Ubuntu schwarzer Bildschirm beim Booten nach Grafiktreiberumstellung auf fglrx

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.362
Guten Abend,

ich habe gerade (leider) etwas mit dem Grafiktreiber "rumexperimentiert".
Genauer gesagt war mir der Unterschied zwischen X-org und fglrx nicht klar und beim Recherchieren hab ich auch keine verständliche Antwort gefunden.
Deshalb hab ich mir gedacht, probierste doch einfach mal aus, was passiert wenn man von x-org auf fglrx umstellt.
Das hab ich über "Erweiterte Treiber" gemacht und dann neu gestartet.

Anschließend hatte ich einen schwarzen Bildschirm beim hochfahren und ins System selbst bootet er auch nicht.
Was ich bisher probiert habe:

- Über den Grub Bootloader den Startparameter auf nomodeset geändert. Wenn ich das speichere bleibt er allerdings hängen und es passiert nichts mehr
- Über Recovery komm ich in eine nicht grafische Oberfläche mit diversen Optionen, allerdings weiß ich nicht, ob und was man hier machen kann.


Im Grunde müsste ich einfach wieder auf den x-org Treiber zurück.
Root und Home sind seperat installiert, falls das etwas bringt um ganz neu zu installieren


danke für Hilfe
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550

boncha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.362
das hat nichts bewirkt, es hat mir nur ausgegeben was von fglrx installiert ist

@piktogramm
heißt das es gibt keinen workaround?

https://www.timoschindler.de/ubuntu-14-10-schwarzer-bildschirm-nach-treiber-update-ati-radeon/

Das hier ist exakt das Problem was ich habe, aber die befehle nimmt er bei mir nicht an.


Kann ich auch einfach das System neu installieren, so dass installierte Programme und Einstellungen erhalten bleiben?
Root und Home sind auf getrennten Partitionen installiert
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.960
Das bisschen Shell-Magie macht auch nix außer alle Pakete anzeigen, die "fglrx" als String im Namen enthalten. Deinstalliert werden müsstest du die dann halt entsprechenden Anzeige, was in deinem Link wiederum beschrieben ist inkl. dem Reinstallieren des derzeit besser funktionierenden radion Treibers und etwas Zubehörs.

Im Verlauf des Bugreports werden Lösungen angeboten. Darfst aber selber lesen :)

"[...],aber die befehle nimmt er bei mir nicht an."
Das ist eine derart unspezifische Fehlermeldung, dass damit nichts anzufangen ist. Besser wäre spezifisch:
Deine Eingabe war: xxxxx
Rückmeldung des Terminals war: yyyyyyy

Das erneute Installieren ist normalerweise kein Problem. Der Erhalt der Daten hingegen schon. Dein Home-Verzeichnis lässt sich auf jeden Fall retten, aber was du sonst am System geändert hast wissen wir nicht und da brauchts im Zweifelsfall Kleinarbeit. Installierte Anwendungen kannst du aber in der Shell auflisten lassen (gleich in ne Datei schreiben), diese Auflistung beim neuen System erneut erstellen lassen und die alte und neue Datei per Diff vergleichen. Dann weißt du gleich auf einen Schlag was du alles installieren/deinstallieren darfst musst.
 

boncha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.362
Der Fehler lautet dann für sudo apt-get remove und install

W: Es wird keine Sperre für schreibgeschützte Sperrdatei /var/lib/dpkg/lock verwendet
E: Schreiben nach /var/cache/apt/ nicht möglich
E: Die Paketliste oder die Statusdatei konnte nicht eingelesen werden
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.960
Dein Problem hat sich insofern gelöst, dass der FIX mittlerweile in die Paketquellen eingebunden wurde (siehe Link auf den Bugeintrag). Heut am Abend bzw. morgen sollte entsprechend ein einfaches Update reichen, damit der Fehler ausgebügelt wird.
Da der Fix offiziell erst 10Uhr MEZ in die Paketquellen eingeflossen ist, kann es wenige Stunden dauern, eh wirklich alle Reposerver die entsprechenden Pakete verteilen.
 
Top