3/6 Kingston HyperX PC4300 im Test : Wer braucht DDR2?

, 15 Kommentare

Benchmarks

SiSoft Sandra

  • Offizielle Website: www.sisoftware.co.uk

  • Download: ComputerBase.de

    • Kostenpunkt: kostenlose Standardversion

  • Was benchen wir?

    • Speichertransferrate.

    • Besondere Einstellungen: - keine -
SiSoft Sandra 2004 SP1 Speicherdurchsatz
  • DDR400:
    • Kingston HyperX PC4300
      4.772
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,65 V
  • DDR433:
    • Kingston HyperX PC4300
      5.154
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,65 V
  • DDR466:
    • Kingston HyperX PC4300
      5.506
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR500:
    • Kingston HyperX PC4300
      5.920
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR533:
    • Kingston HyperX PC4300
      6.326
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR540:
    • Kingston HyperX PC4300
      6.355
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V

Ein gutes Bild liefern die Riegel in diesem Test ab. Die Ergebnisse können sich mit maximal 6,35 GB/s Datendurchsatz durchaus sehen lassen. Als Vergleich sei einmal der Hinweis auf den letzten Artikel mit ähnlichen Modulen gegeben, welche allerdings nicht zu 100 Prozent zu Rate gezogen werden können, da es doch einige Änderungen am Testsystem gegeben hat, und auch einen neuere Version von SiSoft Sandra benutzt wird.

AIDA32

  • Offizielle Website: www.aida32.hu

  • Download: ComputerBase.de

    • Kostenpunkt: kostenlose Standardversion

AIDA32 Schreibgeschwindigkeit
  • DDR400:
    • Kingston HyperX PC4300
      1.502
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,65 V
  • DDR433:
    • Kingston HyperX PC4300
      1.632
      Hinweis: 2.5-3-3-5; 2,65 V
  • DDR466:
    • Kingston HyperX PC4300
      1.799
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR500:
    • Kingston HyperX PC4300
      1.914
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR533:
    • Kingston HyperX PC4300
      2.038
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR540:
    • Kingston HyperX PC4300
      2.057
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V

Auch beim Test der Schreibgeschwindigkeit mit dem Tool AIDA32 zeigt sich ein gutes Bild. Relativ unbeeindruckt von den Timings schraubt sich der Datendurchsatz mit steigender Taktfrequenz immer weiter nach oben. Schlussendlich ist bei etwas über 2 GB/s dann doch Feierabend. Auch hier dürfen die Ergebnisse nicht einfach mit den älteren verglichen werden, weichen doch die älteren Ergebnisse gerade in dieser Sektion um ein großes Maß ab.

Auf der nächsten Seite: 3DMark03