11/12 Vorschau auf die nVidia GeForce 6800 Ultra : Auf NV30 folgt NV40

, 188 Kommentare

Nach Dawn und Dusk kommt Nalu

Etwas, was zu einer Produktankündung im Grafikkarten-Segment standesgemäß dazu gehört, sind Grafikdemos, die die Fähigkeiten des jüngsten Sprosses eindrucksvoll unter Beweis stellen sollen. Nicht erst seit der Elfe „Dawn“ sind solche Demos üblich. Doch das seiner Zeit zusammen mit der GeForce FX 5800 Ultra (NV30) vorgestellte, filigrane Fräulein gehört sicherlich zu den Demos mit der größten Fangemeinde. Nicht umsonst gab es hier Bemühungen, die Dame auch auf Nicht-nVidia-Karten zum Lächeln zu bewegen, was auch mit einem leicht verminderten Detailgrad gelang. Sex sells - die Marketingstrategie ging halbwegs auf, wenngleich die GeForce FX 5800 Ultra aufgrund ihrer zu geringen Leistung und zu hoher Lautstärke kaum Abnehmer fand. Auch um die Verfügbarkeit im Handel war es niemals wirklich gut bestellt, folgte mit der GeForce FX 5900 Ultra (NV35) doch bereits kurze Zeit später der Nachfolger. Doch „Dawn“ war damit keinesfalls von der Bildfläche verschwunden, vielmehr nutze der Grafikkarten-Hersteller „Dusk“ - sozusagen die böse Dawn - zur Präsentationen eben jener Karte.

Dawn (links) und Dusk (rechts)
Dawn (links) und Dusk (rechts)

Beide Demos, das heißt die 72 MB große Dawn-Demo und die in Form von kompiliertem Programmcode 85 MB umfassende Dusk, stehen inzwischen zusammen mit anderen Grafik-Demos für interessierter Besitzer einer Grafikkarte der nVidia GeForce FX-Serie zum Download bereit. Für die Vorstellung der GeForce 6800 Ultra hat sich nVidia ein nicht weniger aufreizendes Geschöpf ausgesucht. Gestatten, Nalu - Meerjungfrau.

nVidia Nalu Grafik-Demo
nVidia Nalu Grafik-Demo
nVidia Nalu Grafik-Demo
nVidia Nalu Grafik-Demo

Ein Highlight von Nalu ist sicherlich das lange blonde Haar, auf das Dusk und Dawn mangels Render-Leistung der NV3X-Generation noch verzichten mussten. Die Haare werden in Echtzeit simuliert und mithilfe von "Deep Shadows" zum leuchten gebracht. Die Wasseroberfläche spiegelt sich auf ihrer Haut, was Nalu noch realistischer erscheinen lässt. Insgesamt haben 19 Renderzyklen an dem Gesamtergebnis Anteil.

Für wen Nalu ein neues Hintergrundmotiv zu sein scheint, dem hoffen wir mit den drei oben aufgeführten Bildern, jedoch mit einer deutlich höheren Auflösung von 2400x1800 im 32-bit-PNG-Format, eine Freude machen zu können. Das insgesamt 11 MB große Komplettpaket steht allen registrierten Mitgliedern zum Download von unserem Server bereit:

  • Download nVidia Nalu Technologie Demo Screenshots (11 MB) [offline]

Doch es ist nicht nur Nalu, mit der nVidia beim NV40 für Aufsehen sorgen möchte. So darf die neue Karte auch in den Technologie-Demos „Clear Sailing“ und „Timbury“ ihr Können unter Beweis stellen. Bei Timbury kommt zum Beispiel das bereits erwähnte OpenEXR-FP16-Format zum Einsatz.

nVidia Clear Sailing Technologie-Demo
nVidia Clear Sailing Technologie-Demo
nVidia Clear Sailing Technologie-Demo
nVidia Clear Sailing Technologie-Demo
nVidia Tumbury Technologie-Demo
nVidia Tumbury Technologie-Demo
nVidia Tumbury Technologie-Demo
nVidia Tumbury Technologie-Demo

Wie in der Vergangenheit üblich, wird nVidia auch diese drei Demos früher oder später zum Download bereit stellen, so dass jeder glückliche Besitzer einer GeForce 6800 diese auch voll ausreizen kann - das passende Spielematerial wird (wie immer) noch etwas auf sich warten lassen.

Auf der nächsten Seite: Vorläufige Einschätzung