Wie Dateieigenschaften bei Videofiles automatisiert ändern?

CrazyPhil

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Programm, welches mir die Dateieigenschaften meiner Videofiles (Filme/Serien) automatisiert ändert. Im Speziellen den Titel.
Für Musik gibt es ja entsprechende Programme (MusicBrainz Picard) oder auch um den Dateinamen zu ändern (FileBot). Aber wie kann ich den Titel automatisiert ändern?
Es würde mir auch schon reichen (sofern es dafür keine Software gibt), wenn ich den Titel einfach im Explorer ändern kann. Anzeigen lassen kann man ihn sich ja über die Eigenschaften, will ich ihn aber ändern, muss ich das Eigenschaftenfenster öffnen...bei knapp 1000 Dateien eine lästige Aufgabe!

Habt ihr eine Lösung für mich?

Vielen Dank und frohe Weihnachten =)

Liebe Grüße
Phillip
 

CrazyPhil

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
Wow, das ist wirklich ein mächtiges Tool! Danke dafür, das werde ich mir merken!
Ironischerweise ist es für meine simple Anforderung schon wieder ZU mächtig =D
Ich habe in meinem kurzen Test keine Möglichkeit gefunden, den Titel direkt in die Datei zu schreiben bzw. vorhandene Titel zu löschen. Alle Informationen werden in einer separaten NFO-Datei gespeichert und bearbeitet.
 

PoD-BoT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
595
Ja, optimiert ist das Teil halt für Kodi und nur um einen Dateinamen zu ändern vielleicht etwas overdosed, aber Du brauchst definitiv einen Scraper und das ist Ember eben. Das Umbenennen des Dateinamen sollte auf jeden Fall möglich sein, macht es auch eigentlich sogar ohne zu fragen ^^

Wie sind Deine Files denn strukturiert? Jeder Film/ Serie in eigenem Verzeichnis? Alle in einem? Woher kommen die Metatags in den Dateien? Bei mir sind die immer komplett leer...

Guck Dir mal noch FileBot an, klingt auch sehr umfänglich. Weiß aber nicht, ob man das ohne Lizenz ausreichend benutzen kann.
 

CrazyPhil

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
Wie sind Deine Files denn strukturiert? Jeder Film/ Serie in eigenem Verzeichnis? Alle in einem? Woher kommen die Metatags in den Dateien? Bei mir sind die immer komplett leer...
Meine Dateien sind alle zusammen in einem Ordner (nicht für jede Datei einen separaten Ordner). Benamt habe ich sie alle schon mit FileBot und tatsächlich habe ich bisher auch Kodi benutzt. Bisher bedeutet, seit ein paar Monaten nicht mehr, weil ich zu viel unterwegs bin. Jetzt habe ich mir zu Weihnachten einen Plex-Pass gegönnt und alle Dateien in den Plex-Server eingelesen. Allerdings kommen dabei die verrücktesten Geschichten raus, eben weil in den Meta-Daten der Titel eingetragen ist. Frag mich jetzt nicht, woher der kommt und wie er da gelandet ist, denn bisher war mir das noch nie aufgefallen!
Viele Files sind korrekt und haben auch den richtigen Titel, aber in einigen steht eben kryptisches Zeug oder sowas wie "ab 12 freigegeben".
Ironischerweise findet Plex zwar anhand des Dateinamens den richtigen Film und läd auch die richtigen Daten, aber der Name des Films ist dann trotzdem mit dem Titel angegeben (warum auch immer).

Wahrscheinlich gibt es auch andere Lösungen dafür (in Plex selber), aber ich wollte das Problem an der Wurzel packen. Nichtsdestotzrotz werde ich Ember im Hinterkopf behalten. Bestimmt ist es nicht nur für Kodi nützlich, sondern kann auch mit Plex verwendet werden!

Aber bis dahin will ich erstmal die Metadaten (Titel) bereinigen...

Guck Dir mal noch FileBot an, klingt auch sehr umfänglich. Weiß aber nicht, ob man das ohne Lizenz ausreichend benutzen kann.
Seit diesem (?) Jahr kann man es im Windows-Store für Geld kaufen. Ich habe noch die alte Version, weshalb ich es vollumfänglich auch ohne Lizenz nutzen kann. Wenngleich mit Donate-Popup...

Das Umbenennen des Dateinamen sollte auf jeden Fall möglich sein, macht es auch eigentlich sogar ohne zu fragen ^^
Die Dateinamen sind alle korrekt. Es geht nur um die Titel in den Metadaten!
Das Ember da ein wenig übers Ziel hinaus schießt (Ordner anlegen, Files umbenennen, diverse Zusatzinfos runterladen), ist mir gestern aufgefallen. Zum Glück habe ich es erstmal nur mit einer Datei getestet und nicht gleich meine ganze Bibliothek eingelesen =D
Dazu aber auch nochmal eine Frage (wenngleich Offtopic): Wie handelst du es mit den .actors-Ordnern? Bei einer Serie habe ich dann für jede Folge so einen Folder mit denselben Dateien. Und bei Filmen mit denselben Schauspielern sind die auch doppelt. Bei 1000 Filmen (von Serien will ich gar nicht anfangen) würden dann alleine bei diesen Files knapp 10GB an doppelten Dateien zusammenkommen!
 
Top