Upgrade von GTX770 plus "Kleinkram"

Xizor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.035
Mir geht irgendwie seit Monaten andauernd der Gedanke an eine Aufrüstung im Kopf rum. Gespielt wird idR nur am Wochenende und im Urlaub, aktuell vor allem Far Cry 4 und Witcher 3.

Aktuell:

Xeon E3-1241
Scythe Mugen 2 mit Noctua NF-S12 PWM
Asus H97 Plus
2x 8GB DDR3-1600 Crucial Ballistix
MSI GTX770 4GB
Crucial M4 128GB (System)
Samsung Evo 840 250GB (Spiele)
Asus Xonar DGX
Fractal Design R5 PCGH mit 3x Noctua NF-A14 ULN
Be Quiet Dark Power Pro P10 550
Win 7 Home x64
Asus VN279QLB (27", 1080p)


Angedacht:
-Ram verdoppeln
-die kleinen SSD raus und ersetzen durch Crucial MX200 500GB
-Mugen raus, Noctua NH-D15S rein
-Win 10 (Kauf, die Win 7 Lizenz wird noch anderweitig gebraucht)

Aber das sind dann mal bummelig 450€ für praktisch null Leistungssteigerung. Trotzdem guck ich mir dauernd Tests an und denk mir "Man könnte ja..." :evillol:

Meinungen?


Und dann halt immer noch die leistungstechnisch sinnigere, aber auch erheblich teurere Aufrüstung:

Sapphire R9 Fury & Asus MG279Q vs. GTX980 & Asus ROG PG278Q. Preislich praktisch kein Unterschied, in der Leistung nur ein paar Prozent auseinander. Ließe sich bei den Karten fast nur durch die Lautstärke differenzieren, wobei die Fury schon gut vorlegt, und bei den Monitoren G-Sync vs. Freesync. Beide Modelle stehen im Ruf deutlicher Qualitätsschwankungen, oder täuscht das?

Die Lage auf dem Hardwaremarkt ist momentan irgendwie echt beschissen und wirkliche Besserung ist auch nicht in Sicht, kann das sein? :freak:
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
40.800
was willst du bei der CPU mit nem NH-D15S?
reicht der RAM aktuell nicht? wenn nein: aufrüsten, wenn doch: so lassen. gleiches gilt für die SSD.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Wofür reichen die derzeitigen 16GB nicht?
Der NH-D15S ist total rausgeschmissenes Geld für einen Xeon.
 

Tricky56

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.578
Für was bitte 32 GB RAM ?
SSD sehe ich ein
Der Notuca ist auch übertrieben...
Windows 10, wers braucht :-)
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.421
Das Einzige, was man da aufrüsten könnte und dann wirklich Mehrwert bringt:

Monitor auf 1440p upgraden und dann ne Grafikkarte alá GTX 980 oder Fury rein.

Da biste dann aber bei etwa 1.000 Euro :)

Alles andere macht echt nur dann Sinn, wenn eines der Teile seinen Geist aufgibt.
 

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.830
Mit dem Wechsel zu einer stärkeren GraKa holst du viel mehr raus als mit deinen anderen Überlegungen.

LG
 

fRaNkLiN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
498
Geiler Rechner :)

Für ein ordentliches Upgrade sollte es schon sowas in der Kategorie Fury/GTX 980 sein, wie du ja selbst sagst. Allerdings ist es dann mit dreistellig nicht mehr getan :D

Ich hab mir eine Fury X und den MG279Q als Ablöse für eine 7970 und meinen Dell U2410F geholt, und bin sehr angetan. 144Hz merkt man nur selten, FreeSync schon eher. Die höhere Auflösung (1920x1200 -> 2560x1440) macht Spaß und ist deutlich bemerkbar.

32GB RAM bringen keinen Vorteil. Beim Spielen oder selbst wenn ich im "Full Load" arbeite mit zig Fenstern offen, einigen laufenden Servern, Datenbanken etc. habe ich selten mehr als 16GB belegt. Das würde sich höchstens für den VM-Betrieb lohnen.

