Youtube Videos laufen mit 30Hz

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956
Hallo,

ich habe mir vor kurzem einen 4K Beamer und 4K AVR gekauft. Wenn ich über einen 4K Media Player Videos über Youtube abspiele dann ruckelt es ziemlich stark. Die Fehlerquelle habe ich auch schon gefunden. Es lag an meiner Internetleitung (16.000). Da werde ich den Tarif (50.000) wechseln müssen damit die Videos richtig abgespielt werden.

Aber...
wenn ich nur am PC (ohne Beamer- und AVR) ein Video abspiele dann werden die Videos auch nur mit 30Hz abgespielt.
Dachte erst es würde an der Auflösung liegen. Eingestellt war 1440p. Dann hab ich es auf 1080p60 eingestellt und es wurden immer noch 30Hz angezeigt. Mein Monitor ist auf 144Hz eingestellt.

Das Problem besteht auch nicht bei jedem Video. Mir ist jetzt aufgefallen als ich verschiedene Videos auf YT abgespielt habe dann zeigt sich die Hertzzahl auch mit 24Hz/25Hz/30Hz/50Hz

Es gibt auch 4K Videos die ich gefunden habe die auch mit 60Hz abgespielt werden. Es hat also nichts mit der Internetverbindung oder Auflösung zutun wenn ich das richtig sehe? Kann mir jemand was dazu sagen. Danke.


Gruß
marcus locos
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.998
" Die Fehlerquelle habe ich auch schon gefunden. Es lag an meiner Internetleitung (16.000). Da werde ich den Tarif (50.000) wechseln müssen damit die Videos richtig abgespielt werden. "

Nö da stimmt was nicht, Youtube fängt dann erst mal einfach für ne zeit an zu buffern und spielt es erst dann ab.
Ich kann auch mit ner 2000er Leitung nen 8k Video auf YT gucken, ich muss einfach nur nen gutes stück länger warten bis das video abgespielt wird
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.780
ist heut nicht mehr üblich zu warten.. man drückt dann mehrfach auf "Start" und macht nen Shitstorm auf sozialen Plattformen.

ich denke der TE wollte sich mehr in die Materie einlesen und konkret nachfragen, sollte das Problem bei nativen Material oberhalb von 30 Hz auftreten.

Je nachdem was man zeigen möchte eignen sich durchaus 24p, 30p oder 50p oder 60p

https://blogs.techsmith.de/allgemein/die-bedeutung-von-framerate/
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956
Nö da stimmt was nicht, Youtube fängt dann erst mal einfach für ne zeit an zu buffern und spielt es erst dann ab. Ich kann auch mit ner 2000er Leitung nen 8k Video auf YT gucken, ich muss einfach nur nen gutes stück länger warten bis das video abgespielt wird
Mit ner 2.000er Leitung? Das glaube ich nicht. Die 4K Videos laufen mit ca. 32.000Kbps. Da fehlen Dir noch mind. 30.000 damit es bei Dir flüssig läuft. Deshalb ruckelt es bei mir wie sau weil das Video nur mit ca. 13.000Kbps läuft. Und du willst mir erzählen das du 8K Videos ruckelfrei mit deiner 2.000er Leitung abspielen kannst. Das musst du mir mal zeigen.

Schick mir mal ein Screenshot von deiner DSL Leitung und einem 8K Video auf YouTube (Nerd Statistik) ;)
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.330
Es is aber n Unterschied mit welcher Datenrate das Video abgespielt wird und mit welcher es heruntergeladen wird.
Allerdings kann ich nicht sagen ob sich dahingehend was geändert hat. Aber wie ich es kenne wird das video ja erst heruntergeladen und dann abgespielt. Und was er meinte wahr wohl das er halt warten muss bis n gutes stück heruntergeladen wird. Ob das youtube noch so macht weiß ich nicht. Zumindest war das zu flashzeiten so. Glaube das sich das zu HTML5 geändert hatte. Aber da bin ich raus.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.998
Du verstehst glaube ich gerade nicht dass das Video bevor es abgespielt wird gebuffert wird, daher ist es egal wie schnell deine Leitung ist, der einzige unterschied den es macht ist WANN er das Video anfängt abzuspielen.
 

Reglohln

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.234
@TE: Dir ist aber bewusst, dass nicht alle Videos auch in 60Hz aufgenommen und hochgeladen werden? Viele Videos gibt es schlicht nicht in 60Hz, sondern dann eben nur 24/30Hz. Und das kann natürlich für den ein oder anderen schon ruckelig aussehen, obwohl man es noch nicht wirklich als Ruckeln bezeichnen kann.

Und mit der Internetbandbreite hat das dann auch nichts zu tun. Wenn das Video läuft, dann läuft es eben. Ist der Datendurchsatz deines Internetanschlusses zu gering, bleibt das Video zwischendrin schlicht stehen und es erscheint ein Ladekreis, bevor es dann irgendwann wieder weiter geht.

