News Wechsel beim Browserstart: Chrome verbessert Profile für gemeinsame Nutzung

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.990
Mit dem Start der neuen Chrome-Version 89 führt Google auch Änderungen bei den Profilen des Browser ein, damit sich dieser durch mehrere Anwender an einem System besser gemeinsam nutzen lässt. Nutzer können mit dem Update einfacher einen persönlichen Bereich in Chrome erstellen und verwalten.

Zur News: Wechsel beim Browserstart: Chrome verbessert Profile für gemeinsame Nutzung
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.679
Interessant, wobei ich mich frage gibt es mittlerweile wirklich noch so viele Szenarien wo mehrere Personen ein PC nutzen? Heute gibt es Rechner für um die 15 € inkl. Versand. Dazu kommt viele nutzen heute (exklusiv) das Smartphone.
 

AppLeYArD

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
991
Interessant, wobei ich mich frage gibt es mittlerweile wirklich noch so viele Szenarien wo mehrere Personen ein PC nutzen? Heute gibt es Rechner für um die 15 € inkl. Versand. Dazu kommt viele nutzen heute (exklusiv) das Smartphone.
Viele Szenarien wohl nicht, aber es gibt sie halt noch. Eine Beispiel wäre bei mir persönlich der Wohnzimmer-PC/HTPC, welcher heutzutage eigentlich nur noch für einen Browser gestartet wird.


Ich würde eine kurze Pin Eingabe noch ganz cool finden, aber ungern mein Google Passwort.
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.900
Selbst wenn man sich den PC teilt, sind eigene Nutzerkonten aus meiner Sicht deutlich sinnvoller. Dann kann jeder seine Dokumente ablegen ohne dass was durcheinander kommt und man kommt sich in Software ohne Profilen auch nicht in die Quere.
Aber wie der Artikel auch sagt, wird heute oft nur noch der Browser gebraucht. Da macht es vielleicht Sinn.

Wobei mindestens Lesezeichen und Passwörter vorher doch auch schon getrennt waren, oder nicht? Das ist schließlich der ganze Sinn von Profilen.
 

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.203
Wobei mindestens Lesezeichen und Passwörter vorher doch auch schon getrennt waren, oder nicht? Das ist schließlich der ganze Sinn von Profilen.
Ja, steht ja auch im Artikel, dass Profile und deren getrennte Daten an sich nichts neues sind. Nur war die Trennung bisher rein an die Windows-Nutzerkonten gekoppelt. Jetzt lassen sich unter einem Windows-Benutzer mehrere Chrome-Konten anlegen.
 

MECD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
554
Für PCs/Accounts, die von mehreren Personen genutzt werden eine sehr sinnvolle Sache. Es kommt immer wieder vor, dass man etwas googlet und dann irritiert feststellt, dass ein anderer mit seinem Google Account eingeloggt ist. So sieht man zumindest nicht aus Versehen den Browserverlauf des anderen. Noch besser wäre, wenn automatischer Logout erfolgen würde bei geteilter Nutzung.
 

Schredderr

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.581

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.422
Kommt das auch für Chromium?
Ich nutze Firefox Profile schon lange, diese bieten die gleichen Features und ist OpenSource.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.679
@Transistor 22

Wüsste nicht was dagegen spricht, da Chrome auf Chromium aufbaut.
 

Cpt.Yesterday

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
463
Interessant, wobei ich mich frage gibt es mittlerweile wirklich noch so viele Szenarien wo mehrere Personen ein PC nutzen? Heute gibt es Rechner für um die 15 € inkl. Versand. Dazu kommt viele nutzen heute (exklusiv) das Smartphone.
Es gibt auch Nutzer die für verschiedene Aufgaben verschiedene Profile nutzen ...

So trennt man Accounts, Verläufe und hat ein völlig anderes Setup an Plugins.

Auch interessant um privates und (neben)gewerbliches zu trennen.
 