Die kleinen SSDs zu ersetzen bleibt wohl dir überlassen - wenn du dich mit dem segmentierten Speicher "abfinden" kannst (sind ja immerhin auch 370GB insgesamt, also ist die Steigerung eher mau), dann lass die alten zwei SSDs drin. Echte Geschwindigkeitsvorteile, die manchmal sogar spürbar wären, würdest du erst mit einer SSD vom Schlage der 950 Pro / SM951-NVMe bekommen.

Den Mugen würde ich unbedingt behalten. Der Noctua bringt weder deutlich bessere Kühlleistung, noch eine wesentlich niedrigere Geräuschkulisse. Rausgeworfenes Geld, imho.
 

Xizor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.035
Was ich noch vergessen habe: Eine Lüftersteuerung. Die im R5 verbaute mit drei festen Stufen ist mir etwas zu grob. Gibt es da was empfehlenswertes für mindestens drei Lüfter und stufenloser Regelung?


Mit dem Wechsel zu einer stärkeren GraKa holst du viel mehr raus als mit deinen anderen Überlegungen.
Weiß ich, steht da auch. :D


Ich hab mir eine Fury X und den MG279Q als Ablöse für eine 7970 und meinen Dell U2410F geholt, und bin sehr angetan. 144Hz merkt man nur selten, FreeSync schon eher. Die höhere Auflösung (1920x1200 -> 2560x1440) macht Spaß und ist deutlich bemerkbar.
Wie verhält sich deine X in Sachen fiepender Pumpe? Damit gab es doch iirc anfangs einige Probleme.


Echte Geschwindigkeitsvorteile, die manchmal sogar spürbar wären, würdest du erst mit einer SSD vom Schlage der 950 Pro / SM951-NVMe bekommen.
Nur in Benchmarks spürbar oder tatsächlich auch im Normalgebrauch?
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.898
Sagsts ja selber, 450€ ausgegeben und keinen spürbaren Mehrwert erhalten. Würde ich sicher nicht machen.
Meiner Meinung nach lohnt sich ein Gpu Upgrade auch nur wenn man 50+% mehr Leistung bekommt. Bei allem andren kann man die Details bissl reduzieren und schon hat man die gleichen fps wie mit einer bissl schnelleren Gpu auf "ultra" ohne dass man beim zocken einen Unterschied wahrnimmt. Für deine Gpu würdest du vielleicht 170€ bekommen, d.h. 140€ drauf zahlen und eine PCS+ R9 390 haben. Die ist immerhin je nach Auflösung 40-45% schneller. Alles andre find ich komplett sinnlos, da spart man besser weiter und kauft in 2 Jahren ein komplett neues System.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
40.800

fRaNkLiN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
498
Was ich noch vergessen habe: Eine Lüftersteuerung. Die im R5 verbaute mit drei festen Stufen ist mir etwas zu grob. Gibt es da was empfehlenswertes für mindestens drei Lüfter und stufenloser Regelung?
Klar, sowas z.B.: http://geizhals.de/scythe-kaze-q-schwarz-kq01-bk-3-5-a423528.html?hloc=at&hloc=de
Wie verhält sich deine X in Sachen fiepender Pumpe? Damit gab es doch iirc anfangs einige Probleme.
Fiept. War aber auch ein Day-One-Kauf. Mittlerweile soll das Problem nur noch sehr vereinzelt auftreten, und du könntest immer noch widerrufen, wenn du dir eine Fury X mit fiepender Pumpe angelacht hast.
Nur in Benchmarks spürbar oder tatsächlich auch im Normalgebrauch?
Windows-Start: Insgesamt genauso schnell wie bei SATA-SSDs. Die langsame Initialisierung der PCIe-SSDs macht den Geschwindigkeitsvorteil wieder kaputt.
Installationen: Gefühlt noch schneller als bei SATA-SSDs (840 Pro vs. SM951-NVMe)
Anwendungsstart: Gefühlt genauso schnell wie bei SATA-SSDs.
Dateien kopieren: Geht ab wie Sau.
 

