Zugesicherter Speicher Task Manager. Fragen, etc.

Frankenstein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
325
Hallo,

seit einiger Zeit stört mich eine Kleinigkeit sobald ich mal den Taskmanager öffnen muss. Dort steht ganz unten immer etwas von zugesicherter Speicher und dieser Wert ist immer fast genauso groß wie mein gesamter Arbeitsspeicher. Wenn ich danach aber unter physikalischer Arbeitsspeicher schaue, sehe ich das noch nicht einmal die Hälfte belegt ist. Hier läuft doch sicherlich irgendetwas falsch. Eigentlich müsste doch der wesentlich schnellere Arbeitsspeicher voll sein und nicht umgekehrt. Muss ich vielleicht den virtuellen Speicher verkleinern? Oder den virtuellen Speicher auf eine feste Größe einstellen?

MfG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

King_of_Dirt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
109
hallo!

bei 1,5gb ram kannst auch die auslagerungs datei ausschalten oder den min. und max wert auf die selbe größe von so (50mb sag ich mal) einstellen. ich muß dazu sagen wenn du die auslagerungs datei auschaltes kann z.b. adobe photoshop oder auch andere programme meckern weil sie eine auslagerungs datei haben wollen.

mfg
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
sei unbesorgt, es wird auf jeden fall zuerst der physikalische speicher vollgeschaufelt, und wenns nötig ist, dann der virtuelle speicher.
ich nehme an, "zugesicherter speicher" bedeutet nur, dass so viel speicher zur verfügung stehen würde, wenn notwendig.
die auslagerungsdatei zu deaktivieren halte ich aber für fragwürdig, kann ja schon mal vorkommen, dass man zu wenig ram für speicherintensive anwendungen eingebaut hat.
mfg
IRID1UM
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7.015
Also was Windows als zugesicherten Speicher bezeichnet ist das, was es dir maximal durch's freischaufeln aller Resourcen noch an Speicherkapazität anbieten kann.

Normalerweise befinden sich im Ram noch jede Menge Daten, die nicht unbedingt gebaucht werden, aber aus Performancegründen dort behalten werden. Diese Speicherbereiche können im Bedarfsfall also wieder freigegeben werden und somit kommst du dann auf diese hohe zugesicherte Speicherkapazität.

Optimal wäre es natürlich wenn man (fast) keinen freien Speicher mehr hätte, aber trotzdem einen hohen zugesicherten Speicher hat, denn freier Speicher ist ungenutzter Speicher.


PS: Die Auslagerungsdatei sollte man wirklich nie deaktivieren. Da sagt dir aber jeder ws anderes zu. MS rät jedenfalls auch dazu die keinesfalls zu deaktivieren. Die Deaktivierungsmöglichkeit wäre eigentlich nur zum Testen und Entwickeln gedacht. Ich wette so manch einer, der sich hier über bluescreens beschwert hat auch seine Auslagerungsdatei deaktiviert und grübelt über die Gründe, warum das vermeindlich verbugte Spiel nicht läuft.

Wenn Windows wirklich einmal etwas auslagern sollte, dann hat das einen guten Grund und die Performance drückt das kein Stück. Bisher konnte mir auch noch keiner einen Test zeigen, wo man eine Performancesteigerung feststellen konnte. Eher im Gegenteil. Die windows Speicherverwaltung ist ne wirklich komplizierte Kiste un MS ist ja nicht doof. Die haben das schon soweit wie möglich optimiert. Ich weiß nicht, wie jeder User immer darauf kommt dort noch mehr herausholen zu können. Nachweislich bringen die meisten Tuninghinweise um Windows zu optimieren rein gar nichts oder sogar Nachteile.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankenstein

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
325
Hier noch schnell ein Bild von der Windows Speicherverwaltung. Was muss ich hier genau einstellen. In einem anderen Forum habe ich gelesen, das es sinnvoll ist eine Extra Partition für die Auslagerungsdatei anzulegen. Was denkt ihr davon?
 

Anhänge

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
das ist blödsinn, es ist ganz egal, auf welcher partition die auslagerungsdatei ist.
aber die auslagerungsdatei auf eine zweite festplatte zu geben ist auf jeden fall sinnvoll. bzw spiele und programme getrennt von windows/auslagerungsdatei auf eine eigene festplatte installieren.
so kann nämlich der pc:
- spieldaten von der einen festplatte laden
- nicht mehr gebrauchte dateien aus dem ram in die auslagerungsdatei auf der zweiten festplatte speichern
dadurch, dass zwei platten verwendet werden, ist da natürlich ein geschwindigkeitsvorteil drin, wenn man zwei verschiedene platten verwendet, da eine platte nur schwer lesen und gleichzeitig schreiben kann.
mfg
IRID1UM
 
Top