welche ssd? kompatibilität

Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#1
Hey,
würde gern in meinem Notebook aus der Sig das RAID auflösen und eine ca 60GB große SSD einbauen. Leider weiß ich nichts bezüglich der kompatibilität, da ich in einem Forum gelesen habe, dass manche SSDs schlicht nicht erkannt werden. Sicher könnte ich einfach eine bestellen und es ausprobieren aber bei den Preisen hätte ich evtl. nach einer gebrauchten geguckt und da sieht es schlecht mit der Rückgabe aus. Ich weiß nur dass die Intel 320er höchstwahrscheinlich unterstützt wird mehr nicht aber die ist nun um einiges teurer als zB ne Crucial M4 oder ne Agility 3 welche ich bevorzugen würde...
Ich habe auch dem Support von MSI ne Mail geschrieben ob die Garantie erhalten bleibt und ob die mir sagen können ob andere SSDs als die Intel unterstützt werden.
Als Antwort kam:

Die Garantie bleibt erhalten beim Festplatten Austausch, Sie sollten nur im Fall einer Reparatur das System wieder in Auslieferungszustand versetzten können.
Wichtig ist noch Sie sollten vorher mit MSI Burn Recovery Tool DVDs erstellen damit Sie später wieder das System aufspielen können.
Wir haben keine andere SSD getestet, daher können wir dazu keine aussage treffen.

Ich hab dann auch ein bisschen gegoogelt und nicht viel gefunden bis auf diese Seite
http://www.avadirect.com/gaming-laptop-configurator.asp?PRID=18235

Hier kann man bei den HDDs alle möglichen SSDs auswählen

Und hier kann man sehen dass Crucial die M4 als kompatibel ausweist allerdings nur die 500GB version
http://www.crucial.com/store/listparts.aspx?model=GX660R&pl=MSI%20%28Micro%20Star%29&cat=RAM

EDIT: Oh man kann auf Show all klicken und da steht dann auch die 64GB Variante ;) die sollte dann auch wirklich gehen oder?

Jetzt gehts dann noch um die Agility 3

Gruß
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
11.094
#2
Die Agility 3 ist schrott, und Lahm.. die angegebenen Daten werden nichtmal annähernd erreicht. Die SSD wäre ein Fehlkauf.

Nimm eine Crucial M4, die ist
1. DEUTLICH schneller
2. viel Zuverlässiger
3. 4GB mehr speicher
4. kaum teurer
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#3
Nimmt die Crucial m4, auch wenn Du deren volle Leistung mangels SATA 6Gb/s Interface beim seq. Lesen nicht erreichen wirst. Alternativ wäre vielleicht noch eine Samsung 470er in Erwägung zu ziehen, aber die wird klar langsamer und nicht einmal billger sein. Von der Verwendung von Sandforce SSDs in mobilen Rechner möchte ich entschieden abraten, da es dabei zu oft Probleme gibt.
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#4
Ok dann wirds wohl die Crucial werden vielen Dank! Hoffe imal ich find ne gute gebrauchte, wenn nicht dann halt neu auch nicht die Welt=)
Ja stimmt mit den Sandforce SSDs gabs doch Probleme bezüglich dem Energiesparmodus oder irre ich mich da?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#5
Richtig, die Sandforce haben damit Probleme. Eine gebrauchte m4 zu finden, dürfte nicht so leicht werden, die ist ja noch aktuell. Vielleicht suchst Du nach einer Intel G2 Postville oder C300, da könntest Du mehr Chanchen haben, aber ob die Ersparnis das Risiko eines Gebrauchtkaufs (bei Intel gilt z.B. die Garantie nur für den Erstkäufer) lohnt? Die m4 64GB kostet neu gerade 80€ im Preisvergleich, bei ebay ist das günstigste Angebot mit 85,50€ + 4,90 für den Standardversand gelistet, die teuerste mit 132€.
 
Zuletzt bearbeitet:

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.320
#6
Corsair Nova2 60GB :)
geht bei mir ohne Probleme und schon bei 3.PCs verbaut. Kostenpunkt ca. 70.euro

Lesen/schreiben= ca. 240/220mb

leider weis ich nicht welcher Controller verbaut ist und ob man neue Firmware braucht.
Günstige Alternative zu m4 ;) :D
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#7
Hey
danke für den Tipp. Finde nur leider auch keine Angabe welcher Controller verbaut ist. Auf der Corsair seite steht darüber auch nichts.
Allerdings tendier ich für den relativ geringen aufpreis eher zu der crucial weil ich da die Garantie hab dass die funktioniert und erspar mir damit lästiges zurückschicken.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#8
Wenn nicht angegeben ist, welcher Controller in einer SSD steckt, dann würde ich immer die Finger davon lassen! Die Nova Serie hat eigentlich einen Indilinx Barefoot, aber je nach FW Version wird der auch Martini oder Arowana geannt. Ich würde davon die Finger ebenso lassen wie von einer Vertex Plus, denn die Haltbarkeit der Indilinx ist sehr bescheiden und viele sterben auch bei einem FW-Update, welches das Versprechen die Probleme mit der Haltbarkeit (Write Ampliification von 6 bis 8 sind üblich, das Wearleveling ist trotzdem bescheidenst) zu lösen bisher nicht erfüllen konnte. Lies mal etwas im Forum und überlege gut, ob es sich lohnt wegen 10€ gegenüber einer m4 die viel bessere Randomwerte und noch 4GB mehr Kapazität bietet.
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#9
Ja ich denke auch es wird die Crucial, über die liest man ja fast nur Gutes ;) nur von den Intel SSDs liest man noch mehr Gutes aber die lassen die sich auch gut bezahlen ;)
ich meld mich dann nochmal hier wenn noch was sein sollte.

