Zukunftstauglichkeit aktueller BD-ROM-Laufwerke

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.447
Ich spiele schon eine Weile mit dem Gedanken, mir ein BD-Laufwerk zuzulegen, um wenigstens ein paar Filme auf meinem 24" Monitor vernünftig kucken zu können.

Davon abgehalten hat mich unter anderem, dass wieder neue Techniken wie 3D und 100GB+ BDs aufkamen, gerade als die Dinger bezahlbar wurden.

Daher wollte ich mal fragen, inwieweit ich befürchten muss, dass ein aktuellers Laufwerk nicht durch ein Firmwareupdate mit diesen Dingen umgehen kann.

Es ist eigtl. nicht so, dass ich glaube, diese Dinge irgendwann brauchen zu werden. 3D ist für mich total uninteressant und selbst wenn es mich interessierte, kann mein Monitor das nicht und der ist noch kein Jahr alt und wird noch lange im Einsatz bleiben.
Auch mit 100GB+ BDs dürfte ich bei einem reinen Leselaufwerk kaum in Berührung kommen und da ich nur TV-Aufzeichnungen in DVB-T Qualität auf DVD brenne, glaube ich nicht, dass ich in absehbarer Zeit einen BD-Brenner brauche.

Trotzdem hasse ich es Technik zu kaufen und dabei zu wissen, dass sie schon jetzt tlw. veraltet ist oder es mit ein bisschen Warten wäre.

Also, kann ich erwarten, dass z.B. das hier mit einem Firmwareupdate 3D-BDS und welche mit 100GB+ lesen kann?
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
"oder es mit ein bisschen Warten wäre" das ist immer so... ;)
und was hält dich davon ab die filme einfach digital zu kaufen? haste die blurays schon fürs wohnzimmer?

Und nen formwareupdate bei cd/dvd/br playern... seeehr selten also rechne nicht damit.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.382
Bluray ist anders als DVD kein "Fertiges" Format.
D.h. es kommen immer wieder Weiterentwicklungen.
Die Angesprochenen 100GB BDs (BD XL) kannst du in Heutigen Playern nicht lesen.
und so wird es auch immer mal wieder Neuerungen geben.

aber mal ehrlich, nen BD Player kostet 50€, nen Brenner 80€ da spricht doch absolut nichts gegen die Anschaffung.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.382
nen Laufwerk soll nur die Dinger Lesen, dem ist doch egal was dort für Daten drauf sind.
ergo braucht man sehr selten Firmware Updates.

anders als bei Bluray Playern, die müssen die Daten nicht nur Lesen, sondern auch Verarbeiten.
Andere Daten = Andere Verarbeitung = Update Nötig.


wie dem auch sei, bei mir kommen keine DVDs mehr ins Haus, bei dem geringen Aufpreis lohnen sich dvds nimmer
 

PollyMoon

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
91
bis 2012 loht es sich nicht 30€ no name player zu kaufen. investier das geld lieber in zwei family pizzas, die du futtern kannst. in ein paar jahren ist bd sowieso überholt und solange kannste noch an betamax festhalten.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.447
"oder es mit ein bisschen Warten wäre" das ist immer so... ;)
warten lohnt nicht ... besseres kommt sowieso immer wieder ...
Bluray ist anders als DVD kein "Fertiges" Format.
D.h. es kommen immer wieder Weiterentwicklungen.
Die Angesprochenen 100GB BDs (BD XL) kannst du in Heutigen Playern nicht lesen.
und so wird es auch immer mal wieder Neuerungen geben.
Nunja, wenn schon die ersten BD-Brenner mit Unterstützung besagter Features vorgestellt wurden und bald verkauft werden ist das was anderes, als wenn diese Technologien gerade erst enwickelt würden. Meine Frage hätte eher lauten müssen: Dauert's nicht mehr lange oder doch?


