Windows 7 ASUS Prime B350 Plus kein USB Support

Mr.Geforce1982

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
29
#1
Hallo liebe Community !

Seid ein paar Tagen bin ich nun am werkeln mit meinem neuen PC und ich komme einfach nicht mehr weiter.
Ich habe mir folgende Teile gekauft eingebaut usw.:

AMD Ryzen 5 1600
ASUS Prime B350 Plus
TEAM DDR4-26666 MHz 16GB
Coolermaster 80+Gold 650W
Geforce GTX 550TI
BIOS UEFI (aktuell)
Windows 7 64-Bit


Schon bei der Installation mit Windows hatte ich keinen USB Support und mußte mit Händen und Füßen per PS2 Tastatur mich irgendwie durch die Installation wurschteln.

Nachdem Windows 7 endlich drauf war ging der Spaß weiter, denn auch im Windows habe ich keinen USB Support, sondern nur PS2 udn ich habe nur 1x PS2 an dem Board.

Im UEFI Bios geht alles ohne Probleme das heißt USB und PS2, aber ich konnte keine Einstellung finden, die an meinem Problem etwas geändert hat.

Wie bekomme ich die USB Ports an meinem Board zum laufen und das nur mit einer PS2 Tastatur als Hilfsmittel ?
Muß ich was im UEFI umstellen, damit die USB Ports gehen ?

Ich bitte euch dringend um Hilfe, denn wenn ich die USB Ports nicht anbekomme, dann schick ich die Hardware wieder zurück denn ich hab noch Garantie darauf !
 

pheus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
496
#2
Windows 10 installieren. Du wirst mit dieser Hardware Windows 7 nicht mehr updaten können.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.245
#3
Für Windows 7 benötigst du eine Modifizierung der ISO. Alle Hinweise dazu (sehr zahlreich) im Forum, google oder auf der Herstellerseite. Die USB Ports heutzutage funktionieren nämlich nicht mehr wie früher und original Win 7 Installationen haben nicht die benötigten Treiber!

Abgesehen davon kannst du auch mit diesem Key direkt Win 10 installieren, was sich auch für moderne Plattformen anbietet. Dazu das Media Creation Tool von MS verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet: (uuups, hab ich doch aus Win 10 ne Win 12 + noch ein Tippfehler gemacht :D)
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#4

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.279
#5
Wie bekomme ich die USB Ports an meinem Board zum laufen und das nur mit einer PS2 Tastatur als Hilfsmittel ?
Muß ich was im UEFI umstellen, damit die USB Ports gehen ?
Die neueren Chipsätze bieten keinen USB-Modus den Windows 7 ohne Fremdtreiber unterstützt. Du musst die Herstellertreiber des Boards bzw. die Chipsatztreiber von AMD installieren.
Alternativ kannst du in die boot.wim und install.wim die Treiber integrieren, dann hast du bereits ab dem Setup volle USB-Unterstützung. Allerdings werden angeblich für Ryzen und Skylake angeblich von Microsoft vorsätzlich keine (Sicherheits)Updates mehr an Windows < Win 10 verteilt...

Ich bitte euch dringend um Hilfe, denn wenn ich die USB Ports nicht anbekomme, dann schick ich die Hardware wieder zurück denn ich hab noch Garantie darauf !
Wurde dir garantiert, dass die Komponenten mit Windows 7 funktionieren? Oder meinst du das FAG und 14 Tage Rückgabe?
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#6

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.536
#7
Ganz normal das die Installation schwierig ist , das Board hat nur USB 3 und aufwärts und das kann win7 nicht , wie schon gesagt die ISO muss modifiziert werden und ein usb3 Treiber eingeflickt werden
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.555
#8
Windows 10 installieren. Du wirst mit dieser Hardware Windows 7 nicht mehr updaten können.
Das ist aktuell schlichtweg falsch im Bezug auf Ryzen. Sowohl der Treiber-Support seitens AMD als auch der Update-Support seitens Microsoft sind derzeit (noch!) vollumfänglich geboten.

Asus selbst bietet ein Tool um die USB-Treiber direkt in das Windows-ISO zu integrieren: http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mi...59.969574186.1495425524-1430807454.1491514797

Derweil bietet sich an zuvor schon das Convenience-Rollup in das ISO integriert zu haben, dann dauert es mit der Update-Sucherei und den Updates selbst nicht so ewig.

