News Windows 10: Automatische Updates verwirren Nutzer zu sehr

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.979
Forscher des University College London sind in einer jetzt veröffentlichten Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass die automatischen Updates von Windows 10 die Anwender mehr verwirren, als dass diese den Nutzen erkennen. Auch wird seitens des Unternehmens teilweise ein zu großes Geheimnis um die jeweiligen Einstellungen gemacht.

Zur News: Windows 10: Automatische Updates verwirren Nutzer zu sehr
 

gammelkeule

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
403
Nicht nur, dass das Updatesystem von Windows 10 verwirrend ist, die halbjährlichen "Major Updates" die eigentlich Upgrades, also Neuinstallationen mit Datenmigrationen sind zeugen nur von Microsofts Unfähigkeit ein System von Grund auf einmal zu durchdenken, sondern immer mit Workarounds dem einfachsten Weg zu folgen. Typisch Windows halt. Bei Linux kann ich mittlerweile den Kernel aktualisieren ohne einen Neustart durchzuführen und Windows 10 muss ich zwei mal im Jahr rein technisch gesehen neu installieren.
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.266
Automatische Updates verwirren mich nicht, sondern nerven einfach nur.
Vor allem wenn man gerade ein Spiel spielt, daher deaktiviere ich automatische Updates immer für 1 Monat und such danach wenn ich gerade Lust habe.

Windows Updatet ja nicht nur Automatisch sondern startet auch Automatisch anschließend denn PC neu, wenn man gerade 5minuten afk ist.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
526
Das ist auch der Grund warum ich automatische Updates immer ausschalte. Mir würde es auf die nerven gehen ständig zum Neustart aufgefordert zu werden, nur weil er mal wieder Updates im Hintergrund runtergeladen hat. Und da ich meine PCs zu verschiedenen Zeiten nutze, nützt mir diese Kernzeit Einstellung auch nix.

Und dann ist da natürlich auch noch das Problem mit der fragwürdigen Qualität mancher Updates (Bsp. Major Release 1809). Da warte ich lieber ab und installier von hand.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.300
Das nur 28% von irgendwelchen Optionen wissen wundert mich aber nicht. Das ist doch bei 0815 Nutzern ein normaler Wert.
 

DerSchwatte

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
200
Bei Linux kann ich mittlerweile den Kernel aktualisieren ohne einen Neustart durchzuführen und Windows 10 muss ich zwei mal im Jahr rein technisch gesehen neu installieren.
Wer zwingt dich denn ? Sitzt Bill Gates im Hintergrund auf einem drehbaren Stuhl, und bedroht dich mit einer Waffe ?

Nutze Windows seit 3.1 und noch nie irgendwelche Probleme mit Updates gehabt.
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.131
Deshalb war eine der ersten Maßnahmen nach Installation von Win 10 die Deaktivierung sämtlicher Updates mit allem was dazu gehört. Wenn plötzlich irgendwas nicht mehr oder anders funktioniert, weiß man nie genau warum. Könnte irgendein Update sein, dass automatisch gemacht wurde. Von automatischer Aktualisierung von Treibern und Co. ganz zu schweigen. Wenn ich ein Update dringend brauche, dann lese ich durch was es bewirkt und installiere es ggf. manuell.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.551
Dass Microsoft es nicht geschafft hat, den Nutzern ein leicht zu erkennendes und vor allem intuitives System für seine Updates an die Hand zu geben, zeigt auch, dass gerade einmal 28 Prozent der Befragten wussten, dass die voreingestellten Zeiten angepasst werden können.
O.o

Und wenn ich einen Gabelstapler nicht bedienen kann und damit jemanden auspieße hat es der Hersteller nicht geschafft eine gute / intuitive Lenkung einzubauen? :D
 

Arkada

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
273

gammelkeule

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
403
Wer zwingt dich denn ? Sitzt Bill Gates im Hintergrund auf einem drehbaren Stuhl, und bedroht dich mit einer Waffe ?