Und nen firmwareupdate bei cd/dvd/br playern... seeehr selten also rechne nicht damit.
naja wer nen ordentliches LW kauft kriegt auch Firmwareupdates ...
Meine CD- und DVD-Brenner hatten bisher alle immer 1-2 Updates im Laufe ihres Lebens. Aber dass ich für aktuelle BD-Laufwerke keine Updates gefunden habe ist ein Grund, warum ich daran zweifle, dass diese Features nachgereicht werden. Der andere ist, dass kürzlich Brenner vorgestellt wurden, die explizit diese Features unterstützen, was daraufhin deutet, dass die Hersteller nochmal abkassieren wollen, obwohl beides eindeutig per Update nachlieferbar wäre (laut Wikipedia).

nen Laufwerk soll nur die Dinger Lesen, dem ist doch egal was dort für Daten drauf sind.
ergo braucht man sehr selten Firmware Updates.

anders als bei Bluray Playern, die müssen die Daten nicht nur Lesen, sondern auch Verarbeiten.
Andere Daten = Andere Verarbeitung = Update Nötig.
Sicher, aber bei BDs mit mehr Schichten kann ich mir schon vorstellen, dass das Laufwerk nicht ohne Update weiss, was es damit anfangen soll


wie dem auch sei, bei mir kommen keine DVDs mehr ins Haus, bei dem geringen Aufpreis lohnen sich dvds nimmer
aber mal ehrlich, nen BD Player kostet 50€, nen Brenner 80€ da spricht doch absolut nichts gegen die Anschaffung.
Aus dem Grund kaufe ich auch schon eine Weile keine DVDs mehr, aber da ich manche Filme schon gerne zuhause hätte, möcht ich doch bald ein BD-Laufwerk.


und was hält dich davon ab die filme einfach digital zu kaufen? haste die blurays schon fürs wohnzimmer?
Hauptsächlich, weil ich zu den Menschen gehören, die für ihr Geld gern was "in der Hand" haben. Ich kauf auch bei steampflichtigen Spielen die Ladenversion und steh auf CEs mit schicken Boxen und Extras, auch bei Filmen.
Außerdem ist das mit einer 320GB Platte und popligen 3Mbit/s Download keine gute Idee.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.382
die "Neuen" werden aber wieder schweine Teuer.

daher würde ich nicht warten.
jetzt nen Laufwerk für 50€
und in 3-4 Jahren wenn BD XL Standard ist dann eben für 50€ nen BD Xl Laufwerk/brenner
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.110
Der 3D Boom wird so oder so wieder im Sand verlaufen. Wird in einem Jahr kein Schwein mehr interessieren. Und alle die jetzt für teuer Geld einen 3D Fernseher und anderen Kram gekauft haben, werden sich Schwarz ärgern.

Ich würde jetzt zugreifen. Hab mir Anfang Oktober auch endlich einen Blu-Ray Brenner gegönnt. Zwar immer noch keine einzige Blu-Ray gebrannt, aber schon ein, zwei Blu-Rays geguckt.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.447
Ich glaube eher, dass 3D ein Nischendasein als Enthusiasten-Feature wie DVD-Audio/SACD oder gute DTS-HD fähige 7.1-Anlagen fristen wird.
Andererseits bemerken die meisten Menschen optische Qualitätsunterschiede viel eher als beim Sound.
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.815
3D hat absolut nichts mit der Firmware des Laufwerks zu tun, bei PCs, das ist eine reine Sache der Abspielsoftware.
Ich würde mir eher Sorgen wegen AACS machen, denn da muss es Updates für das Laufwerk geben ansonsten werden neue Titel nicht mehr abgespielt. Hier könnte der Hersteller irgendwann seine Updates einstellen.
Und BD XL wird vermutlich kein Medium für Filme werden sondern ein Medium für Datenspeicherung. Das ist halt die Frage wer das braucht. Der Speicherplatz auf Festplatten ist jedenfalls günstiger und die Zuverlässigkeit von BD-R und BD-R XL für Zwecke der Datensicherung ungewiss.
Ergänzung ()

