Wahre Geschichten

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Anfänger, erste Stunde nachdem er die Nachtflugberechtigung in der Tasche hat im Anflug über Funk:
"Delta Mike Romeo an Tower Münster Osnabrück zur Landung: Ratet mal wer hier ist."
Das Tower-Personal findet das gar nicht lustig, schaltet kurzerhand die Landebahnbeleuchtung aus und meldet zurück:
"Tower Münster Osnabrück an Delta Mike Romeo: rate mal wo wir sind...
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Pilotenwitze sind sowieso geil....

Aga aga ....

Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..."


... und immer wieder gerne .....imho einer der Besten.

Pilot: Tower, can I have a rough time-check?!
Tower: It is Tuesday, sir!

Kann ich mich immer wieder drüber beeumeln. :p
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Von den Piloten hab ich auch noch ein paar

Pilot: "Does the enemy F-16 come from east or west?"
Tower: "Yes."
Pilot: "Yes, what?"
Tower: "Yes, SIR!"
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
...Ich saß wieder einmal stundenlang vor dem PC um zu chatten.
Ich ging dann hoch zu meiner Partnerin und sagte: "Hy, s'hat etwas länger gedauert als eine Stunde klammer auf grins klammer zu".
Da merkte ich: Dass war heute zu lange! :hammer_alt:
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
sowas kenn ich doch: ich fang wenn was lustig is auch nich mehr an zu lachen sonder sag einfach nur noch LOL
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Brief einer Tochter

Liebe Mama, lieber Papa,

seit ich von zu Hause fort und auf dem Internat bin, war ich, was das Briefe Schreiben angeht, sehr säumig. Es tut mir leid, dass ich so unachtsam war und nicht schon früher geschrieben habe.
Ich will Euch nun auf den neusten Stand bringen, aber bevor Ihr anfangt zu lesen, nehmt Euch bitte einen Stuhl. Ihr lest nicht weiter, bevor Ihr Euch gesetzt habt! Okay?
Also, es geht mir inzwischen wieder einigermaßen. Der Schädelbruch und die Gehirnerschütterung, die ich mir zugezogen hatte, als ich aus dem Fenster des Wohnheims gesprungen bin, nach dem dort kurz nach meiner Ankunft ein Feuer ausgebrochen war, sind ziemlich ausgeheilt.
Ich war nur zwei Wochen im Krankenhaus und kann schon fast wieder normal sehen und habe nur noch einmal am Tag diese wahnsinnigen Kopfschmerzen. Glücklicherweise hat der Tankwart einer Tankstelle das Feuer im Wohnheim und meinen Sprung aus dem Fenster gesehen und die Feuerwehr und den Krankenwagen gerufen.
Er hat mich auch im Krankenhaus besucht - und da das Wohnheim abgebrannt war, und ich nicht wusste wo ich unterkommen sollte, hat er mir netterweise angeboten, bei ihm zu wohnen. Eigentlich ist es nur ein Zimmer im 1. Stock, aber es ist doch recht gemütlich.
Er ist ein sehr netter Junge und wir lieben uns sehr und haben vor zu heiraten. Wir wissen noch nicht genau wann, aber es soll schnell gehen, damit man nicht sieht, dass ich schwanger bin. Ja, Mama und Papa, ich bin schwanger.
Ich weiß wie sehr Ihr Euch freut, bald Großeltern zu sein - und ich weiß, Ihr werdet das Baby gern haben und ihm die gleiche Liebe, Zuneigung und Fürsorge zukommen lassen, die Ihr mir als Kind gegeben habt.
Der Grund, warum wir nicht sofort heiraten, ist, dass mein Freund Aids hat, daher ist es uns nicht möglich eine voreheliche Blutuntersuchung durchzuführen, denn auch ich habe mich angesteckt. Ich weiß, Ihr werdet ihn mit offenen Armen in unserer Familie aufnehmen. Er ist nett und ehrgeizig, wenn schulisch auch nicht besonders ausgebildet.
Auch wenn er eine andere Hautfarbe und Religion hat als wir, wird Euch das sicherlich nicht stören.
Jetzt, da ich Euch das Neuste mitgeteilt habe, möchte ich Euch sagen, dass es im Wohnheim nicht gebrannt hat, ich keine Gehirnerschütterung oder Schädelbruch hatte, ich nicht im Krankenhaus war, nicht schwanger bin, nicht verlobt bin, mich nicht angesteckt habe und auch keinen Freund habe. Allerdings bekomme ich eine sechs in Geschichte und eine fünf in Chemie, und ich möchte, dass Ihr diese Noten in der richtigen Relation seht!

