Vergleichbares unter XP wie die Anmeldeinforamtionsverwaltung

Sniffer

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
164
Hallo CB-ler,

unter Windows 7 (zumindest ab der Professional Version) gibt es in der Systemsteuerung die Anmeldeinformationsverwaltung welche unter anderem den Benutzernamen inklusive Passwort bei einem Zugriff auf einen PC im Netzwerk abspeichert und zu jedem späteren Zeitpunkt editiert werden kann. Diese Verwaltung finde ich sehr nützlich.


Meine Frage:
Gibt es etwas vergleichbares, mit Onboardmitteln, bei Windows XP Professional?

Es geht um folgendes Szenario:
Die Clients die auf den Datenserver zugreifen und somit angemeldet sind (keine Domäne) haben so gut wie alle nur Benutzerrechte auf dem Server (per NTFS Sicherheitsrichtlinien). Jetzt könnte es den Fall geben bzw. gibt es immer mal wieder, dass ich z.B. auf Pfade, welche nur den Admins vorbehalten sind zugreifen muss. Da die Anmeldung "automatisch" funktioniert (sprich nach der ersten Anmeldung am Server wurde der hacken "Passwort speichern" (sinngemäß)) gesetzt wodurch ich nicht einfach beim Zugriff auf solch einen Pfad einen Benutzernamen für den Zugriff eingeben kann, sondern sinngemäß die Meldung kommt, ich hätte nicht die nötigen Rechte,.. (was ja auch stimmt).

Daher meine Frage wie kann ich das abgespeicherte "Anmeldeprofil" editieren bzw. zurücksetzen? Meiner Meinung nach muss es diese Möglichkeit doch geben, da die Daten „ja irgendwo“ abgespeichert werden müssen. Aber ich hab es leider selbst noch nicht gefunden,…


Ich hoffe mein Anliegen konnte ich euch einigermaßen verständlich vermitteln.


Gruß Sniffer
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.308
Dann muss der Admin einfach die Freigabe- und Sicherheitsberechtigung richtig einstellen, dann kommst du auch in die Ordner ;)
 

Sniffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
164
:) Sehr gut :) ich bin der Admin.

Dieser Lösungsansatz ist mir schon klar, aber dann müsste ich auch nicht mehr zwischen Benutzern und Admins unterscheiden,...
Also diese Lösung ist für mich leider keine Option.

Vielleicht noch jemand eine andere Idee?


Gruß Sniffer
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.308
Na dann los ;)

Also das wird mit Sicherheit irgendwo in der registry versteckt sein welche Haken du im System mal irgendwann gesetzt hast. Das zu finden ist aber wahrscheinlich die Nadel im Heuhaufen.

Warum musst du denn eine solch komplizierte Lösung konfigurieren?! Vllt. kann man das ja auch anders lösen.

Im Prinzip willst du dem User temporären Zugriff auf eine bestimmte Funktion geben oder wie schaut das aus? Ich denke wenn du dein Problem genauer beschreiben kannst findet man die Lösung einfacher.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.815
Greife auf die administrativen Freigaben zu, das geht nur als Admin. Du wirst dann aufgefordert Passwort und Administratornamen einzugeben.
 

Sniffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
164
@Benzer

Also ein Beispielszenario wäre folgendes (ich sollte vermutlich noch sagen, dass es sich nur um 5 Clients handelt und es sich um ein kleines Firmennetz handelt):

Es gibt auf dem Fileserver ein Laufwerk, welches sozusagen den Papierkorb darstellt. Sprich wenn eine Datei vom Server gelöscht oder überschrieben wird sie dorthin verschoben. Jetzt hat ein Benutzer fälschlicherweise eine Datei gelöscht und ich werde gerufen. Gehe zu der entsprechenden Person und will auf das Laufwerk zugreifen --> geht aber nicht.
(Bitte nicht über Sinn und Unsinn diskutieren, es sollte nur ein Beispiel sein,... mir geht es viel mehr allgemein um das Problem, wenn ich mit einem bestimmten Benutzernamen angemeldet bin ich mich nicht mehr im gleichen lokalen Konto mit einem anderen Benutzernamen am Server anmelden kann).

@wekman
Genau das wäre super wenn es so funktionieren würde doch es geht nicht. Es kommt immer die Meldung unter Windows 7 (siehe Anhang).
Muss ich da was bei der Dateifreigabe bzw. NTFS-Rechten einstellen damit diese Meldung kommt?



Danke für eure Hilfe

Gruß Sniffer
 

Anhänge

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.815
denke mal das soll ich sein, aber mein Name ist @werkam

Habe gesagt das Du auf die administrativen Freigaben zugreifen sollst, das wären C$, D$ usw.
Auf dem Rechner auf den Du zugreifen möchtest muss allerdings der Benutzer als Administrator auch angelegt sein, mit Passwort oder Du gehst direkt als Administrator drauf.
Einfache Datei und Druckerfreigabe soolltest Du nicht benutzen, dann kommst Du evtl. nicht drauf.

Die Fehlermeldung besagt das der Benutzer nicht genug Rechte hat, um auf den Ordner Test zuzugreifen. Solltest Du unter Freigabe/Sicherheit den Benutzer hinzufügen und ihm die nötigen Rechte (Vollzugriff) spendieren.

Um von einem anderen Rechner als Admin auf dem Server zu arbeiten, musst Du den aktuellen Benutzer doch nur abmelden und meldest Dich dann als Admin an, wenn fertig kann sich der Normalnutzer doch wieder einloggen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Namron1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
826
Du kannst die Pfade wenn du als Benutzer angemeldet bist im Explorer einfach durch eine neue Verbindung erstellen.
Extras->Netzlaufwerkverbinden->Pfad eingeben-> Anmeldeinformationen eingeben->Fertig.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.308
Extras->Netzlaufwerkverbinden->Pfad eingeben-> Anmeldeinformationen eingeben->Fertig.
Ja - unter WinXP ;)

Wenn es nicht so wild ist, dann gibts du den Ordner halt für die 5 User frei und legst einfach keine Netzlaufwerkverknüpfung an. Den Pfad solltest du dann ja kennen wenn du Vorort bist. Dann einfach eingeben und fertig.
 
Top