Daher bin ich mir recht sicher das sich 3D Durchsetzen wird.
man wird es zwar nicht brauchen, aber es wird sich durchsetzen
Dazu müssten erstmal mehr Filme in 3D gedreht werden, das ist derzeit nicht der Fall. Produzenten scheuen die hohen Mehrkosten für 3D und setzen nur bei ausgewählten Filmen darauf. Fast alle bisher gedrehten Filme – bis auf wenige Ausnahmen – liegen nicht in 3D vor.
Dazu kommt dass viele Leute das Aufsetzen von (Shutter-)Brillen vor dem TV ablehnen.

3D-TV wird sich wohl erst dann richtig durchsetzen wenn die Wiedergabetechnik ausgereifter ist und die Darstellung evt. ganz ohne zusätzliche Brille möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.382
BD-XL braucht man spätestens wenn sich die 4K Auflößung durchgesetzt hat.
Also auch in den Nächsten 5 Jahren.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.447
Ich würde mich dann hauptsächlich zwischen diesen beiden hier entscheiden:

LG CH10LS20 retail: Hierfür spricht, dass er das aktuell schnellste Leselaufwerk ist und, soweit ich weiss, in der Retailversion eine BD-fähige Version von Power-DVD beiliegt, die ich auf jeden Fall bräuchte. Sicher kann ich das aber weder auf der Herstellerseite, noch bei diversen Händlerbechreibungen feststellen. Außerdem ist es günstiger.

Für das LiteOn iHES208 spricht, dass ich mit meinem aktuellen LiteOn-Brenner sehr zufrieden bin und von LiteOn viel Gutes gehört habe, außerdem brennt es DL-DVDs schneller und hat in der Retail-Version auch eine silberne Laufwerksblende, was bei meinem silbernen Gehäuse aktuell noch gut wäre. Allerdings habe ich hier keine Ahnung, ob PowerDVD beiliegt. Es ist deutlich teurer.
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.815
BD-XL braucht man spätestens wenn sich die 4K Auflößung durchgesetzt hat.
Und wo sollen bitte die Filme in 4k-Auflösung herkommen? Die Filmstudios wollen jedenfalls keine Filme in 4k-Auflösung (oder gar noch mehr) für den Privatkundenmarkt veröffentlichen.
D.h. die bisherige Bildauflösung (1080 x 1920) wird uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.382
Spätestens wenn uns die Hersteller wieder Neue Fernseher Verkaufen wollen da jeder schon nen 1920x1080 Fernseher hat.

also um die 4k Auflößung mach ich mir keine Sorgen, die Kommt...
 

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.447
Also ich hätte jetzt lieber wieder Kommentare zu den beiden vorgschlagenen Laufwerken als eine Diskussion um die Zukunft des Heimkinos.

Sicher kommt die 4K Auflösung, nur kann das noch dauern.
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.815
Ich würde ein Laufwerk eines Herstellers nehmen der möglichst lange Firmware-Updates anbietet. Dafür ist LG leider nicht bekannt, ich meine, dass der Hersteller für längere Zeit Software-Updates herausbringt.
AACS verlangt halt ab und zu mal ein Update bei neueren Titeln.

Und zum OT-Thema 4k-Auflösung wollte ich noch schreiben dass sich die Gerätehersteller halt alternative Ausstattungsmerkmale und Verkaufsargumente überlegen müssen anstatt höhere Bildauflösung.

Damit die Hersteller neue Geräte verkaufen können werden die Filmstudios sicherlich kein neues Filmformat auf den Markt bringen sondern erst dann wenn die Umsätze bei ihnen selber nicht mehr hoch genug sind und es einen signifikanten Markt dafür gibt.
Im Übrigen würde ich einen Film nicht nochmal in 4k kaufen wenn ich den bereits als BD hätte.
 
Top