Yoga Slim 7 mit Dell WD19DC laden?

LPJ

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Hallo, kann ich ein Yoga Slim 7 mit einer Dell WD19DC laden? Das Dell Gerät ist eigentlich für mein Dell-Notebook gedacht und hat vielleicht zu viel Power. Aber vielleicht spielt das auch keine Rolle. Ich freue mich über eure Anmerkungen.
 

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.289
Das PD Protokoll erlaubt das flexible Aushandeln von Spannung und Strom zwischen den Geräten. Ein Problem gibt es eigentlich nur, wenn die Quelle zu wenig Leistung liefert und das Endgerät meldet, dass die Quelle zu schwach ist.
 

LPJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Und Problem würde in dem Fall dann ja nur bedeuten, dass der Akku langsam aber sicher leer sein wird?

Und in meinem Fall gibt es also kein Problem. Das "starke" Netzteil überfordert das "schwache" Notebook nicht.
 

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.289
So ist es.
Ergänzung ()

Wenn man den Akku schonen möchte, dann kann man beim Yoga das Schnellladen deaktiviert. Zusätzlich kann man, wenn das Gerät länger nicht mobil genutzt wird, den Erhaltungsmodus aktivieren, was die Akkulebensdauer ebenfalls erhöhen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: LPJ

LPJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Danke für den Tipp, das habe ich jetzt so eingestellt
 

ampere

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
292
Die Dell WD19DC hat 2x USB-C Stecker und könnte über beide Ports 210W liefern da du aber nur einen der beiden USB-C Ports nutzen kannst ist die maximale Leistungsabgabe der Dock auf 100W begrenzt (130W bei Dell Geräten). wenn also das Yoga nur 90W zieht ist alles gut sollte es mehr als die 100W ziehen wird der Akku langsamer oder garnicht geladen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LPJ

LPJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Vielleicht kann ich die Frage hier noch anschließen, auch wenn sie nicht direkt etwas mit dem Thema zutun hat: Wenn ich zwischen den beiden Notebooks wechsel - also die Docking Station "rausziehe". Muss ich dann vorher die externen Festplatten an der Docking Station "sicher entfernen"?
Ergänzung ()

Interessanterweise beschwert sich mein Yoga 7, dass ich das mitgelieferte Ladegerät nutzen soll. Mit dem Dell würde ein langsamer Ladevorgang stattfinden. Das mitgelieferte Netzteil liefert aber nur 65W.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.289
Am USB-C PD Anschluss an der Rückseite der Dockingstation sollte das eigentlich funktionieren.
 

LPJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Jetzt beschwert es sich beim Einstecken des Kabels der Dockingstation plötzlich nicht mehr.

Um nochmal auf die andere Frage zurück zu kommen: Muss ich die Festplatten, die an der Dockingstation hängen, vorher auswerfen, bevor ich die Dockingstation vom Yoga ans Dell umstecke?
 

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.289
Also ich mache das immer. Ich fahre den Rechner entweder herunter oder melde die Platten ab. Die Hersteller von externen Platten weisen auch ausdrücklich darauf hin: Seagate
 

LPJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
206
Meine Überlegung ist, ob die Dockingstation sozusagen der PC ist, an dem die Festplatten angeschlossen sind, sodass die Verbindung gar nicht plötzlich abgebrochen wird, nur weil ich die Dockingstation vom Notebook trenne.
 

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.289
Ja, das ist schon richtig und das wird wahrscheinlich auch in 99% der Fälle gutgehen, wenn der Schreibcache auf den externen Laufwerken deaktiviert ist. Ich bin da eher defensiv, weil ich auf manchen Platten den Schreibcache eingeschaltet habe und auch manchmal lange Kopiervorgänge im Hintergrund starte, die ich nicht versehentlich unterbrechen möchte.
 
Top