5/16 EPoX EP-8KDA3+ im Test : Nvidias 2. Anlauf auf dem Sockel 754

, 18 Kommentare

EPoX EP-8KDA3+

Lieferumfang

Der Lieferumfang des EPoX EP-8KDA3+ ist üppig. AirFlow-Kabel und Brackets sind eine gerne gesehene Beigabe. Das EPoX-Powerpack darf hingegen mit einem Schmunzeln betrachtet werden. Wer sich an die Montage der selbstklebenden MOSFET-Kühler wagt, sollte dabei tunlichst vermeiden, Kontakt zur Stromversorgung des Mainboards herzustellen.

  • EPoX EP-8KDA3+
  • 2x ATA66/100/133 (AirFlow), 1x Floppy (AirFlow), 2x Serial ATA (Daten), 2x Serial ATA (Strom)
  • 1x USB2.0-Blende (2 Ports)
  • 1x Gameport-, Comport-Blende
  • ATX-Blende
  • Treiber-CD, Treiberdisketten, Handbuch (englisch), Quick-Installation-Guide (deutsch)
  • EPoX-Powerpack: Schraubendreher, MOSFET-Kühler, Sticker
Lieferumfang
Lieferumfang

Das BIOS

Das BIOS zeigt sich in gewohnter EPoX-Manier. Schon der Bootscreen gibt Auskunft über Taktraten, Timings, Lüfterdrehzahlen und Temperaturen. Die Einstellungen sind komplett. Lediglich die Deaktivierung des Silicon-RAID-Chips war in unserer Version nicht möglich. Auf Anfrage teilte uns EPoX mit, dass an dem Problem bereits gearbeitet wird, eine Realisierung sich jedoch als äußerst schwierig erweist, da der Taktgeber des Silicon-Chips direkt auf dem Frequenzgenerator des Mainboards sitzt und somit nicht einfach deaktiviert werden kann. Ein Feature vermissen wir leider auch im 8KDA3+: Eine Lüftersteuerung. Als der Tester zwecks Nachtest auf dem Asus K8V in den Genuß des dort eingesetzten Q-Fans kam, welches dafür sorgt, dass der Lüfter dank niedriger Verlustleistung und Cool'n'Quiet unter Windows und selbst in Anwendungen nur selten lautstark zu Werke geht, wurde ihm dieser Umstand umso bewußter. Erst kürzlich hat EPoX ein solches Feature auf den hauseigenen i915-Platinen vorgestellt. Asus zeigt, wie sinnvoll eine solche BIOS-Erweiterung gerade auf dem Athlon 64-Sektor ist. Positiv überrascht hat uns hingegen der perfekt auf 200,00 MHz justierte Referenztakt der Athlon-CPU.

BIOS-Einstellungen im Vergleich
EPoX EP-8KDA3+
Version 05.07.2004
Speichereinstellungen
Speichertakt Auto, 400, 333, 266, 200
Timing-Modes By SPD, Manuel
CAS Latency (CL) 2;2,5;3
RAS to CAS
Delay (tRCD)
2-7
RAS Precharge
(tRP)
2-6
Active to Precharge
Delay (tRAS)
5-15
Burst Length -
Overclocking
Taktraten
HyperTransport 200-350 MHz
Speichertakt
HT:DRAM
1:1
2:1
6:5
3:2
AGP/PCI Takt 66-100 MHz
AGP/PCI-Fix ja
CPU-Multi 8-20
Spannungen
CPU 1,55 bis 1,70 V
DRAM 2,5 Bis 2,8 V
AGP 1,5 bis 1,8 V
Chipsatz 1,60 bis 1,75 V
OnBoard-Komponenten
Abschaltbar bis auf Silicon-RAID
Besonderheiten
Cool'n'Quiet ja
Lüftersteuerung nein

Auf der nächsten Seite: Layout