Welche Security Suite?

KingoKongo

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
139
Servus, ich benutze zur Zeit KIS 7.0.0.125. Ich suche aber jetzt eine Alternative da KIS mein System einfach zu sehr bremst, trotz minimaler Schutzeinstellungen.

Ich suche wenn möglich ein Komplettpaket das mit meinem System (siehe Signatur) gut läuft, ausreichend Schutz bietet, und gut zu bedienen ist.
Ich habe den Proaktiven Schutz von KIS sehr liebgewonnen, aber darauf könnte ich auch verzichten. Sehr wünschenswert wären auch gute Einstellungsmöglichkeiten. So nen Total Paket mit Tune und Baackup Funktion brauch ich net, dann lieber was mit erweiterten Funktionen.

Bisher habe ich schon KIS7 (bremst zu sehr), BitDefender Total Security 2008 Beta, Panda Internet Security 2008(läuft sehr gut, hat mir aber zu wenig Konfigurationsmöglichkeiten wie Abfrage bei Virenfund, Firewall zu einfach, schlechtes Menü) und kurz ESET Smart Security Public Beta 1b (kann mich nicht mehr erinnern was da positiv oder negativ aufgefallen ist) getestet.

Würde mich über Vorschläge für eine sichere und schnelle AntiVirenlösung freuen :notworthy:

Gruss KingoKongo
 

theo.juhl

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.798
Warum alles aus einer Hand wenn du mit einem modularen System besseren Schutz und eine individuellere Lösung haben kannst?

Antivir
ZoneAlarm (Wenn du keinen Router mit Hardwarefirewall hast)

und eben noch ein Antispy (ect) Tool. Da kenn ich mich zu wenig aus.
 
T

Tankred

Gast
Eben. Wenn Dir eine geringe Systembelastung wichtig ist, dann würde ich auch zu Antivir raten. Bei der Firewall würde ich allerdings zu Comodo greifen. Die hat viele Konfigurationsmöglichkeiten und widersteht den Leaktests mit am besten.
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Zu empfehlen ist NOD32, ist aber keine Security Suite.

Wenn du Ressourcen Probleme hast, ist auch eher eine Suite nicht zu empfehlen.

Dieser Scanner ist aber sehr schonend zum System. Fehlende Funktionen like Suite kannst aber mit anderen Programmen nach rüsten. Eine Software Firewall ist z.B.: eigentlich nicht nötig, wenn du hinter einem Router sitzt. Zur Spyware Erkennung kannst du Spybot nehmen.
Für die Rotkit Erkennung, hier aus dem Downloadbereich einen Rootkit Scanner.
NOD32
https://www.computerbase.de/downloads/sicherheit/antivirus/eset-nod32-antivirus/

AVG Anti-Rootkit
https://www.computerbase.de/downloads/sicherheit/antivirus/avg-antivirus-free/
 

KingoKongo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
139
Naja AntiVir finde ich net so toll, die ganzen Falschmeldungen und man kann ja leider auch net wenn was gefunden ist das ignorieren und es piepst so nervig.

Comodo hat schon seeeeeehr viele Funktionen, als ich es damals getestet hab hats mir net gefallen, irgenwie hats glaube ich doch recht viel cpu Leistung geschluckt, hab mich wahrscheinlich zu wenig damit beschäftigt...
 
T

Tankred

Gast
Hast Du bezüglich der Falschmeldungen eigentlich eigene Erfahrungen gemacht? Ich habe schon lange keine False Positives mehr bei Antivir mitbekommen, dafür aber kürzlich bei Sophos Antivirus. Aber wie gesagt, ich kann Deine mehrfache Aussage nicht bestätigen.
 

KingoKongo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
139
Naja hab mich falsch erinnert, aber bei sogenannten kritisschen Programmen hat es mich immer genervt und keine Option geboten es zu ignorieren, nur zugriff verweigern.

Mir wäre trotzdem eine Komplettlösung lieber.
 
T

Tankred

Gast
Darf ich fragen warum Dir eine Komplettlösung lieber ist, wenn diese Nachteile gegenüber einer individuellen Zusammenstellung hat?
 
S

SOS.Boy

Gast
Ich würde dir Norton Internet Security 2007 empfehlen. Bitte Bedenken das das die version 2007 ist den PC nicht ein bisschen auslastet und nur 35MB Arbeitsspeicher schluckt (Kaspersky 25MB)!

Oder einfach auf McAfee Total Secruity 2008 warten
 
T

Tankred

Gast
Hä? NIS benötigt mehr Ram als KIS und ist deshalb weniger belastend für die Systemressourcen?
 