Und mal davon abgesehen hättest du dann ja am PC das gleiche Problem, wenn es am Internet läge oder hängt der PC an einem anderen Anschluss?
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956
Ich habe am PC das gleiche Problem wie über den 4K Media Player (Läuft alles über einen Anschluss). Wobei eine Sache wundert mich dann doch. Wenn ich das Video hier abspiele:

Das läuft am PC mit 60Hz. Wenn ich das über den 4K Media Player abspiele dann läuft es mit 30Hz.
Deswegen dachte ich das in der 4K Auflösung bzw mit einer langsamen Internetverbindung die Hertzzahl runter geht auf 30Hz.

Ich denke ich verstehe jetzt in etwa wie das ganze funktioniert und worauf Ihr hinaus wollt. Einen Unterschied gibt es trotzdem wenn man jetzt eine 16.000er und eine 50.000er Leitung vergleicht. Bei der 16er Leitung muss ich paar Minuten warten und dann kann ich das (wahrscheinlich) ruckelfrei abspielen und bei einer 50er Leitung wird das Video ohne zu warten ruckelfrei abgespielt. Hab ich das jetzt richtig verstanden? :)
 

Reglohln

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.234
Dass es im 4K MediaPlayer (kenne das Programm nicht) nur mit 30Hz läuft, liegt dann wohl daran, weil er sich eben nur den 30Hz-Stream holt.

Und ja, den Rest hast du richtig verstanden.
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.305
ach und hast du da schon im Handbuch gelesen was dieser Media Player so kann ?

Am Ende ist die CPU zu lahm für 4k @ 60 fps ... und/oder unterstützt nicht die Codecs um das alles zu packen.

Ok zumindest sollte es laufen wenn das Video im passenden Codec rüberkommt.
Ja 4K Ultra HD abspielen Ja Unterstützte Videoformate HDR, HEVC/ H.265, 10 Bit bis zu 4K bei 60 Bildern/ Sekunde, VP9 bis 4K bei 60 Bildern/ Sekunde, H.264 bis 4K bei 24 Bildern pro Sekunde
also bei H.264 kann dieser player einfach keine 60 Bps...
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.305
Bei statistiken für Nerds kann man das nachschauen und da steht dann auch wie und was es abgespielt wird u.s.w.
Viewport
1280x720
Current / Optimal Res
1920x1080@30 / 1920x1080@30
Volume / Normalized
100% / 100% (content loudness -8.1dB)
Codecs
vp09.00.51.08.01.01.01.01 (248) / opus (251)
Color
bt709 / bt709
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.305
ich würde am besten nicht schätzen ... ist das einfachste ..

Youtube wandelt Videos ja auch oft selber noch einmal um... gerade auch wegen den verschiedensten Qualitätsstufen.
 

Berky

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
222
Die Kette bis zum Beamer muss auch mit HDMI Kabel ab version 2.0 verbunden sein, um 4K 60Hz darzustellen. Die Länge des Kabels spielt auch eine Rolle, wie viel Hz das beim Ausgabegerät ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956
Bei statistiken für Nerds kann man das nachschauen und da steht dann auch wie und was es abgespielt wird u.s.w.
Die Nerd Statistik kenne ich schon.
Was aus der Liste hat jetzt mit dem H.264 zutun?

Das hier?
Codecs
vp09.00.51.08.01.01.01.01 (248) / opus (251)
Ergänzung ()

Die Kette bis zum Beamer muss auch mit HDMI Kabel ab version 2.0 verbunden sein, um 4K 60Hz darzustellen. Die Länge des Kabels spielt auch eine Rolle, wie viel Hz das beim Ausgabegerät ankommt.
Ja das ist klar. Habe mir schon über 100eur HDMI Kabel gekauft. Das 12m Kabel vom Beamer werde ich durch ein 10m Kabel austauschen. Bis 10m sollte es noch gut funktionieren!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Berky

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
222
Ich glaube kaum, ich habe oft gelesen das diese Kabel nicht länger als 3 Meter sein dürfen. Selbst beim neusten Standard HDMI 2.1 (4k 120Hz/8k 60Hz) wird die maximale zulässige Länge auf 2 bis 3 Meter geschätzt Quelle. Einen zuverlässigere Quelle hab ich nicht gefunden.
Es gibt auch HDMI Repeater/Signal Verstärker, wo man beispielsweise auch 2x3 Meter oder 3x3 Meter Kabel dran hängen könnte, musste mal googeln...
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.956
Ich glaube kaum, ich habe oft gelesen das diese Kabel nicht länger als 3 Meter sein dürfen. Selbst beim neusten Standard HDMI 2.1 (4k 120Hz/8k 60Hz) wird die maximale zulässige Länge auf 2 bis 3 Meter geschätzt Quelle. Einen zuverlässigere Quelle hab ich nicht gefunden. Es gibt auch HDMI Repeater/Signal Verstärker, wo man beispielsweise auch 2x3 Meter oder 3x3 Meter Kabel dran hängen könnte, musste mal googeln...
Das habe ich auch schon oft genug gelesen. Ich habe bei mir noch verschiedene Splitter und Repeater rumliegen die 4K@60Hz HDR unterstützen. Ich habe zum testen auch mal den PC ins Wohnzimmer geschleppt wo sich AVR und Beamer befindet um auch kürzere Kabel zu testen und das Ergebnis war das gleiche wie mit den 10-12m Kabeln.
 
Anzeige
Top