Ultimative Gaming 5.1 Wohnzimmerecke

Bullz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.421
Hallo an die Pros auch wenn das Geld nach ner Renovierung knapp ist kann man ja schon an dem neuen Wohnzimmer knobeln.

Vorweg es ist sehr klein. Stört mich aber nicht da ich vor habe 4k am Fernseher voll auszukosten ;) nur das mit dem 5.1 Anlage bin ich mir nicht ganz sicher. Bisher hab ich nur das HDMI und USB Kabel getestet und eingezogen ansonsten besitze ich keine Hardware außer den leeren Raum :p

Grundriss
http://www.picfront.org/d/9YG0
[IMG]http://www16.picfront.org/picture/FupH1ie6F/thb/aaa.png[/IMG]

Wenn ich

Mein Pc ist über eine Leerverrohrung mit dem Fernseher verbunden und schafft die 4k 60 hz Chroma 4:4:4 mit dem Kabel. ( getestet bei meinem Bruder). Weiters hab ich auch ein USB Kabel durchgezogen die ich an einen ANKER USB Hub angeschlossen habe um USB Plätze für alle möglichen Schweinerein zu haben ( Tastatur, Maus, usw )

Augenabstand vom Fernsehen werden 2.2m betragen.
Ich bin so verrückt und würde sogar bis 75 Zoll kaufen um sinnvoll 4k sehen zu können. Min werden es 65 Zoll darunter lass ich nicht verhandeln ;) .Laut THX Empfehlung sollte man die 40 Grad Blickfeld nicht überschreiten wenn man den Kopf nicht bewegen will ( zentral in der Mitte der Couch sitzend ). Habe ein wenig rum gerechnet. Das wären 85 Zoll bei mir also bin ich noch im grünen Bereich auch wenn ich nicht ideal in der Mitte sitze.

Ich möchte 2 Dinge tun können .. ( alles wird von meinen PC über HDMI entweder an den Fernseher oder an den AVR übertragen je nachdem was besser ist ). Keine Blu-ray Player oder öffentlich rechtliches Fernsehen. Nur 4k Streams oder Filme von der SSD. Der Fernseher ist praktisch ein Monitor meines Pcs.

1.) 4k Fernsehen geniesen ähnlich wie im Kino vom Blickfeld her mit fettem 5.1 Sound geilen Explosionen eh wissen 👼

2.) Mit Wireless xbox controllern oder Couchmaster auf der Couch ( usb ist ja vorhanden ) hocken und Games in 75 Zoll in 4k zocken über meine :) ( auf Inputlag achte ich beim Kauf schon ) wenn möglich auch gleich in 5.1 mit

Was meinen die Experten hier ... würdet ihr das auch so aufziehen oder baue versuche ich gerade eine Luftgitarre zu spielen ?

Vor allen für 5.1 wäre recht wenig Platz. Hab von Reflexionen gelesen könnte aber meine Boxen maximal seitlich von meiner Couch stellen. Der AVR müsste natürlich 4k und hdcp 2.2 unterstützen.

Werde gleichzeitig an meinem Pc auch einen regulären Monitor Asus ROG Swift PG278Q angeschlossen haben der zwar wqhd 144hz und nvidia gibt an das er hdcp unterstützt aber sicher nicht die 2.2 Version und was ich so gelesen habe wird die Möglichkeit sofort deaktiviert 4k streams anzusehen wenn mind 1 Gerät in der Kette ( selbst wenn es nicht das anzeigende Medium ist ) nicht die Version 2.2 unterstützt ? Müsste ich dann meinen Monitor ausstecken vom PC das ich 4k Streams dann auf dem Fernsehen zocken könnte ?

Würde versuchen gebraucht einen vernünftigen 4k AVR + Boxen zu kaufen und würde diese dann aufstellen und einschalten und dann weiß ich nicht ob mir das grauen erwartet oder obs einfach nur geil sein wird.
 

Chiller24

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.125
Das Soundsystem wird sich so nie voll entfalten können, eine Seite offen die andere unmittelbar zu, das bekommt man nie richtig hin (von der Asymmetrie gar nicht angefangen)......man kann es kaschieren und den einen stört es weniger den anderen mehr, aber das "Problem" wird immer hörbar sein.
Den Fernseher möglichst mittig zum Sofa und dann das Soundsystem dementsprechend ausrichten, dabei auch das ganze Sofa etwas weg von der Wand (auch wenn es nicht viel ist) und das Ganze bessert sich schon merklich.

Wenn es machbar ist würde ich auch auf 5.1.2 Atmos bauen, das ist eine enorme Bereicherung und kostet 0 mehr an Platz.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.524
Grundsätzlich sollte deine Idee umsetzbar sein, da sich mit sehr guten AV Receivern und dementsprechenden Boxen deren Lage im Raum / Anordnung im Raum konfigurieren lässt und selbst eine ggf. ungünstige Positionierung von front / rear Lautsprechern, Subwoofer und Center einstellen lässt.

Nur dieses offene Raumdesign ist etwas kontraproduktiv.

Könntest ja mal bei Nubert oder Teufel gucken, ob die da was auf der Pfanne haben, was dir gefällt.
 

Bullz

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.421
Grundsätzlich sollte deine Idee umsetzbar sein, da sich mit sehr guten AV Receivern und dementsprechenden Boxen deren Lage im Raum / Anordnung im Raum konfigurieren lässt und selbst eine ggf. ungünstige Positionierung von front / rear Lautsprechern, Subwoofer und Center einstellen lässt.

Nur dieses offene Raumdesign ist etwas kontraproduktiv.