Eure Tochter xxxxx
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
An einem naßkalten Wintertag in einer süddeutschen Stadt ging die fünfzehnjährige Ulrike L. kurz aus der Wohnung ihrer Mutter, um die Toilette aufzusuchen. In dem altem Mietshaus lag diese Örtlichkeit am Gang, einen halben Stock tiefer. Ulrike kehrte nicht mehr zurück.
Die Eltern erstatteten Vermißtenanzeige, ein Suchhund der Polizei konnte ihre Fährte nur bis zur Toilette aufnehmen. Diese war ein Plumpsklo mit einer hölzernen Brille, über dem Sitz befand sich ein Fenster. Ulrike könnte aus diesem gestürzt sein, aber im Hof lag keine Leiche, es gab auch keine Blutspuren. Der Fall blieb vorläufig rätselhaft.
Am Ende des Winters sollte die Fäkaliengrube geleert werden. Diese lag auf dem Hof und war mit einem eisernen Deckel verschlossen. Als ihn die Arbeiter abheben wollten, stellten sie fest, daß er gefroren war, sie mußten ihn erst abtauen. Als er sich abnehmen ließ, hatten sie plötzlich zwei Deckelteile in den Händen. Der Deckel war in der Mitte gebrochen, die beiden Teile waren so dicht aneinandergefügt, daß der Riß nicht sichtbar gewesen war.
In der Grube schwamm eine Leiche - es war Ulrike. Sie hatte noch gelebt, als sie in der Fäkaliengrube versunken war. Die Einatmung von Fäkalienmasse und Jauche hatte die Atemwege verstopft, sie war erstickt.
Die Kriminalpolizei rekonstruierte den Unfall folgendermaßen: Ulrike hatte sich aus dem Toilettenfenster gebeugt und dabei das Gleichgewicht verloren. Beim Sturz überschlug sie sich und landete mit den Füßen zuerst auf dem gußeisernen Grubendeckel. Dieser war durch den Frost spröde geworden, der Aufprall ließ ihn in zwei Stücke zerbrechen. Ulrike rutschte in die Grube hinab, die Deckelhälften klappten wieder nach oben. Sie froren aneinander und der Riß blieb unbemerkt.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
...Wahr oder Unwahr??...entscheidet selber..;)

Der 12-jährige Jonny war für sein Alter sehr neugierig. Von seinen Klassenkameraden hat er mal was von einem Jungen gehört, der einem Mädchen den Hof machte. Nun fragte er sich, wie man sowas anfängt. Deshalb fragte er seine Mutter.

Anstatt es ihm richtig zu erklären, schlug sie ihm vor, sich hinter dem Vorhang zu verstecken, da seine Schwester Nancy Besuch von ihrem Freund Mike erwartete. Am nächsten Morgen fragte ihn die Mutter, was er denn gelernt hatte. Zur Antwort bekam sie folgendes :

"Nancy und Mike haben eine ganze Weile da gesessen und geplaudert. Aber dann hat Mike fast das ganze Licht ausgemacht, und die Beiden fingen an sich zu umarmen und zu küssen. Ich glaube Nancy ist schlecht geworden, denn er fuhr ihr mit der Hand unter ihre Bluse, um nach ihrem Herzen zu fühlen, genauso, wie es der Onkel Doktor immer macht. Er war aber nicht so gut wie der Onkel Doktor, denn er hatte Schwierigkeiten das Herz zu finden und fummelte eine ganze Weile herum.

Ich glaube, dann ist ihm auch schlecht geworden, denn beide fingen plötzlich furchtbar an zu stöhnen und zu seufzen. Da sie nicht länger sitzen konnten, legten sie sich auf das Sofa. Dann bekam sie Fieber, Ich weiss es genau, denn sie sagte sie wäre unheimlich heiß --- und dann fand ich heraus, warum den Beiden so schlecht war : Ein großer Aal muß in Mike's Hose gekrochen sein.

