Wechselnde IP Adresse durch Internet Stick?

PhGe19

Newbie
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
2
Hallo,

ich habe eine dringende Frage und hoffe sehr, dass Ihr mir weiterhelfen könnt :) Ich möchte gerne mit meinem Laptop etwas anonymer surfen im Bezug auf meine IP. Letztens habe ich einen Beitrag gelesen in dem geschrieben wurde, dass man mit einem Internet Stick + sim Karte seine private IP Adresse sozusagen verbergen kann. Es wurde geschrieben, dass sich diese IP auch jedes mal ändert, wenn man den Stick entfernt und wieder erneut in das Gerät steckt. Könnt ihr mir sagen, ob das so richtig ist, oder hat man auch wieder nur eine festgelegte IP durch die Sim Karte?

Viele Grüße :)
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.738
nja, kannst auch am router das Kabel ziehen und wieder einstecken, hat den gleichen Effekt..
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
818
Hä, ja...bringt aber nix, da die IPs auf den Vertragsinhaber registriert sind.
Lad dir einfach Tor runter wenn Du anonym surfen willst.
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.404
Letztens habe ich einen Beitrag gelesen in dem geschrieben wurde, dass man mit einem Internet Stick + sim Karte seine private IP Adresse sozusagen verbergen kann.
So. Kann man das. Ich glaube das ist in dem Fall nur ein Nebeneffekt, da viele Modbilfunkanwender mangels IPv4 Carrier-grade-NAT machen.

Abgesehen davon das die IP-Adresse nur eines von vielen Merkmalen bezüglich Anonymität ist. Mit einfachen Tricks kommst Du nicht weit. Du musst schon rein ins Thema.
Ergänzung ()

Lad dir einfach Tor runter wenn Du anonym surfen willst.
TOR bietet Dir per se und alleine auch keine Anonymität. Es verbirgt zwar, welches Paket von welcher Quelladresse an welche Zieladresse geht. Aber das wars auch schon.
Wenn Dich jemand z.B. anhand des "Fingerabdrucks" Deines Browsers oder via Cookies wiedererkennt, da ändert auch TOR nichts dran.

Ich mein, wenn hier solche Tipps gegeben werden, wundert mich es nicht das irgendwelche Leute von ihrem Anonymisierungs-Sticks schwärmen.
Ergänzung ()

Könnt ihr mir sagen, ob das so richtig ist, oder hat man auch wieder nur eine festgelegte IP durch die Sim Karte?
Ich frage mal anders: Was willst Du erreichen?
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
818
TOR bietet Dir per se und alleine auch keine Anonymität. Es verbirgt zwar, welches Paket von welcher Quelladresse an welche Zieladresse geht. Aber das wars auch schon.
Wenn Dich jemand z.B. anhand des "Fingerabdrucks" Deines Browsers oder via Cookies wiedererkennt, da ändert auch TOR nichts dran.
Jo, wiedererkennt...und dann? Man kann mit solchen Erkennungsmerkmalen immer noch nicht feststellen, wer der eigentlich Nutzer ist (Name, Adresse etc.). Also lass mal die Kirche im Dorf. Nicht hinter jeden Popeluser sitzt ne Mannschaft mit 50 NSA-Agenten, die dich zurückverfolgen wollen...
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.404
Jo, wiedererkennt...und dann? Man kann mit solchen Erkennungsmerkmalen immer noch nicht feststellen, wer der eigentlich Nutzer ist (Name, Adresse etc.).
Na wenn Du so willst:
Das kannst Du bei einer IP-Adresse auch nicht. Da müsstest Du schon zum Provider gehen und den ausquetschen.

So lange nicht klar ist, gegen was man sich überhaupt schützen will braucht man erst gar nicht über Maßnahmen sprechen.

Nicht hinter jeden Popeluser sitzt ne Mannschaft mit 50 NSA-Agenten, die dich zurückverfolgen wollen...
Wenn Dich jemand gezielt ausspionieren will hast Du ohnehin schlechte Karten. Die meisten Anonymisierungsmaßnahmen sprechen auch gar nicht dieses Szenario an. Von daher ist es sinnlos solche Extremszenarios zu bemühen.
 

PhGe19

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
2
Danke für eure antworten :) Ich bin ziemlich unwissend auf diesem Gebiet ^^ Ich habe gerade nochmal ein wenig herum gelesen und gesehen, dass es beim Benutzen eines Internet Sticks sozusagen dynamische IP Adressen gibt, die sich ständig ändern, da man sich wohl mit vielen Nutzern einen Pool von IP Adressen teilt. Meine eigentliche Frage besteht nur darin, ob ich durch das Nutzen eines Sticks immer wieder über eine unterschiedliche IP Adresse surfe, wenn ich diesen entferne und wieder erneut reinstecke?
 

