XMG Core 17 AMD (Lüfter nervig)

dasTTS

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
171
Hallo zusammen,

habe ein XMG Core 17 mit 4800H APU und RTX 2060.

Dass ein Lüfter bei Last drehen muss, verstehe ich vollkommen. Aber warum muss ein Lüfter im IDLE (Temperatur zwischen 42°C und 53°C) so extrem nervtötend sein? Alle paar Sekunden wird die Lüftergeschwindigkeit angepasst. Über das Controlcenter kann man zwar eine Lüfterkurve erstellen (habe mal testweise komplett auf 20% gestellt), aber der Unterschied vom Lüfterverhalten ist gegen 0. Die Kerne werden ordnungsgemäß heruntergetaktet (laufen bei 1,4 GHZ).

Habe das Ding schon komplett neu installiert und die Treiber neu aufgespielt, in der Hoffnung, dass irgendwo der Wurm drin war, aber leider vergebens.

Gibt es einen Trick das Ding auch leise nutzen zu können?

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: conker_ts

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.756
Wir planen derzeit ein EC-Update um die Lüftersteuerung im Idle zu verbessern. Bis dahin, beachte bitte folgenden Ratschlag:

Ist meine NVIDIA GPU die ganze Zeit 'AN', obwohl ich sie nicht aktiv nutze?

Laptops mit Hybrid-Grafik sind eigentlich darauf ausgelegt, dass die dedizierte Grafikkarte im normalen Windows-Betrieb komplett ausgeschaltet wird und somit auch keinen Strom verbraucht.

Dahinter liegen viele Automatismen, mit welchen Windows und die Grafik-Treiber entscheiden, ob dedizierte oder integrierte Grafik genutzt werden.

Um zu prüfen, ob deine NVIDIA-Grafikkarte momentan läuft, gibt es zwei Methoden:

1. NVIDIA GPU-Aktivitätsmonitor

Öffne das NVIDIA Control Panel und aktiviere oben im Hauptmenü unter 'Desktop' die GPU-Aktivitätsanzeige. Damit wird ein neues Icon im Systray eingeblendet, mit welchem du schauen kannst, welche Programme auf der NVIDIA GPU laufen. Im Idealfall sollte das leer sein.

2. NVIDIA GPU-Temperatur mit HWiNFO64 tracken

Viele System-Monitoring-Programme aktivieren die dedizierte GPU von selbst, um ihre Messwerte überwachen zu können. HWiNFO64 gehört ganz dediziert nicht dazu. Wenn die NVIDIA GPU auf 'AUS' steht, bleibt sie auch aus. HWiNFO64 zeigt dann entweder gar keine Werte an, oder alle Werte stehen auf Null.

Damit lässt sich die dGPU auch gut über die Zeit hinweg beobachten. Öffne die Sensor-Ansicht von HWiNFO64 und scrolle runter zur NVIDIA GPU Temperatur-Anzeige. Blende mit einem Rechtsklick das Verlaufsdiagramm (Graph) ein. Im Idealfall sollte die Temperatur im Idle und im Web-Surfing durchgehend, dauerhaft auf Null sein. Falls sie das nicht ist, dann muss die Hintergrundursache gefunden werden.


Typische Gründe, weshalb die NVIDIA GPU manchmal trotzdem mitläuft.

Grundsätzlich wird empfohlen, dass du im NVIDIA Control Panel die Globale Einstellugen auf "Integrierte Grafik bevorzugen" stellst. Aber das allein ist leider noch kein Allheilmittel.

Es gibt eine ganze Reihe an möglichen Ursachen, aufgrund derer die System-Energieaufnahme im Idle höher liegt als gedacht - viele davon betreffen auch unnötige Aktivität der NVIDIA GPU.

Eine vollständige Auflistung der derzeit bekannten Gründe gibt es in diesem Thread:
Bitte lies dort den Abschnitt "My battery life is less than it should be / I have high Idle power consumption / my dGPU is not turning off."

