TV Beratung

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59
Hallo zusammen,

ich suche für meine Eltern einen neuen Fernseher.

Hier mal ein paar Eckdaten:
- Sitzentfernung ca. 3 Meter
- der Fernseher steht leicht schräg, also ist der Blickwinkel nicht ganz unwichtig??
- 37" - 40"
- integrierter DVB-S(2) Tuner
- Anschlüsse: mind. 1x Scart und 1x HDMI
- 100 Hz, da auch SD Sender geschaut werden
- kein extremer Stromfresser
- Kosten: bis ca. 700€

Ich hoffe ihr habt ein paar gut Vorschläge.
 

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
331
- der Fernseher steht leicht schräg, also ist der Blickwinkel nicht ganz unwichtig??
wie schräg ist leicht?
wenn das ganze nicht über 30° geht sollte es kein großes problem sein
und wenn er an die wand kommt gibts auch entsprechende wandhalterungen zum schräg stellen ^^

- 100 Hz, da auch SD Sender geschaut werden
- kein extremer Stromfresser
100Hz ist standart was anderes bekommste gar nicht mehr eher mehr hz
und wenn es kein stromfresser sein soll ist ein lcd fernseher wohl am ratsamsten


Hier ein Vorschlag
 

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59
wie schräg ist leicht?
wenn das ganze nicht über 30° geht sollte es kein großes problem sein
und wenn er an die wand kommt gibts auch entsprechende wandhalterungen zum schräg stellen ^^



100Hz ist standart was anderes bekommste gar nicht mehr eher mehr hz
und wenn es kein stromfresser sein soll ist ein lcd fernseher wohl am ratsamsten


Hier ein Vorschlag
Es sind so geschätzt 30°, der Fernsteher wird hingestellt.

Leider habe ich noch sehr viele 50 Herz Modelle gefnden, auch unter den neuen Serien von Samsung und anderen Herstellern.

Der von dir genannte TV ist ganz nett, hat aber auch leider keinen DVB-S Tuner integriert, oder sehe ich das falsch?
 

duHANSdu

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.709
es gibt natürlich noch mehr als genug Geräte die noch keine 100Hz habe aber ab 32" sollte man nicht mehr auf 100Hz verzichten, vorallem wenn man ein halbwegs vernünftiges Gerät haben will, denn die 50Hz-Modelle sind auch grundsätzlich einfacher oder schlechter von der Ausstattung und Qualität.

im Grund würde bei deinen Ansprüchen nur dieser in frage kommen, da alle anderen Geräte mit 100Hz und Sat deutlich teurer sind. http://www.idealo.de/preisvergleich...ilips.html?param.offersofproduct.sortKey=btpb

allerdings solltest du auch die externen Sat-Receiver nicht ganz ausschließen, da diese immer noch zusätzliche Funktionen haben, wie z.B. USB-Recording und einen brauchbareren EPG, zu dem hat man dann bei den TV-Geräten eine noch größere Auswahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
331
ups ^^ da hab ich doch nen punkt überlesen

Nummer 1
Nummer 2


das sind soweit die passenden die ich gefunden hab

beide sind relativ gut bewertet würde dir aber raten auch mal beim elektronikmarkt in deiner nähe vorbei zu gehen und die modelle/hersteller zu vergleichen

denn jeder hat da so seine vorstellungen und vorlieben
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
Kann dir unter den genannten Modellen auch den Philips empfehlen.
FULL-LED und nicht so´n scheiß Designerkram mit dem du Ausleuchtungsprobleme ohne Ende hast (zumindest bei weitem unwahrscheinlicher und durch dickeres Gehäuse hält es auch mehr aus) und der Philips hat einen geringen Inputlag (also auch für PS3 bzw. allgemein Zocken geeignet).
 

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
331
@Dr. Greg House,

wer sagt denn hier was von full-led

zeig mir bitte einen full-led fernseher in dem preissegment

der fernseher hat ne hintergrundbeleuchtung die aus mehreren led's besteht
mehr aber auch nicht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat entfernt!)

duHANSdu

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.709
@RippingBull
der Philips hat auf alle Fälle eine Art Full-LED, die quasie eine nahezu perfekte, gleichmäßige Bildausleuchtung garantiert, nur da in den günstigen Geräten weniger LED´s verbaut werden und diese auch nicht einzeln dimmbar sind, nennt man diese Beleuchtung Direct-LED, oder Full-LED mit Global-Dimming.
 
