26/27 Athlon 64 FX-53 mit Sockel 939 im Test : Sockel wechsel dich!

, 35 Kommentare

Leistungsrating (Fortsetzung)

Eines der interessantesten Ergebnisse ist sicherlich das Leistungsrating für Spiele. Wer die Einzeltests betrachtet hat, dem dürfte das Ergebnis eigentlich schon klar sein.

Leistungsbewertung Spieleperformance

  • 3DMark2001SE - Nur Gesamtergebnis
  • 3DMark03 - Nur Gesamtergebnis
  • Aquamark 3 - Nur TriScore
  • Comanche 4
  • Gunmetal
  • Quake 3 Arena
  • Serious Sam TSE
  • Splinter Cell
  • Unreal Tournament 2003 - Nur Botmatch
  • Warcraft 3
  • X-2 The Threat


Spiele-Rating
Angaben in Prozent
    • AMD Athlon 64 FX-53 S939 (Dual DDR400)
      99,9
    • AMD Athlon 64 FX-53 S939 HT800 (Dual DDR400)
      99,7
    • AMD Athlon 64 FX-53 S940 (Dual DDR400)
      96,9
    • AMD Athlon 64 FX-51 S940 (Dual DDR400)
      93,9
    • Intel Pentium 4 EE 3,40 GHz (Dual DDR400)
      93,5
    • AMD Athlon 64 3400+ (Single DDR400)
      93,4
    • Intel Pentium 4 EE 3,20 GHz (Dual DDR400)
      91,0
    • AMD Athlon 64 3200+ (Single DDR400)
      89,9
    • Intel Pentium 4 3,40 GHz (Dual DDR400)
      88,0
    • AMD Athlon 64 3000+ (Single DDR400)
      87,2
    • Intel Pentium 4 3,40E GHz (Dual DDR400)
      86,8
    • Intel Pentium 4 3,20 GHz (Dual DDR400)
      85,8
    • Intel Pentium 4 3,20E GHz (Dual DDR400)
      84,5
    • Intel Pentium 4 3,00 GHz (Dual DDR400)
      83,4
    • AMD Athlon 64 2800+ (Single DDR400)
      83,3
    • Intel Pentium 4 3,00E GHz (Dual DDR400)
      81,8
    • Intel Pentium 4 2,8C GHz (Dual DDR400)
      80,7
    • AMD Athlon XP 3200+ (Dual DDR400)
      80,7
    • Intel Pentium 4 2,80E GHz (Dual DDR400)
      78,7
    • Intel Pentium 4 2,4C GHz (Dual DDR400)
      74,2
    • AMD Athlon XP 2500+ (Dual DDR333)
      71,5

In Sachen Computerspiele führt an AMDs Athlon 64-Prozessoren so schnell kein Weg vorbei. Erwartungsgemäß setzt sich der neue Athlon 64 FX an die Spitze des Testfeldes. Allein der neue Speichercontroller wirkt hier wahre Wunder. Hohe Bandbreiten gepaart mit niedrigen Latenzen zahlen sich in Spielen aus. Der neue Athlon 64 3500+ könnte gar 95 Prozentpunkte erreichen. Beim 3700+ sind 96 und beim 3800+ gar 98 Prozent drin.

Gesamtleistung

  • Audio- & Videoencoding
  • Sonstigen Applikationen
  • Spieleperformance
Gesamt-Rating
Angaben in Prozent
    • AMD Athlon 64 FX-53 S939 (Dual DDR400)
      96,4
    • AMD Athlon 64 FX-53 S939 HT800 (Dual DDR400)
      96,0
    • Intel Pentium 4 EE 3,40 GHz (Dual DDR400)
      95,9
    • AMD Athlon 64 FX-53 S940 (Dual DDR400)
      94,2
    • Intel Pentium 4 EE 3,20 GHz (Dual DDR400)
      92,2
    • Intel Pentium 4 3,40 GHz (Dual DDR400)
      90,7
    • AMD Athlon 64 FX-51 S940 (Dual DDR400)
      89,7
    • Intel Pentium 4 3,40E GHz (Dual DDR400)
      89,4
    • AMD Athlon 64 3400+ (Single DDR400)
      88,1
    • Intel Pentium 4 3,20 GHz (Dual DDR400)
      87,6
    • Intel Pentium 4 3,20E GHz (Dual DDR400)
      85,9
    • Intel Pentium 4 3,00 GHz (Dual DDR400)
      84,1
    • AMD Athlon 64 3200+ (Single DDR400)
      83,6
    • Intel Pentium 4 3,00E GHz (Dual DDR400)
      82,2
    • AMD Athlon 64 3000+ (Single DDR400)
      81,3
    • Intel Pentium 4 2,8C GHz (Dual DDR400)
      80,4
    • Intel Pentium 4 2,80E GHz (Dual DDR400)
      78,3
    • AMD Athlon XP 3200+ (Dual DDR400)
      77,0
    • AMD Athlon 64 2800+ (Single DDR400)
      76,0
    • Intel Pentium 4 2,4C GHz (Dual DDR400)
      72,5
    • AMD Athlon XP 2500+ (Dual DDR333)
      66,9

Der neue Athlon 64 FX-53 geht als Sieger aus diesem Test hervor. Der Abstand zum schnellsten Pentium 4 Prozessor mag zwar nicht sonderlich groß sein, doch hat der neue Athlon nicht nur die Performance sondern auch den Preis auf seiner Seite. Den 3500+ vermuten wir mit 90 Prozent im oberen Mittelfeld, der 3700+ sollte mit 92 Prozent mit dem 3,2 GHz Pentium 4 Extreme Edition gleich auf liegen und am 3800+ ist mit rechnerischen 94 Prozent nur ein Prozessor der Konkurrenz vorbei gekommen.

Auf der nächsten Seite: Fazit