Nutze Windows seit 3.1 und noch nie irgendwelche Probleme mit Updates gehabt.
Worauf beziehst du dich? Falls ich das halbjährliche Windows 10 Upgrade nicht durchführe, macht der Rechner es einfach. Ich kann es in der Pro Version zwar zurück stellen, aber dann wird es nur später gemacht. Es wird aber durchgeführt. Und falls du damit meinst dass ich Windows einfach nicht benutzen soll: Tja, Linux Gaming ist nur leider nicht so super. :)
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.720
yo. ich hatte erst letzt den fall in der firma. automatisches update - ms hatte nichtwissend ein cpu microcode update mit eingespielt - und der pc ging einfach nicht nach dem neustart mehr. wunderschön! nicht. ein bios update hats behoben. nur kommt man da einfach mal eben nicht drauf, dass ein software update ein zwingendes bios update nach sich zieht.
 

gammelkeule

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
403
Übrigens, die Welt dreht sich nicht um dich, nur weil du keine Probleme hattest. :p
 

miepel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
353
Patchday ist immer am zweiten Dienstag des Monats. Da kommen die Updates für die ein Neustart notwendig ist. Der Defender bekommt fast täglich Updates, aber diese Updates benötigen keinen Neustart.

Für mich sieht diese Diskussion wie Hysterie aus. Einmal im Monat für ein paar Updates neustarten sollte drin sein.
 
M

Multiplex

Gast
Ich habe sowohl die automatischen Updates unter Windows als auch die automatischen App-Updates komplett deaktiviert ("Shutup Windows 10" sowie Windows10-Update Dienste mit "AutoRuns" lahmgelegt). Alle drei vier Wochen mache ich das manuell. Reicht vollkommen aus, den hysterischen Sicherheitswarnungen zum Trotz.

Viele Grüße
Multiplex
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.085
Selbst als ich knapp zwanzig Stunden am Tag am Rechner verbracht habe, kann ich mich daran erinnern, dass Windows plötzlich ohne Ankündigung neu startet.
Es kamen immer rechtzeitig Meldungen, mit denen man den Zeitpunkt verschieben konnte.
 

Sebastian_12

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
873
Gibt doch nichts besseres, wenn wieder Mal die angeschlossene WLAN Antenne, aufgrund eines Windows Updates im Hintergrund, plötzlich das 5 GHz WLAN nicht mehr findet. Macht echt regelmäßig Spaß, das ganze wieder zum laufen zu kriegen. ;)
Das gleiche Problem habe ich aktuell, was hilft denn dagegen?
Das ist ein Witz oder ?
 

Kinman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
188
Das Problem ist meiner Meinung nach, dass viele Leute einfach nicht wissen, was sie mit dem Update bekommen. Und dann sieht etwas anders aus, wie vorher und schon fangen die Schwierigkeiten an. Patchnotes/Update Infos lesen sowieso nur die wenigsten Leute.

Meiner Meinung nach sollte der Update-Standard folgendermaßen sein (aber natürlich individuell anpassbar):
Sicherheitsupdates: sofortiger Download und Installation bei nächstem Neustart. Findet kein Neustart innerhalb von 24 Stunden statt -> Benutzer aufmerksam machen

Bugfixes (fixer Intervall, z.B. zweiwöchentlich): Info an den Benutzer, Download und Installation nach Bestätigung durch User. Sollte nach 7 Tagen nach der Meldung keine Bestätigung/Ablehnung kommen, automatischer Download und Installation

Feature-Updates (einmal im Jahr): Info an den Benutzer mit Hinweis, was geändert/hinzugefügt wird, Download und Installation nach Bestätigung durch User. Sollte nach 30 Tagen nach der Meldung keine Bestätigung/Ablehnung kommen, automatischer Download und Installation

lg Kinman
 
Top