Wie lang darf EIDE Kabel sein?

H

Hanibani

Gast
Hi

Will hier was basteln, und zwar möchte ich mir einen DVD Brenner und DVD Laufwerk als EIDE holen und diese in ein externes Gehäuse mit eigenem NT einbauen. Da USB Geräte teurer sind und nur als USB2.0 laufen ich aber nur Win98 habe, gibt es für mich nur diese Lösung.
Nun frage ich mich wie lang ein EIDE Kabel sein darf damit das ganze auch funktioniert?
Der Rest ist ein Klacks, ich baue mir ein Slotblech mit EIDE Stecker, und dann von aussen mit EIDE Kabel in das externe Gehäuse rein.

Damit entlaste ich das interne NT und die Laufwerke werden nur angemacht wenn ich sie auch benötige, das ist mein Ziel.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Laut Spezifikation darf ein IDE Kabel maximal 45cm lang sein.
Es gibt aber auch gerundete IDE Kabel mit einer Länge von 90cm. Die sind zwar außerhalb der Spezifikation, aber wenn es Qualitätsware mit einer guten Abschirmung ist, macht diese Länge auch keine Probleme. :)
Die Kabel sollten dann im Twisted Pair Verfahren verarbeitet sein.

mfg Simon
 
H

Hanibani

Gast
Zitat von Simon:
Laut Spezifikation darf ein IDE Kabel maximal 45cm lang sein.
Es gibt aber auch gerundete IDE Kabel mit einer Länge von 90cm. Die sind zwar außerhalb der Spezifikation, aber wenn es Qualitätsware mit einer guten Abschirmung ist, macht diese Länge auch keine Probleme. :)
Die Kabel sollten dann im Twisted Pair Verfahren verarbeitet sein.

mfg Simon

Hm..so 100% ist das dann wohl auch nicht und gerade beim Brenner ist das ja so ne Sache. Mir geht es hauptsächlich darum, das ich die Laufwerke absschalten kann, eventuell sollte ich mir eine interne Sache überlegen mit einem Schalter und seperatem NT.
Ich weiss jetzt nur nicht wie sich das Bios und Windows verhalten wenn die Geräte am IDE hängen aber kein Strom bekommen.
 

Bubti

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.642
Mal ne frage was bringt dir das wenn du sie nur anmascht wenn du sie brauchst?
Finde das hat kein vorteil da die laufwerke sowieso kaum Strom fressen und wenn keine cd drin ist bzw sie nicht am lesen oder schreiben sind sowieso kein mucks von sich geben.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
IDE Geräte den Saft wegnehmen wenn sie "online" am Bus hängen?

AUA!!

Das funzt ned. Das System wird gnadenlos abschmieren.
 
H

Hanibani

Gast
Zitat von Bubti:
Mal ne frage was bringt dir das wenn du sie nur anmascht wenn du sie brauchst?
Finde das hat kein vorteil da die laufwerke sowieso kaum Strom fressen und wenn keine cd drin ist bzw sie nicht am lesen oder schreiben sind sowieso kein mucks von sich geben.
Muss denn immer was vom Vorteil sein? was für Vorteil haben denn die Moddig Cases, ausser das sie gut aussehen und sau teuer sind ?
Ich möchte halt Laufwerke die ich nicht nonstop nutze ausschalten, Vorteile? eventuell nur das diese nicht nonstop unnötig unter Strom stehen, dass das Netzteil etwas entlastet wird, das es etwas kühler wird im Gehäuse ,,ja auch wenn die Laufwerke nicht drehen werden sie warm,,.
Nachteile? eigentlich keine ausser wenn ich mal CD benötige ich den Rechner an und wieder aus machen muss.

Ich denke aber das wird eh nix, da ich dann im Bios jedesmal den Controller an/aus machen muss, IDE ist halt nicht für sowas geschaffen "leider".
USB wäre ja auch ne Möglichkeit nur dann brauche ich XP und etwas mehr Kohle da USB Laufwerke entsprechend mehr kosten.
SCSI wäre auch eine Möglichkeit nur leider gibet noch keinen SCSI DVD Brenner, ich warte schon 1 Jahr auf Plextor, doch irgendwie bringen die keinen, denn wenn, dann wäre alles in Butter da ich schon SCSI habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hanibani

Gast
Zitat von LittleJackAss:
Da muss ich Bubti zustimmen.
Bei ATA 33 kann das Kabel sogar bis zu 1,5m lang sein.
Das würde ja passen da die DVD Laufwerke auf UATA33 laufen,
nur wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, müsste ich im BIOS den Secondary Controller oder die Laufwerke ständig aktivieren/deaktivieren und das ist nicht so toll.
Ich werde das trotzdem mal testen, hab ja noch ein altes CD-Rom Laufwerk hier rumliegen.
 