Zuletzt bearbeitet:

AmdTrue

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
565
Will mich mal hier einklinken, da meine Eltern auch einen neuen Fernseher suchen. Leider habe ich nicht so viel Ahnung von Fernsehern. Bis jetzt hatten wir einen 81cm Medion Röhrenbildschirm^^
Bei mir kommen die gleichen Eckdaten wie bei Cisko1980 vor!
Durch die Saturn Werbung ist mir der Samsung UE-40C5700 aufgefallen. Er sticht ja durch einen geringen Stromverbrauch auf, sowie nur wenig tiefe(sieht dadurch auch besser aus, als wenn man einen mit 12 cm an der wand hängen hat^^) und die vielen Anschlussmöglichkeiten.
Das einzige was mir noch ein Dorn im Auge ist, ist das der LED nur 50 Hz besitzt. Nun ist das problematisch? Ich selber besitze eine Xbox 360, die ich auch an diesem Fernseher selten nutzen würde.

Kann mich einer aufklären, ob die Hz so wichtig sind?!

mfG AmdTrue
 

duHANSdu

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.709
nicht die 50Hz sind bei dem Samsung C5700 das Hauptproblem, sondern das Display, das relativ langsam ist und einen schlechten, echten Schwarzwert hat, zusätzlich ist die Displayausleuchtung doch sehr ungleichmäßig, was durch das grellere LED-Licht auch noch deutlicher auffällt, als bei der CCFL-Beleuchtung und durch die extrem dünne Bauweise, sind die eingebauten Lautsprecher quasi nicht brauchbar, der Ton hört sich fast so an, wie bei einem Radiowecker.

und die 100Hz kommen in erster Linie beim normalen Fernsehen zum Einsatz, durch die z.B. Laufschriften flüssiger über den Bildschirm laufen und nicht so rucklig und/oder unscharf wie bei 50Hz, das gleiche kann man auch bei Kameraschwenk´s beobachten, oder wenn beim Fußball der Ball durch das Bild fliegt, nur bei Full-HD-Material sind die 100Hz nicht so unbedingt notwenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
Ab 32" ist die Zwischenbildberechnung schon wichtig, man muss allerdings auf der Umsetzung achten. Bei LG zum Beispiel ist diese ganz schlecht. -.-
Deswegen heißt auch nicht "mehr Hertz ist besser".
Von EDGE-LED kann ich derzeit nur abraten. Davon hast du absolut nichts, ganz im Gegenteil.

Als Geräte für dich zur Auswahl kann ich zum Beispiel den C650 von Samsung empfehlen. Sehr gute Farbdarstellung (zumindest beim richtigen Panel), CCFL für gute Ausleuchtung und dickeres stabiles Gehäuse tun da ihr übriges. Der Inputlag ist seit September (Firmwareupdate) gesunken (war vorher auf 45ms).
Hans wird dir wahrscheinlich gleich den 5604 oder so empfehlen, der hat ´ne direkte LED-Beleuchtung und ebenso ´nen geringen Inputlag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollstuhlschubs

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
593
woher hast du eigentlich die erkentnis das die true motion bei LG so schlecht sind ?
Ausserdem ist die von samsung auch ganz schlecht, wenn die option "klar" fehlen würde.
 

AmdTrue

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
565
sollte ich dann doch lieber zu diesem hier greifen Philips 40PFL5605K ?

oder könntet ihr einen vorschlagen. und zwar bis 800€, niedriger Stromverbrauch und um die 40 Zoll (eigentlich nicht weniger)!
mfG AmdTrue
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
@Rollstuhlschubs:
Hab´ den 47LE5300 (noch) hier.
Hab selbst bei niedrigster Einstellung (benutzerdefiniert) Bildruckeln UND Artefakte bei Untertiteln. Bei den neueren Modellen von LG soll das nicht anders sein (hab da mal einige Posts dazu hier gelesen und ein Video mit Assassin's Creed 1 oder 2 mit einem der neueren LGs.
Des Weiteren ist es kein Argument das von Threadersteller genannte Samsung-Gerät mit seinen 50Hz aufzuzeigen. Darauf hatte ich mich nicht mal bezogen und dank EDGE-LED würde ich es gar nicht in die Auswahl nehmen.
 

