Windows 10 bootet nicht mehr nach wechsel auf SSD!

Kyotetsu

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.014
Hallo, ich habe folgendes Problem, das mein Laptop nach einem Wechsel auf eine SSD sich plötzlich weigert hochzufahren!

Folgendermaßen bin ich Vorgegangen:

-SSD (Crucial MX 300 im M.2 Format) eingebaut
-HDD mithilfe von AOMEI Backupper auf die SSD geklont
-bootreihenfolge in UEFI geändert
-erfolgreich von der SSD gebootet
-HDD Formatiert

Nur seitdem ich die HDD Formatiert habe bringt er sofort folgende Fehlermeldung:

20170207_154825.jpg

und ich verstehe leider nicht warum und was ich falsch gemacht habe :confused_alt:

kann mir da bitte jemand weiterhelfen?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.019
Du hast nicht alle Partitionen geklont. Da fehlt die wichtige Systempartition / Bootpartition.

Es könnte helfen, die Win 10 DVD zu booten und die Installation zu reparieren. Könnte. Je nachdem, in welchen Modus Win 10 installiert wurde.
 

Kyotetsu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.014
Also laut der Windows Datenträger Verwaltung waren alle 6 Partitionen der HDD auch auf der SSD... gibts da noch andere versteckte Partitionen die übersehen werden könnten? Ich habe das Programm so verstanden das einfach die Komplette Platte geklont wird.

Hab vor dem Formatieren noch ein Backup der Platte gemacht, auch über den AOMEI, kann es funktionieren das Backup wieder einzuspielen oder Fehlen dort dann auch die benötigten Partitionen?

Windows 10 war schon installiert, Laptop ist ein Lenovo Y700 im UEFI Modus.

Hab schon versucht nen alten Winodws 10 Stick den ich mir früher mal über das Media Creation Tool erstellt habe zu verwenden, über die "Starthilfe" Option findet er leider keine Fehler
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.019
Die Startpartition sollte 450 MB groß sein und sie ist versteckt, ja. Sollte aber in einem Backup Programm sichtbar sein.
 
A

Austrokraftwerk

Gast
Google nach bcd reparieren oder Windows Boot Manager reparieren, da findest du viele Anleitungen dazu.
Danach sollte es wieder gehen.

Da wurde wohl der Bootmanager nicht sauber geklont bzw. Windows hat noch den alten auf der HDD benutzt. Jetzt fehlt der Bootmanager, darum startet Windows nicht mehr. Man kann den aber mit ein paar Befehlen wieder reparieren bzw. auf die SSD schreiben.
 

Kyotetsu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.014
Ich meine so eine Partition war vorhanden... das Klon tool hat allerding alles Partitionen auf die Erforderliche Größe verkleinert, kann das was damit zu tun haben?

Okey danke werde ich gleich mal machen
Ergänzung ()

Habs hinbekommen, danke für den Tipp mit BCD reparieren das wars!

Falls noch wer das Problem hat, Anleitung:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Bootmenü_reparieren_wiederherstellen_Windows_10

Kurzfassung, mit der Installations DVD in die Eingabeaufforderung dort nacheinander eingeben:
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /scanos
bootrec /rebuildbcd

Das wars tatsächlich schon (hoffe ich, er fährt zu mindest problemlos hoch momentan :))
Ergänzung ()

Also alles mehrfach getestet und funktioniert :daumen:
aber trozdem merkwürdig wie sowas passieren kann...
 

Kyotetsu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.014
Hab am Wochenende nochmal was ähnliches vor, nur das Diesmal die HDD eines ältern Laptops durch ne SSD ersetzt wird, und dieser Laptop keine 2 Anschlussmöglichkeiten für Platten hat. Kann ich mir da ein Image der alten platte auf ne externe platte ziehen und das dann auf die SSD aufspielen?

Und habt ihr noch Tipps das es diesmal auf Anhieb klappt? hab mich eigentlich nach der Anleitung https://www.computerbase.de/forum/threads/hinweis-hdd-auf-ssd-klonen.1480410/ aus dem Forum gerichtet, nur hab ich die HDD nach dem Klonen nicht abgesteckt...
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.372
Mal das mir bekannte Acronis TrueImage hergenommen tue ich alle Partitionen der Platte ins Archiv und Stelle aus diesem wieder her. Andere Imagetools sollten dies genauso können.

Nur habe ich das unter W8/10 noch nie so gemacht. Und unter XP/9x wurde über andere Mittel die Platte vorpartitioniert (weil meist größer als die Quelle) und dann Partition für Partition zurückgespielt da die Tools mühelos in größere Partitionen wiederherstellen.
Du hast vermutlich auch das Größenproblem. Ein Partitionstool wäre das Mittel der Wahl die Größen anzupassen.

CN8
 
Top