Wir haben das derzeit noch nicht ins Deutsche übersetzt, aber die Überschriften sollten klar verständlich sein. Insgesamt haben wir 11 verschiedene Punkte aufgelistet, die alle sehr relevant sind, bis hin zu "Paint 3D läuft im Hintergrund auf der dGPU, einfach so".

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom1939

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
13
Ich habe jezt ein bisschen angst. Ich habe mit amd bestellt (Media 17, mit Ryzen 5) so es leise ist wann ich bereit bin leistung zurück zu halten. Das EC is das selbe für Core und Media?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.756
Zitat von Tom1939:

Ja, XMG CORE und SCHENKER MEDIA teilen dieselben Treiber und Firmware.

Wir haben schon viele Aufträge mit Intel und AMD ausgeliefert, bis jetzt gibt es erst zwei solcher Berichte. Ich warte noch darauf, dass mir einer dieser Kunden ein paar Logfiles zuschickt, um sein Lüfterverhalten zu analysieren. Zu Beginn einer neuen Produktfamilie ist es normal, dass den Profilen noch etwas gefeilt wird, weil beim Kunden manchmal bestimmte Grenzfälle vorkommen, die im internen Testing (und in den vielen schon veröffentlichten Reviews) so noch nicht aufgefallen sind. Manchmal sind es auch Einzelfälle, die nichts mit der konkreten Lüftersteuerung zu tun haben.

Fakt ist: wir bleiben am Ball, und alles was noch unrund läuft, wird ausgebügelt - keine Sorge.

VG,
Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tom1939

Tom1939

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
13
Danke, 2 falle sind nicht viel, und es ist beruhigend das sie nach diese 2 falle nachgehen. Ich werde berichtten wenn meine maschine ausgeliefert wird.
 

dasTTS

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
171
Habe die Aktivitätsanzeige aktiviert und die Grafikkarte GPU0 überprüft. Diese ist im normalen Windows Betrieb deaktiviert und GPU1 übernimmt die Anzeige des Desktops. Wann kommt ein neues Profil? Warum funktionieren die manuell gesetzten Lüfterkurven nicht?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.756
Zitat von dasTTS:

Sobald wir das Thema mit Messwerten untersucht und mit unserem ODM besprochen haben.

Probier zwischendurch mal, dein BIOS und EC neu zu Flashen. Vielleicht ist bei dir auch mit der Programmierung des EC etwas schief gegangen. Downloads:

https://download.schenker-tech.de/package/xmg-core-17-with-amd-xco17m20/

Anleitung:

https://download.schenker-tech.de/package/bios-update-via-efi-shell/

VG,
Tom
 

dasTTS

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
171
So, habe nochmals geflashed. Gleiches Ergebnis. Der Lüfter scheint bei 50° Celsius in eine andere Geschwindigkeitsstufe zu schalten, unabhängig von Profilen oder Lüfterkurven über das Control Center.
 

conker_ts

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
163
Zitat von dasTTS:
Hallo zusammen,

habe ein XMG Core 17 mit 4800H APU und RTX 2060.

Dass ein Lüfter bei Last drehen muss, verstehe ich vollkommen. Aber warum muss ein Lüfter im IDLE (Temperatur zwischen 42°C und 53°C) so extrem nervtötend sein? Alle paar Sekunden wird die Lüftergeschwindigkeit angepasst. Über das Controlcenter kann man zwar eine Lüfterkurve erstellen (habe mal testweise komplett auf 20% gestellt), aber der Unterschied vom Lüfterverhalten ist gegen 0. Die Kerne werden ordnungsgemäß heruntergetaktet (laufen bei 1,4 GHZ).

Habe das Ding schon komplett neu installiert und die Treiber neu aufgespielt, in der Hoffnung, dass irgendwo der Wurm drin war, aber leider vergebens.

Gibt es einen Trick das Ding auch leise nutzen zu können?

Viele Grüße

Witzig, das ist das erste, was mir auch aufgefallen ist, als es gestern ankam. (gleiche config, aber Core 15).

Wenn ich das Gerät einfach stehen lasse, ohne dass ich überhaupt etwas
mache, dann ja, der Lüfter geht irgendwann aus. Dann ist es ruhig und so
würde ich es von einem aktuellen Laptop auch erwarten.