duHANSdu

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.709
das stimmt, die Bewegungsdarstellung ist bei LG echt unter aller sau und das selbst bei den teureren Geräten, denn bei bestimmten Bildbewegungen ruckelt das Bild doch sehr extrem, da arbeiten die Samsung´s schon etwas besser, bei denen wird das Bild einfach nur unscharf, wenn es zu schnell wird.

aber das man EDGE-LED grundsätzlich vergessen kann, das stimmt so nicht, denn Philips bekommt auch bei diesen Geräte eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung hin, ist aber auch der einzige Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollstuhlschubs

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
593
ich hab mir auch LG 37LE7500 zugelegt und bin trotz juder 1 blur 4 nicht zufireden ... kann man da mehr raus holen ? Aber ansonsten sehr gutes bild, da ich es hauptsächlich als monitor nutze.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
Also zu der Ausleuchtung bei den EDGE-LED Philips kann ich nichts sagen, außer, dass ich da an Erfahrungsberichten keine Unterschiede gefunden habe was das angeht.
Ich denke, dass EDGE-LED im Prinzip funktioniert, nur die Gehäuse das Manko sind.
Dadurch, dass die viel dünner sind, sind die "instabiler" und können das Panel nicht ausreichend halten ohne ungleichmäßige Spannungen darauf auszuüben.

Deswegen bin ich auch wie gesagt etwas am Arsch. Für mich hat sich die TV-Geschichte erstmal, weil ich unbedingt ein mattes Gerät brauche, auf dem ich ruckelfrei HD-Serien gucken kann ohne Ausleuchtungsprobleme und ohne Inputlag, weil ich darauf noch zocken will (>=46" bei 900€).
Der Philips mit der direkten LED-Hintergrundbeleuchtung soll nämlich nur ´ne mittelmäßige Farbdarstellung haben (im Vergleich zu dem LE5300 mit IPS-Panel). Plasma kommt für mich nicht in Frage (ist halt nicht matt). Dazu kommen noch die Alterungsgeschichten, Einlaufzeit usw. Bin Geräuschempfindlich (stressinduzierter Tinnitus) und wenn das Gerät anfangen würde zu surren käme ich damit überhaupt nicht zurecht.

EDIT:

@Rollstuhlschubs:
Leider nicht. Wie gesagt ich hab´ selbst auf 1/1 Artefakte bei Untertiteln und trotzdem gelegentliches Ruckeln.
 

duHANSdu

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.709
nicht das Panel ist beim 5000er Philips das Problem, sondern die Bildverarbeitung, die einen kleineren Farbraum verarbeitet, also weniger Farben darstellt, was gerade im mittelhellen Farbbereich auffällt, da hier die Farben zum Teil sehr blass wirken, ab der 6000er Serie sieht das schon wieder ganz anders aus und das obwohl die gleichen Display´s verwedet werden, nur eben eine bessere Bildverarbeitung.

und das diese IPS-Alpha-Panels nun sowas besonderes sind, ist nur ein Märchen welches Panasonic auf seiner HP verbreitet, denn die haben nahezu die identischen Eigenschaften wie z.B. die UV2A-Panel´s, die unteranderem von Sony und Philips verbaut werden, außerdem gibt es auch ganz unterschidliche IPS-Panel und das aktuellste ist eben dieses IPS-Alpha, das aber auch nur in den besseren LED-Geräten verbaut wird, wie z.B. bei Panasonic, Sony und selbst Philips verwendet die in seinen 42" Modellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
331
mir ist schon bewusst das das so heißt bei den herstellern

trotzdem sollte man im speziellen in solch einem forum zumindest darauf hinweisen
worauf der käufer sich einlässt und sich nachher nicht hinters licht geführt fühlt

bei edge-led ist das ganze ja noch halbwegs selbsterklärend

aber wer vermutet hinter full-led schon einige wenige led's die das ganze von hinten anleuchten
 
Top