BeBur

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
579
Die Frage ist was du erreichen willst.
Gegen behördliche Ermittlung schützt dich das nicht. Ansonsten kann eh niemand was mit deiner IP anfangen.
Einzige wo es sinn ergibt ist, dass du nicht willst, dass der Websitebetreiber sieht, dass du die selbe Person bist, die schon vor einer Stunde auf der Seite war. Wie andere schon gesagt haben wird dies aber eher über Cookies und Co. gelöst.
 

burglar225

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
234
Man kann mit solchen Erkennungsmerkmalen immer noch nicht feststellen, wer der eigentlich Nutzer ist (Name, Adresse etc.). Also lass mal die Kirche im Dorf. Nicht hinter jeden Popeluser sitzt ne Mannschaft mit 50 NSA-Agenten, die dich zurückverfolgen wollen...
Bei Anonymität im Netz geht es nicht zwangsweise darum die Personalie eines Nutzers herauszufinden, sondern i.d.R. eher darum einen User durchs Netz zu verfolgen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.595
Und genau da hilft alle paar Minuten eine neue IP vom Provider zu holen rein gar nicht.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.300
Hallo,

ich habe eine dringende Frage und hoffe sehr, dass Ihr mir weiterhelfen könnt :) Ich möchte gerne mit meinem Laptop etwas anonymer surfen im Bezug auf meine IP. Letztens habe ich einen Beitrag gelesen in dem geschrieben wurde, dass man mit einem Internet Stick + sim Karte seine private IP Adresse sozusagen verbergen kann. Es wurde geschrieben, dass sich diese IP auch jedes mal ändert, wenn man den Stick entfernt und wieder erneut in das Gerät steckt. Könnt ihr mir sagen, ob das so richtig ist, oder hat man auch wieder nur eine festgelegte IP durch die Sim Karte?

Viele Grüße :)
ach du meine Güte… es gibt keine Anonymität im www.
wenn du über eine sim-karte surfst, bekommst du eine ip des sim-anbieters. das heisst, wenn du illegales machst, wirst du trotzdem gefunden. ist nichts anderes wie kabel-internet. du teilst mit anderen dieselbe ip, der provider aber weiss, was jeder einzelne macht und kann deine adresse weitergeben.

übrigens... deine Frage ist nicht dringender als alle anderen hier...

und... wenn du dich weiterbilden willst, was lobenswert ist, musst du auch das ganze lesen und nicht nur was dir gerade passt. besonders wichtig ist, dass du nicht alles glaubst was steht, sondern mindestens 3 verschiedene meinungen anschaust, die aus verschiedenen foren sind. sonst bleibt es beim glauben und nicht beim wissen.
 
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
225
... dass es beim Benutzen eines Internet Sticks sozusagen dynamische IP Adressen gibt, die sich ständig ändern, da man sich wohl mit vielen Nutzern einen Pool von IP Adressen teilt.
Ich empfehle dir die Finger von diesen "Internet-Stick-Dings" :freak: zu lassen, vor allem weil du nicht weißt wie das funktioniert und es dich schon jetzt überfordert. Ich denke auch hier im Forum benutzt keiner solch einen Stick (aber man weiß ja nie).
Man kann sich ein Windows auf einen Stick installieren und dann ggf. mit einem Tor-Browser oder einem Länder-Proxy ... aber was soll das? Das ist nun wirklich nur für Helden.

Wenn du anonym Filme oder ähnliche Sachen anschauen möchtest, dann hole dir einen vernünftigen VPN-Clienten (z.B. NordVPN).
Um strafrechtlich relevante Sachen zu veranstalten, da solltest du nun mit deinen Kenntnissen die Finger von lassen 👎
 

Zuse1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
118
@PhGe19, was willst Du mit einer wechselnden - sprich dynamischen IP - bezwecken?
Anonym im Netz surfen? Bestimmte Seiten aufrufen die in Deutschland blockiert sind?
Man kann Dir deine Frage nur beantworten, wenn Du den Zweck schilderst. Es gibt mehrere Möglichkeiten.
 

adxian18

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
74
Oder du verwendest einen VPN Zugang. Es gibt viele Angebote von dutzenden Anbietern.
 
Top