Video- + Grafikanwendungen ruckeln

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Video- + Grafikprogramme ruckeln

Hi, bin neu hier und hab ein Problem mit meinem Rechner, weiss nur nicht ob dieser Bereich richtig ist oder es eher zum Forum "Rund um Grafikkarten" gehört.

Vorab, ich hab garkeine Ahnung rund ums Thema Hardware
Geht um folgendes, ich hab mir vor ca. 2 Wochen über einen Bekannten einen neuen Rechner zusammenstellen + zusammenbauen lassen.

Nun hab ich seit Beginn folgendes Problem, immer wenn ich mir Videos im Netz anschauen möchte, oder selbstaufgenommene Videos sowie mit diversen Grafik-und Videoprogrammen arbeite, ruckelt der PC immer. Genau das gleiche bei Spielen.

Bei Videos ist es so das wenn ich sie abspiele, sie am Anfang normal laufen, dann nach paar Sekunden bleiben sie hängen und es kommt sone Art Schnellvorspulung.
Bei Grafik-und Videoprogrammen hat der Rechner immer Verzögerungen bei Anwendungen bzw. Effekten die ich ausführe.Spiele z.B ruckeln auch derbe.

Nun mal zu den Daten meines Rechners:

Prozessor
Modell : AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 6400+
Geschwindigkeit : 3.21GHz
Modellnummer : 6400 (geschätzt)
Kerne pro Prozessor : 2 Einheit(en)
Threads pro Kern : 1 Einheit(en)
Typ : Low Power, Dual-Core
Interner Datencache : 64kB Synchron, Write-Back, 2-weg Satz, 64 Byte Zeilengröße
L2 Onboard Cache : 1MB ECC Synchron, Write-Back, 16-weg Satz, 64 Byte Zeilengröße

System
System : System manufacturer System Product Name
Platform Compliance : AMD LIVE!
Mainboard : ASUSTeK Computer INC. M2N-MX SE Plus
Bus(se) : ISA PCI PCIe USB i2c/SMBus
MP Unterstützung : 1 Prozessor(en)
MP APIC : Nein
System BIOS : American Megatrends Inc. 8.12
Gesamtspeicher : 3GB DDR2-SDRAM

Chipsatz 1
Modell : Advanced Micro Devices (AMD) Athlon 64 / Opteron HyperTransport Technology Configuration
Front Side Bus Geschwindigkeit : 2x 1005MHz (2010MHz Datenrate)
Gesamtspeicher : 3GB DDR2-SDRAM
Speicherbusgeschwindigkeit : 2x 401MHz (802MHz Datenrate)

Grafiksystem
Monitor/TFT : Plug und Play-Monitor
Adapter : ATI Radeon HD 3600 Series

Betriebssystem
Windowssystem : Microsoft Windows XP (2002) Professional 5.01.2600 (Service Pack 3)
Platform Compliance : Win32 x86


Ich hab das meinen Bekannten geschildert, daraufhin hat er gemeint das es vllt. an der Grafikkarte liegt, diese Defekt sei. Hatte vorher eine GeForce, haben diese dann gegen die ATI Karte umgetauscht.....doch die Probleme blieben.

Hab auch bei der Alten, sowie der neuen ATI die neusten Treiber vom Hersteller runtergeladen, aber änderte alles nichts.
Freunde von mir meinten das es vllt. am Mainboard liegen könnte das dies irgendwie defekt sei oder so ?

Was meint ihr, woran könnte es liegen bzw. wie kann ich meine Probleme beheben ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

das Mainboard unterstützt CPUs bis 95W - der 6400er AMD hat aber 125W -

eine Möglichkeit ist, die CPU im BIOS auf 1,34V zu stellen ( Original 1,4V )
und die CPU auf 3,0Ghz runter zu takten - 15x200 ( Original 16x200 )

wenn das BIOS nicht die Version 0602 ist , versuchs zunächst mit dieser Version -
 

voodoojonny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
484
Hmm... das Problem könnte auch an den Videocodecs liegen. Guck mal ob die Videos mit dem MediaPlayerClassicHomeCinema (langes Wort) flüssig laufen. Der Player hat alle Codecs und Filter direkt im Player integriert.