Er sprang heraus und stand fast senkrecht in die Höhe. Er war mindestens 20 cm lang ! Ehrlich ! Jedenfalls hatte Mike ihn gepackt, damit er nicht fort konnte. Als Nancy den Aal sah, bekam sie Angst. Ihre Augen wurden ganz groß, ihr Mund stand weit offen, und sie rief den lieben Gott. Sie sagte, daß dies der größte sei, den sie je gesehen hätte. Wenn sie wüßte, daß unten im See noch viel größere sind!

Jedenfalls war Nancy sehr mutig, und versuchte den Aal zu töten, indem sie ihm in den Kopf biß. Plötzlich machte Nancy ein gemisches Geräusch und ließ ihn gehen. Ich glaube, daß der Aal zurück gebissen hatte. Dann schnappte Nancy ihn und hielt ihn ganz fest, während Mike eine Art Muschel aus der Tasche holte.

Diese stülpte er dem Aal über den Kopf, damit er nicht beißen konnte. Nancy legt sich auf den Rücken und spreizte die Beine. Mike legt sich auf sie. Anscheinend wollten sie den Aal zwischen sich zerquetschen, aber der Aal kämpfte wie ein Verrückter, und Mike und Nancy ächzten und stöhnten. Sie kämpften so hart, daß beinahe das ganze Sofa umgefallen wäre. Nach einiger Zeit lagen dann beide still auf dem Sofa.

Mike stand auf, und siehe da, der Aal war tot. Ich weiss das ganz genau, denn er hing so lasch da, und die Innereien hingen heraus. Nancy und Mike waren zwar sehr müde, aber sie küßten und umarmten sich trotzdem. Und dann kam der große Schock! Der Aal war gar nicht tot; er lebte noch! Er sprang hoch, und fing wieder an zu kämpfen. Ich glaube Aale sind wie Katzen - sie haben 9 Leben.

Diesmal sprang Nancy auf und versuchte ihn zu töten, indem sie sich auf ihn setzte. Nach einem 15 minütigen Kampf war er endlich tot, denn Mike zog ihm das Fell über die Ohren, und spülte ihn im Klo herunter."
 
Zuletzt bearbeitet:

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Glukose

Die folgende Geschichte ist wahr und trug sich an einer Universität Schwedens zu: Während einer Vorlesung erklärte der Prof den Studenten, daß menschliches Sperma Glukose enthält. Eine junge weibliche Studentin hob ihren Arm und fragte: "Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ungefähr genauso viel Glukose im Sperma, wie in Zucker?" "Völlig richtig" sagte der Professor. "Warum schmeckt es dann nicht genauso süß?" fragte die Studentin. Nach einem kurzen Moment peinlicher Stille fing der ganze Saal an schallend zu lachen. Als die Studentin realisierte was sie da gerade gesagt hat, nahm sie ihre Bücher und wollte den Saal verlassen. Kurz vor der Tür gab der Prof ihr eine Antwort, die danach noch sehr oft zitiert wurde: "Es schmeckt nicht so süß wie Zucker, weil sich die Geschmacksnerven an der Spitze der Zunge befinden und nicht im Hals." Die Studentin ward nie wieder gesehen.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Standesamt:

Haben Sie vor, heiraten zu gehen ? Dann sollten Sie erst lesen und sich das ganze noch einmal gut überlegen !

6 Monate vorher:
Gut darüber informiert, was alles zur Bestellung des Aufgebotes mit aufs Standesamt mitgenommen werden muss (gültiger Personalausweis, Meldebescheinigung, Geburtsurkunde und natürlich mindestens ca. 150,- DEM), begann ich die Odyssee indem ich meinen gerade abgelaufenen Personalausweis neu beantragen wollte. Da ich durch einen Umzug von der Stadt aufs Land (Entfernung ca. 2km !) beim Stadtamt falsch war ("Hier sind Sie ganz falsch !") machte ich mich auf den Weg zum Landamt, fragte aber vorher noch, was ich denn sonst noch bräuchte, und wo ich das bekomme. "Oh, das kann ich Ihnen jetzt gar nicht sagen !" Die Meldebescheinigung ? "Ja, aber die bekommen Sie auf dem Landamt, und die sollte so aktuell wie möglich sein, also maximal eine Woche vor der Hochzeit besorgen !" Neue Erkenntnis. Beim Landamt. Ausweis beantragt, und nach der Meldebescheinigung gefragt. "Die bekommen Sie auf dem Stadtamt, und eine Woche alt in Bezug auf den Aufgebotstermin !" ???