Freezedevil

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
524
Ich benutze das auch schon länger um Privat, Beruf, Banking und der gleichen zu trennen. In letzterem Profil sind zB keine Adblocker und andere Erweiterungen drin die alle Daten auf allen Websites lesen können.
Wenn man mehrere Fenster mit unterschiedlichen Profilen offen hatte, dann öffnen die sich btw auch wieder so und nicht, wie im Artikel angedeutet, mit dem zuletzt verwendeten.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.679

Cpt.Yesterday

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
463
@Cpt.Yesterday und @Freezedevil

Gut, ich würde da VMs oder Docker nutzen damit ist alles schön getrennt :)
Dafür ist der Aufwand um mindestens Faktor 10 höher...

Höhere Hardware-Ansprüche, Ladezeiten, Lebenszeit eine VM aufzusetzen und zu pflegen...

Im Browser 2 Klicks für einen Profilwechsel ...

Beim Edge-Browser können sogar direkt Verknüpfungen zu den Profilen in der Taskleiste angelegt werden was bei Chrome bisher nicht klappte.
 

SI Sun

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
200
Interessant, wobei ich mich frage gibt es mittlerweile wirklich noch so viele Szenarien wo mehrere Personen ein PC nutzen? Heute gibt es Rechner für um die 15 € inkl. Versand. Dazu kommt viele nutzen heute (exklusiv) das Smartphone.

Man kann auch alleine mehrere Konten oder Konten von mehreren Personen verwalten.
Ich habe in meinem Chrome Browser die Daten von vielen Laien (Familie) gespeichert, damit ich denen immer wieder helfen kann.

Beispiel:
Wenn die Oma die Kinderbilder in ihrer "Fotos" App sehen möchte, welche in der Cloud liegen, kann ich in ihr Account gehen, die Ordnerfreigabe bestätigen und die Ansicht als Album freischalten und sie braucht nur noch ihre "Fotos" App zu öffnen und direkt auf das Album zu klicken.

Wenn man mehrere E-Mail-Aliase für mehrere Zwecke anlegen möchte, muss man bei Google mehrere Konten erstellen. Ist zwar total dumm gelöst, aber Google will es wohl so. Bei Microsoft kann man direkt mehrere Aliase deutlich schneller, übersichtlicher und einfacher anlegen und diese in Form von "Postfächern / Ordnern" in der Outlook App einsehen. Sowohl getrennt, als auch zusammengefasst.
Bei Google sind aber viele Features in unterschiedlichen Apps völlig umständlich gelöst. Höchstwahrscheinlich absichtlich, damit Laien den Überblick verlieren und möglichst viele Daten "freiwillig" teilen.
 

Freezedevil

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
524
@Cpt.Yesterday und @Freezedevil

Gut, ich würde da VMs oder Docker nutzen damit ist alles schön getrennt :)
Benutzt du Docker unter Windows dafür? Das würde mich tatsächlich interessieren. Sieht nach meiner kurzen Recherche aber eher schwierig aus bzw nur von hinten durch die Brust ins Auge. Unter Linux kann man wohl den XServer des Hosts verwenden und unter macOS bekommt man das vermutlich auch hin (auch wenn XQuartz ne Zumutung ist).
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.679
@Freezedevil

Ne, Windows ist nur Spiele Rechner. Alles andere in meinem Haus ist sonst Linux oder MacOS. Die meisten VMs laufen auf dem NAS. Wobei ich mehr und mehr von Docker weg gehe. Zumindest aufm NAS.
 

dante`afk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.012
brave > chrome
 

TierParkToni

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
118
Beim Edge-Browser können sogar direkt Verknüpfungen zu den Profilen in der Taskleiste angelegt werden was bei Chrome bisher nicht klappte.
Hm, ich hab hier auf meiner WoZi-Maschine in der Taskleiste 3 x Chrome :
1x als Gast/Inkognito
1x als Chrome von meiner Freundin und
1x als Chrome von mir
Das ging dadurch, dass ich alle 3 Instanzen gleichzeitig aufgemacht hab und die jeweilige Instanz einfach angepinnt habe ...
 
Top