Download: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=170561

Nichts gegen deinen Bekannten, aber die Komponenten sind insgesamt nicht mehr zeitgemäß (M2N-MX) bzw. haben ein mangelhaftes Preis-Leistungsverhältnis (X2 6400+). Ich würde mich an deiner Stelle in Zukunft entweder hier oder bei einem Händler deines Vertrauens beraten lassen.

Sollte der Fehler nicht am Codec liegen, könnte durchaus das Mainboard schuld sein. Hast du denn auch die aktuellsten Chipsatztreiber installiert?

Wenn alles nichts hilft dann tausche doch mal das Mainboard aus. Hier würde ich dir ein Board entweder mit dem Geforce 8200 Chipsatz oder eines AMD 7-Series-Chipsatz emfehlen.

z.B. das hier: http://geizhals.at/deutschland/a353495.html oder das hier: http://geizhals.at/deutschland/a365733.html
Letzteres ist sehr gut ausgestattet - evtl. zu gut für deine Bedürfnisse.
 

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Hallo,

das Mainboard unterstützt CPUs bis 95W - der 6400er AMD hat aber 125W -

eine Möglichkeit ist, die CPU im BIOS auf 1,34V zu stellen ( Original 1,4V )
und die CPU auf 3,0Ghz runter zu takten - 15x200 ( Original 16x200 )

wenn das BIOS nicht die Version 0602 ist , versuchs zunächst mit dieser Version -
Danke erstmal für deine Antwort, das natürlich mist wenn die CPU nicht mehr unterstützt, versteh garnicht warum der das bei der Auswahl der einzelnen Komponenten nicht berücksichtigt hat......
Mal ne andere Frage, wo finde ich den im Bios diese Menüs zum umstellen ?
Hab mal paar Screens gemacht, vllt kannst du mir es ja anhand der Bilder kurz zeigen :)



Hmm... das Problem könnte auch an den Videocodecs liegen. Guck mal ob die Videos mit dem MediaPlayerClassicHomeCinema (langes Wort) flüssig laufen. Der Player hat alle Codecs und Filter direkt im Player integriert.

Download: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=170561

Nichts gegen deinen Bekannten, aber die Komponenten sind insgesamt nicht mehr zeitgemäß (M2N-MX) bzw. haben ein mangelhaftes Preis-Leistungsverhältnis (X2 6400+). Ich würde mich an deiner Stelle in Zukunft entweder hier oder bei einem Händler deines Vertrauens beraten lassen.

Sollte der Fehler nicht am Codec liegen, könnte durchaus das Mainboard schuld sein. Hast du denn auch die aktuellsten Chipsatztreiber installiert?

Wenn alles nichts hilft dann tausche doch mal das Mainboard aus. Hier würde ich dir ein Board entweder mit dem Geforce 8200 Chipsatz oder eines AMD 7-Series-Chipsatz emfehlen.

z.B. das hier: http://geizhals.at/deutschland/a353495.html oder das hier: http://geizhals.at/deutschland/a365733.html
Letzteres ist sehr gut ausgestattet - evtl. zu gut für deine Bedürfnisse.
danke auch für deine Antwort, also den Player hab ich ebend getestet, ein tick besser läuft es aber hackt immernoch. Selbst wenn es flüssig laufen würde, blieben mir ja immernoch die Probleme bzw. das Ruckeln bei Internetvideos sowie wenn ich z.B mit Photoshop arbeite. :(

Ob ich die aktuellesten Chiptreiber habe, weiss ich nicht. Hat der Bekannte mir draufgemacht. Ich schau aber mal nach.

Falls das mit den Verschd. Spannungen wie hanne schrieb zutun hat, vllt. habe ich ja die Möglichkeit das Mainboard gegen ein anderes auszutauschen.
 

Anhänge

voodoojonny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
484
Was Hanne geschrieben hat ist absolut richtig - es ist vermutlich auch der Grund für deine Probleme (hatte ich nicht gesehn...).

Du solltest auf jeden Fall schnellstens ein neues Mainboard verbauen oder die V-Core auf 1,34 V runterregeln (Im Moment liegen 1,47!!V an (3. Bild). In diesem Fall solltest du die "CPU Ratio" (heißt im Bios meistens so - manchmal auch CPU-Speed oder Multiplikator) auf 15 zurückstellen, evtl. auch auf 14,5 (je nach dem ob der rechner bei 1,34 V mit einem Multi von 15 startet...). Dabei taktest du den Prozessor herunter (machst ihn langsamer)

So wie der Rechner im Moment läuft, solltest du ihn nicht weiter benutzen. Es ist ein Wunder, das das Board noch nicht durchgebrannt ist - bzw. es kann gut passieren, dass das passiert, wenn der Rechner weiterhin so betrieben wird.

