News Übereinkunft: Apple kauft Qualcomms 5G-Modem und stellt Klagen ein

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.804

Steini1990

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.030
Na bum. 😮
Bald gibt es keine Engpässe bei der CPU und Chipsatz Produktion von Intel mehr wenn Apple als Kunde in Zukunft wegbricht.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.229
Ich gehe mal davon aus, das Apple sich die Sache noch ein mal gefallen lässt, weil sie eh schon an eigenen Modems werkeln. 6 Jahre sollten locker ausreichen, um was fertiges ans laufen zu bekommen. Geld ist ja genug da...
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.279
buahahahaha sry das ich das so sage aber geschieht apple ganz recht.
Nun sehen sie schneinbar immer schneller die Felle davon schwimmen und haben sich für die Lösung mit etwas weniger Profit entschieden.
Daran sieht man auch, wie wenig Chancen Apple doch hatte, eine Rechtstreit da zu gewinnen. Ich hoffe das gibt denen endlich mal zu denken.
 

RYZ3N

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.944
Der nächste Schlag für Intel.

Die kommen einfach nicht aus den Negativschlagzeilen.

Das man die versprochenen Lieferungen an Apple nicht einhalten kann, wird auch anderen möglichen Partnern zu Denken geben.

Die sollen mal dieses leidige Fertigungsproblem lösen.
 

Kerash

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
88
Na bum. 😮
Bald gibt es keine Engpässe bei der CPU und Chipsatz Produktion von Intel mehr wenn Apple als Kunde in Zukunft wegbricht.
Nur, dass dabei kaum Kapazitäten für CPUs frei werden, weil die Modems eh nicht bzw nur teilweise in den Intel Fabs gefertigt werden und selbst wenn alles intern gefertig werden würde wäre das ein Tropfen auf den heißen Stein im Vergleich zu den CPU Fertigungsmengen.

Allerdings finde ich es eher schade, wenn sich auch im Mobilfunk-Markt wieder alles auf weniger große Player konzentriert... Qualcomm klagt sich durch, wenns sein muss, Huawei ist mit den eigenen Smartphones und vor allem der Netzwerktechnik gut aufgestellt und Samsung hat ja eigentlich auch nur die eigenen Smartphones. Wenn Apple jetzt wieder von Intel zu QC wechselt (falls es nicht nur wieder 2 Supplier wird)... naja
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.781
@Kerash es gibt ja noch MediaTek :) Und da Huawei und Samsung ihre eigenen SoCs und Modems nutzen, gehts eig
 

chithanh

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.848
Die aktuellen 4G-Modems kommen noch von Intel, daher werden kurzfristig keine Kapazitäten frei. Sondern erst 2020, wenn das 5G-iPhone kommt. Dann hat Intel hoffentlich schon anderweitig Abhilfe geschaffen, ansonsten wäre Apple deren geringstes Problem.
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.810
Also 2019 keine 5G iPhones? Dann behalte ich mein 6S halt noch ein Jahr länger :D Vor 5G und USB C wollte ich es eigentlich nicht erneuern. Und es sollte ja noch 1 Jahr Software Support bekommen :)
 

Sly123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
643
Meiner Meinung nach ist das nicht so toll.
QC ist bei Modems schon Quasi-Monopolist.
Ich fand Intels Bemühungen nicht soo schlecht, auch wenn sie immer hinterherhinkten.
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
705
Daran sieht man auch, wie wenig Chancen Apple doch hatte, eine Rechtstreit da zu gewinnen. Ich hoffe das gibt denen endlich mal zu denken.
Du hast aber schon gelesen, wessen Aktie 22% nach oben ging und wessen Aktie NICHT nach unten? Die Alternative von Qualcomm zu kaufen, ist für beide ein Gewinn. Alles vorher könnte man auch als 'erweiterte Verhandlungsstrategie' betrachten :D.
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.810
@Toms Ich kann warten. 5G gibt's ja hierzulande eh noch nicht. Ich will mir nur kein neues iPhone kaufen in dem dann veraltete Technik steckt, weil ich die Geräte quasi bis zum Support Ende benutze - wenn ich sie nicht mal wieder versehentlich in die Waschmaschine stecke :headshot:
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
705
Top