Nur reicht es bereits Firefox zu öffnen, und dann dreht der Lüfter auf.
(Ich vermute mal auf die 30%, weil das ist die niedrigste Einstellung,
die ich setzen konnte.)

Habe dem Support auch schon geschrieben. Mal schauen was zurückkommt.

@dasTTS
Wie hast du denn die Lüfterkurve auf 20% gekriegt ? So wie ich das sehe, kann ich minimal 30% einstellen, und genau so hört es sich auch an ...

Ich finde die ganze Abstimmung imho nicht sinnvoll.
Bei niedriger CPU Last & 40°C CPU ist es egal, ob der Lüfter bei 30%
(oder sogar 100% aufdreht, habe ich probiert), unter 35°C kriegt die Kühlung den Prozzi sowieso nicht.
Ich würde ja noch ein Dauerlüften bei 5% oder so akzeptieren, wie es bei meinem aktuellen Asus NB ist,
aber dieses aus&an von 0 auf die 30% (oder was auch immer das Minimum ist) ist tatsächlich nervig.

Aber gut, evtl. geht es einfach nur zurück, weil es sich gerade gar nicht mehr starten lässt (und das obwohl ich noch nicht mal dazu kam, etwas an der Hardware/Bios zu ändern 🤪 ) ...
 

dasTTS

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
171
Vielleicht habe ich mich verguckt und es sind 30%, momentan habe ich keinen Zugriff auf das Gerät. Den Support habe ich nicht eingeschaltet, nur hier im Forum geschrieben. Als Tipp, lass die Rückgabefrist nicht verstreichen (so wie ich). Ich habe gerade gesehen, dass ein neues BIOS vorhanden ist, vielleicht hilft es...
 
Zuletzt bearbeitet:

Modar

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
166
Beim Core 15 hat sich leider hinsichtlich der Lüftersteuerung noch nichts getan.
Hoffen wir mal auf das nächste Bios Update.
 

conker_ts

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
163
Also einerseits wollte ich ja schon schreiben, dass es ärgerlich ist, wenn das Problem seit anfang August bekannt ist, aber noch kein Fix in Sicht ist (nicht mal irgendwas experimentelles, oder einfach die komplette Kurve freigeben).

Andererseits habe ich jetzt mal bei mir geschaut, die Akkulaufzeit ist ziemlich miserabel mit knapp 3h.
Monitoring Tools zeigen einen idle Verbrauch von ca. 20W an, was natürlich schon auf Probleme hindeutet.
Und ja, die tools sind u.a. Aida, die lassen evtl die nvidia dGPU an, aber selbst einfach nach einem sauberen Windows boot ohne irgendwelche offenen Programme zeigt die Windows Akkuanzeige nur 3h verbleibend an.
Entsprechend werde ich mal die FAQ durchgehen und schauen, was die dGPU so macht ...

Aber dann wiederum, 20W ist jetzt trotzdem nicht so viel, um diesen Lärm zu rechtfertigen :p
(Mein 4 Jahre altes Asus ist bei 20W immer noch deutlich leiser ...)

Update:
Also ist tatsächlich tricky.
Nur hwinfo64 ist in der Lage, verlässliche Info über die Nvidia zu liefern. Alle anderen Tools scheitern :p
Paarmal deaktivieren und aktivieren und jetzt macht die Nvidia aktuell was sie soll, aber doch sehr launisch irgendwie. Besonders nach dem reboot ist die wieder an und bleibt an ...
Ich will die nicht jedes Mal im Gerätemanager deaktivieren müssen (weil das script geht irgendwie nicht ...)

Jetzt bin ich bei ca. 10W idle Verbrauch, und mehr Ruhe, inbes. im Akku Betrieb.
Im Netzbetrieb reicht immer noch nur den FF zu öffnen und schon nervt der Lüfter.