Mainboardempfehlungen hab ich dir oben schon gegeben.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

unter
"AMD Overclocking Confi guration" / Prozessor Frequency = 15 ( = 3000Mhz ) ( RAMteiler = RAM - 374Mhz
oder = 14 ( der RAMteiler kommt besser zurecht RAM=400Mhz )
Prozessor Voltage = 1,3V ( das Mainboard stellt hier von sich aus 1,33V ein )

"Memory Configuration" / Bank Interleaving = enabled

"PCI PnP" / PCI Latency Timer = 96

"USB Configuration" USB 2.0 Controller Mode = Full Speed ( nicht High Speed )

"Power-Menü" / ACPI Version Features = enabled ( ACPI 2.0 wird verwendet )

Wenn Du diese Einstellungen vorgenommen hast, so geh aus dem BIOS heraus
"EXIT" / "Save & Exit " starte den PC neu - ins BIOS und unter "Hardware Monitor"
die Daten anschauen - hier sollte jetzt unter "V-CORE" 1,3x stehen - jedenfalls nicht mehr
als 1,34V - wenn nicht, dann wie zuvor beschrieben, 1,29V ( 1,28V) einstellen -


Wenn das mit der V-Zahl bei "V-Core" nicht unter 1,35V einstellbar ist, dann mußt Du vorher
ein BIOS-Update durchführen -

Mir ist nicht ganz klar, warum das MB die CPU nicht unterstützt - als das MB herauskam, Sept. 07,
war der 6400er AMD längst draußen - beim Kauf hätte der Hinweis vom Verkäufer erfolgen müssen,
dass das MB Prozessoren über 95W nicht unterstützt - bzw. der Verkäufer hätte beim Kauf der CPU
darauf hinweisen müssen, dass das MB gewisse Voraussetzungen braucht, um einen 6400er AMD
zum Laufen zu bringen -
 
Zuletzt bearbeitet:

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Guten Morgen ihr beiden :)

Also ich hab jetzt mal alles was ich gefunden habe so wie du "Hannes" oben angegeben hast umgeändert. AMD Overclocking etc hab ich irgendwie nicht gefunden ?!
Hab die CPU Voltage auf 1,3V gestellt sowie alle anderen Sachen die ich wiegesagt gefunden habe. Als ich danach ins Bios ging, waren die CPU Messwerte trotzdem recht hoch ?! Vllt weil ich das mit dem AMD Overclocking noch nicht eingestellt habe .......Weiss nicht ob es Einbildung ist, aber irgendwie kam mir alles ein tick langsamer vor als vorher.

Hab mal unten paar Screens angehangen :)
 

Anhänge

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

Du hast die Einstellung für den Chipsatz verändert - hier sollte "auto" stehen

es geht NUR um die CPU-Volteinstellung - diese auf 1,3V stellen - ( CPU-Voltage )
und um den Multiplikator der CPU - diese läuft mit 200Mhz x 14 (15) = 2800 ( 3000 )

alles andere auf "auto" zunächst belassen - bis auf "DDR Voltage" und "2T Memory Timing"
die Voltzahl nach Herstellerangaben einstellen und das Timing auf "2T" stellen -

ich hatte mir zum MB - M2N-MX SE PLUS - das Handbuch angesehen - dort wird
auf 2-21 das Menu "AMD Overclocking Configuration" angezeigt - stimmt das mit
der jetzigen Bios-Version überein ? ( siehe Dein Handbuch )
 

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
OKi, danke ich schau nochmal schnell im Bios und ändere die Einstellungen.
Hab mal mein Handbuch rausgekramt, tatsache auf 2-21 steht AMD Overclocking" hab das aber im Bios nicht gesehen, aber ich schau nochmal eben.
 

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Den Chipsatz hab ich wieder auf Auto gestellt, hoffe ich das es der war :)
Entweder bin ich zu blöd oder das Buch stimmt mit meiner BIOS Vers. nicht überein.
Hab kein AMD Overclock gefunden auch nix mit CPU Voltage oder DDR Volatge sowie 2T Memory Timing....