Ansonsten sind die USB3-Treiber im Chipsatz-Treiber enthalten.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.080
#9
Wenn es um Windows 7 auf dem Ryzen geht, OS mit PS/2 Eingabegeräten installieren, danach den Chipsatztreiber installieren und schon wird der USB Controller eingebunden und die USB Eingabegeräte sind wieder nutzbar. Das muss man übrigens auch beachten wenn man das Mainboard tauscht und die bestehende Windows 7 Installation weiter nutzen will.
Windows 7 kann dann zwar booten, ist aber mit USB Eingabegeräten erst bedienbar wenn nach dem Umbau der Chipsatztreiber installiert wurde. Deshalb würde ich beim Einsatz von Windows 7 immer zu einem Mainboard mit PS/2 Anschlüssen raten.

Alternativ bieten viele Mainboard Hersteller aber auch die Möglichkeit an mit einem entsprechenden Tool eine Windows ISO zu modifizieren, siehe obriber Link von Cat Toaster.
 

sTuPiD-eLcH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
261
#10
Wenn es um Windows 7 auf dem Ryzen geht, OS mit PS/2 Eingabegeräten installieren, danach den Chipsatztreiber installieren und schon wird der USB Controller eingebunden und die USB Eingabegeräte sind wieder nutzbar.
Exakt so am Wochenende abgelaufen. Muss man allerdings auch wissen, sonst steht man ziemlich dumm da.
Wenn man dann auch noch kein DVD-Laufwerk mehr hat (nur per USB), muss man auch noch ein Live-System vom Stick booten und die Treiber runterladen oder von DVD kopieren.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.080
#11
Bei den Ryzen Tests wurde das Problem mit dem gestrichenen Legacy USB Support der Plattform und den damit zusammenhängenden Problemen bei Windows 7 (weshalb es vielleicht u.A. offiziell auch nicht unterstützt wird) normalerweise angesprochen aber ärgerlich ist es dennoch.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.555
#12
An meinem PS/2-Port funktionierte exakt gar nichts, wobei ich nur noch diverse Adapter (PS/2->USB) zur Verfügung hatte und keine native PS/2 Tastatur. Immerhin habe ich begriffen welchen Sinn die Renaissance des PS/2-Ports hat. Nützt halt nur ohne entsprechend antiquierte Peripherie nichts. :)

Wenn man öfter noch Windows 7 installiert im Bekanntenkreis ist eine Integration des "Quasi-SP2" aka "Convenience-Rollups" sowie der USB3-Treiber etwas das ungeheuer viel Lebenszeit spart, USB-Stick statt DVD ohnehin. Hält einen natürlich niemand davon ab noch andere aktuelle Treiber und Updates zu integrieren wenn man eh gerade dabei ist. Gibt allerdings ein paar andere "Flaws", etwa sollte man nach der Installation erst "Microsoft Update" aktivieren und dann erst auf den IE11 aktualisieren, umgekehrt funktioniert es nämlich nicht, muss man den IE11 erst wieder deinstallieren. Fällt einem also auch mal auf die Füße wenn man ganz smart sein will und den IE11 direkt integriert.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.080
#13
Ich hatte eine native PS/2 Tastatur und mit der funktionierte es aber es ist gut möglich das man sich bei modernen USB Eingabegeräten die Logik für die PS/2 Nutzung gespart hat und die passiven Adapter damit nutzlos sind.
Das war zumindest meine Erfahrung damit. Alte USB Tastaturen gingen idR. aber jüngere Modelle oftmals nicht mehr. Gerade bei Funk Systemen funktionierte es idR. nicht mehr.
 

Mr.Geforce1982

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
29
#14
Ich bin nun doch auf Win10 umgestiegen, da ich wohl keine andere Wahl mehr hatte, wenn ich meine Ryzen CPU mit dem Asus Prime B350-Plus betreiben möchte.

Bis jetzt laufen auch alle meine Programme soweit sehr gut, nur die Spiele ... das muß ich dann in den nächsten Tagen sehen, wie gut die laufen werden.

Ich bedanke mich bei euch allen für eure Mithilfe !!!!
 
Top