

Zum Thema 12nm Turing vs 7nm AMD.... das sind eh nur Marketingzahlen ^^ Dem 08/15 Kunden interessiert das eh nicht und die Leute die damit was anfangen können, entscheiden wohl eher nach anderen Punkten. Da AMD in 14nm sich teils nicht mal sonderlich von Maxwell in 28nm absetzen können, dürfte der Unterschied auch bei 7nm vs 12 nm nicht so enrom sein. Zumal die 12nm Fertigung speziell für Nvidia optimiert wurde.

Jedenfalls spannend, was zukünftig kommt. Egal ob AMD oder Nvidia. Die Leistung einer 1080Ti im 400-500€ Bereich wären für mich spannend upzugraden.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.002
#16
Ein Spürbares Leistungsplus gibts erst ab einer GTX 1070 / 1080, dass wäre mir aber etwas zu wenig, die 1080Ti ist mir zu teuer. Eine GTX 2070 / 2080 mit der Leistung einer 1080Ti hingegen wäre schon deutlich spannender. Und so geht es vielen!
Den Vanillepudding gibts aber erst wenn du den Teller mit Rosenkohl leergegessen hast. :D
Also erstmal Pascal abverkaufen. Dann gibts das Neue.

Wobei ich mich trotzdem wundere, denn es gab ja schon Meldungen dass sich die Boardpartner für einen Launch rüsten. Ob das Fake-News waren?
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.713
#17
Möglicherweise will NVIDIA auch warten bis jeder eine 1080Ti gekauft hat weil alles darunter zu schwach geworden ist. Auch eine Möglichkeit die Kunden zu überteuerten Produkten zu drängen.
 

UNRUHEHERD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
431
#18
Warum was neues bringen, wenn sich die Kunden für die aktuelle Generation noch die Köpfe einschlagen?

Nicht falsch verstehen: Ich hätte gern eine neue GPU-Generation. Aber zumindest im Gaming-Markt habe ich das Gefühl, dass die Verkäufe nach den jüngsten Preisminderungen wieder anziehen und längst nicht jeder Spieler eine Pascal-Karte im Rechner hat.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.829
#19
Meine Güte, ihr schafft es ja noch nicht einmal eine ordentliche Verschwörungstheorie aufzustellen!
So geht das:
Nvidia sucht noch nach einer Möglichkeit in Spielen unauffällig die Leistung von Pascal und Navi abzuwürgen. Wenn sie das entwickelt und an die Spieleentwickler mit ihrer 'Unterstützung' ausgerollt haben, gibt's auch die neuen Karten... :freaky:
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.386
#20
Das beste Beispiel ist Intel. Nach Sandy Bridge hätten sie auch nicht wirklich bis Coffee Lake etwas bringen müssen, trotzdem haben sie fast jedes jahr eine neue Generation gebracht.
Intel, im Gegensatz zu Nvidia, hat eine eigene Fertigung, die will und muss ausgelastet werden. Also braucht man auch neue Produkte dafür. Irgendwie muss man ja die Kosten für den neusten Node wieder reinbekommen. Das ist ein Problem, was Nvidia nicht hat. Die könnten sich, salopp gesagt, problemlos 2 Jahre auf AI und sonstiges konzentrieren ohne eine GPU für Spieler zu bringen.
 
Top