Im Anhang mal paar Bilder
 

Anhänge

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallöle,

kann es sein, dass Du ein anderes MB im Tower hast - ? Auch wenn Asus ein neues BIOS herausbringt, so sind die Menu-Angaben meist gleich - bitte nochmals nachschauen -

PS : auf dem ersten BILD - links - steht ganz unten - "AMD Overclocking Confi guration"
 
Zuletzt bearbeitet:

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Ne, müsste stimmen, den zum einen hab ich die Harwareangaben aus dem Prog "SisSoftware Sandra Lite" kopiert und ausserdem steht das auch so auf meiner Rechnung.
Auf der Rechnung steht:

MBAM2 Asus M2N.MX SE Plus
S/N:86M0AD369238
90-MlB2l0-G0EAY00Z

Wie kann ich das ansonsten sehen, einfach in den Rechner reinschauen und gucken was auf der Platine steht ?

Du meinst das SW Bild ? Das ist ja das Handbuch, das ich abfotografiert habe ?!
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

auf dem ersten BILD -links - steht im oberen Teil unten ""AMD Overclocking Confi guration"

dort "hineingehen" und die beiden Einstellungen Multi=14 (15 ) Prozssor Voltage = 1,3V
einstellen -

es muss diese Einstellung im BIOS geben - vielleicht in der vorhandenen BIOS-Version
an anderer Stelle - geben wird es dieses jedenfalls
 
Zuletzt bearbeitet:

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
Hallo,

auf dem ersten BILD -links - steht im oberen Teil unten ""AMD Overclocking Confi guration"

dort "hineingehen" und die beiden Einstellungen Multi=14 (15 ) Prozssor Voltage = 1,3V
einstellen -

es muss diese Einstellung im BIOS geben - vielleicht in der vorhandenen BIOS-Version
an anderer Stelle - geben wird es dieses jedenfalls
Hi,

du siehst da was glaube ich falsch. Im ersten Bild sind 2 Screens, das Obere ist das Handbuch in schwarz/weiss. Das hab ich abfotografiert um zu zeigen das dort normalerweilse das AMD Overlock.." einzustellen ist.

Das Untere Bild ist ein Screen meines Bios, dort habe ich diese Einstellung nicht, warum auch immer ?!


ich hab echt schon jedes Menü durchsucht, ich habs nicht gesehen....kann nochmal alles durchsuchen... aber ich weiss auch nicht wo das geblieben ist.

Vllt. wurde das Bios falsch raufgespielt ?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

es kann jetzt " CPU Multiplier" / "CPU Voltage" / "DDR Voltage Control " heißen - geben wird es diese Einstellmöglichkeit jedenfalls -

mach doch ein BIOS-Update "Version 0602" - welches ist jetzt drauf ? ( Systeminformation)
 

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
v02.58
Dazu muss ich erstmal schauen wie das funktioniert mit dem Updaten.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

das BIOS-File von ASUS runterladen - gleichzeitig das ASUS-Update Programm runterladen -
dieses installieren - das BIOS-File entpacken - ( Neuer Ordner )

das ASUS-Update-Programm starten - BIOS-FILE von FESTPLATTE laden - abwarten - PC neu starten - ins BIOS und Einstellungen vornehmen -

Das BIOS-Update-Programm erklärt sich fast von allein - auch hierzu gibt es im Handbuch gegebenenfalls zusätzlich die Anleitung -

AUF KEINEN FALL übers INTERNET ein "Live-Update" ausführen - dass kann richtig schief gehen -
 

Lil Moo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.263
nach dem was ich hier gelsen hab,ha ich angst,dass mein pc oder das mainboard durchbrennt...ähmm kann mir jemand zum untenstehnden system sagen ob das noch lange gut geht oder ob ich auch runtertakten muss?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo Lil Moo,

Du hast die "EE" Version vom 6000er - es sollte der mit 89W sein - so gibt es keine Probleme - ist es nicht der "EE" dann hat die CPU auch 125W -

DEIN MB kann auch nur CPUs bis 95WATT aufnehmen -
 
Zuletzt bearbeitet:

Benchrfreak

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
19
So, also hab alles wie in der PN beschrieben gemacht, via "AsusUpdt_V71003"
hat auch alles funktioniert, neue Vers. ist drauf. Jedoch ist noch alles beim Alten, sprich ich hab die Menüs " AMD Clock..." etc immernoch nicht :(
 

Anhänge

Top