Xizor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.035
Für deine Gpu würdest du vielleicht 170€ bekommen, d.h. 140€ drauf zahlen und eine PCS+ R9 390 haben. Die ist immerhin je nach Auflösung 40-45% schneller. Alles andre find ich komplett sinnlos, da spart man besser weiter und kauft in 2 Jahren ein komplett neues System.
Wenn die Grafikkarte ausgetauscht wird dann auch der Monitor, für 1080p reicht die 770 eigentlich noch aus.


Keine PWM-Lüfter und auch nicht genug Anschlüsse.


und sag doch mal bitte was du dir von dem NH-D15S erhoffst. oder von 32GB RAM...
Will haben, haben beruhigt? Dass es keine Leistungssteigerung gibt ist mir klar, steht auch im Eingangspost. Ist nicht vernünftig, ich weiß.


Passt, danke.


Mittlerweile soll das Problem nur noch sehr vereinzelt auftreten, und du könntest immer noch widerrufen, wenn du dir eine Fury X mit fiepender Pumpe angelacht hast.
Hmm. Wenn ich was in dem Preisbereich bestelle dann möchte ich eigentlich nicht von Anfang an davon ausgehen es umtauschen zu müssen bis alles passt. Davor graut es mir schon bei den Monitoren. Dann eher die kleine Fury mit Luftkühlung, oder eben das Pendant aus dem grünen Lager. Da sind mir zumindest keine derartigen Baureihenprobleme bekannt.


Windows-Start: Insgesamt genauso schnell wie bei SATA-SSDs. Die langsame Initialisierung der PCIe-SSDs macht den Geschwindigkeitsvorteil wieder kaputt.
Installationen: Gefühlt noch schneller als bei SATA-SSDs (840 Pro vs. SM951-NVMe)
Anwendungsstart: Gefühlt genauso schnell wie bei SATA-SSDs.
Dateien kopieren: Geht ab wie Sau.
Hat dann für mich keinen Wert. Wenn ich Daten kopiere dann von der SSD runter ins HDD-Datengrab. Da bringt die SSD nichts.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.011
Hallo,
ich schliesse mich dem Chor meiner Vorredner an. Der Noctua für einen non K CPU ist wirklich rausgeworfenes Geld. Wenn ich eine SSD ersetzen würde, wäre es die 840 EVO aufgrund ihrer technischen Probleme. Die 128 GByte SSD als Systemlaufwerk ist doch absolut OK!

Um auf die Grafikkartenthematik zurückzukommen. Ich selbst betreibe meine Maschine auch noch mit 2 GTX 770. Auch ich habe mir einen Wechsel lange überlegt. Ich bin für mich aber zum Schluss gekommen, auf die nächste GraKa Generation zu warten, da bessere DX12 integration und technisch wohl besser (HBM2 (4096 Bit Memoryinterface), Mixed Precision, bis zu 16 GByte RAM, NVLink, ... ).

Ich denke, es lohnt sich auf Pascal zu warten.

Das waren dann mal meine 0,02€

Greetz
hroessler
 

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.830
Ich meinte NUR erst mal eine GraKa kaufen (z.B. eine 390X)., dann bist im Rahmen der 450€ und hast trotzdem einen Leistungsschub. :)
 

Xizor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.035
Ich denke, es lohnt sich auf Pascal zu warten.
Frage ist da halt:

-Wann kommen die?
-Zu welchem Preis?
-Mit welcher Verfügbarkeit?
-mit vernünftigem Kühler/ Customdesigns?
-ohne Kinderkrankheiten?

Und dann wartet man noch den Konter von AMD ab und schon ist es 2017.

Da erscheint es mir sinnvoller, jetzt ein ausgereiftes Modell zu kaufen, bei dem Stärken und Schwächen bekannt sind und bei guten Tests und Verfügbarkeit der neuen Karten bei entsprechendem Leistungsplus umzusteigen wenn nötig und die alte Karte zu verkaufen.
Ergänzung ()

dann bist im Rahmen der 450€ und hast trotzdem einen Leistungsschub. :)
Vielleicht ein Missverständnis, die 450 waren nicht mein Budget sondern die Kosten des leistungstechnisch unnützen Spielkrams. Dass GPU und Monitor zusammen vierstellig werden ist klar und akzeptiert.
 
Top