Könntest ja mal bei Nubert oder Teufel gucken, ob die da was auf der Pfanne haben, was dir gefällt.
Will sowieso gebraucht kaufen aber schön das wenigstens irgendwer mal sagt das das realisierbar ist :) bisher alle gesagt blöde Idee.

Das Soundsystem wird sich so nie voll entfalten können, eine Seite offen die andere unmittelbar zu, das bekommt man nie richtig hin (von der Asymmetrie gar nicht angefangen)......man kann es kaschieren und den einen stört es weniger den anderen mehr, aber das "Problem" wird immer hörbar sein.
Den Fernseher möglichst mittig zum Sofa und dann das Soundsystem dementsprechend ausrichten, dabei auch das ganze Sofa etwas weg von der Wand (auch wenn es nicht viel ist) und das Ganze bessert sich schon merklich.

Wenn es machbar ist würde ich auch auf 5.1.2 Atmos bauen, das ist eine enorme Bereicherung und kostet 0 mehr an Platz.
Ich war schon froh nen Boden aufzustemmen und nen 32 mm Schlauch in den Estrich bis hinter die Couch zu legen ... wie sollte ich die Boxen bitte an die Decke bringen .... nen Kabenkanal stemmen da bringen mich meine Freundin und mein Vater um .. nebenher ist meine Decke nicht die beste .. habe mit Netz und Klebespachtel sie verstärken lassen aber würde ungern reinstemmen... p.s ich hasse dich ein wenig .. scherzal ;) ... jetzt hast mir was in den Kopf eingeplanzt und bin schon wieder am googlen nachdenken ... wahhh
 

CMDCake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.030
Ich würde ein System mit Klipsch Lautsprechern der RP Referenz Serie empfehlen. Die Lautsprecher besitzen ein Horn für den Hochton und spielen sehr schlagkräftig und dynamisch auf, kein Vergleich zu den meisten anderen Hifi Lautsprechern. Bässe sind sehr knackig und man hört jedes Detail sehr gut heraus, durch den hohen Wirkungsgrad benötigt man auch keinen Highend Avr mit übermäßig viel Leistung, aber eine gute Einmesselektronik sollte er schon besitzen.

Dazu dann noch einen Subwoofer, der muss nicht zwangsläufig von klipsch sein, da gibt's ja viel Auswahl.

Die klipsch werden hier sehr wenig empfohlen, was sehr schade ist, denn der Sound der RP Referenz Reihe ist sehr sauber, dynamisch und extrem detailliert. Explosionen, Schüsse, Fahrzeuge klingen extrem kernig und plastisch, ich selbst ein paar RP 280 bei mir im Wohnzimmer stehen, schon ohne Subwoofer scheppern die Schränke wenn man will :D

Für kleine bis mittelgroße Räume eignen sich die RP 160M gut, davon 4 Stück und einen RP 600 C als center. Bei mehr Budget und Platz gehen natürlich auch die großen Standlautsprecher RP 280.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chiller24

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.125
Die Atmos Boxen müssen nicht zwingend an die Decke. Das ist zwar der idealste Platz, aber Atmos Boxen sind abgeschrägt und auch dafür ausgelegt vorne auf die Standlautsprecher drauf gesetzt zu werden und werfen dann den Ton schräg an die Decke und wieder runter auf die entsprechende Stelle.

Aber all diese Klänge die aus verschiedenen Richtungen und von zurück geworfenen Wänden kommen können sich eben auch stören bzw. einfach ungleich sein, daher ist es am wichtigsten alles so gut wie möglich auszurichten und möglichst nah an identische Klangeigenschaften aus allen Seiten zu kommen...….und was dann so nicht mehr machbar ist wird durch Regler möglichst gut angepasst, die allerdings auch nur begrenzte Möglichkeiten bieten.
 

Bullz

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.421
Für kleine bis mittelgroße Räume eignen sich die RP 160M gut, davon 4 Stück und einen RP 600 C als center. Bei mehr Budget und Platz gehen natürlich auch die großen Standlautsprecher RP 280.
Du danke aber mir gehts eher mal darum hier allgemein Herauszufinden was bei mir möglich ist ... Dolby Atmos 5.1.2 schaut wahnsinnig geil aus von der Idee .. da hat man dann ja echt schon Kino .. wenn paar Euro mehr kostet ich kann warten aber endlich zu wissen was ich für Möglichkeiten hätte zwecks Aufstellung der Boxen wäre nen Hit. Die Technik dahinter kommt später

Aber all diese Klänge die aus verschiedenen Richtungen und von zurück geworfenen Wänden kommen können sich eben auch stören bzw. einfach ungleich sein, daher ist es am wichtigsten alles so gut wie möglich auszurichten und möglichst nah an identische Klangeigenschaften aus allen Seiten zu kommen...….und was dann so nicht mehr machbar ist wird durch Regler möglichst gut angepasst, die allerdings auch nur begrenzte Möglichkeiten bieten.
Du danke würde dann aber ein flaches Kabel ein flaches Kabel an der Decke entlang legen und drübermalen. Würde nicht so überhässlich aussehen .. die Frage ist ob das bei meinem Platz überhaupt sinnvoll ist wegen den ganzen Reflektionen und weils nicht symmetrisch ist. Will aber dazusagen das ich weiß das ich nicht das perfekte Erlebnis haben werde was einige Audio Freaks erwarten würden. Das wird sich bei mir nicht spielen :)
 

Bullz

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.421
soda hab mich entschieden das ich doch auf 2.1 setzte weil ich soviel online auf mich eingeknüppelt wurde das ich es sein lasse...

Dann kann ich mein ganzes Geld in vernünftige Boxen pulvern und spare mit den AVR wenn ich mir was aktives gebraucht kaufe ?
 
Top