Update 2:
Gestern abend noch unter Last getestet.
Da sind die Lüfter auch lauter als sie sein müssten, CPU und GPU takten voll und sind nur bei 75-80°, was ja zu gute Werte sind, die Lüfter könnten da ggf. etwas weniger krach machen.
Aber eine gute Lüfterkurve in Kombination mit einer Flüssigmetall WLP und das wäre echt ein gutes Gerät ...
(Abgesehen von dem mDP Bug, den ich noch lösen muss ...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Daily85

Newbie
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1
Habe mit meinem XMG Core 15 mit 4800H APU und RTX 2060 das selbe Problem und denke auch nicht das es einzelfälle sind. Im Akkubetrieb ist alles schick da taktet die CPU auf gemütliche 1,4 und ist nicht aus der ruhe zu bringen, die Lüfter geben keinen mucks.

Im Netz betrieb lässt ihn die kleinste Anwendung jedoch unnötig voll aufdrehen, klar drehen da die Lüfter fleissig mit. Ich hab jetzt über die Windows Energieverwaltung die Maxmale Leistung auf 99% beschrenkt. Das sogt dafür das er statt 4,3 auf 1,7 taktet. Komisches verhähltniss aber es ist nun oft einfach komplett still. Weiter hab ich das Lüfterverhalten auf Passiv gestellt. Im Idle mit 20 tabs und 10 mal Youtube bleibt er bei 44-48 C still und arbeitet weiterhin alles flüssig ab.

Das ist wirklich keine schöne Lösung aber es funktioniert. Beim Spielen ist nicht ganz klar welches Energieprofiel Anwendung findet aber da werden meine Einstellungen komplett ignoriert was ok ist so muss ich nichts hin uns her stellen.

Im allgemeinen ist nie wirklich klar wann welches Profiel Verwendung findet, selbst wenn ich im Contol Center die Kurve manuell einfach mal auf max stelle arbeiten die Lüfter weiter wie bisher. Welche einstellungen haben den Priorität? Die aus dem Control Center oder die Windows Einstellungen?
Nur der Button max Lüfter funktioniert gut ^^`.

Ansonsten wirklich ein tolles Gerät! Hoffe nur da tut sich noch etwas.
 

conker_ts

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
163
Zitat von Daily85:
Im Netz betrieb lässt ihn die kleinste Anwendung jedoch unnötig voll aufdrehen, klar drehen da die Lüfter fleissig mit. Ich hab jetzt über die Windows Energieverwaltung die Maxmale Leistung auf 99% beschrenkt. Das sogt dafür das er statt 4,3 auf 1,7 taktet. Komisches verhähltniss aber es ist nun oft einfach komplett still. Weiter hab ich das Lüfterverhalten auf Passiv gestellt. Im Idle mit 20 tabs und 10 mal Youtube bleibt er bei 44-48 C still und arbeitet weiterhin alles flüssig ab.
Das ist merkwürdig. Laut https://www.amd.com/de/products/apu/amd-ryzen-7-4800h ist Basistakt 2,9 .
Und sowas in der Art hatte ich auch in Errinerung als ich das Gerät getestet hatte ...

Zitat von Daily85:
Im allgemeinen ist nie wirklich klar wann welches Profiel Verwendung findet, selbst wenn ich im Contol Center die Kurve manuell einfach mal auf max stelle arbeiten die Lüfter weiter wie bisher. Welche einstellungen haben den Priorität? Die aus dem Control Center oder die Windows Einstellungen?
Nur der Button max Lüfter funktioniert gut ^^`.

Ansonsten wirklich ein tolles Gerät! Hoffe nur da tut sich noch etwas.
Hmm, schon etwas lästig.
Ich fänd's ja schon toll, wenn die einfach die ganze Lüfterkennlinie freigeben und auch die zeitlichen Verzögerungen wann die hochdrehen dürfen. (Auch wenn ich mich errinere, irgendwo gelesen zu haben, dass diese kleinen Lüfter gar nicht unter diesen 30% minimal drehen könne, aber was ich immer noch nicht so ganz glaube(n will) :p )

Die nächste Gen steht ja schon in den Startlöchern, ich hoffe sehr, dass sich dort was getan hat und es auch als Bios update oder whatever in die alten Modelle einfließt ...
 
Werbebanner
Top