5½ Monate vorher:
Stadtamt ! Guten Tag, ich brauche eine Meldebescheinigung ! "Die kriegen Sie nicht bei uns, sondern auf dem Landamt !" ICH BEWEGE MICH SOLANGE NICHT MEHR VON HIER WEG, BIS ICH WEISS WO ICH HIN MUSS ! Also rief die nette Dame bei dem Herrn des Landamtes, der mich zum Stadtamt schickte an und fragte letztlich nach. "Nein, die Meldbescheinigung bekommt er bei uns !" Anders als Arnold Schwarzenegger sagte ich zum Abschied: "Ich komme (garantiert NICHT) wieder !"

5 Monate vorher:
Beim Standesbeamten auf dem Landamt. "Haben Sie alles ?" Natürlich hatten wir alles. "Ja ihre Geburtsurkunden sind ja schon uralt ! (Wir sind ja auch schon ein paar Jahre alt, und geboren wurden wir auch erst einmal, dachten wir) Die können wir nicht nehmen !" Warum haben Sie das nicht gleich gesagt ? "Hab´ich wohl vergessen !" Sie fragen sich, warum eine Geburtsurkunde aktuell sein muss, obwohl die Eltern ein Leben lang eigentlich die gleichen bleiben ? Der zukünftige Lebenspartner könne ja mittlerweile adoptiert worden sein, und direkt Verwandte dürfen bekanntlich ja nicht heiraten !?! Selbst wenn jemand adoptiert worden ist, ist er aber noch lange nicht blutsverwandt. Wie auch immer. Auf die Frage, ob man eine Vollmacht bräuchte, um beide Geburtsurkunden bzw. Familienbuchabschriften holen zu können, wurde verneint.

1 Woche später:
Beim Einwohnermeldeamt. "Ihre Geburtsurkunde kann ich Ihnen nicht ausstellen, da Ihr Familienbuch zur Zeit im Hause unterwegs ist und die Familienbuchabschrift Ihres Freundes kann ich Ihnen ohne Vollmacht nicht aushändigen !" bekam meine Freundin zu hören. "Aber, ... ." Keine Chance. Also doch eine Vollmacht, warum hatten wir eigentlich gefragt ?

1 weitere Woche später:
Wieder beim Einwohnermeldamt, mit Vollmacht. "Ja, ich kann sie Ihnen nicht aushändigen, der Computer ist kaputt !" SCHICKEN SIE SIE UNS ZU, VERSTANDEN !
Und so begab es sich, das wir dank der deutschen Post AG, doch noch in den Besitz aller notwendigen Unterlagen kamen.

Na, immer noch heiratswillig, na dann viel Spaß bei den Laufereien !

Fazit:
1. Warum muß man eigentlich die Papiere selbst zusammensuchen und beim Standesamt abgeben ? Der jeweilige Standesbeamte könnte doch selbst Einsicht nehmen, und dies anschließend bestätigen ! Doch wohin dann mit den restlichen Beamten, die so fleissig Kopien machen ?
2. Was soll eigentlich noch der ganze Papierkram, wenn sowieso nur noch das geglaubt wird, was der Computer sagt, und sowieso nicht gearbeitet werden kann, wenn der Computer defekt ist ?
 
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
243
@stewi

kennst du den von otto mit dem piloten


pilot: mayday, mayday rio-tower ich stürze ab...
rio-tower: hier rio-tower geben sie ihre höhe und position durch
pilot: äh bin 1,85m groß und sitze ganz voane.....


*grins*
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Noch mehr

@Stewi
"Pilot vs. Tower" sind eh die besten. Ich hab mal in die *Wühlkiste* gegriffen, sollen ja alle was davon haben. Ist eine ganze Menge, aber imo die Ladezeit wert. Und los geht's...

Pilot: "Good morning, Sir."
Controller: "Don't call me 'Sir', I have to work for my money."