<<Danielno>>

Ensign
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
210
das sollte max 1 meter sein!
 

lalas

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.280
also wenn du geräte am IDE-bus hängen hast und diese sind beim hochfahren des PC nicht eingeschaltet, dann kann es sein das dein PC nicht mehr komplett hochfährt sondern bei der laufwerkserkennung hängenbleibt.


muss nicht sein, scheint auf das jeweilige gerät anzukommen.

ich hatte das phänomen mal als ich beim umbau in ein anderes gehäuse den stromstecker am CD-rom-laufwerk vergessen hatte.
 

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Wenn es dir nur darum geht, die Platten bei 'Nichtgebrauch' abzuschalten,
leg dir doch 'nen Wechselrahmen zu. Noch zwei bis drei Einschübe für
deine Platten dazu, und du bist versorgt. Hab hier selbst'n ICY-Dock Rahmen
in meinem Rechner, plus einige leise 5400rpm-160GB-Platten. Die sind
zwar, da P-ATA, nicht hotswap-fähig, aber spätestens mit S-ATA sollte
das auch möglich sein. Da kannst du deine Platten dann auch bei laufendem
Rechner wechseln. Besser geht's doch gar net. :)

-Ronny
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.370
warumm sollte USB2.0 unter Win 98 nich laufen. es giobt soweit ich weiß USB2.0 treiber für win 98...
und dazu dann n USB gehäuse für die IDE laufwerke von ebay (müsste es auch geben)
cu all
lufkin
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Wenn Du im BIOS die LW-Erkennung auf "Auto" stellst, sollte das eigentlich ohne große Einstellerei beim Booten funktionieren funktionieren.
Firewire wäre übrigens auch eine Alternative. Geht afaik auch mit Win 98.
 
H

Hanibani

Gast
Zitat von b-runner:
Wenn Du im BIOS die LW-Erkennung auf "Auto" stellst, sollte das eigentlich ohne große Einstellerei beim Booten funktionieren funktionieren.
Firewire wäre übrigens auch eine Alternative. Geht afaik auch mit Win 98.
Ja richtig, siehste "Auto" total vergessen, das müsste gehen.
Ich werde das mal testen.

FireWire / USB DVD Brenner? jo aber um einiges teurer als IDE.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Kauf Dir doch einen alten Rechner mit ner kleinen Platte drin, 100er Netzwerkkarte drin, den verbindest Du mit dem Hauptrechner, gibst die Laufwerke von denen Du brennen wilst frei. Wenn Du brennen willst schaltest Du den Rechner ein und holst die Daten von dem Hauptrechner oder brennst übers Netzwerk mit Imageerstellung. Ein alter P3 oder Athlon würde doch vollkommen ausreichen. Hat auch noch Vorteile, wenn Du mit dem Rechner brennst, kannst Du auf dem anderen weiter arbeiten, wenn er fertig ist kannst Du ihn ganz getrost abschalten ohne den Hauptrechner neu zu starten, keine Probleme wegen der Stromversorgung und der Laufwerserkennung.
Eine andere Lösung ist ein SCSI<>IDE Converter, weil Du ja sagst das schon eine SCSI Karte drin ist.
Hier kannst Du mal nachsehen.
http://www.hantz.com/ASP/NewProducts/Produkte_3.asp?ProduktID=495&CID=0
Ist nicht gerade preiswert aber es klappt wunderbar, wird es bestimmt woanders günstiger geben, mußt Du mal googlen.

Firewire/USB Gehäuse gibt es schon ab 40 €, da kannst Du auch normale IDE-Brenner einbauen, geht genauso wie mit Platten. Du mußt ja keinen externen Brenner kaufen, der ist dann wohl zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hanibani

Gast
Teuer ist gut, haste dir mal die Preise angeschaut? dafür bekomme ich doch glatt einen USB Brenner :D , ich brauche ja wenn dann 2 Stück, einemal für den Brenner und einmal für das nackte Laufwerk, boah das wären dann fast 300 Euro nur für die Adapter.
Aber trotzdem danke für den Link, das kannte ich ja noch garnicht das sowas geht, nicht schlecht aber etwas zu teuer.
 
Top