Aber ne andere Frage. Ich muss ja das RAID auflösen, wie mach ich das genau? Dass die Daten alle futsch sind ist mir klar ;) Soll ich einfach nachdem ich alle wichtigen Daten gesichert hab die Festplatten beide ausbauen und WIN 7 auf die SSD knallen und die Platten nachher formatieren oder wie? Ich muss ja den SATA Controller auch von RAID nach AHCI stellen, wann genau sollte ich das denn tun?
Ist das erste mal dass ich es mit einem RAID zu tun hab sorry =)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#10
Einfach alle Daten sichern, eine Platte muß ja sowieso raus (kannst zur Sicherheit auch die zweite ausbauen, nicht das die versteckte 100MB Bootpartition von Win7 noch darauf landet), im BIOS auf AHCI Modus umstellen, die SSD einbauen und Win7 darauf installieren.

Danach nur noch kontrollieren, ob die Defragmentierung für die SSD deaktiviert ist (den Drefag-Service selbst für die HDD ruhig laufen lassen, nur die SSD sollte nicht im Scheduler sein), die HDD wieder einbauen (ausschalten, Batterie raus und Netzteil ab, sicher ist sicher, bei allen HW Basteleien!) und in Laufwerkswerksverwaltung neu partitionieren und formatieren. Fertig.
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#11
Ich nutze O&O Defrag für die Defragmentierung und das erkennt automatisch SSDs und schützt diese vor Defragmentierung =)

Ok danke für die Hilfe!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#12
Hat nicht O&O Defrag auch so eine "Optimierung" für SSDs? Wenn ja, würde ich da aufpassen und nichts derartigen machen, denn das optimiert der SSD Controller in Ruhe von alleine besser als wenn er von einem Programm gezwungen wird die Daten einmal durch die Flashzellen rotieren zu lassen.
 
E

etheReal

Gast
#13
O&O Defrag 14 kann anscheinend den TRIM Befehl an die SSD schicken. Man kann das per Timer oder auch manuell auslösen. Wie immer bei TRIM ist aber die Kontrolle, ob das auch wirklich so funktioniert, recht schwierig...
Ist ja sowieso nur für WinXP wichtig, bei 7 braucht man das ja nicht.

Bei Win7 ist übrigens auch ohne O&O die Defragmentierung deaktiviert. Der Dienst ist weiterhin aktiv (für die restlichen HDDs ja auch sinnvoll) aber für die SSD deaktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#14
etheReal, was O&O Defrag 14 da genau macht, weiß ich nicht. Aber Intels Toolbox kann das ja auch und somit sollte es nicht unmöglich sein. Windows7 deaktiviert aber TRIM für die SSD nur, wenn man es direkt auf der SSD installiert, sonst (wenn man also ein Images kopiert) sollte man besser das Allignment und den Scheduler des Defrag-Services prüfen.
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#15
Ich benutz O&O nur für die HDD, die SSD lasse ich ja in Ruhe die kann das schon selber ;)
wollte nur sagen dass O&O die auch automatisch schützt falls es bei Win 7 mal irgendwie nicht eingestellt sein sollte ;)
EDIT:
so bestellt und bezahlt bei hardwareversand ;) mal sehen wann die da ist und wann ich die einbauen kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
6.935
#16
Welche hast du denn nun bestellt?
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#17
Hey
hab eine Crucial M4 mit 64 GB bestellt, hab auch grad von einem anderen User hier ne Nachricht bekommen dass er im gleichen Notebook eine Crucial M4 hat und es funktioniert ;) sollte also gehen
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
6.935
#18
OK, wir sind auf deinen Bericht gespannt :)
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.240
#19
ok :D

Hab aber noch ne Frage. Weiß nicht ob ich direkt wenn die da ist Zeit für die komplette Installation hab weil ich das Notebook brauche um ne Hausarbeit für die Uni zu schreiben. Kann man auch gucken ob die ssd im BIOS erkannt wird ohne das RAID aufzulösen? also praktisch nur beide Festplatten raus und nur ssd kurz rein und wieder alles zurück?
Oder wird das automatisch aufgelöst dann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.186
#20
Es sollte gehen, aber das ist riskant! Da würde ich vorher die Hausarbeit fertigmachen und auf jeden Fall das Backup aktualisieren. Wenn man es am Wenigsten gebrauchen kann, dann geht immer was schief.
 
Top