Pilot: "Wie ist das Wetter bei Ihnen?"
Tower: "Wir haben zehn Achtel Bewölkung."
Pilot: "Wie können Sie zehn Achtel haben?"
Tower: "Ganz einfach. Gestern hatten wir acht Achtel, und heute sieht es viel schlechter aus."

Hubschrauber-Lehrer zu seinem Flugschüler:
"Sehen Sie zu, dass Sie innerhalb der betonierten Fläche bleiben."
Und nach ein paar Minuten:
"Ach was, bleiben Sie wenigstens in der Bundesrepublik!"

Tower (in Stuttgart): Lufthansa 5680, reduce to 170 knots.
Pilot: Das ist ja wie in Frankfurt. Da gibt's auch nur 210 und 170 Knoten... aber wir sind ja flexibel.
Tower: Wir auch. Reduce to 173 knots.

Tower: Phantom-Formation crossing controlzone without clearance, state your callsign!
Pilot: I'm not silly...

Pilot: Tower, please call me a fuel truck.
Tower: Roger. You are a fuel truck.

Pilot: Bratislava Tower, this is Oscar Oscar Kilo established ILS 16.
Tower: Oscar Oscar Kilo, Guten Tag, cleared to land 16, wind calm and by the way: this is Wien Tower.
Pilot: (Nach einer Denkpause) Bratislava Tower, Oscar Oscar Kilo passed the outer marker.
Tower: Oscar Oscar Kilo roger, and once more: you are approaching Vienna!
Pilot: (Nach einer Denkpause) Confirm, this is NOT Bratislava?
Tower: You can believe me, this is Vienna
Pilot: (Nach einer erneuten Pause) But why? We want to go to Bratislava, not to Vienna!
Tower: Oscar Oscar Kilo, roger. Discontinue approach, turn left 030 and climb to 5000 feet, vectors to Bratislava.

Tower: Shamu Two Two, please state estimated time of arrival.
Pilot: Ok, let's see..., I think Tuesday would be nice...

Tower: RFG 312, fliegen Sie direkt nach Olno VOR. Brauchen Sie einen Radar-Vektor ?
Pilot: Nein, es geht auch so, wir koennen das VOR schon empfangen. Es liegt genau in der Richtung, wo der Mond steht.
Tower: Ja, aber den haben wir nicht auf dem Radarschirm.

Pilot: Ground, XY-line 195, requesting start-up.
Tower: Sorry, XY-line 195, we don't have your flight plan. What is your destination?
Pilot: Wie jeden Montag, nach Leipzig.
Tower: Aber, wir haben heute Dienstag!
Pilot: WAS? Am Dienstag haben wir doch frei!

Pilot: Tower, da brennt ein Runway-light.
Lotse: Ich hoffe, da brennen mehrere.
Pilot: Sorry, ich meine, es qualmt.

Tower: Delta Zulu Romeo, turn right now and report your heading.
Pilot: Wilco. 341, 342, 343, 344, 345...

Tower: Lufthansa 893, number one, check for workers on the taxiway.
Pilot: Roger...(Nach kurzer Pauser)...We've checked the workers, they are all working.

Tower: Delta Bravo Charlie, ist Ihr Squawk wirklich sieben null vier sechs?
Pilot: Positiv.
Tower: Ich schicke Ihnen einen Bagger zu Hilfe, Sie haben eine angezeigte Höhe von minus neunzig Fuss.

Tower: LH 8610 cleared for take-off.
Pilot (LH 8610): Wir sind aber noch gar nicht gelandet.
Tower: Ja, wer steht denn da auf der 26 south ?
Pilot (LH 8801): LH 8801.
Tower: Na ja, dann seid ihr cleared for take-off.

Tower: Delta Mike Zulu, after landing cleared to taxi Alpha 7, Alpha 5, Whiskey 2, Delta 1 and Oscar 2.
Pilot: Wo ist denn das, wir kennen uns hier noch nicht so aus?
Tower: Das macht nichts. Ich bin auch erst zwei Tage hier.

Pilot: Frankfurt Information, hier Delta Bravo Zulu. Wir sind jetzt ueber Dinkelsbuhl in Flugflaeche 95.
Tower: Sie sollten doch Muenchen Information rufen !
Pilot: Ja, weiss ich, aber bei Ihnen gefaellt mir das Programm besser.

