Umzug ohne Anbieterwechsel - Gebühren?

glpsy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
730
Hallo,

eine Bekannte von mir möchte 2 Straßen weiter ziehen. Sie ist derzeit bei Vodafone.
Ich habe ihr geraden früh genug den Anbieter zu informieren. Der sie ja nur 2 Straßen weiter zieht, kann der Anbieter bleiben.

Jetzt wurde meiner Bekannten per Hotline mitgeteilt, dass Vodafone 60,00Euro verlangt. Ich frage mich für was?

Muss Vodafone das ist ohne Kosten erledigen? Da sie ja beim selben Anbieter bleibt? Und wenn man das Geld nicht zahlt, soll die Vertragskosten zahlen ohne Leistung zu erhalten?

Kann man das in einem Gesetzt nachlesen, dass der Anbieter den Anschluss an der neuen Wohnung umsonst legen muss?

Vodafone ist in der neuen Wohnung verfügbar.
 

Caskaja

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Das ist normal.
Vodafon muss die Telekom beauftragen das jemand am Straßenverteiler die leitungen ändert.

Und je nach verlegung der Kabel kann sogar sein das es sogar im verteiler vorher passieren muss.
Mir wurde damals von Netcologne erzählt, das die Telekom dafür 100€ nimmt.

http://www.dslweb.de/kosten-fuer-den-dsl-umzug.php
 
Zuletzt bearbeitet:

KillerCow

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
955
Warum soll der Anbieter denn auf den Kosten für den Technikereinsatz sitzen bleiben? Deine Bekannte zieht ja schließlich freiwillig und aus eigenem Antrieb um. Genausowenig müssen sie dich aus dem Vertrag lassen, wenn du in eine Ecke ziehst, wo der Anbieter dich nicht versorgen kann. Ist ja schließlich nicht sein Verschulden.

Eventuell hilft ein bisschen penetrant nachfragen, ob es nicht doch irgendwie ohne Kosten geht. Man wäre doch so zufrieden mit den Leistungen und würde gerne Kunde bleiben etc. blabla...
 
Zuletzt bearbeitet:

eston

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.258
ich bin seit es arcor gab jetzt bei vodafone und ich musste noch nie was für meinen umzug bezahlen (wenn ich denn den 1. technikertermin auch warnehmen konnte)

und bin bestimmt schon 5- 6 mal umgezogen. allerdings ging halt die vertagslaufzeit wieder von neuem los (sprich 24 monate)
 

KillerCow

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
955
allerdings ging halt die vertagslaufzeit wieder von neuem los
Und an der Stelle werden sie dir die Umzugsgebühren erlassen haben, damit du nicht den Anbieter wechselst, der dich dann als Neukunde ohne Anschlussgebühren willkommen heißen würde ;)

Wie schon gesagt, ein bisschen nett, aber penetrant nachfragen und dran bleiben. Das wirkt manchmal wunder bei den Anbietern.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.725
@KillerCow: ist das so (mit der fehlenden Versorgung und Kündigen)? Bei KabelD. haben sie das Sonderkündigungsrecht, wenn man umzieht, und man nicht mehr versorgt werden kann. War damals bei mir der Fall, da in der neuen Wohnung die Genossenschaft einen Vertrag mit einem grottigem Anbieter hatte, so was selbst bei freier Anbieter-Wahl K.D. gleich die Kündigung durchgewunken hat.

lg
fire
 
Top