S

SOS.Boy

Gast
@Tankred ich rede nicht von weniger belastenden Systemressourcen sondern die Auslastung des PCs. Kaspersky legt den PC ziehmlich lahm wenn man Programme öffnet usw. (der Scanner ist zu lahm) hat aber am wenigsten RAM.. und Norton war mit 2006 bei 100MB und nu 2007 bei 35MB..
 
T

Tankred

Gast
Okay, also Du siehst Ram-Bedarf und "Lahmlegen des PC" als zwei verschiedene Kategorien?
 

KingoKongo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
139
Naja mir gehts schon eher um CPU-Auslastung, da is mein Athlon XP einfach lahm.
Ich probier jetzt mal die Avira Premium Security Suite, dann TrendMicro PC-cillin 2007 sowie noch ESET Smart Security.
Später schau ich mir auch mal NIS 2008 an ;-)
 
S

SOS.Boy

Gast
@Tankred Ja, wie ich sehe tust du das nicht? 10MB unterschied? Ohje:rolleyes:

Kann man wirklich mit einem PC arbeiten was total ausgelastet ist und ziehmlich lahmgelegt..?
Oder was schnell ist und nur 10MB mehr RAM benutzt?

Wozu brauchst du dein RAM? Lass mich raten! Bei dir werden 20% Höchstens genutzt und der Rest bleibt unangetastet??.. Ein RAM ist da um ausgenutzt zu werden, schliesslich ist nicht genau das der Grund warum der PC ausgelastet wird.. (vllt schon bei 95%)

Spielt man Spiele der viel RAM braucht kann man schon 50MB RAM weglassen, das lässt das Spiel ya nicht unspielbar machen.. ich benutze McAfee Total Security(Beta 2008) mit 50MB RAM ich habe viele Programme im Hintergrund laufen.. bestimmt sind 40% Auslastung.. kann meine Spiele (HL2, RE4 usw) Problemlos unruckelbar fließend spielen!

edit: Bei der CPU Auslastung würde ich auch eher auf AVIRA zugreifen;) oder wie gesagt auf McAfee 2008 warten
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tankred

Gast
Lass uns bei Virenscannern bleiben.

10 MB Unterschied zwischen 25 und 25 MB ist ein rechtstattlicher Prozentsatz. Zudem leuchtet es nicht ein, dass das Programm mit weniger Speicherbedarf den PC mehr ausbremst als das Programm mit mehr Speicherbedarf. Und wozu liegen Programmteile auch im Ram? Weil's da so nett ist? Früher oder später müssen die Programmteile durch die CPU, sonst kann man sie gleich ungelesen auf der HDD lassen. Und dabei müsste dann eigentlich das Programm mit mehr Speicherbedarf keine Alternative zu einem Programm sein, das weniger Speicherbedarf hat und das System bereits inakzeptabel ausbremst.
 
S

SOS.Boy

Gast
25MB zu 35MB;)

Hier habe ich auf Kaspersky und Norton verglichen, klar der PC wird etwas langsamer mit mehr RAM Auslastung.

Hier ist aber Kaspersky im Spiel.. Kaspersky! Das Programm hat einen Wahnsinns lahmen Scanner, der den PC lahm setzt.

Programme die nicht im RAM liegen werden lahmer, da sie erst in den Zwischenspeicher müssen und da was von anderen Programmen ausgeleert werden muss..
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Diese Security ist noch im BETA Stadium und nur zum einsatz auf Testsystemen gedacht.
Die Security beinhaltet eine Software Firewall und ein Anti Spam Modul.

Ein Software Firewall ist hinter einem Router, fast sinnlos ! Du kannst hier nur noch den ausgehenden Datenverkehr überwachen. Sollte aber mal wirklich ein Programm an der Software Firewall vorbei wollen, kann jede Software Firwall umgangen werden.

Ich möchte dir aber trotzdem noch mal NOD32 ans Herz legen, testen einfach mal, die Systembelastung wird am geringsten von allen Virenscanner sein.
 
T

Tankred

Gast
Sollte aber mal wirklich ein Programm an der Software Firewall vorbei wollen, kann jede Software Firwall umgangen werden.
Wieso? Schreibst Du hier von Leaktests? Wenn ja, das Thema ist nicht so einfach, wie Du es hier darstellst und die Absolutheit Deiner Aussage ist schlichtweg falsch. Eine interessante Seite zum Thema "Wie kann meine PF umgangen werden?" ist diese hier:

http://www.matousec.com/projects/windows-personal-firewall-analysis/leak-tests-results.php
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
T

Tankred

Gast
Ich finde es etwas unpraktisch, ohne Argumente zu diskutieren. Könntest Du die Vorgehensweise des Umgehens jeder Personal Firewall kurz umschreiben?
 
Top