Tower: DE..., fliegen Sie weiter im Gegenanflug fur die 26, Landenummer 2 hinter einer DC 9 im kurzen Endteil.
Pilot: Verstanden, fliege weiter fuer die 29 und folge der DC 6.
Tower: Nicht ganz richtig: Die Landebahn war 26 und Verkehr eine DC9.
Pilot: Okay, ich folge der DC 26... Wie war die Landebahn ?

Tower: Hotel Papa Oscar climb four thousand to six thousand and maintain.
Pilot: Hotel Papa Oscar, climbing flight level 100.
Tower: Hotel Papa Oscar, climb to flight level 60 and maintain.
Pilot: Aber vier plus sechs ist doch zehn, oder?
Tower: Sie sollen steigen, nicht addieren.

Flugschueler: Lichtenfels Info, DEITN, im rechten Queranflug Landebahn 22, zum Durchstarten und Aufsetzen.
Tower: DEITN, ich habe eine grosse Bitte: erst aufsetzen und dann durchstarten!

Tower: You have traffic at 10 o'clock, 6 miles!
Pilot: Give us another hint, we have digital watches!

Tower: Mission 123, do you have problems?
Pilot: I think, I have lost my compass.
Tower: Judging the way you are flying, you lost the whole instrument panel!

Pilot: Good morning, Frankfurt ground, KLM 242 request start up and push back, please. (Turbinen starten und vom Terminal zurueckschieben lassen)
Tower: KLM 242 expect start up in two hours.
Pilot: Please confirm: two hours delay?
Tower: Affirmative.
Pilot: In that case, cancel the good morning!

Eggenfelden Info : D-EXXX pls. report persons aboard.
D-EXXX (C-172) : Pilot and two pax and one dog.
Eggenfelden Info (after Cessna finally bounced to stop) : Assume the Pilot in Command was the dog ?

Pilot: F LX 30, Kontrollraum, bitte kommen, wir haben nur noch wenige Liter Treibstoff. Erbitte Anweisungen !
Kontrollraum: Bitte geben Sie uns ihre Position an, wir haben Sie nicht auf unserem Radarschirm...!
Pilot: Wir stehen auf der Landebahn 2 und moechten wissen, wann der Tankwagen kommt!

Tower: Washington D.C., Clearance Delivery: German Air Force 269, you are cleared to Destination Indian Springs via after take off radar vectors to 4000 feet thereafter present position direct BOM do not pass BOM at 6000 feet or below after passing 15000 feet turn right on heading 280 to intercept j156 direct ZZT thereafter intercept j158 own navigation read back.
Pilot:GAF 269: Roger German Air Force 269 is cleared to Destination Indian Springs via after take off radar vectors to 4000 feet thereafter present position direct BOM do not pass BOM at 6000 feet or below after passing 15000 feet turn right on heading 280 to intercept j156 direct ZZT thereafter intercept j158 own navigation and I need another pencil.

Tower: Hawk 20, is this the same aircraft declaring emergency about two hours ago?
Pilot: Negative, Sir. It's only the same pilot.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Ein junger Mann wollte seiner Angebeteten ein Geburtstagsgeschenk machen. Die beiden hatten sich schon längere Zeit nicht mehr gesehen, und nach sorgfaltiger Erwägung entschied er sich für den Kauf eines Paars Handschuhe: romantisch, aber nicht zu persönlich.
Begleitet von der Schwester seiner Herzensdame, ging er ins Warenhaus und kaufte ein Paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte sich ein Paar Slips.
Während des Einwickelns vertauschte die Verkäuferin die beiden Sachen und die Schwester erhielt die Handschuhe und der Mann die Unterhose. Ohne den Inhalt des Packchens zu kontrollieren, schickte er dieselben an seine Holde und fugte folgende Notiz hinzu:

Ich habe diese ausgewählt, weil mir aufgefallen ist, dass Du normalerweise keine trägst. Wenn's nach mir gegangen wäre, hatte ich lange mit Knöpfen genommen, aber Deine Schwester trägt auch kurze und diese sind leichter auszuziehen. Die Farbe erscheint vielleicht etwas heikel, aber die Verkäuferin zeigte mir ihre, die sie bereits drei Wochen anhatte, und sie waren kaum beschmutzt. Sie hat auch Deine probehalber angezogen und es sah einfach chic aus! Ich wünschte, ich könnte sie Dir zum ersten Mal anziehen, denn bis ich Dich am Freitag zum nächsten mal sehe, sind bestimmt schon viele damit in Kontakt gekommen. Wenn Du sie ausziehst, vergiss nicht hineinzublasen, bevor Du sie weglegst, denn naturgemäß werden sie vom Tragen etwas feucht. Denk wie oft ich sie im nächsten Jahr küssen werde! Ich hoffe, Du wirst sie am Freitag für mich anziehen.

In Liebe Dein Schatz
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Nö, Teddy wird langsam alt, den gleichen Witz hat er auf Forumbase schon einmal gepostet iirc.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Original erstellt von Stewi
Nö, Teddy wird langsam alt, den gleichen Witz hat er auf Forumbase schon einmal gepostet iirc.
moin moin Jung,

...Wer wird nun alt??...*das_Ich* meinte Lord Kwuteg mit seinen Pilotensprüchen! moin moin ;)

und...die Handschuhstory ist ganz sicher noch nicht gepostet worden. :rolleyes: ..was nicht ausschliesst, dass Du es bereits kennst.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Warum ich meine Sekretärin feuerte

Die wahre Geschichte eines Vorgesetzten?


Vor zwei Wochen hatte ich meinen fünfundvierzigsten Geburtstag, und ich fühlte mich ohnedies nicht sehr
wohl. ich ging zum Frühstück und wusste, dass meine Frau sehr nett sein würde, "Alles Gute" sagen und
vielleicht auch ein kleines Geschenk für mich hatte. Sie sagte nicht einmal "Guten Morgen" schon gar nicht
"Alles Gute"! Ich sagte mir, na gut, so sind sie halt die Frauen. Aber die Kinder haben es sicher nicht
vergessen. Die Kinder kamen, sagten auch kein Wort und ließen mich völlig links liegen. Als ich mich auf den Weg ins Büro machte, fühlte ich mich ziemlich niedergeschlagen. Ich ging durch die Eingangstür meines Büros und Janet, meine Sekretärin, kam auf mich zu "Alles Gute zum Geburtstag, Boss!". Danach fühlte ich mich schon ein bisschen besser, wenigstens einer hatte sich daran erinnert. Ich arbeitete bis mittags. Pünktlich um Zwölf klopfte Janet an meine Tür und sagte "Wissen Sie, es ist ein so schöner Tag und es ist Ihr Geburtstag, lassen Sie uns doch Mittagessen gehen, nur Sie und ich!".
Ich antwortete "Das ist die beste Idee die ich heute gehört habe." - also gingen wir. Wir gingen nicht in unser übliches Lokal, wir fuhren auf das Land zu einem kleinen gemütlichen Restaurant, um ein wenig Privatsphäre zu haben. Wir tranken zwei Martinis und erfreuten uns am hervorragenden Mahl. Auf dem Weg zurück ins Büro sagte Janet "Wissen Sie, es ist so ein schöner Tag und es ist Ihr Geburtstag, wir müssen doch noch nicht ins Büro zurückfahren, oder?"
"Nein, müssen wir nicht." sagte ich.
"Dann fahren wir doch zu mir, in meine Wohnung." schlug Janet vor. Als wir in ihrem Appartement ankamen, tranken wir einige Martinis mehr und rauchten gemütlich eine Zigarette.
Janet sagte "Wenn es Sie nicht stört, würde ich mir gerne etwas Gemütlicheres anziehen Ich gehe nur schnell ins Schlafzimmer und bin gleich wieder da!"
Ich brachte nur ein erregtes "Sicher, tun Sie nur!" heraus und sie verschwand im Schlafzimmer.
Nach einigen Minuten kam sie wieder heraus ...
... und trug eine Geburtstagstorte in den Händen, ...
... gefolgt von meiner Frau und den Kindern
... und alle sangen "Happy Birthday"
... und ich saß auf der Couch ...

... und hatte außer meiner Socken nichts an !
 

das_ICH

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
642
DAS ENDE IST NAHE !!!!!

Schaut euch das mal an, passt zwar nicht ganz zum Topic, hat aber was von einer wahren Geschichte.

DAS ENDE
 
Top